Zeugen Jehovas und Adventisten: Differenzen in der Lehre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • No na, nba net ! - - Die LDS - Latter Day Saints / Mormonen sind hinzuzuzählen. Bei denen wandeln Adam und Eva aucch im Paradies vor dem Fall im Lichtkleid. Und Kaffee und Tee ( - von ihrem Propheten als "heisse Getränke" zusammengefasst) lehnen sie auch ab. Und deren Logo ähnelt so dem der STA, dass letztere ihr schönes Logo verändern wollen - wegen der Verwechslungsgefahr. Und sie haben eine Dresscode, den sch manche STA wünschen - -
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Die LDS - Latter Day Saints / Mormonen sind hinzuzuzählen. ...... Und sie haben einen Dresscode, den sich manche STA wünschen - -
      Man sieht die Mormonen nur stets im Anzug und mit Krawatte - aber immer nur Männer - dürfen Frauen bei denen nicht missionieren???
      Offizieller "Zungenbrecher"-Kirchenname:
      KIRCHE JESU CHRISTI DER HEILIGEN DER LETZTEN TAGE - DIE MORMONEN IM STAATE UTAH / USA
      (Kurzwort: KJCDHDLT - DMISU)
    • Also ich wurde auch mal von zwei Mormoninnen missioniert. Aber die Mormonen zählen garantiert nicht zur Millerbewegung, Smith hat sein "Buch Mormon" ganz alleine verfasst und damit viele Menschen verführt und sogar einen kleinen Bürgerkrieg ausgelöst. Vermutlich bezeichnet man deshalb einen nicht ganz klugen Menschen in den USA auch als "moron" :)
    • Das "Missionieren" das ich von den ZJ kenne, wenn sie an die Haustür kommen, beschränkte sich immer auf ein Blättchen überreichen.
      Erst gestern waren wieder zwei freundliche Frauen da. Mutter und Tochter vermutlich?
      Haben mir ein Blättchen überreicht und mir auf einem Tablet (oder wie die Dinger heißen) ein Bild von ihrem Hund gezeigt. :)
    • philoalexandrinus schrieb:

      No na, nba net ! - - Die LDS - Latter Day Saints / Mormonen sind hinzuzuzählen. Bei denen wandeln Adam und Eva aucch im Paradies vor dem Fall im Lichtkleid. Und Kaffee und Tee ( - von ihrem Propheten als "heisse Getränke" zusammengefasst) lehnen sie auch ab. Und deren Logo ähnelt so dem der STA, dass letztere ihr schönes Logo verändern wollen - wegen der Verwechslungsgefahr. Und sie haben eine Dresscode, den sch manche STA wünschen - -
      Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) hat keine Verbindung mit der Miller Bewegung, sondern eine ganz eigenständige Kirchengeschichte. Sie ist insbesondere keine Abspaltung einer anderen Kirche und weder römisch-katholisch noch protestantisch (evangelisch). Die Dreieinigkeit wird in dem Sinn abgelehnt, dass es sich bei Gott nicht um eine einzige Person in drei verschiedenen Gestalten handelt sondern dass Gott vielmehr aus drei verschiedenen Personen besteht, welche zusammen die Gottheit bilden. Es sind dies: Gott der Vater, Jesus Christus sein Sohn und der Heilige Geist. Sie sind sich in Absicht und Handel einig. Mit der angesprochenen Lehre der Zeugen Jehovas hat das keine Ähnlichkeit.

      Das angesprochene Lichtkleid wurde bereits einmal erwähnt. Es ist keine offizielle Lehre der Kirche, ich kann mir aber vorstellen, dass die meisten Mormonen sich damit sehr gut identifizieren können.

      Die Kirche hat aber kein Logo, sondern lediglich einen Schriftzug. Ich finde überhaupt nicht, dass dieser sich mit dem Logo oder Schriftzug der STA vergleichen lässt. Wenn die STA deswegen ihr Logo ändern würden wäre das sehr erstaunlich und ich fände es auch schade. Ist doch das Logo der STA sehr gelungen.

