Beiträge von Lothar60

    Der Christ und Wissenschaftler Professor Koncsik erklärt, warum Leben in erster Linie Geist ist, Informationsverarbeitung auf Ebene der Quantenphysik bzw. Quantenbiologie.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ist die Menschheit laut Bibel 6000 Jahre alt?

    In der Literatur von Schöpfungswissenschaftlern, aber auch in der ihrer Kritiker, liest man häufig die Angabe, dass die Menschheit laut Bibel ca. 6000 Jahre alt sei. Doch ist dieses Datum angesichts der handschriftlichen Quellenlage der Genealogien von Adam bis Jesus Christus in Altem und Neuem Testament gesichert?

    Als theologisch interessierter Laie geht der Schöpfungswissenschaftler Benjamin Scholl den neuesten Daten der Handschriftenbelege nach und stellt sie hiermit dem deutschsprachigen Publikum zur Diskussion vor

    Ist die Menschheit laut Bibel 6000 Jahre alt?
    Neue Erkenntnisse zur Handschriftenbezeugung von Kenan II und den Folgen für die Lückenlosigkeit der Genealogien im Buch Genesis   In der Literatur von…
    www.wort-und-wissen.org

    Antike Tafel vermittelt biblische Sicht auf das Leben vor 3.000 Jahren.

    In einer bahnbrechenden Entdeckung haben Archäologen ein antikes Relikt ausgegraben, das einen lebendigen Einblick in das Leben vor fast 3.000 Jahren bietet. Es handelte sich jedoch nicht um einen kostbaren Edelstein, ein kompliziertes Artefakt oder eine verborgene Schrift, sondern vielmehr um einen scheinbar banalen Ziegelstein.

    Die Geschichte hinter diesem Fund dreht sich nicht nur um sein Alter, sondern auch um die biologische Schatzkammer, die er enthielt.

    Dieser Ziegelstein wurde in den Ruinen eines Palastes im heutigen Irak gefunden und stammt aus der Zeit des neuassyrischen Königs Assurnasirpal II. Forscher konnten das Artefakt dank der in seine Oberfläche eingravierten Inschriften schnell datieren und seine Entstehung zwischen 879 und 869 v. Chr. belegen. Interessanterweise stimmen diese Daten mit der vermutlichen Bauzeit des Palastes überein, in dem er entdeckt wurde.

    Interessant ist der Kontext. Historische Schriften, darunter Hieroglyphen, legen nahe, dass solche Ziegel aus Schlamm aus dem Tigris geformt wurden. Antiken Beschreibungen zufolge, sogar aus so fernen ägyptischen Bibelstellen, wurden sie oft aus einer Mischung von Flussschlamm mit Stroh und anderen organischen Stoffen hergestellt.

    Bei näherer Untersuchung stellte man fest, dass der Ziegel Pflanzenreste und Spuren von Tierdung enthielt. Diese alte Zusammensetzung bot den Forschern ein einzigartiges Fenster in die Vergangenheit und ermöglichte es ihnen, das Pflanzen- und Blumenleben dieser Zeit zu rekonstruieren. Es war, als hielte man ein Stück der neuassyrischen Epoche in den Händen.


    Ancient tablet provides a biblical view of life from 3,000 years ago
    Archaeologists have unearthed an ancient relic that offers a vivid snapshot of life nearly 3,000 years ago.
    www.thebrighterside.news

    Die Archäologie und Geschichtswissenschaft bestätigt die Wahrheit der Bibel:

    Die ältesten biblischen Artefakte aller Zeiten

    Veröffentlicht: 13. Mai 2024 von Liam Frady

    Welche sind die ältesten jemals gefundenen biblischen Artefakte? Über die Historizität von Artefakten wird oft gestritten. Diese Artefakte gehen jedoch auf die Zeit des Alten und Neuen Testaments zurück und es gibt einige konkrete Beweise dafür.

