Beiträge von Fragender

    vielen Dank für die bisher eingegangenen Antworten.
    ich persönlich glaube auch daran das es einen Unterschied zwischen Wassertaufe und Geistestaufe gibtmich interessierte jedoch die offizielle Lehre. im glaubensartikel 15 heißt es:


    Die Taufe ist ein Sinnbild für unsere Gemeinschaft mit Christus, für die Vergebung unserer Sünden und für den Empfang des Heiligen Geistes.


    Gibt es eine konkrete lehraussage wann/ wie der heilige Geist empfangen wird?

    Hallo Forengemeinschaft,


    eine konkrete Frage hat mich hier her verschlagen. Ich selbst bin kein Adventist, meine Frau jedoch schon.


    Eine Frage beschäfdtigt uns, aber auf den offiziellen Seiten der STA konnte ich keine genauen Antworten finden.




    Es geht mir um die Frage, ob bei derWassertaufe, die Geistestaufe (Taufe mit dem Heiligen Geist) "inklusive" ist?


    Es gibt zwischen den Konfessionen hier ja unterschiedliche Vorstellungen. Bei den Katholiken und Orthodoxen vollendet die Firmung die zuvor empfangene Wassertaufe. bei den Protestanten jedoch heißt es dass bei der Wassertaufe auch der Heilige Geist vermittelt wird. Pfingstler sehen hier zwei unterschiedliche Momente und beispielsweise die Neuapostolische Kirche unterscheidet auch zwischen Wasser- und Geistestaufe.


    Mich interessiert der ofizielle Standpunkt der STA. Findet in der Wassertaufe auch eine "Geistvermittlung " statt. oder eher davor oder danach???


    Selbstverständlich wirkt der Heilige Geist als Teil der Dreieinigkeit mit bei der Taufe (wird ja auch auf seinen Namen hin getauft) aber gibt es darüber hinaus eine separate Geistestaufe?


    Bitte helft mir. Schon mal Danke im Voraus.


    LG Fragender