Beiträge von Pfingstrosen

    Ehrlicherweise hast Du bisher nur Scheinargumente gebracht und kein einziges wäre ein Grund um ein anderes Land militärisch anzugreifen. Und gleichzeitig beschwert du dich im Forum niemand sei objektiv. Mir scheint für dich sind nur diejenigen objektiv, die deine Ansichten teilen, eine ganz schön verquere Ansicht.

    Es wundert mich nicht, dass die Welt so verquer ist, denn du gehst ja kein einziges Mal auf den Irrsinn der Doppelmoral und der Hintergrundentwicklungen ein. Für dich ist die Welt platt. Wer angreift, hat Unrecht. Punkt. Es sei denn es ist Amerika, die können machen , was sie wollen. Warum, weil wir ein Teil dieses Systems sind. Weil wir davon profitieren. Du bist ja nicht konsequent in deiner Logik.

    Natürlich werden die Probleme nicht durch unsere Gedanken hier gelöst.

    Hätte man das auch mit der Ukraine gemacht, denen genügend Waffen vorher geschickt,dann hätte Putin noch mehr Grund gehabt gegen den Westen zu Hetzen...aber vermutlich Angst sie anzugreifen....

    Merkst Du nicht wie Deine Katze sich ständig in den Schwanz beisst?

    Dann lies doch erstmal nach, bevor du spekulierst und mal wieder Bemerkungen zu normalen Beiträgen machst.

    Generell interessant:

    Laut Informationen der EU Kommission belaufen sich die Finanzhilfen der EU von 2014 bis 2021 auf etwa 7,8 Milliarden Euro. Zusätzliche 10 Milliarden wurden als Darlehen von der Europäischen Investitionsbank und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung bereitgestellt. Wie Ursula von der Leyen sagte, seien es in 2022 mehr als 19 Milliarden Euro gewesen. Aus dem Informationspapier der EU Kommission geht hervor, dass es sich um 19,7 Milliarden Euro an finanzieller, humanitärer Hilfe, Soforthilfe und Budgethilfe handelt. Zusätzlich seien 3,1 Milliarden Euro im Rahmen der Europäischen Friedensfazilität bereitgestellt worden, um die Lieferung von militärischer Ausrüstung an die ukrainischen Streitkräfte zu unterstützen (Stand: Dezember 2022). Damit beläuft sich der Gesamtbetrag auf etwa 40,6 Milliarden Euro.


    Russland-Ukraine-Krise: Welches Ziel verfolgen die USA?
    Im Russland-Ukraine-Konflikt haben die USA längst eine führende Rolle. Mit Warnungen schüren sie seit Wochen auch Angst - das warf ihnen der ukrainische…
    www1.wdr.de

    auch lesenswert, das war vor dem Einmarsch

    wer will denn noch mit einer solchen Regierung Geschäfte machen wollen?

    ...soll ich jetzt alle Regierungen aufzählen, mit denen man auch keine Geschäfte machen will?

    Scholz in Saudi-Arabien: Per Handschlag die Eiszeit beendet
    Kanzler Scholz ist in Saudi-Arabien eingetroffen. Nach langer diplomatischer Eiszeit wird die Reise auf die Arabische Halbinsel als Zeichen einer gewissen…
    www.tagesschau.de

    Dies ist die ganze Geschichte des Mordes an Jamal Khashoggi — den die Welt lange verdrängen wollte
    Der Journalist Jamal Khashoggi wurde im saudischen Konsulat in Istanbul von Geheimagenten ermordet. Dies ist Geschichte der Tat und ihrer Hintergründe
    www.businessinsider.de

    Ich wär auch lieber schon auf einer neuen Erde.....

    Aber den Kriegskonflikt hat Russland eröffnet indem Russland in die Ukraine einmarschiert ist, aus welchen Gründen auch immer.

    Präventivmaßnahmen sind aber nichts Neues, denk an den Sechstagekrieg....oder an den Einmarsch in den Irak....

    Immer das Maß der Beurteilungen am eigenen positiven Bild zu messen, ist irgendwie jedenfalls nicht realistisch.