    Es wird gesagt, dass die Überreste von Jericho nicht mehr existieren. Eines der beeindruckendsten jemals gefundenen biblischen Artefakte bezieht sich jedoch auf diese Stadt. Archäologen haben Beweise für die Mauern sowie Getreidesilos der antiken Stadt gefunden. Die Stadt Kanaan wird in der Bibel mehrfach erwähnt. Wenn Sie also eines der faszinierendsten biblischen Artefakte sehen möchten, ist die Mescha-Stele ein erstaunlicher Fund. Sie ist in der Sprache der Moabiter verfasst und erwähnt das Haus Davids. Historisch gesehen haben Amulette etwas Mystisches an sich. Im jüdisch-christlichen Denken werden ihnen Segenssprüche und Gebete um Schutz zugeschrieben. Die Ketef-Hinnom-Amulette sind genau das und eines der faszinierendsten biblischen Artefakte. Es ist selten, Hinweise auf die Stadt Jerusalem vor der Antike zu finden. Die Tell-Dan-Inschrift ist aus diesem Grund jedoch eines der faszinierendsten biblischen Artefakte. Sie bezieht sich auf die Israeliten sowie auf eine Schlacht zwischen Aram und den Stämmen von Juda und Israel. Ägypten war in der Zeit vor der Antike die dominierende Macht und einer der frühesten Gegner, auf die in der Bibel hingewiesen wird. Es macht nur Sinn, dass eines der ältesten biblischen Artefakte aus dieser Region stammt. Die Autobiographie von Weni ist die Lebensgeschichte eines Hofbeamten, die auch auf Feldzüge im Sinai und im Levante Bezug nimmt.

    The Oldest Biblical Artifacts of All Time
    What are the oldest Biblical artifacts ever found? See Biblical history come alive with a selection of precious artifacts.
    history-computer.com

    Die Wahrheit der Bibel wird immer wieder bestätigt.

    Die Entdeckung dieses Evangeliumstextes veranschaulicht das ungenutzte Potenzial, das sich aus der Kombination moderner technologischer Fortschritte mit der uralten Kunst der Manuskriptforschung ergibt. Da digitale Techniken immer ausgefeilter werden, bieten sie Wissenschaftlern wie Kessel neue Hoffnung, tiefer in die Geschichte einzudringen und lange verborgene Wahrheiten ans Licht zu bringen.

    Scientists found 1,500 year-old chapter lying hidden within the Bible
    An almost lost chapter of the Gospels has been rediscovered after lying hidden for almost 1,500 years
    www.thebrighterside.news

    Im 20.Jahrhundert manifestierte sich das Böse sowohl bei den Rechtsextremisten wie Adolf Hitler und seine Kumpane aber auch genauso bei den Linksextremisten um Josef Stalin und seine mörderischen Bande. 1941 prallten beide Dämonen aus der Hölle aufeinander und zerfleischten sich gegenseitig.

    Nach dem Evangelium des Jesus Christus ist das Böse allerdings endgültig besiegt und zum Scheitern verurteilt. Genauso ist es auch gekommen. Hitler ist genauso tot wie Stalin. Allerdings haben wir im 21. Jahrhundert wieder neue Dämonen wie beispielsweise Putin. Aber auch dieser wird scheitern und bald tot sein.

    Ich habe kürzlich eine Kriminalfokumentation geschaut von einer Mutter Mitte Dreißig, die ihre drei kleinen Kinder von 3 bis 7 Jahren mit einer Pistole erschossen hat. Die Kriminalpsychologen sprachen von einer unfassbar bösen Frau, dem personifizierten Bösen. (RTL CRIME Anwälte der Toten - immKopf des Mörders Staffel 1 Folge 1) und einer unvorstellbar perversen und zutiefst bösen Tat. Der Fall fand in den USA statt, daher bekam die Mörderin lebenslange Haftstrafe plus 50 Jahre Haft extra noch dazu.

    Wie ist so etwas möglich ? Kann das Böse sich massiv in einer Person manifestieren ? Ich meine ja, wenn man das Böse in sich hineinlässt und in sich wohnen lässt, dann keimt es in der Seele und frisst diese und das Ergebnis ist Finsternis, die Hölle.

    Das kommt auch bei Politikern in der Öffentlichkeit vor. Es war bei Hitler so, bei Josef Stalin und es ist wohl bei Putin auch so. Es ist bei den HAMAS-TERRORISTEN so. Es ist beim Islamischen Staat so.

    Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Juden- und Christenhasser Islam-Influencer Raheem Boateng.

    Eine fanatische Bande von Islamisten demonstriert wiederholt in Hamburg und ruft das Kalifat aus. Der islamische führende Prediger RAHEEM BOATENG erhielt nun eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung.

    Es geht um die menschenverachtende Gruppierung "Muslim Interaktiv", die dereit Hamburg spaltet. Nun bekommt die vom Verfassungsschutz als gesichert extremistisch geltende Gruppierung auch juristisch Ärger. Wegen antisemitischer Volksverhetzung wurde Strafantrag gegen den Top-Prediger und Islam-Influencer Raheem Boateng gestellt. Antragsteller ist Gilbert Kallenborn, der sich selbst als "antifaschistischen Aktivisten" und als "Kampfjuden" bezeichnet. Der 69-jährige Rentner aus Dillingen an der Saar hat Erfahrung mit juristischen Auseinandersetzungen dieser Art.

    Auf der hasserfüllten Demonstration wurde die Schaffung eines Kalifats unter der Scharia gefordert. In einem Kalifat sind Juden und Christen wie alle aus muslimischer Sicht Ungläubigen zum Töten freigegeben. Ich bin als Jude davon persönlich betroffen", erklärt er dem Hamurger "Abendblatt.

    Strafantrag gegen "Muslim Interaktiv": Volksverhetzung durch Islam-Influencer?
    Mit juristischen Mitteln will sich ein Jude gegen "Muslim Interaktiv" zur Wehr setzen. Auch Petitionen in der Bürgerschaft sollen Demos stoppen.
    www.t-online.de
    Islamistische Judenhasser: Nächste Demo für Kalifat darf stattfinden
    «Niemand will diese islamistische Szene hier auf den Straßen», sagt Innensenator Grote (SPD)
    www.juedische-allgemeine.de

    Peinlich - blinder Hass an deutschen Universitäten gegen Juden und Israel, unterstützt von Professoren.

    Die Jüdische Allgemeine Zeitung schreibt am 8. Mai 2024:

    "....Wie heißt es so schön? Alles, was in den USA passiert, kommt wenig später nach Deutschland – leider auch universitäre Hass-Proteste. Am 7. Mai besetzten »propalästinensische« Studenten drei Hochschulen: Uni Bonn, FU Berlin und Leipzig...Man kann sich darüber lustig machen. Es wirkt schließlich wie Realsatire, wenn woke Studenten ihren potenziellen islamistischen Schlächtern zujubeln. Trotzdem meinen sie es ernst. Diese Studenten – unsere Bildungselite? – werden in den nächsten Jahren wichtige Ämter bekleiden und versuchen, Institutionen nach ihrem Weltbild umzubauen...."

    "...»Als Lehrende der Berliner Hochschulen verpflichtet uns unser Selbstverständnis dazu, unsere Studierenden auf Augenhöhe zu begleiten, aber auch zu schützen und sie in keinem Fall Polizeigewalt auszuliefern.«

    So lautet der erste Satz eines Aufrufs von Dozenten an Berliner Hochschulen, dem sich bereits Hunderte Akademiker über die Grenzen der Hauptstadt hinaus angeschlossen haben...., ist das ein intellektuelles Armutszeugnis für die unterzeichnenden Hochschullehrer.

    Wer sich den Rest des Aufrufs durchliest, könnte glatt zum Zyniker werden. Schuld an der Eskalation der Lage hatte nur die FU-Leitung, ist zwischen den Zeilen zu lesen. Mit keinem Wort wird erwähnt, dass die Uni-Besetzer wiederholt mit Sprechchören zu einer »Intifada« aufgerufen und andere problematische Parolen gebrüllt hatten. Außerdem kam es offenbar zu Sachbeschädigungen und Rangeleien. Die Polizei nahm mehrere Personen wegen Volksverhetzung und Hausfriedensbruch fest....Es ist gut, dass die Polizei gerade an öffentlichen Orten Präsenz zeigt. Und es ist richtig, dass sie einschreitet, wenn Gewalt ausgeübt wird, Gesetze missachtet und volksverhetzende Parolen gebrüllt werden. Eine nicht angemeldete Uni-Besetzung ist auch keine legitime Versammlung im Sinne des Gesetzes....

