Umgang mit Marihuana

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umgang mit Marihuana

      Darf ein Christ Joints rauchen ohne Angst zu haben, dass er das ewige Leben verliert? Marihuana ist ja gesünder als Zigaretten...

      Oder ist das wie Kaffee, Schokolade, Zigaretten, Wein, Bier und all die guten Dinge für viele Leute verboten?

      Weil wir sonst Gott traurig machen und das ewige Leben aufs spiel setzen? Wie viele Adventisten sagen das, die ich kenne..



      Thema verschoben, Titel präzisiert, Rechtschreibung überarbeitet, PN geschickt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonas ()

    • Glaub mir ich weiß von was ich rede. Es ist weniger das Problem dass du einen Joint rauchst als vielmehr die Wirkung die dich dann verändert.

      1.Joint
      2.Flash,fressflash
      3.Müdigkeit.

      Wenn du geraucht hast fehlt dir das verstehen und die Kraft für Gottes Wort.

      Das Leben wird dir mehr und mehr egal, du wirst schlapp und matt.

      Ja es ist chemisch nicht so schädlich wie Alkohol(welches ein viel stärkeres Gift ist) THC kann nicht überdosiert werden quasi letal dosiert werden.

      Es tötet aber deine Motivation,deine Lebenskraft und deine klaren logischen Gedanken. Du überziehst dein Bewusstsein mit einem Schleier der je länger du kiffst immer dicker wird.

      NEIN als Adventist ist es eben nicht OK einen Joint zu rauchen und allgemein Drogen wie LSD,Kokain und vieles andere zu nehmen.
      Jeder wird dich davor warnen denn es ist nicht dass Konsumieren an sich dass was dich trennt von Gott sondern eben die Wirkung die dich von Gott wegbringt.

      Du glaubst doch jetzt nicht im ernst dass ein ernsthafter Christ hier deine Ansicht teilt und sagt "Ja kiffen ist schon okay und überhaupt nicht schlecht..."
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • Adriano schrieb:

      darf ein Christ Joints rauchen one Angst zu haben er verliert das ewige Leben? Marihuana ist ja gesünder als zigaretten
      oder ist dass wie kaffee schokolade zigaretten wein bier und all die guten Dinge für viele leute verboten
      weil wir sonst Gott traurig machen und das ewige leben aufs spiel setzen?
      Wie schaut es denn bei dir damit aus?

      Marihuana ist also gesünder als Zigaretten? Was ist denn das Gesunde an Marihuana?

      Gib doch nicht immer nur solche Weisheiten von dir. Begründe es doch auch mal.

      wie viele adventisten sagen die ich kenne.

      Vermutlich kennen sie Gottes Willen. Daher reden sie so!
    • Ich finde deine Antwort recht gut, Baptist. :)

      ich denke aber auch, dass man unterscheiden muss, ob jemand von den oben genannten Drogen abhängig ist oder nicht bzw. in welchem Ausmaße er konsumiert.

      Marihuana ist also gesünder als Zigaretten? Was ist denn das Gesunde an Marihuana?
      Es ist medizinisch sehr wirkungsvoll und heilt anscheinend... Vielleicht meint er das.


      Gottes Segen,
      Jonas
    • Als Schmerzmittel ist es legitim aber das ist Aspirin auch.

      @Jonas denkst du wenn man nicht von THC oder Kokain abhängig ist (sei es körperlich oder psychisch) macht das einen Joint mehr oder weniger schlecht und sündhaft?

      Kapier jetzt nciht ganz was du damit sagen willst, kannst du das bitte genauer erklären?Danke

      Jonas schrieb:

      ich denke aber auch, dass man unterscheiden muss, ob jemand von den oben genannten Drogen abhängig ist oder nicht bzw. in welchem Ausmaße er konsumiert.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • Baptist schrieb:


      Kapier jetzt nciht ganz was du damit sagen willst, kannst du das bitte genauer erklären?Danke

      Jonas schrieb:

      ich denke aber auch, dass man unterscheiden muss, ob jemand von den oben genannten Drogen abhängig ist oder nicht bzw. in welchem Ausmaße er konsumiert.
      Hi Baptist,

      Ich persönlich kann mir halt vorstellen, dass Gott schon einen Unterschied sieht zwischen den Personen, die sich jeden Tag mit Drogen fast umbringen und dann denen, die das vielleicht z.B. einmal im Jahr machen.