    Ursache Wirkung kann auch nicht einfach ausgeblendet werden, wenngleich man diese ganzen Handlungen sowieso missbilligt. Mit dem Geld , das aus der arbeitenden Bevölkerung herausgezogen wird und in irgendwelchen Kanälen landet, auch die Steuern, die mit der Waffenproduktion und Verkauf verdient wird, ist sowieso alles hirnrissig. Mit dem gleichen Geld könnte man wahrscheinlichen jedem Menschen ein schönes Leben organisieren, Verbrechen verhindern, Hunger stillen und Frieden stiften.

    Wenn man jedes Land, das korropt ist, angreifen darf,

    ....bist du blind für die Rechtfertigungen der letzten Kriege? Geopolitische Übergriffe gibt es nicht erst seit gestern.....

    Du ja scheinbar nicht…


    Dafür gleitest Du immer weiter in die Welt der Verschwörungstheoretiker ab - Schade.

    Schau doch auf die Tatsachen... wieviel von den "Theorien" haben sich bewahrheitet. Abstruses hab ich selbst nie gut gefunden und es wird immer eine Frage der Abwägungen und des Erkennens von Interessen und Manipulationen sein. Ich gleite überhaupt nirgendwo ab, aber wenn du das denken willst, kann ich dich davon nicht abhalten.

    Es geht auch nicht um mich, es geht darum, dass ich es definitiv lächerlich finde, wenn man sich medial seit Jahren auf Konfrontation eingeschossen hat, aber so tut, als ob man einen guten Weg gewählt hätte. Die Schlagzeilen der letzten 15 Jahre sprechen für sich, aber das interessiert nicht mehr.Die irren und dummen "Herrscher" kommen und gehen, manch nüchterne Regierende blieben in den letzten Jahren erstaunlich lange. Nebenher haben sich die Finanzkomplexe so verändert, dass unsere Politiker doch nur noch Schachfiguren sind, die offensichtlich im Vertreten der zahlenden Bürger_ total versagen.

    Schau, man kann doch diese Situation, in der Europa jetzt ist, gar nicht pauschal beurteilen. Aus jedem Blickwinkel sieht sie anders aus. Für einen Historiker anders, als für den General, für den Politiker anders als dem Handwerksmeister,der Mutter anders als dem Papst;-)...andere Ängste, andere Interessen, andere Aufgaben. Ich persönlich werde mir mein Herz nicht mit menschlichen Feindbildern verfinstern lassen.

    Man darf auch in solchen Zeiten getrost in die Arme Gottes gleiten, etwas anderes macht wenig Sinn, immerhin hat Gott versprochen in alle Wahrheit zu leiten. Gottes Geist, nicht die Medien.

    Putin wird die ukrainische Politik mit "gekauften" Politikern infiltrieren, wie er das schon zuvor getan hat, aber diesmal wird er die Aktion selbst "überwachen", damit er nicht noch einmal die Pleite erlebt, dass der Beauftragte die damals dafür bereitgestellten finanziellen Mittel von USD 100 Mio. großteils für sich selbst einstrich und Putin angelogen hatte, dass die Infiltration wie geplant gelaufen sei.


    Unser westlich-demokratisches Denken basiert unter anderem darauf, Kompromisse einzugehen und der Minderheit dennoch Gehör zu schenken. Putins Denken zielt auf Durchsetzung seiner Ziele, aber nicht auf Toleranz gegenüber der Opposition, geschweige denn gegenüber seinen Feinden.

    Das Infiltrieren wird von den Amerikanern selbst zugegeben, ein westlich -demokratisches System, bei dem der Lobbyismus großer Finanzkomplexe wie Black Rocks z.B. die Finger in allen Geschäften der Welt haben, ist doch wie der Bruder, der die Balken in seinem Augen nicht sieht...ich kann es nicht mehr hören, dass wir uns mit den Worten Demokratie den Unschuldsstempel aufdrücken und dabei bei eigenen Angelegenheiten, wie Corona, oder der Energiebeschaffung Verhalten an den Tag legen, für die man sich nur schämen kann.

    Wir haben einen Balken vor den Augen.

    Kompromisse sind im Fall der Ukraine doch gerade durch die Einmischungen von Amerika verhindert, warum erkennt man nicht einfach offen und ehrlich an, dass zwei große Mächte hier einen Kampf auf dem Rücken eines fehlgeleiteten Landes austragen?

    Was mit den Ländern passiert ist, die durch Amerikanische Einmischung ins totale Chaos gekommen sind, das wird ausgeblendet.


    Biblische Ratschläge zu akzeptieren, dass man als Pufferzonenzwerg sich nicht mit Riesen anlegen, sondern verhandeln soll, die werden hier total ignoriert...