    Was ist der Tod ? Ein Bestatter erklärte mir im Gespräch über seine Arbeit: "Das mit dem Tod ? Das merken sie doch gar nicht. Die Geburt haben sie doch auch nicht gemerkt und beide Vorgänge ähneln sich sehr !".

    In diese Welt hinein und wieder hinaus. Der Tod schützt allerdings vor dem, was da noch kommen mag in Zukunft. Der Verstorbene ist in Gott geborgen und verankert. Gott hat die Macht und die Möglichkeit, den Verstorbenen in neuer Form auferstehen zu lassen. So wie Gott einen neuen Menschen in dieser Welt neu erschafft. Und jeder Mensch ist einzigartig. Niemals gleichen sich zwei Menschen. Dass der Mensch vor allem geistiger Natur ist, erfahren wir jeden Tag. Das auch die Natur im wesentlichen Geist ist, kann man spüren, wenn man sich mitten im Sommer direkt in die blühende von Leben uebersprudelnde Natur begibt und sich an ihrer Schönheit erfreut. Und Geist bleibt, auch nach dem Zerfall des Materiellen.

    Muslime behandeln Frauen wie den letzten Dreck. Was ist das für eine Religion, die so menschenverachtend ist ?

    Nur ein Beispiel:

    Freiheit endet dort, wo die Frau zu gehorchen hat

    Saudi-Arabien gibt sich als modernisiertes Land, hat sogar den Vorsitz der Uno-Frauenrechtskommission inne. Doch nun wurde eine Fitnesstrainerin zu elf Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie das Herrschaftsrecht der Männer infrage stellte.

    Was hat die Frauenwelt davon zu erwarten? In Saudi-Arabien haben es Frauen und Mädchen alles andere als leicht. Sie dürfen nicht ohne Abaya, ein langes Überkleid, auf die Straße gehen, manche verlassen das Haus nur voll verschleiert. Frauen dürfen nicht ohne die Genehmigung eines männlichen Vormunds verreisen, auch heiraten ist ohne Zuspruch von Vater, Bruder oder Onkel keine Option. Zwar dürfen Frauen seit Kurzem ohne Mann ins Stadion, ins Kino, ins Konzert gehen und sogar Auto fahren. Das aber nur, weil Ehemänner, Väter, Brüder es leid waren, als Fahrdienste zu fungieren. Freie Fahrt für Frauen ist also wieder nur ein Männerrecht.

    Frauen hingegen, die sich für Gleichstellung engagieren, erleben härteste Restriktionen. So wurde die saudi-arabische Frauenrechtlerin Loujain al-Hathloul 2018 in Dubai entführt, nach Saudi-Arabien verschleppt und drei Jahre im Gefängnis in Einzelhaft gesteckt. Sie wurde gefoltert und erhielt nach ihrer Freilassung eine fünfjährige Ausreisesperre. Eine andere Frau, Mutter zweier Kinder, hatte sich auf der Plattform X für Gendergerechtigkeit starkgemacht und wurde dafür zu 27 Jahren Haft verurteilt.

    Saudi-Arabien und die Frauenrechte: Freie Fahrt für Frauen? So nicht
    Saudi-Arabien übernimmt den Vorsitz der UN-Frauenrechtskommission. Allerdings werden in dem muslimischen Land Frauenrechte jeden Tag beschnitten.
    taz.de

    Tatsache ist, dass die Corona -Impfungen Millionen von Menschen das Leben gerettet haben. Dennoch mussten aufgrund der Infektion durch das COVID 19-Virus insgesamt etwa 5 Millionen Menschen sterben.

    Ich jedenfalls bin sehr froh darüber, dass ich bisher 4mal gegen Corona geimpft worden bin. Jedes Jahr im Herbst lasse ich mir eine Doppelimpfung gegen das Corona -Virus und gegen das Grippe -Virus geben.