      Grüße,
      Jonas
    • Jonas schrieb:

      Ich persönlich kann mir halt vorstellen, dass Gott schon einen Unterschied sieht zwischen den Personen, die sich jeden Tag mit Drogen fast umbringen und dann denen, die das vielleicht z.B. einmal im Jahr machen.
      Hallo Jonas,

      mit dem einmal im Jahr beginnend ist schon so mancher süchtig geworden. Paulus spricht von uns als Tempel Gottes. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der irdische Tempel Gottes einemal im Jahr verunreinigt werden durfte. Warum sollte ein Christ das Bedürfnis haben, sich mit Gift zu verschmutzen? Ich meine jetzt nicht die Medizin, sondern das Drogen konsumieren zum "Vergnügen".
    • Es fällt mir irre schwer ;) , aber ich stimme Baptist zu, die Wirkung von Haschischgenuß, soweit ich sie beobachtet habe, gibt mir zu denken.

      Ich hatte früher einen Nachbarn, der massiv Haschisch konsumierte, er lebte in einer Wohnung, die das Sozialamt gemietet hatte. Bei einigen Besuchen und längeren Gesprächen erschien er mir erst erstaunlich gelassen, später kam er mir eher träge und allgemein heruntergedimmt vor. Seine Sucht nahm tatsächlich, das mag aber eine Ausnahme sein, geradezu religiöse Züge an, er sprach vom Haschischrauchen wie von einem Weg zu tieferer Einsicht. Eines Tages sprach er gar zu mir: Der Uwe ist schon viel weiter. In Wahrheit kiffte Uwe schlichtweg schon länger oder mehr.

      Ich kenne einen jungen Mann, der, als er einmal bekifft war den Eindruck machte, als verstünde er die einfachsten Sachen nur noch mit Mühe, eine seiner Kumpels lag währenddessen zugedröhnt, mit geschlossenen Augen schlaff auf einem Sofa, abwesend, jedenfalls wirkte er nur noch schwach auf mich, wie zusammengebrochen.

      Mein Fazit: Dauernder Haschischkonsum macht weich in der Birne und man wird vielleicht leichter süchtig als man selber merkt.

      Gott, wie ich ihn mir vorstelle, steht über den Verfehlungen, er verdammt nicht auf ewig, wenn man mal in die Irre geht. Trotzdem meide ich das Zeug, weil ich mich nicht gerne ins eigene Fleisch schneide.

      Gruß
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Hallo allerseits.

      Jonas schrieb:



      Marihuana ist also gesünder als Zigaretten? Was ist denn das Gesunde an Marihuana?

      Es ist medizinisch sehr wirkungsvoll und heilt anscheinend... Vielleicht meint er das.

      Ja, zum Beispiel können chronischen Kranke mit andauernden Schmerzen durch Marihuana Erleichterung erfahren. Aber das sind besondere Fälle. Gesund ist Marihuana natürlich nicht.

      Etwas, das weniger ungesund als ist als Tabakrauchen, ist auch noch nicht gesund.

      Gruß
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Nun ich finde marihuana eigentlihc recht gut, ich kenne keinen der davon so blöd wird wie mit heroin oder so aggressiv wie mit alkohol und es gibt genügend leute die einen joint am tag rauchen und super drauf sind, und nicht einen frssflasch kriegen was ja nix schlmmes ist, ich fresse meinen halben kühlschrank leer wenn ich sonntags abends trübsal blase und das ganze ohne joint. und tempel ja sicher, aber es geht doch eigentlich auch darum was führt zum verust des ewigen lebens, sicher kein joint rauchen. klar gibt es bekiffte die aussehen als wären sie bemitleidenswerte kreaturen, ich kenne auch leute die alkohol trinken, täglich 1 liter bier saufen udn gnaz und gar ok sind. zigaretten rauchen schädigt viel mehr, marihuana ist aber komplett natülrich. abhängig macht marihuana auch nicht wie drogen alkohol oder so ähnliche Sachen, ich rauche ja nicht, aber es geht mal ums prinzip halt.
    • Adriano schrieb:

      zigaretten rauchen schädigt viel mehr, marihuana ist aber komplett natülrich.
      Weiß nicht genau, was Du mit "natürlich" meinst, Tabak ist auch nur aus einer Pflanze gemacht und Bier oder Schnaps werden auch aus Naturerzeugnissen gemacht. Was ist an Marihuana natürlicher. Fliegenpilze sind auch total natürlich; aber trotzdem giftig. Marihuana ist jedenfalls kein Lebensmittel oder etwas, das Menschen normalerweise, ganz natürlich zu sich nehmen.