    Statt dessen die ganze Welt gefährdet.......glaubt irgendjemand, dass Russland zurückrudert? Ich kann mir das nicht vorstellen und ein Land wie die Ukraine, dass sich offensichtlich durch Korruption nicht selbst regeln konnte, hat doch nur eine Chance, wenn es Pufferzone mit Sonderregelungen sein will. Einen Sieg gibt es doch sowieso nicht oder was haben die Amerikaner und Russen vor? Neue Waffen ausprobieren? Im alten Europamuseum...hässliche Wohnkomplexe vernichten und dann Städte wie Astana aufbauen? Ich weiß ich bin nur genervt, weil es so widersinnig ist sich hier den Russen schwärzer zu malen als die Amerikaner, die weltweit positioniert sind, das ist doch alles die gleiche Sch....


    Ich erinnere mich, dass ich vor 20 Jahren, als ich mich mit Esoterikbewegungen auseinander setzte, einem alten Ex"-Satanisten" , einem Geheimbündler zuhörte, der ein Interview zu den ersten beiden Weltkriegen gab und dabei erwähnte, dass ein kurzer nuklearer Schlag geplant wäre, um eine "Weltregierung" voran zu treiben. Ein Schrecken, der über die Menschheit käme. Gott bewahre!


    tricky

    Ich weiß nicht, was ich in dieser verfahrenen Situation machen würde, außer die Politiker an den Tischen mit öffentlicher Übertragung verhandeln zu lassen. Die ganze Welt würde zuhören und was sich hinter den Kulissen abspielt, müsste öffentlich besprochen werden.

    Live.

    Kommentar von mir: Sehr interessant mischt die Serie erfundene aber durchaus mögliche Szenarien mit der biblischen Geschichte des Jesus von Nazareth!

    Ja, aber leider ist es auf Deutsch tonmäßig viel farbloser, als die Originalschauspieler sich in die Charakteren einfühlen oder irgendwie auch selbst verkörpern. Wer kann, sollte es auf jeden Fall in Englisch anschauen. Unter "The Chosen" findet man die Folgen auch auf You tube.

    Auch das ist eine Typische stigmatisierung von Menschengruppen die uns nur Spalten... Wer ist Konservativ...ja der bin ich auch!

    Was ist erstarrtheit, wenn ich als Älterer einen lebendigen und erfüllten Lebensweg gegangen bin und erkannt habe wie gut das Fundament ist, Christus den Felsen zu haben?

    Ja schau, das sind verschiedene Themen. Ich finde nicht, dass es eine Stigmatisierung ist, wenn man versucht zu beobachten, welche Art von Handhabung jemand mit Informationen hat.

    Du kannst hier nicht mit Jesus kommen, der eine Beziehung (will) und Person ist....nicht nur eine Information.


    Was mischt man eurer Außenministerin eigentlich in den Tee? Ich finde es erschreckend wie sich die Politiker persönlich verändern, als hätte man ihnen irgendwas angedroht oder sieht so ein fehlgeleiteter Fanatismus aus? Jedenfalls kann man ja nur für die Menschen beten. Ich bin dankbar nicht in deren Haut zu stecken.

    Da hätte Scholz auch mal besser "mit Gottes Hilfe" gerechnet.

    Aber wir Reden hier doch vom Krieg und die, die hier aufgenommen werden..

    Dein unschuldiger Hinweis auf die "Flüchtlinge" ist mir bekannnt von der AFD oder anderen Nazis....

    Siehst du und genau diese Art zusammen zu erwähnen, was nicht zusammen gehört, ist die neue Art Menschen zu diskreditieren. Man erwähnt die immer gleichen Worte, die mit Bildern und Schlagzeilen verbunden sind....Worte wie Nazis, AfD, Verschwörungstheoretiker, Putinversteher blabla...sind nichts anderes als Instrumente nicht mehr verstehen zu wollen, was andere Menschen meinen. Das ist ein simpler einfacher , aber falscher Weg, der dich dann in genau die gleiche Ebene stellt, wie man es genau von den Menschen gewohnt ist, deren Bezeichnungen man da erwähnt.


