Mehrere Endzeit-Entrückungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mehrere Endzeit-Entrückungen?

      Bin heute durch Zufall auf eine Entrückungsliste gekommen, das Entrückungen von Christus geplant sind, und das es Brautgemeinden gibt, mit 1.Elite, 2. Elite, Brautgemeinde Nr. 2, wenn sich der Antichrist sein wahres gesicht offenbaren wird. Die erste Entrückung soll kurz vor dem Trübsal sein.

      Dann soll es noch die dritte Entrückung, Brautgemeinde Nr. 3, es sollen dabei, nur wenige Überlebende geben. Auf diese soll dann Jesus Christus und der ganze Himmel sehr stolz sein. Es heißt jeweils Entnahme von der Welt.
      darunter steht:
      Maranata

      Prüft alles durch den hl.Geist und betet darüber, wird empfohlen. Empfangen am 1.Mai um 22.30 Uhr

      was sagt ihr dazu, kommt bzw. sind das Adventisten, ? oder gehören solche die Botschaften empfangen, keiner Religion oder Gruppe an und kann es sein, das Christus Gottes sich offenbart oder glaubt ihr das das nicht möglich ist, das er schweigt in der Endzeit.
    • Solche "Entrückungen" entsprechen nicht dem üblichen adventistischen Bibelverständnis, das geprägt ist von:
      • einer global "gleichzeitig" wahrnehmbaren Wiederkunft unseres Erlösers

      Da gibt es dann EINE Entrückung aller lebenden Gläubigen

      Dazu einige Belegstellen:

      Apg 1,11 schrieb:

      die auch sprachen: Männer von Galiläa, was steht ihr und seht hinauf zum Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so kommen, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.

      Offb 1,7 schrieb:

      Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und wehklagen werden seinetwegen alle Stämme der Erde. Ja, Amen.

      1.Thess 4,15-17 schrieb:

      Denn dies sagen wir euch in einem Wort des Herrn, dass wir, die Lebenden, die übrig bleiben bis zur Ankunft des Herrn, den Entschlafenen keineswegs zuvorkommen werden. Denn der Herr selbst wird beim Befehlsruf, bei der Stimme eines Erzengels und bei <dem Schall> der Posaune Gottes herabkommen vom Himmel, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen; danach werden wir, die Lebenden, die übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und so werden wir allezeit beim Herrn sein.
      Liebe Grüße, Heimo
    • Eigentlich wiederspricht es sich, wenn es in der Bibel heißt, keiner weiß wann jesus wieder kommt.
      Nur das Maranata ist schon irgendwie eigenartig.

      Aber daraus stellt sich die Frage, gibt es heute keine Botschafter Gottes mehr, zb. bei den STA ist es mit Ellen White abgeschlossen und so ähnlich wie in den Großkirchen, die sagen mit der Bibel ist alles abgeschlossen.
    • ingeli schrieb:

      Aber daraus stellt sich die Frage, gibt es heute keine Botschafter Gottes mehr, zb. bei den STA ist es mit Ellen White abgeschlossen und so ähnlich wie in den Großkirchen, die sagen mit der Bibel ist alles abgeschlossen.
      Ich würde nicht von "mit Ellen White abgeschlossen" sprechen. Es gibt neben der Tatsache, dass wir davon ausgehen dass immer prophetisch wirkende Menschen in der Christenheit leben, noch die Erwartung einer besonderen Ausgiessung des Heiligen Geistes (analog zu Pfingsten) der Terminus technikus dafür lautet "Spätregen".
      Liebe Grüße, Heimo
    • nicht adventistischen Ursprungs.

      Also zu dem was du zitiert-geschrieben hast fällt mir als erstes ein:

      unibiblisch
      totaler Quatsch
      2.Klassengesellschaft
      Angstmacherei
      nochmals unbiblisch.

      Diese aussagen stammen nicht aus der Gemeinde. Maranatha benutzen viele Gruppen. Der Text hier zeugt aber von Gnostischem Gedankengut(1.Elite usw.)

      Ingeli du brauchst dich damit nicht wirklich tiefgreifend beschäftigen es ist komplett unbiblisch widerspricht der Bibel in so ziemlich jedem Bereich und ist auch komplett unlogisch.

      In der letzten Zeit werden viele ........kommen um die Auserwählten zu verführen. Aber adventistisch-biblisches Wissen zeigt sehr schnell dass das totaler Unsinn ist.

