Beiträge von Lothar60

    Lese gerade einen Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 29.01.2023 über üble hasserfüllte satanische katholische Priester im Erzbistum Vaduz in Lichtenstein. Priester lesen "Mein Kampf" von Adolf Hitler, sind Rechtsextremisten, lieben Kinderpornografie und drohen ständig mit Teufel und Hölle. Der Chef ist der 75jaehrige Erzbischof Wolfgang Haas. Zu denen gehört auch die satanische ultratraditionalistische katholische Petrusbruderschaft.

    Schwurbler, Missbrauchsvorwürfe und „Mein Kampf“: Das Erzbistum Vaduz
    Missbrauchsvorwürfe, Coronaschwurbler und „Mein Kampf" – Erzbistum Vaduz ist Sammelbecken erzreaktionärer Priester, auch aus Deutschland.
    www.sueddeutsche.de

    Gefahr eines atomaren dritten Weltkrieges gestiegen


    Nach längerem Schweigen haben die Generäle a. D. Harald Kujat und Erich Vad die Kriegspolitik der Bundesregierung in den vergangenen Tagen scharf kritisiert. Ähnlich äußerte sich der Sicherheitsexperte Markus Kaim von der regierungsnahen Stiftung „Wissenschaft und Politik” am Freitag in „Spiegel-online”.

    Der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr Kujat und der ehemalige militärpolitische Berater Angela Merkels, Vad, hatten sich im vergangenen Jahr mehrfach kritisch zur militärischen Reaktion des Westens auf das russische Eingreifen in den Ukraine-Krieg geäußert. Sie waren daraufhin von bürgerlichen Medien angegriffen und wegen teilweise falscher Prognosen zum Kriegsverlauf verspottet worden. Vad hatte sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, Kujat kommt in großen Medien nicht mehr zu Wort.

    Vad meldete sich am 12. Januar mit einem Interview, das er der Zeitschrift „Emma” gab, zurück. Er warnte darin, dass sich die Bundesregierung mit der Lieferung von „Marder”-Schützenpanzern auf „eine Rutschbahn” begebe. Das könne „eine Eigendynamik entwickeln, die wir nicht mehr steuern können“. Es sei zwar „richtig, die Ukraine zu unterstützen und natürlich ist Putins Überfall nicht völkerrechtskonform“, aber nun müssten „doch endlich die Folgen bedacht werden“. Es sei naiv zu glauben, Russland würde im Fall, dass es „von der Weltbühne abtreten” müsse, „nicht zu Atomwaffen greifen“.

    Vad sprach von „annähernd 200.000 gefallenen und verwundeten Soldaten auf beiden Seiten, 50.000 zivilen Toten und Millionen von Flüchtlingen”. Er beklagte „eine Gleichschaltung der Medien, wie ich sie so in der Bundesrepublik noch nie erlebt habe”. Der bisherige Kurs von Kanzler Scholz habe ihm gefallen, aber der Schlüssel für eine Lösung des Krieges liege in Washington und Moskau. Am vergangenen Sonntag war Vad im CSU-dominierten „Bayerischen Fernsehen“ zum „Politischen Stammtisch” eingeladen, wo er erneut vor einem dritten Weltkrieg warnte. Die Forderungen nach einem Rückgewinn von Donbass und Krim oder gar Russland vernichtend zu schlagen seien verantwortungslos.

    Bereits am 18. Januar erschien in der Schweizer Zeitung „Zeitgeschehen im Fokus“ ein langes Interview mit Kujat. Er wiederholte seine Ansicht, dass man diesen Krieg hätte verhindern können, und fragte, wer daran ein Interesse habe. Je länger der Krieg dauere, „desto größer wird das Risiko einer Ausweitung oder Eskalation“. Ein fertiges Waffenstillstandsabkommen sei im Frühjahr 2022 vom Westen torpediert worden. Das erklärte Ziel der USA sei es, „Russland politisch, wirtschaftlich und militärisch so weit zu schwächen, dass sie sich dem geopolitischen Rivalen zuwenden können, der als einziger in der Lage ist, ihre Vormachtstellung als Weltmacht zu gefährden: China“.