      Oder verstehe ich Dich falsch? Begreif ich nicht: Was meinste mit "Marihuana komplett natürlich"?

      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Adriano schrieb:

      ich kenne auch leute die alkohol trinken, täglich 1 liter bier saufen udn gnaz und gar ok sind.
      Bei den Leuten, die ich kenne, die so wirkten, ganz ok, bei denen kam irgendwann der Abbau, der Absturz und dann der Entzug - wenn sie Glück hatten und die Kruive gekriegt haben. Ich kenne aber auch Leute, die weiter täglich ihre Biere getrunken haben und noch trinken. Glaub mir, so willst Du nicht enden. Die sind meist drauf wie HalbZombies und haben viele Krankheiten: Magen, Lunge, Leber sowieso. Es gibt schlicht niemanden, der täglich einen Liter Bier trinkt und sich dabei nicht schadet. Jeder Arzt wird Dir das bestätigen, es gibt nicht einen, der was anderes sagen würde.
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Jonas schrieb:

      Ich finde deine Antwort recht gut, Baptist. :)

      ich denke aber auch, dass man unterscheiden muss, ob jemand von den oben genannten Drogen abhängig ist oder nicht bzw. in welchem Ausmaße er konsumiert.

      Marihuana ist also gesünder als Zigaretten? Was ist denn das Gesunde an Marihuana?
      Es ist medizinisch sehr wirkungsvoll und heilt anscheinend... Vielleicht meint er das.


      Gottes Segen,
      Jonas
      Ich habe fast den Verdacht Adriano raucht selbst von Zeit zu Zeit das "gesunde Marihuana", es würde jedenfall die meisten seiner "Fragen" erklären. :evil:
      Liebe Grüße, Heimo
    • Adriano wenn du vom natürlichen und dem anderen sprichst dann bedenke dass z.B LSD an sich absolut unschädlich aus chemischer Sicht ist aber die Wirkung die dich falsch beurteilen lässt lebensgefährlich sein kann.

      Adriano du scheinst mir so als wärst du hin und hergerissen, dein Unterbewusstsein weiß dass es schlecht ist sonst würdest du nicht fragen ,aber dein normaler Gedanke ist "ich mach was ich will", ja tuh das aber erwarte keinen Freifahrtschein für Swingerclub,Bordell,THC-Konsum oder sonstige eben offenkundigen sündhaften Dinge die gegen Gottes Willen verstoßen.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • Hi

      Ob wir wegen Marihuana nicht von Gott angenommen werden, kann ich so nicht beurteilen, es wird ihn jedoch traurig stimmen. Aber lezten Endes tun wir uns damit nichts Gutes an, das heisst wir müssen dann auch mit den entsprechenden Folgen leben. Ich habe auch Freunde die haben jahrelang geraucht und haben jetzt wieder aufgehört. Aber während dieser Zeit waren sie nicht voll Leistungsfähig, irgendwie lebten die sehr letargisch vor sich her, also ein wirklicher Genuss kann das nicht gewesen sein. Ich selbst habe auch schon von dem Zeugs geraucht, aber es ist nicht etwas, das ich weiter rauchen muss, es ist weder ein Genuss noch hat der Konsum eine positive Auswirkung.

      Gruss
      DonDomi
    • och für die meisten ist es sehr positiv, weil es ja glücklich macht
      ja er ist traurig
      aber es hindert nicht am ewigen leben
      wie wäre es denn amit, mach alles was du willst hauptsache du rutscht durch das ewige leben durch
      also ab zum rauchen, wein trinken hin und wieder, ins bordell gehen na und?
      wichtig ist ja das ewige leben nicht zu verlieren.
      so bleibt noch genügend spaß im leben als nur so ein nonnenhaftes Mönchsleben oder?
    • ich glaube, es wurde dir schon mehrfach gesagt: geh ins bordell, geh in den swingerclub, rauche marihuana, trink alkohol, geh am sabbat shoppen und joggen...
      mach einfach, was dir spaß macht und wozu du lust hast.
      wenn du gottes wort versatnden hast, wird dir dein gewissen sagen, ob die o.a. dinge ok sind oder nicht.
      und nerv bitte nicht mit den IMMER GLEICHEN "fragen".....