Weltregierung - biblisch vorstellbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Wort "verführt" ist für sich allein kein Symbol sondern eine allgem. Tätigkeit der Weltmacht Offb. 13, zweiterTeil. Ich denke, da verwechselst Du sprachlich das Allgem. mit dem Besonderen.

      "Kaufen und Verkaufen" hingegen, als menschliche "Tätigkeit" hingegen, steht IM ZUSAMMENHANG eines prophetischen Symbols.
      K. u. Verk. ist TEIL DER VERFÜHRUNG.
      Worin besteht die "geistliche" Verführung?
    • freudenboten schrieb:

      K. u. Verk. ist TEIL DER VERFÜHRUNG.
      Nicht mehr kaufen und verkaufen zu können ist nicht Teil der Verführung sondern eine Strafe für die Heiligen, genau wie der Todesbefehl (Offenb. 13, 15). Es ist richtig, dass dies ein Baustein dazu ist dem Universum zu zeigen wer die wahre Gerechtigkeit aus Glauben hat, aber die Auserwählten werden nicht verführt (Mt. 24, 24)…..nicht durch ein Verbot von kaufen und verkaufen, noch durch den Todesbefehl.

      freudenboten schrieb:

      Worin besteht die "geistliche" Verführung?
      Dem anzuhängen was nicht aus Gott ist.
      Für die Zukunft haben wir nichts zu befürchten, es sei denn, wir vergessen den Weg, den der Herr uns geführt und was er uns in der Vergangenheit gelehrt hat. (Ellen White, Life Sketches, 1915,)
    • Bei Deiner Auslegung müsste ich davon ausgehen, dass das Tier (als Verursacher dass man nicht mehr kaufen und verkaufen kann) für die Gerechtigkeit aus Glauben verantwortlich ist…..ist es aber sicherlich nicht. In diesem Moment kristallisiert sich heraus wer die Gerechtigkeit aus Glauben hat (wie Abraham als er die Bereitschaft zeigte im Vertrauen seinen Sohn zu opfern).
      Für die Zukunft haben wir nichts zu befürchten, es sei denn, wir vergessen den Weg, den der Herr uns geführt und was er uns in der Vergangenheit gelehrt hat. (Ellen White, Life Sketches, 1915,)
    • "Kaufen und verkaufen" ist nicht die Gerechtigkeit aus Glauben Jesu sondern die Summe aller menschlichen Selbsterlösungsversuche von Kain an bis zu denen, die sagen werden: "Haben wir nicht in Deinem Namen (Jesus) viele Taten getan?"

      Das IST Verführung, auch im Protestantismus, nicht nur den konstantinischen Kirchen.
      Daher wirken Offb. 13 beide Mächte zwar politisch nacheinander, aber sie teilen ähnliche Ideen/Werte: MENSCHLICHE.

      In "Zitate" habe ich ein Jesuswort an Petrus gebracht: Menschlich oder göttlich?
    • Religiös-Politische Weltregierung der Neuen Weltordnung („New World Order”) NWO des Antichristen!

      Atze schrieb:

      ... der Todesbefehl (Offenb. 13, 15).

      freudenboten schrieb:

      Worin besteht die "geistliche" Verführung?
      Dem anzuhängen was nicht aus Gott ist.
      Offenbarung 13:15: „Und es wurde ihm gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden.”

      ----> Auslegung: Aus den Versen vor Offb.13,15 wird mit »ihm« das "zweite Tier" gemeint - also die USA. Die USA verleihen also Geist? ----> welchen Geist? Wohl einen "Ungeist" und 'satanischen Geist'! Dieser wird »dem Bild des Tieres« verliehen; wer ist dieses Bild des Tieres?

      Da könnte es verschiedene Auffassungen geben. Manche nannten die UNO, die 1945 in San Francisco von den USA „aus der Taufe („verliehen”) gehoben” wurden. Aber hat sie wirklich 'weltweite Macht'?