      Es gibt wie Heimo sagt NUR EINE Entrückung(ich nenne es die Aufnahme in den Himmel) Endrückung ist eher aus dem <Sprachgebraucht charismatischer Glaubensrichtungen zu finden da diese ja die irrige Auffassung vertreten Jesus würde unsichtbar wiederkommen und würde die Leute unsichtbar "entrücken.

      Natürlich spricht Gott auch in der heutigen <Zeit noch , nur ist es wichtig die millionen von Irrlehrern unter den Wahren herauszufinden. Das geht nur durch Gottes Wort
      Ellen White hat gesagt (habe es grad von G. Pfandl -ehemals GK Mitglied und Prediger) dass Ellen White zugibt dass die Gemeinde aussieht als würde sie fallen aber sie wird nicht. Somit wird auch keine heiligere Gemeinde aus der Adventgemeinde hervorgehen sagt Sie dazu noch. Trennung aus der STA Gemeinde sind nicht Gottes Wunsch und Gott offenbart sich im kleinen für gewisse Menschengruppen sehr wohl auch außerhalb der gemeinde ABER es wird keine andere Gemeinde von Gott in der Endzeit gegründet. Mit Ellen White ist nichts abgeschlossen in dem Sinn es bleibt weiterhin offen wo Menschen Führung brauchen wo Gott sie nicht gegeben hat da gibt er sie noch. Man bedenke aber dass Ellen White sehr viel auch für heute schon geschrieben hat man müsste es nur mal lesen dann wären viele Fragen garnichtmehr im Raum.
      Ein Kleiner Tip ein großer Irrglaube ist es auch zu glauben dass das Wort Gottes die Bibel nicht so wichtig ist wie der heilige Geist. Es gibt hier eine Gemeinde " Wort und Geist" die auf dieser Schiene komplett fährt und das Wort Gottes TOTAL aus den Augen lässt (bewusst). Sie sagen sie brauchen die Bibel nichtmehr wirklich sie hätten ja den Geist.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1
    • ENTRÜCKUNG VOR DER GROSSEN TRÜBSALSZEIT!

      Folgende Bibelstellen sprechen für eine Entrückung vor der "Grossen Trübsalszeit":

      1.) Lukas 21,36: "Wacht nun und betet...,daß ihr imstande seid, diesem allem, was geschehen soll, zu entfliehen und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!"

      2.) Römer 5,9: "Vielmehr nun, da wir jetzt durch sein Blut gerechtfertigt sind, werden wir durch ihn vom Zorn gerettet werden."

      3.) 1.Thess.1,10: "... - Jesus, der uns errettet von dem kommenden Zorn."

      4.) 1.Thess.5,9: "Denn Gott hat uns nicht zum Zorn bestimmt, sondern zum Erlangen des Heils durch unseren Herrn Jesus Christus."

      Dazu empfehle ich zum Thema das Buch von : "Klaus Jakob Hoffmann: DIE APOKALYPSE UND DIE GEMEINDE JESU - Ein Gang durch die Offenbarung, Missionsverlag Gottlob Ling, Pforzheim + Verlag C.M.Fliß, Hamburg, 1.Auflage 1992, ISBN: 3-922349-74-9 für Verlag C.M.Fliß, Hamburg + ISBN: 3-928902-03-2 für Verlag G.Ling, Pforzheim, 120 Seiten", mit einer neunfachen biblischen Beweisführung(Seite 41-54)!

      In 2.Thessalonicher 2,6-8 (=eine Zentralstelle in Sachen Endzeit bzw "Eschatologie"!) wird davon geschrieben, dass es jemanden gibt der "jetzt noch zurückhält"! Was oder wen hält er zurück? Das sich Offenbaren des Antichristen! Und in Vers 7 steht, dass "der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein muss". ===> Hierzu stellen sich 2 Fragen:
      1. ) Wer ist der, welcher zurückhält? ____________________ ===> Antwort: Das ist die Gemeinde Jesu!
      2. ) Was heißt es "er muß aus dem Weg sein?" ____________ ===> Antwort: Die Gemeinde muss entrückt werden, denn solange diese noch _auf Erden ist hält sie noch das absolut abgrundtiefe Böse zurück! So lange Jesu Glieder auf Erden sind, so lange kann sich der Antichrist _ nicht offenbaren!
      Und
      das sagt uns der Vers 8a) "und dann (wenn also die Gemeinde Jesu entrückt sein wird!) wird der Gesetzlose (=der Antichrist!) geoffenbart werden"!