    Vad und Kujat wiederholten Positionen, die sie bereits früher vertreten hatten. Überraschend neu war dagegen Kaims Wortmeldung. Angesichts der schrillen Debatte um deutsche Waffenlieferungen an Kiew warnte er, die Politik drohe „Maß und Mitte” zu verlieren und „zur Getriebenen der Lautrufer” (Olaf Scholz) zu werden. Angesichts der „dürftigen Begründung für deutsche Waffenlieferungen“ – „keine roten Linien“, „Selbstverteidigungsrecht” der Ukraine – stocke „einem fast der Atem: Mit einem derartigen Freibrief ließe sich auch die Lieferung taktischer Nuklearwaffen an die ukrainischen Streitkräfte rechtfertigen.”

    Noch sind die Stimmen der Vernunft vereinzelt. Dennoch deuten die Auftritte der Genannten darauf hin, wie groß die Weltkriegsgefahr ist und dass ein Ringen eingesetzt hat, um den blinden Kurs dorthin zu ändern. Ausgang offen.

    Ja, das tut er. Der Mensch trägt die Neigung zum Bösen in sich. Es kommt nur darauf an ob diese Neigung ausbricht oder nicht, aber latent vorhanden ist es, ein schlummerndes Potenzial zum Bösen.


    Jesus Christus selbst hat die Menschen als böse bezeichnet:


    Mt 7,11 Wenn nun ihr, die ihr doch böse seid, dennoch euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!

    Für mich findet derzeit ein Krieg der NATO gegen Russland auf ukrainischem Boden statt, der sich gefährlich ausweiten könnte. Russland und China führen im Februar 2023 ein gemeinsames Seemanoever durch an dem sogar Südafrika beteiligt ist.


    Ein russisches Kriegsschiff mit modernsten atomwaffenfähigen Hyperschall-Seeraketen wird im Februar 2023 an gemeinsamen Militärübungen mit China und Südafrika teilnehmen. Das teilte die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass mit. Die Fregatte »Admiral Gorschkow« ist nach russischen Angaben mit Zirkon-Marschflugkörpern bewaffnet, die mit neunfacher Schallgeschwindigkeit fliegen und eine Reichweite von mehr als tausend Kilometern erreichen sollen. Tass berichtet nun, das Kriegsschiff werde zuerst nach Syrien fahren und dann an den Militärübungen teilnehmen.

    (Der SPIEGEL 23.01.2023)

    Was nicht wenige in ihrer Beziehung zu Gott verunsichert, ist seine scheinbare Untätigkeit. Da stirbt beispielsweise eine 19jaehrige schwangere junge Frau über Nacht an einer unentdeckten nicht diagnostizierten Meningitis der Hirnhäute. Da stirbt eine 28jaehrige Single-Dame übers Wochenende Zuhause in ihrer Wohnung an einer Darmverschlingung in Folge einer Morbus Crohn - Erkrankung. Bakterien treten aus in den Bauchraum.


    Hätte Gott nicht eingreifen und dies verhindern können so wie Jesus Christus vor 2000 Jahren Kranke geheilt und Tote auferweckt hat ? Aber nichts geschieht. Die Betroffenen sterben, weil unsere Welt mangelhaft und voller Fehler, weil die gesamte Schöpfung fehlgeleitet ist.

    Vielleicht lässt Gott auch "den Zug vor die Wand fahren", weil diese Welt nicht mehr zu retten und dem Untergang geweiht ist.


    Bleibt uns also nur, auf Offenbarung 21,5 zu vertrauen:

    Offb 21,5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!

    Wir erleben derzeit die schlimmste Christenverfolgung der letzten 2000 Jahre seit Jesus Christus. Weltweit sind mehr als 360 Millionen Christen wegen ihres Glaubens intensiver Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt. In den 50 Ländern des Weltverfolgungsindex gilt dies sogar in einem sehr hohen bis extremen Maß; davon betroffen sind 312 Millionen der dort lebenden 744 Millionen Christen. Bespiel Nordkorea:

    In Nordkorea gibt es keine Religions- oder Glaubensfreiheit. Das Regime hat ein wachsames Auge auf alle Bürger. Wenn Christen entdeckt werden, werden sie und ihre Familien als politische Verbrecher in Arbeitslager deportiert oder auf der Stelle getötet. Treffen mit anderen Christen sind daher fast unmöglich und können nur unter strengster Geheimhaltung stattfinden. Meines Erachtens handelt es sich in Nordkorea nicht um einen sozialistischen Staat, sondern um eine menschenfeindliche faschistische Diktatur übelsten Ausmaßes.