      Ich bin der Meinung, dass »das Bild des Tieres« der letzte Antichrist der Weltgeschichte ist. Er muss eine Person sein, weil sie »reden kann«; es »kann machen, dass getötet wird«, was für eine weltweite Macht spricht. Der Antichrist verlangt - analog der römischen Cäsaren (= Kaiser) in der Zeit als Johannes seine Offenbarung schrieb - »Anbetung« („anbeteten”). Damit verlangt das Bild des Tieres göttliche Verehrung! ----> Dies ist die "geistliche" Verführung! Dieser raffinierte letzte Antichrist wird von sich behaupten, dass ER Jesus Christus, der jüdische und weltweite Messias ist und man IHM deshalb Anbetung darbringen soll.

      Woher weiss nun der Mann auf der Straße, dass dieser nicht der richtige Messias ist? Deshalb, weil der wahre Messias Jesus niemals mit Gewalt oder einem Tötungsbefehl seine Anbetung durchgesetzt hätte! Vermutlich wird dieses Bild des Tieres auch das eine oder andere Wunder in der Macht Satans wirken können, weshalb dann viele Juden glauben, dass ER der wahre Messias ist. In dieser Zeit vermute ich, wird dann Gott seinen "Spätregen" des Heiligen Geistes auf sein Volk Israel ausschütten, die dann erkennen werden, dass dieser nicht der wahre Messias ist. (vermutlich die „144.000 aus den 12 Stämmen Israels”)

      Wenn alle jene, »die das Bild des Tieres nicht anbeten, getötet werden« kann das nur bedeuten, dass die Herrschaft des Antichristen eine Weltdiktatur sein muss! ==> Es ist die Religiös-Politische Weltregierung der Neuen Weltordnung („New World Order”) NWO des Antichristen!
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Ich bin der Meinung, dass »das Bild des Tieres« der letzte Antichrist der Weltgeschichte ist. Er muss eine Person sein, weil sie »reden kann«
      Es kann auch die Organisation (die Weltregierung) sein die die Worte oder im Sinn des Tieres spricht.

      Norbert Chmelar schrieb:

      der letzte Antichrist der Weltgeschichte
      Die Schrift spricht von mehreren Antichristen (im Zusammenhang von Verführung) und dem einen Antichristen, dem „Mensch der Sünde“, dem „Sohn des Verderbens“ dessen „Gesetzlosigkeit“ (in mehreren Antichristen) schon zu der Zeit von Paulus zu wirken begann aber sich noch nicht offenbarte (in dem einen Antichristus) der „sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt“. …siehe 2 Thess. 2
      Für die Zukunft haben wir nichts zu befürchten, es sei denn, wir vergessen den Weg, den der Herr uns geführt und was er uns in der Vergangenheit gelehrt hat. (Ellen White, Life Sketches, 1915,)
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Wenn alle jene, »die das Bild des Tieres nicht anbeten, getötet werden« kann das nur bedeuten, dass die Herrschaft des Antichristen eine Weltdiktatur sein muss!
      Norbert wer Jahrzehnte in der Gemeinschaft Lebt, Kirche Vereine; Freundschaften,weiß was der "Kleber" für Gemeinschaft ist!

      Liebe; Respekt,Freiheit, Dienst,Freude,Gemeinsinn!

      Wer erträgt eine liebevolle Gemeinschaft,in der er entdeckt das er eine "linke Bazille" ist....

      So wie Satan die Schuld auf Gott geschoben hat, macht dieser es auch....

      Der Gute wird immer schuld sein, egal wie er sich bemüht liebevoll zu sein!

      Was hatte es Jesus genutzt? Dieser Weg ist jedem Christen auferlegt......

      Was hat dies im Himmel zerstört? Stolz und Eigensinn!

      Betrachte die Menschen mit den Augen der Liebe und bewerte ihr Handeln danach.

      Das Gute liegt doch so nah....

      Wer von Weltmächten träumt und mit dem Wort Satan auf dem Kriegsfuss steht, der hat wirklich noch nicht kapiert
      welche Stunde geschlagen hat!