    Herr Professor Imre Koncsik, Theologe, (Wissenschafts-)Philosoph hat eine Vorlesung zum Thema CHATGPT und andere KI's gehalten und die Frage erörtert, ob in Zukunft ein künstliches Bewusstsein entstehen könnte. Ist allerdings anspruchsvoll, dem Vortrag zu folgen. Er kommt zum Schluss, dass dies möglich wäre, dass ChatGPT ab einem Schwellenwert der Gesamtkomplexitaet ein Bewusstsein entwickelt, wenn ich ihn richtig verstanden habe.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Jedes Jahr werden global etwa 40 Millionen Menschen durch Abtreibung ermordet. In 90 Prozent aller Fälle liegt weder eine soziale noch eine medizinische Indikation vor. Es handelt sich lediglich um unerwünschte Kinder wie beispielsweise Mädchen (Quelle: https://www.worldometers.info/de/ )

    Situation in Deutschland:

    In Deutschland werden pro Jahr etwa 100.000 Menschen durch Abtreibung getötet. Eine ganze Großstadt komplett ausgelöscht, obwohl dringend Nachwuchs gebraucht wird.

    Rund 106.000 Kinder in Deutschland im Jahr 2023 im Mutterleib getötet
    Bei den 106.000 Abtreibungen handelt es sich um den höchsten Wert seit mehr als zehn Jahren. Zuletzt hatte es im Jahr 2012 mehr Abtreibungen in…
    de.catholicnewsagency.com

    Jesus Christus hat dies vorausgesehen und in Matthäus 7 deutlich gewarnt:

    Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. 21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel !!!

    "....Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte. 18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen. 19 Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. 21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel..."

    Das Christentum ist meines Erachtens nicht nur in der Antike übelst missbraucht worden, um Mord und Gewaltorgien zu rechtfertigen. Schon Karl der Große ließ im BLUTGERICHT VON VERDEN im Jahre 782 n.Ch. etwa 4500 Sachsen köpfen, um gewaltsam das Christentum zu verbreiten. Das hat bislang noch nicht mal die Terrormiliz Islamische Staat geschafft. Des weitern denke man an die Massaker der christlichen Kreuzritter beispielsweise im Jahr 1099 als die Christen einen brutalen Terrorangriff gegen Jerusalem mit etwa 70.000 Ermordeten durchführten.

    Insofern wurde die Frohe Botschaft, die Lehre des Jesus Christus über Jahrhunderte immer wieder missbraucht, um Mord, Unterdrückung, Intoleranz und Zerstörung zu rechtfertigen. Man bezeichnete sich als "Christ", war aber das ausführende Organ des Teufels und lebte ein Leben radikal gegen Gott, nur um zu morden.

    Buch HEILIGER ZORN von C. NIXEY

    Catherine Nixey in ihrem Buch „Heiliger Zorn“ („Wie die frühen Christen die Antike zerstörten“).

    Die dunkle Seite des Christentums wie die Botschaft des Jesus Christus, das Evangelium, bereits in der Antike deformiert und zum Bösen missbraucht und entstellt wurde.

    Die Circumcellionen in der Antike

    Nixey zieht deutliche Parallelen zum Bildersturm der Terrormiliz Islamischer Staates im Irak und Syrien. „Wir werden nie genau wissen, wie viele Kunstwerke damals für immer verschwunden sind. Statuen wurden zerschmettert, zermahlen, ihre Überreste verstreut, verbrannt und eingeschmolzen.“ Denn wer es richtig anstellt, vernichtet alle Hinweise darauf, dass ein Objekt jemals existiert hat. In diesem Sinne wurden rund 90 Prozent der antiken Literatur unwiederbringlich zerstört

    Wo im alten Rom Lebenslust und erotische Freizügigkeit herrschten, ziehen in Nixeys Buch mit den Christen Prüderie und Höllenangst ins Land. Der Kirchenlehrer Johannes Chrysostomos rief die Gläubigen auf, einander auszuspionieren und ungebührliches Verhalten zu melden. Anders als ein oberster Gott Zeus, der lieber Nymphen nachstellte, als das Betragen der Menschen zu verdammen, blickte der Christengott ihnen direkt in die Seele und ins Schlafzimmer. Gipfel der Intoleranz wurde die Einführung der Todesstrafe für Homosexualität unter Kaiser Justinian I. im 6. Jahrhundert.