    Christenverfolgung
    Weltweit sind mehr als 360 Millionen Christen wegen ihres Glaubens intensiver Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt – die größte Christenverfolgung aller…
    www.opendoors.de

    Lese gerade über einen neuen abartigen sexuellen Missbrauchsfall in der Katholischen Kirche. Diesmal geht es um den Maristenorden, der ein Internat in Mindelheim betrieben hat. Der Internatsleiter, ein katholischer Priester des Ordens hat schon vor Jahrzehnten dort regelmäßig Kinder und Jugendliche übelst sexuell missbraucht. Es ist 2008 das erste Mal rausgekommen und 2012 das zweite Mal. Die Justiz und der Orden waren gnädig und so erhielt der Frater immer nur kleine Bewährungsstrafen. Weil er von seiner perversen Pädophilie aber nicht loskommt, steht er nun das dritte Mal vor Gericht. Dem Orden reichte es, so dass er entlassen wurde. Als Abfindung erhält der sexuell paedophile Geistliche, der über Jahrzehnte ungeheueres seelisches Leid über seine Schützlinge gebracht hat, eine teure Eigentumswohnung. Zudem soll der Frater ein Alkoholproblem haben.

    Die betroffenen Opfer klagen vor Gericht und werfen dem Orden und der Katholischen Kirche Vertuschung und Lüge über Jahrzehnte vor.

    Mindelheim: Internatsleiter vergewaltigt Schüler
    Ein ehemaliger Frater des Maristenordens soll in Mindelheim über Jahre Kinder und Jugendliche missbraucht haben
    www.sueddeutsche.de

    Zigarettenrauchen und Prostatakrebs bei Männern.


    Es können sich in der Prostata bei Männern Schadstoffe wie das Karzinogen 3-Methylcholanthren – das aus Zigarettenrauch stammt – anreichern, wenn Zigaretten geraucht werden.


    Krebs ist die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. 25 bis 30 Prozent aller Krebstodesfälle sind auf das Rauchen zurückzuführen.

    Rauchen ist der Hauptrisikofaktor für Lungenkrebs, Kehlkopfkrebs, Speiseröhrenkrebs und Mundhöhlenkrebs. Darüber hinaus spielt es eine Rolle bei Bauchspeicheldrüsenkrebs, Harnblasenkrebs, Nierenkrebs, Darmkrebs, Magenkrebs sowie Leukämie. Für Frauen ist Rauchen zudem ein Risikofaktor für Gebärmutterhalskrebs und wahrscheinlich auch für Brustkrebs.


    Krebserkrankungen
    rauchfrei-info.de

    Was vergessen wird, ist die statistische Wahrscheinlichkeit beim Zigarettenrauchen. Das Risiko, schwer zu erkranken beispielsweise an COPD oder Blasenkrebs durch das Rauchen zu bekommen oder eine gefährliche Thrombose usw. ist bei Rauchern signifikant erhöht. Ich würde das nicht ins Lächerliche ziehen. Wer gesund leben will, darf nicht rauchen und keinen Alkohol trinken. Wer im Gesundheitswesen arbeitet, hat hier Vorbildfunktion.

    Ein wichtiger Unterschied ist wohl die Trinitätslehre, die die Zeugen Jehovas ablehnen.

    Die katholische Kirche formulierte die Trinitätslehre letztlich in der 11. Synode von Toledo 675 als Dogma, bestätigt

    sie im 4. Laterankonzil 1215 und stellte sie auch danach nie in Frage. Das Fest der Heiligen Dreifaltigkeit wird in

    der Westkirche zu Trinitatis, dem Sonntag nach Pfingsten, gefeiert. Dies hat später die Evangelische Kirche Martin Luthers übernommen.