    Denk doch mal nach. Man muss definitiv viel differenzierter miteinander umgehen, sonst ist man nur Handlanger für Satans persönliche Spaltungsstrategien, anders kann ich diese Gehirnwäsche auch nicht mehr sehen...es ist zu offensichtlich. Differenzieren ist aber manchen einfach zu anstrengend. Wie EGW sagt, die Oberflächlichen und die Konservativen( im Sinne einer Erstarrtheit) sind das Problem.

    Das ist auch wieder typisch Pfingstrosen.

    Nein, das ist die Presse...das gleiche Thema bei Flüchtlingen aus Syrien...

    Gängige Praxis: Urlaub in Syrien - Bayernkurier
    Syrischen Flüchtlingen, die regelmäßig in Syrien Heimaturlaub machen, soll der Flüchtlingsstatus entzogen werden. Das fordert Innenminister Seehofer. Zuvor…
    www.bayernkurier.de

    Ich hab ja nur erwähnt was diskutiert wird.....


    Hör doch auf mit diesem... typisch Pfingstrosen blabla....man muss schon verstehen wollen, was der andere aussagt....oder willst du bestreiten, dass es unsinnige Diskussionen um die Flüchtlinge gibt.

    Natürlich ist die Ukrainerin, die in Innsbruck Sightseeing machte eine Erfahrung für Menschen, die dann nicht verstehen, warum sie sparen sollen....so denken die Menschen halt.....kannst du eigentlich Meinung und Beobachtung unterscheiden oder muss ich jetzt jedesmal richtig stellen, was du anscheinend falsch verstehst und gegen mich verwenden möchtest?

    nd die gesamte ukrainische Bevölkerung zu drangsalieren indem man die Energie- und Wasserversorgung des ganzen Landes zu zerstören versucht.

    und deshalb beschweren sich die Menschen in Deutschland, dass die Flüchtlinge im "Urlaub" zurück in die Ukraine fahren....

    Zumindest sind das genauso seltsame Schlagzeilen. Wir wissen ja wirklich nicht, was jetzt kommt, aber die Panzer und Waffen werden Frieden schaffen...jaja....

    Ah man darf nur Menschen vor dem Krieg verschonen, die ganz arm sind, willst Du uns das damit sagen. Nimm das Beispiel vom barmherzigen Samariter: Der hat auch nicht gefragt, ob der andere arm oder reich ist, er hat ganz einfach geholfen.

    Da sieht man mal wieder wie wenig du von dem verstehst, was Frauen denken....es ging darum, dass jeder Mensch seine eigene Art hat sich bei schrecklichen Zeiten aus der Realität zu beamen. Dass diese Familie reich sein musste, erschloss sich daraus, dass sie mir erzählte in Bayern !!!! ein Haus zu kaufen.


    Kannst du dein Denken mal hinterfragen, bitte....ist ja wirklich emotional negativ getriggert, was du unterstellst.

    Hallo Pfingsrosen, ich verstehe nicht wie man als Christ in dieses geitige Chaos verfallen kann..

    Das denke ich mir bei dir laufend, wenn du wieder irgendwelche Menschen auf der persönlichen Ebene "angreifst", anstatt ihre Gedankengänge mal sacken zu lassen. Scheinbar bist du in deinem Selbstirrtum so erhaben und hast Schwierigkeiten zu verstehen, dass man als denkender Mensch eben über das irrige und satanische Handeln anderer , die meinen mit Waffenlieferungen Frieden zu schaffen...........lange Kriege ankündigen........langes Leiden schaffen, anstatt an den Verhandlungstischen zu sitzen, nicht einverstanden ist.

    Am Ende so eines Krieges sitzen immer Leute an den Verhandlungstischen, warum nicht sofort?

    Ferngesteuerte „Schaben-Cyborgs“ entwickelt
    Militär und Forschung haben großes Interesse daran, Insekten als kleine Roboter zu nutzen. Eine Herausforderung dabei: Die Cyborgs brauchen Strom – japanische…
    science.orf.at


    Roboter wechselt zwischen fest und flüssig
    Er erinnert an die Barbapapas: Ein Miniroboter, der rasant zwischen flüssigem und festem Zustand hin und herwechseln kann. In einem Video zeigt ein…
    science.orf.at


    Er erinnert an die Barbapapas: Ein Miniroboter, der rasant zwischen flüssigem und festem Zustand hin und herwechseln kann. In einem Video zeigt ein Forschungsteam wie der kleine Roboter sich verflüssigt, um sich aus einem Käfig zu befreien.