      Norbert Chmelar schrieb:

      Man sieht die Mormonen nur stets im Anzug und mit Krawatte - aber immer nur Männer - dürfen Frauen bei denen nicht missionieren???
      Mormonenmissionare sind normalerweise junge Männer zwischen 18 und 21 Jahre alt, welche auf eigene Kosten zwei Jahre ihres Lebens für den kirchlichen Dienst zur Verfügung stellen. Sie suchen nicht nur nach interessierten Menschen, sondern dienen auch in vielen Hilfsprojekten im Aufenthaltsland, oftmals auch bei kirchenfremden Menschen. Dass so junge Männer auch strenge Regeln brauchen ist glaube ich klar. Eine Regel ist, dass sie dunkle Anzüge mit weissen Hemden und Namensschild tragen, damit sie auch von Aussenstehenden erkannt werden. Diese strengen Regeln gelten aber nur für junge Missionare und nicht für alle Mitglieder. Auch Mitglieder "dürfen" missionieren, sofern sie das wollen.

      Es gibt auch Missionarinnen, sie sind etwas älter, denn sie dürfen erst ab 19 Lebensjahren auf Mission gehen. Sie dienen nicht 24 Monate wie die jungen Männer sondern bloss 18 Monate. Warum das so ist, kann keiner beantworten.

      Norbert Chmelar schrieb:

      KIRCHE JESU CHRISTI DER HEILIGEN DER LETZTEN TAGE - DIE MORMONEN IM STAATE UTAH / USA
      Der erste Teil stimmt, der zweite nicht : Die Mormonen im Staate Utah / USA ist kein Kirchenname und war es nie.

      Noch ein Wort zu den Zeugen Jehovas: Sie sehen alle anderen Menschen als Nicht-Gläubige an. Nur sie selber seien wahre Christen und in der Wahrheit. Sie dürfen mit Aussenstehenden gar nicht reden und Gemeinschaft haben, ausser es sei beruflich bedingt oder zum Zwecke des Predigtdienstes (Missionsarbeit). Gespräche mit ZJ führen deshalb ins Leere, denn sie wollen den Kandidaten für ihre Lehre begeistern, gelingt dies nicht gehen sie weiter. Wenn sie sich von der Organisation abwenden, dann hat das meistens interne Gründe. Aber dafür gibt es ja genügend Aussteiger Literatur, um dies nachzulesen.

      Ich habe mal eine soziale Studie über ZJ gemacht, das sind eigentlich ganz nette Menschen mit einem starken Gemeinschaftssinn.
    • Bobby68 schrieb:

      Die Kirche hat aber kein Logo, sondern lediglich einen Schriftzug. Ich finde überhaupt nicht, dass dieser sich mit dem Logo oder Schriftzug der STA vergleichen lässt. Wenn die STA deswegen ihr Logo ändern würden wäre das sehr erstaunlich und ich fände es auch schade. Ist doch das Logo der STA sehr gelungen.
      O ja, und ich habe , publiziert von spectrummagazine.org, , schon die - verschandelnden - Entwürfe gesehen.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Das schon - aber eben dadurch auch leicht verführbar!
      Also ich kann mit allen Menschen über ihren Glauben sprechen und werde keineswegs verführt, denn ich glaube an die Wahrheit meiner Erkenntnis. Durch den Heiligen Geist kann man von allem wissen ob es wahr ist.

      Meine Gespräche und Email-Wechsel mit ZJ verliefen alle im Sand, da sie irgendwann nicht mehr mit mir diskutieren wollen und sich abwenden.
      Aber eine Verführung habe ich niemals feststellen können, ich habe vielmehr bedauert, dass die Konversationen beendet sind.