    Der Ukraine -Krise ist für mich längst zu einem indirekten Krieg zwischen Russland und der NATO eskaliert auf ukrainischem Boden. Selbst AWACS-Überwachungsflugzeuge werden mittlerweile nach Rumänien verlegt, Panzer, Artilleriesysteme werden nach Osten transportiert, die USA liefert fleissig Waffen (HIMARS-RAKETENWERFER). Ein gefährlicher Hexenkessel, der sich ausweiten könnte, ein möglicher Flächenbrand aus Richtung Osteuropa.

    Nicht selten heißt es, christliche Fundamentalisten (Bibeltreue Christen) seien wissenschaftsfeindlich. Das Gegenteil ist aber der Fall. Ich habe selbst Mathematiker und Physiker kennengelernt, die zutiefst gläubig sind. Warum glauben so viele Naturwissenschaftler ? Weil sie nicht ausweichen können wie beispielsweise der Physik-Nobelpreisträger William Daniel Phillips. Sie stoßen bei ihren Forschungen auf etwas, dass ihrer Meinung auf Gott hinweist. Das fängt schon mit der Feinabstimmung des Universums an.

    Hier ein Beispiel zweier christlicher Naturwissenschaftler. Der eine Diskussionsteilnehmer ist Physikprofessorin, der andere Chemiker. Allerdings haben sie eine jeweils unterschiedliche Auffassung zur Schöpfung und zur Ursprungsfrage des Lebendigen:

    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Paradoxerweise rauchen im Gesundheitswesen und in der Pflege sehr viele Frauen. Eigentlich sollten sie Verantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden in ihrem Arbeitsumfeld übernehmen, aber das Zigarettenrauchen findet oft während der Arbeitszeit außerhalb des Arbeitsplatzes statt. Wenn die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Jahrzehnte lang Zigaretten geraucht haben, sehen sie auch entsprechend aus - aschfahl, gelb und grau. Selbst wenn sie aufhören würden zu rauchen, sind die Lungen und das Herz bereits irreversibel geschädigt.

    Für mich ist der Tod gleichbedeutend mit Bewusstlosigkeit. Wenn man zur Vollnarkose narkotisiert wird oder man wegen Herz-Kreislauf-Problemen bewusstlos wird, ist das für mich auch nichts anders. Ich war vor vielen Jahren auch schon mal bewusstlos. Neigte damals eher zu niedrigem Blutdruck und bin zu schnell aus dem Sessel im Wohnzimmer aufgestanden und wurde bewusstlos, fand mich irgendwann auf dem Boden liegend wieder. Bewusstlosigkeit ist für mich ein Zustand ohne Schmerzen oder Leid. Insofern kann man sagen, dass die Toten im Zustand der Bewusstlosigkeit geschützt und geborgen sind in Sicherheit bis zur Auferstehung. Man muss also überhaupt keine Angst haben, nach dem Tod als Gespenst irgendwie herumzuspuken oder sich im Jenseits zu verlieren. Die Adventisten haben schon recht. Die katholische Kirche beispielsweise lehrt ja fälschlicherweise eine ewige Hölle mit einem ewigen unsterblichen Teufel und einem ewigen Bösen. Dies ist weder biblisch noch ist dies mit dem Wesen Gottes vereinbar.

    Mit Götzendienst hat das nichts zu tun. Im Gegenteil, es ist vielmehr Gottesdienst, man ehrt den Schöpfer in seiner Herrlichkeit, indem man beispielsweise Mathematik studiert. Man wird feststellen, dass Mathematik überall in der Natur vorkommt wie beispielsweise die Fibonacci-Zahlen in der Sonnenblume.

    Der deutsche Philosoph Markus Gabriel meint, ein Gott können das Universum nicht erschaffen haben, denn wie soll er das denn gemacht haben. Was unmöglich ist für den Menschen muss nach dieser Logik auch Gott unmöglich sein.

    Es ist aber umgekehrt:

    Mt 19,26 Elb.:

    Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei Menschen ist dies unmöglich, bei Gott aber sind alle Dinge möglich.