    Sieht aus wie ein Fake,denn wie soll denn so ein Teil wieder in Form kommen?????

    Nun sind es Regierungen und Herrschende, die, warum auch immer entscheiden, wie sie entscheiden und andere Menschen, die produzieren und Betriebe aufgebaut haben, Arbeitsplätze geschaffen haben...leiden.

    Ich kauf jetzt nichts mehr aus Deutschland, weil es dort Waffenfabriken gibt und das mit den Panzern will ich auch nicht....und irgendwann...ich könnte eigentlich freiwillig verhungern, denn es gibt eh zu viele Menschen. Absurd , oder?

    Es wird immer absurder und ja, autark zu leben, nur zu essen, was man selbst getötet hat und angebaut hat.......selbst hergestellt hat und braucht jemand Holzteller, Holzschüsseln etc....bitte bei mir bestellen...ich kann sie produzieren. Dauert halt ein bisschen;-)


    Bei Trump sind angeblich weniger Kriegshandlungen gewesen, als bei Obama. Die Attraktivität und Intelligenz sagt wohl nichts über die geostrategischen Aktionen aus.


    Ich habe mir heute gedacht, dass ich definitiv mehr machen möchte, was Freude macht. Sollte es so krachen, wie wir es alle nicht wollen, sollten wir keine Momente mehr versäumen das zu tun, was wir uns immer schon gewünscht haben oder was wir für andere tun können, oder?

    Die Ukrainerin, die ich getroffen habe, lief in Innsbruck herum und machte Sightseeing, sie kam extra aus Bayern, wohin sie mit Familie geflüchtet sind und dort ein Haus kaufen wollen. Sie nahm sich Zeit und lief gestylt herum, bewunderte klein Hunde, ging wahrscheinlich auch shoppen? Offensichtlich reiche Menschen.

    Muss ich mich als Österreicherin kasteien, wenn die natürliche Reaktion das Unerträgliche zu ertragen für Betroffene, die innere Flucht ist....können wir helfen, wenn wir selbst nicht mehr zurecht kämen? Ich habe eine Bekannte, der wurde jetzt der Strom gesperrt und es wurde ihr zwar geholfen, aber trotzdem dauert das Tage, bis wieder eingeschaltet wird........ hilft das irgendjemanden irgendwo?

    Wo gehen die hohen Stromkostengewinne hin?

    Fragen über Fragen....

    Können wir bitte alle wieder normal denken? Ohne Doppelmoral und wirtschaftlichem Selbstmordmodus? :/

    Sei dem wie dem wolle - lasst die Russen doch nur kommen - - die sind eh so lieb !


    Was ist mit den Söldnern aus aller Welt....die von allen Seiten bezahlt werden...

    furchtbar , oder? Männer, die man dann auch gegen den Widerstand der Bevölkerung einsetzen kann.

    Wir müssen ja nicht so nach hinten schauen, es kann ja noch viel schlimmer kommen, wenn die Technik zum Einsatz kommt, die es bereits gibt. Wer braucht da dann noch Menschen?

    die Taktik der Menschenverachtung in deren Zarenreich ist da wohl immer noch lebendig - -

    Menschenverachtung, ja...ich erinnere an die Uranmunition

    Uranmunition – Wikipedia
    de.wikipedia.org

    In jüngster Zeit wurden mehrere tausend Tonnen Uranmunition überwiegend im Zweiten Golfkrieg (320 Tonnen), in Jugoslawien, Bosnien, im Kosovo-Krieg, im Irakkrieg und im syrischen Bürgerkrieg eingesetzt.[4]

    Allein während eines dreiwöchigen Einsatzes im Irakkrieg 2003 wurden von der „Koalition der Willigen“ zwischen 1000 und 2000 Tonnen Uranmunition eingesetzt.[5][6]

    Wenn wir es auf die persönliche Ebene herunterbrechen, dann würde ich auch beim Gemüsehändler um die Ecke nicht mehr einkaufen, wenn gerichtlich bekannt wird, dass er seine Frau und Kinder jahrelang missbraucht hat oder immer noch missbraucht.

    Ja, verständlich, aber dann doch nicht diese Doppelmoral, dann würdest du halt beim Elektrohändler einkaufen, der seine Frau erschlagen hat...sprich du kaufst bei den Amerikanern, die auch Millionen Menschen auf dem Gewissen haben. Wie blendest du das aus?