    Diese Kehrseite der Christianisierung beschreibt die britische Journalistin Catherine Nixey in ihrem Buch „Heiliger Zorn“ („Wie die frühen Christen die Antike zerstörten“. DVA) mit drastischen Worten. Für sie führt ein gerader Weg von der Christianisierung des Reiches in das finstere Mittelalter. Denn antike Lebensart und Kultur wurden von christlichen Fanatikern mit aller Gewalt zerstört. Wer nicht zum Christentum konvertierte, dem wurden leicht Arme und Beine abgehackt. Als Warnung für andere ließ man sie auf der Straße liegen.

    Christentum: Bevor sie sich umbrachten, feierten sie Sauf- und Sexorgien - WELT
    In Nordafrika trieben im 4. Jahrhundert die Circumcellionen ihr Unwesen, christliche Fanatiker, die mit Mord- und Totschlag Terror verbreiteten. Nur ein…
    www.welt.de

    Lese gerade über einen Mordfall in New York City vom Januar 2024 in der NEW YORK TIMES:

    Eine Privatschule mit 1900 Schülern leistet sich in New York City "school crossing guards". Einer von ihnen war Mr.Richie Henderson. Er passte sehr gut auf die Schüler auf ihrem Schulweg von und zur Schule auf und war "die gute Seele" der Schule. Henderson, genannt Richie, war ein Sohn aus East New York und wurde von einer alleinerziehenden Mutter, die an Krebs starb, als Richie noch ein Teenager war, mit Sozialhilfe großgezogen.

    Nun ist er bei einer Auseinandersetzung im Alter von 45 Jahren erschossen worden als er helfend eingreifen wollte. New Yorker Bürger sammelten 378.000 Dollar für die zurückgebliebene Witwe und ihre Kinder als Spende ein.

    Am 14. Januar 2024, einem Sonntag, ging Henderson zurück in sein altes Viertel in East New York, um sich mit Freunden ein NFL-Playoff-Spiel anzuschauen. Am nächsten Tag war frei, Martin Luther Kings Geburtstag, also konnte die Wäsche, die gewaschen werden musste, bis dahin aufgeschoben werden. Er versprach Dockery, rechtzeitig zurück zu sein, um seinen berühmten Kartoffelbrei zum Abendessen zu machen.

    „Du hast einen dicken Bauch“, neckte sie ihn immer. „Dem Bauch kann nichts passieren.“

    Henderson und einer seiner Freunde, Anthony Williams, waren mit der Linie 3 auf dem Heimweg, als es im Waggon, in dem sie fuhren, zu einem Streit kam. Dockery sagte, man habe ihr gesagt, ein Mann und seine Frau und sein Kind spielten laute Musik, und ein anderer Fahrgast habe Einwände erhoben. Als es zu einer Schlägerei kam, schritt Henderson ein.

    Die Polizei kann das nicht bestätigen. Es gab keine Kameras im Waggon, und Zeugenaussagen ließen sich nur schwer bestätigen. Sie haben keinen Grund zu der Annahme, dass Henderson etwas anderes getan hat, als zu helfen, aber die Einzelheiten des Geschehens werden vielleicht nie erfahren. Im Viertel East New York kam es jährlich zu durchschnittlich etwa 100 Morden und die örtliche Polizei war für ihre Rolle im Drogenhandel und bei der Gewalt in diesem Revier berüchtigt.

    Folgendes ist sicher: Richie Henderson wurde mit 45 Jahren erschossen. In ersten Nachrichtenberichten hieß es, Henderson sei mehrfach angeschossen worden. Dockery sagte, auf dem Totenschein, den sie erhalten habe, stehe, dass ihr Mann in den Bauch geschossen worden sei, wodurch eine Arterie in seinem dicken Bauch durchtrennt worden sei, von der sie dachte, dass sie ihn dadurch schützen würde.

    Farewell, and Thanks, to a Man Who Kept Kids Safe https://www.nytimes.com/2024/04/16/nyr…sing-guard.html