Visionen: wie sprach Gott zu den Propheten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Visionen: wie sprach Gott zu den Propheten?

      Hallo zusammen.

      habe gerade auf einem sehr abgespaceten TV-Sender vom Universellen Leben (Esoterischer New Age-satanismus) gesehen wie hier Visionen dargebracht wurden.

      Mir geht es nicht darum ob oder ob nicht oder wie z.B. Ellen White Visionen bekommen hat. Mir gehts um eine Kernfrage.

      Hat Gott in der Bibel mal live durch einen Menschen gesprochen (so wie z.B. durch den Esel) also hat Gott einmal einen Menschen direkt benutzt zu sprechen so dass der Mensch quasi sein Medium war?
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • Nein sie legen es so dar....du siehst so Sternenbilder und die Frau wittek spricht im Hintergrund aber sie hat ihre stimme sehr komisch schrill verstellt und es wird so dargelegt dass Gott Vater im moment DIREKT spricht.
      Das ist halt ihre Auslegung. Mir gehts nur darum ob dieses Prinzip allein biblisch sein kann.?
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • oky, aber was hast du für ein Gefühl gehabt, war es nichtssagend oder hat dich darin was angesprochen.

      Walter Nigg schreibt in seinen Buch "Prophetische Denker"
      Ausgehend von den Propheten des AT führt er in die geschichte des Christentums, wo immer das prophetische Wort mit dem Amtscharakter der Kirche in Wiederspruch gerät. Im ersten teil umreißt Nigg intuitiv und tief betroffen das Wesensbild des Propheten, in dessen Leben Gott einbrach und dessen unausweichlicher Auftrag es ist, die Menschen seiner Zeit aufzu rufen zur Entscheidung.
      Das "Heutige" - und daran entzündet sich die Tragik des Propheten- kann jedoch etwas anderes sein als das "Damalige" . Ohne prophetischen Geist ist ein Christentum undenkbar, es erstarrt und verliert seine innere Lebendigkeit.

      Ich glaube daran auf alle Fälle das Gott wieder direkt zu den Menschen spricht, kann auch in der Adventgemeinde passieren, den wenn Christus in jeden Menschen ist und im Menschen spricht, warum soll es unmöglich sein, das er sich durch einen Menschen offenbart.
      Ich Glaube an Christus, ich glaube an sein Wort und täte ich das nicht, so täte ich Christus verleugnen.
      -----
      ich wäre sicher nicht bei den Adventisten, hätten sie nicht eine Prophetin und die prophetischen Auslegungen und wäre nicht Christus die Mitte. diese zwei Merkmale waren für mich maßgebend und der Gesundheitsteil, mt fleischloser Ernährung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ingeli () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • Nein @Ingeli

      diese Botschaft ist direkt vom Bösen es ist new Age und total unbiblisch wenn es um unsere geistliche Rückführung in die Feinstoffliche Welt geht wird mir schlecht.

      Das Universelle Leben und Gabriele Wittek sind keine Diener Gottes und total unbiblisch. Sie lehnen ja auch die Bibel ab.

      Aber Danke Nachtperle für diesen Punkt. Aber hat sonst noch wer eine Ahnung wo sowas vorgekommen hätte sein können.

      Wo sich der sprecher dann auch geoutet hat dass jetzt <Gott direkt spricht gabs sowas sonst noch wo?
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • wüsste nicht dass ich das behauptet hätte.
      Aber darum gehts nicht. Es geht hier um ein Visionsprinzip ob es biblisch ist oder ob das genauso zu verwerfen ist wie wenn eine Vision auf dem rücken liegend zappelnd bekommen wurde.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • nein Überhaupt nicht Ingeli ich kanns mir nicht ganz erklären wie du auf die Annahme kommst aber du verstehst mich mal komplett falsch.

      Ich kritisier Ellen White in keinster Weise oder ihre Botschaften da sie biblisch sind.

      Gabriele Wittek hingegen ist Esoterikerin New Age Gedanken sind dort voll in ihren Botschaften. Sie diskriminieren Jesus, die Bibel und die biblische Wahrheit in krassem Maße. Universelles Leben ist ein speziell Neureligiös ausgerichtetes Religiöses Wirtschaftsinstrument.

      Was sollte meine Ablehnung zu Fr. Wittek mit Ellen White denn gemeinsam haben???
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • wir reden uns einander vorbei.
      aber du fragst ob es genau so zu verwerfen ist wie auf den Rücken liegend, versteh nicht das man das überhaupt fragen kann. Denn wen es so wäre, wäre E.W. auch zu verwerfen. Ich glaube das sich diese Frage bzw. dieser Vergleich gar nicht so ergibt.

      Und ich möchte über niemanden richten und urteilen was ich nicht selber kennen gelernt habe, das ist einmal meine Devise. Ob es im kleinen ist oder im großen, ob es um Gemeinschaften geht oder sonst was, meine Erfahrung ist diese, es ist immer anders wie ich glaube zu meinen. Und mit dem lade ich mir keine Schuld auf über andere zu richten. was mir ja auch gar nicht zu steht.
    • @ingeli

      Ellen White hat ihre Visionen immer nach biblischen Prinzipien bekommen (Nicht atmend und dem gesicht auf den Boden oder stehend Augen geöffnet)
      Aber Soweit ich weiß NIE auf dem rücken zuckend liegend. Das sind charismatische phänomene die eben NICHT durch Gott so gegeben werden.
      Es gibt klare Regeln wie soetwas erkannt werden kann was von Gott ist und was nicht.
      Warum ich es frage? WEIL ich diese Frage nunmal hatte.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • Ich glaube heute reden wir uns aneinander vorbei, habe nicht Wittek gemeint sondern , den auf den Rücken liegenden zappelten, die man oft in so Massenveranstaltungen im Fernsehen sieht.

      Aber du meintest wahrscheinlich die Wittek.

      Ich glaub jetzt lassen wir es, ich weiß sehr wohl was einen echten Propheten von falschen unterscheidet. ;)
    • Baptist schrieb:

      Hallo zusammen.

      habe gerade auf einem sehr abgespaceten TV-Sender vom Universellen Leben (Esoterischer New Age-satanismus) gesehen wie hier Visionen dargebracht wurden.

      Mir geht es nicht darum ob oder ob nicht oder wie z.B. Ellen White Visionen bekommen hat. Mir gehts um eine Kernfrage.

      Hat Gott in der Bibel mal live durch einen Menschen gesprochen (so wie z.B. durch den Esel) also hat Gott einmal einen Menschen direkt benutzt zu sprechen so dass der Mensch quasi sein Medium war?




      Soweit ich weiß, gibts das in der Bibel nicht, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
      Gott hatte natürlich Propheten und Boten(Engel), Gott hat aber keinen Menschen als Medium benutzt; das geht dann eher in die satanische Richtung.


      @Azatoth

      Johannes 11, 49 ist kein Beispiel dafür, dass Gott die Menschen als Medien benutzt.
      Worte in den Mund gelegt zu bekommen ist keine Besessenheit.