    Der Mensch betreibt Wissenschaft, um möglichst viel über das Universum in Erfahrung zu bringen und dieses und die Natur immer mehr zu beherrschen. Alles, was man wissen könnte, weiss Gott bereits. Das gesamte Wissen über das Universum und darüber hinaus, weiss Gott. Wir Menschen können nur wissen, was Gott noch zulässt, das wir es wissen dürfen. Der israelische Naturwissenschafter Mario Livio fragt mit seinem Buch "Ist Gott ein Mathematiker ?". Antwort, das ist Gott tatsächlich, aber er betreibt eine Mathematik, die sich unserem Verstehen entzieht bis auf jenen Bereich der Mathematik, den wir Menschen entdecken und nachvollziehen können soweit Gott es zulässt, dass wir es noch verstehen können, wobei einige Menschen hundert Talente diesbezüglich erhalten haben und andere nur ein Talent.


    Isaac Newton hat dies wohl gewusst als er formulierte:


    „Ich weiß nicht, wie ich der Welt erscheinen mag; aber mir selbst komme ich nur wie ein Junge vor, der am Strand spielt und sich damit vergnügt, ein noch glatteres Kieselsteinchen oder eine noch schönere Muschel als gewöhnlich zu finden, während das große Meer der Wahrheit gänzlich unerforscht vor mir liegt.“ — Isaac Newton

    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zit…er-welt-erscheinen-mag-a/


    Wenn es in der Offenbarung 21,5 Lut. heißt:

    Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!


    Dann kann Gott, der Schöpfer sogar ein völlig neues Universum mit anderen Naturgesetzen erschaffen und uns mit "hinüber" nehmen.


    In den Augen Gottes haben wir als seine Kinder die höchste erreichbare Position inne und haben von seiner Seite höchste Wertschätzung und Anerkennung. Dies ist unabhängig von der Wertschätzung und Bewertung, die wir in dieser Welt erfahren.

    Heutzutage zahlt man viel mehr als den Zehnten an Steuern, Sozialversicherungen, Pflegeversicherung usw. Wenn man nun zusätzlich von seinem Lohn noch zehn Prozent zahlt, ist das eine Doppelbesteuerung. Das kann sich finanziell nicht jeder leisten.

    Ich denke da beispielsweise an Millionen Rentner in Deutschland, die in Altersarmut leben. Die können sich den Zehnten nicht leisten, sondern sie benötigen umgekehrt zusätzlich Sozialhilfe vom Staat wie beispielsweise Wohngeld, um überhaupt menschenwürdig existieren zu können.

    Insofern könnte man sagen, dass sich christliche Freikirchen nur reiche und wohlhabende Bürger leisten können, aber kaum jemand, der im Niedriglohnsektor arbeitet oder in Altersarmut versucht zu überleben.


    Jesus Christus hat dazu gesagt in Mk 12,42 f. (Elberfelder):


    Die Gabe der armen Witwe

    Und er setzte sich dem Schatzkasten gegenüber und sah, wie die Volksmenge Geld in den Schatzkasten einlegte. Und viele Reiche legten viel ein. Und eine arme Witwe kam und legte zwei Lepta ein, das ist ein Quadrans. Und er rief seine Jünger herbei und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr eingelegt als alle, die in den Schatzkasten eingelegt haben. Denn alle haben von ihrem Überfluss eingelegt; diese aber hat aus ihrem Mangel alles, was sie hatte, eingelegt, ihren ganzen Lebensunterhalt.


    Bei den großen Kirchen in Deutschland, deren Kirchensteuer vom Finanzamt erhoben wird, sieht es so aus:

    Höhe der Kirchensteuer

    Neun Prozent der Lohn- und Einkommenssteuer eines Kirchenmitglieds gehen an die Kirche. Ein Single mit einem Jahreseinkommen von 25.000 Euro zahlt also 369,54 Euro an Kirchensteuern im Jahr. Bayern und Baden-Württemberg erheben einen reduzierten Beitrag von acht Prozent, denn dort entrichten Gemeindemitglieder zusätzlich ein Kirchgeld direkt an ihre Pfarrei. Da die Kirchensteuer an die Lohnsteuer gekoppelt ist, wird das Geld von nur einem Drittel der Kirchenmitglieder aufgebracht. Keine Abgabe zahlen Geringverdiener, Arbeitslose, Kinder, Schüler und Studierende sowie Ordensleute und Rentner, die keine Steuererklärung machen müssen.