      Allerdings muss man sich schon fragen, was das Ganze bringt, wenn die eine Seite bloss immer den Kandidaten von ihrer Wahrheit überzeugen will. Ich diskutiere gerne mit anderen über Glauben und Religion, doch immer im Respekt und gegenseitiger Wertschätzung, denn ich möchte von meinem Gegenüber lernen und Gutes finden, was ich behalten kann. Im Idealfall beruht dies auf Gegenseitigkeit.

      In meiner sozialen Studie habe ich viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichsten Glaubens- und Religionsbackground nach ihren geistigen Erlebnissen gefragt.. Alle konnten mir sehr schnell von einem Glaubenserlebnis berichten mit Ausnahme der ZJ. Sie hatten keine geistigen Erlebnisse, die sie mit mir teilen konnten / wollten. Nach langem Nachdenken haben sie doch noch etwas gefunden, das war aber ziemlich gesucht. Das fand ich etwas ungewöhnlich.
    • philoalexandrinus schrieb:

      O ja, und ich habe , publiziert von spectrummagazine.org, , schon die - verschandelnden - Entwürfe gesehen.
      Wenn Du einen diesbezüglichen Link hättest bin ich sehr dankbar dafür.
      Falls die STA tatsächlich wegen der Mormonen ihr Logo ändern wollen ist das ja ein handfester Skandal !
      Steht das wirklich so im Bericht ??
    • spectrummagazine.org - - dort dann den Suchbegriff eingeben.

      Da wurde gegenübergestellt : STA- Logo >< LDS Logoi, samt Vergleich der Fonts ( ! ) Und das "neue" STA - Logo ist urhässlich - der enturf soll im Herbst irgendeinem GK - Ausschuss vorgelegt werden.

      Alolerdings ist mir die Verwechslung SDA >< LDS bekannt, auch ohne Logo. Wenn schon beide ostentativ KAffee und Tee (und Alkohol und TAbak) ablehnen, so beim Imbissangebot im Flugzeug.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Jacob der Suchende schrieb:

      Was ist das gute, ehrbare Ziel dieses Threads? Bashing von Zeugen Jehovas? Nützt das den Adventisten etwas, oder den Zeugen?

      Wenn der gute Samariter ein Zeuge Jehova ist, ist er kein Christ, weil er (noch) nicht zu der Überzeugung von der ewigen Existenz bzw. Göttlichkeit Jesu gekommen ist? Waren die Adventpioniere bis 1880 keine Christen?

      Überlegt euch ein besseres Thema. Danke :)
      Auch Atheisten und Mohammedaner üben Nächstenliebe.

      "Nicht alle, die Herr, Herr, zu mir (Jesus) sagen, werden ins Himmelreich kommen... sondern..."

      Es geht bei Gott nicht darum, was man bisher gewesen ist sondern was man von Ihm entgegennimmt/empfängt.

      Gott, der Unwandelbare, sucht Menschen, die "nach ihm fragen" (Psalm 14).
    • So nebenbei Atmosphärisches :mt

      Die ZJ stehen demütig stundenlang an Hotspoints (Wien Westbahnhof, Wien Meidling() und sind sehr freundeich, bittt man sie um den neuesten "Wachturm"
      Ich bat einml lum den Originalartikel zurHomosexcualität, die Anfrage gerichtet an deren lokale Zentrale. Ich bekam das Material prompt aus den USA,und wurde weiters in keiner Weise belästigt.

      Die Illustartionen der Pamphlete sind interessant, naturalistisch, die Typen etwas verfälschend auf "Amerikaner" getrimmt, auch wenn sie Südostasiaaten darstellen. Paradiesbilder mit Wiesen,Gärten,Obstbäumen,gefüllten Gemüsekörben, strahlenden Menschen - -fast wie die Bilder des STA Harry Anderson, Artist. Bilder aus dem "home" :Typisches US - WOhnzimmer, Porch davor, Treppe hinauf zu den Schlafzimmern.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -