Eine evangelische Pastorin als Antidemokratin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In innerdeutsche Nagelegenheiten kann ich mich nicht einmischen, auchnicht in deutsch - französische (immerhin scheint mir Adenauer mit der mir nicht gegenwärtigen Saarlandgechichte einen historischen ( ! ) Frieden zwischen Frankreich und Deutschland erkauft zu haben). Und Adenauer hat Chruschtschow kaum "unter den Tisch" gesoffen - das passt nicht in seine Persönlichkeit - das waren Raab und Figl, die so der oesterreichsicehn Staatsvertrag samt immerwährender Neutralität derart einbrachten (hstorische Karrikatur mit Raab zitherspielend und singend : "Jetzt sing' ma no de "Reblaus", dann san's waach !"und damit eine Barriere zwischen den späteren NATO - Ländern BRD und Italien fixierten ( _ Übrigens wollte Russland der Republik Oetsterreich Südtirol zurückgeben - damit wäre der Luftkorridor ( Luftraumüberwachung !) breiter !.

      Von lieben deutschen , informierten und interessierten Geschwistern aus der BRD hörte ich nur, dass Adenauer gezielt den katholischen Süden "rettete" und den Kommunisten die DDR überliess - und so die lutherisch protestantischen Kernlande dem Atheismus auslieferte..
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Adenauer - Stalin-Note + "Tu Felix Austria!"

      Adenauer - seine größten politischen Erfolge, waren die Aussöhnung mit Frankreich und mit Charles de Gaulle und die Rückholung der
      deutschen Kriegsgefangenen 1955 - wollte 1955 schon verärgert aus Moskau abreisen, weil es mit den Russen keine Einigung zu geben schien. Dann - denn die UdSSR wollte unbedingt diplomatische Beziehungen mit der BRD erreichen - wollten die Sowjets wieder „gut Wetter” machen und luden zu einem kulturellen Abend, bei dem beide Seiten reichlich dem Wodka zugesprochen haben sollen! Adenauer musste selbstverständlich mittrinken! Aber der „rheinische Fuchs” Adenauer wand einen Trick an: Er hatte vorher Oliven gegessen , die die Wirkung des Wodkas neutralisierten! Und so soff er in der Tat die Russen unter den Tisch! Was diese selbstverständlich schwer beeindruckt hatte.
      Am nächsten Tag unterzeichneten Adenauer und Cruschtschow den Vertrag der die restlichen deutschen Kriegsgefangenen befreite und vereinbarten zugleich diplomatische Beziehungen zwischen der BRD und der UdSSR!
      Dass es beim Staatsvertrag für Österreichs Unabhängigkeit samt immerwährender Neutralität 1955 ähnlich zugegangen sein soll, finde ich sehr interessant. Noch interessanter finde ich aber Dein folgendes Zitat : „Übrigens wollte Russland der Republik Österreich Südtirol zurückgeben -” - was mir vollkommen neu ist! Ja, warum hat sich dann Russland mit diesem guten Ansinnen der Wiedervereinigung Tirols, die auch dem "Selbstbestimmungsrecht der Völker" entsprochen hätte, nicht durchgesetzt? Wäre damals schon Südtirol zu Österreich gekommen, hätte es viele terroristische Anschläge in Südtirol während der 1960er Jahre nicht gegeben! Die Rückkehr Südtirols (Adolf Hitler hatte Südtirol an den Duce verkauft und im Stich gelassen!) wäre ein Segen für Europa gewesen!
      Ich vermute mal, dass Italien strikt gegen die Abtretung Südtirols an Österreich war und daher bei der UdSSR energisch dagegen protestiert hat! War es so, Philo?

      PS: Der frühere katholische Zentrumspolitiker Konrad Adenauer (CDU) war im Grunde genommen zeitlebens ein "Rheinischer Separatist", der mit der Wiederbewaffnung die Teilung Deutschlands nur weiter vertiefte und der indem er sich weigerte die Stalinnote von 1952 nicht einmal prüfen zu wollen (im Gegensatz zu den Westalliierten, die bereit gewesen wären zu prüfen!) eine Chance für ein neutrales wiedervereinigtes Deutschland verspielt hatte! ----> 3 Jahre später schlug Österreich die Glückliche Stunde! »Tu Felix Austria!«
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()