      Danach beginnt die schreckliche Zeit der Grossen Trübsal unter der Weltherrschaft des Antichrsiten, die 7 Jahre dauern wird(=die letzte Jahrwoche aus Daniel 9,27!) und die "die große Drangsal" für Israel und die Welt bedeuten wird(---> siehe Offb.6-18) und nach dieser Zeit wird die sichtbare Wiederkunft Jesu stattfinden mit Macht und Herrlichkeit, wo Christus den Antichristen "mit dem Hauch seines Mundes" [2.Thess.2,8b)] besiegen wird! Nach einer Übergangszeit von 75 Jahren (---> siehe Daniel 12) wird Christus dann auf Erden sein 1000jähriges Messianisches Friedensreich(Offb.20,1-6) errichten und von Jerusalem aus "auf Davids Thron"(Matth.19,28/ Luk.1,32) von Jerusalem(Jer.3,17) aus über die ganze Welt als König mit Recht und Gerechtigkeit regieren!
      M a r a n a t h a ! ___ H e r r ____ J e s u s ____ k o m m e ____ b a l d !

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Lieber Norbert, du hast hier im Forum noch nie, biblische Beweise, bzgl. unsichtbarer Entrückung, vorgetragen.
      Ich warte und warte, kommt aber nichts.

      Eure Lehre von der Entrückung ist so etwas von unbiblisch...mehr geht einfach nicht, und diese ständige Verehrung "Israel" ist für mich
      nicht erträglich.
      Deine Bibelzitate beschreiben Gottes Zorn in seinem Gericht, ja und???. Um welches Gericht geht es denn hier.?? Kannst du mir die Bibelstellen zeigen, die belegen, um welches Gericht es überhaupt geht.

      Und noch etwas, es gibt jede Menge Theologen, die eins mal die Lehre von der unsichtbaren Entrückung geglaubt haben, und dann, wenn sie selbständig ohne Fremdeinwirkung anfingen diese Auslegungen genauer zu untersuchen, erkannten sie nicht nur Ungereimtes, nein, jede Menge extreme falsche Interpretationen. Ich nenne dies: Vergewaltigung der heiligen Schrift.

      In den vergangenen Tagen beschäftigte ich mich wieder einmal, mit dieser Wortverdreherei, Unglaublich!!
      Allein schon die Textauslegung von (Kolosser 2,16 .) Ich bekomme Bauchschmerzen...ich muss mich dann regelrecht wieder auslenken...

      Kolosser 2,16
      16 So lasset nun niemand euch Gewissen machen über Speise oder über Trank oder über bestimmte Feiertage oder Neumonde oder Sabbate; (Römer 14.1) 17 welches ist der Schatten von dem, das zukünftig war; aber der Körper selbst ist in Christo



      Auf der einen Seite wird vehement behauptet, dass der Sabbat (und die 10 Gebote) zum alten Bund gehört...und wer das nicht glaubt, der sei wie die Pharisäer, "gesetzlich". :(
      Und dann - das schreit echt zum Himmel - graben sie die Opferfeste, die zu Jom Kippur gehören, wieder passend für ihre Auslegung ( Endzeit) hervor, obwohl dieser Text klar und deutlich zeigt, dass diese mit der Kreuzigung Jesus - "im Körper Jesus,"in Christo" - erfüllt worden sind

      In diesem Text geht es um rituale Handlungen (Feste)...Diese waren ein Schatten auf die Kreuzigung Jesus. Diese Feste haben keine Bedeutung mehr, bzgl. der Sühnung der Israeliten (auch die Sabbat - Feste nicht)

      Die unsichtbare Entrückung wäre dann eine Erfüllung des Posaunenfestes - 10 Tage vor Jom Kippur...Ja klar, das Posauenfest muss in der Zukunft liegen. ?( Und dann, irgendwann in der Zukunft wird der 3. Tempel - manche sprechen sogar vom 4 oder 5. Tempel - wieder aufgebaut werden :thumbdown:
      Kannst du mir bitte diese Auslegung logisch erklären. .
      Wie geht das...wenn Jesus alles erfüllt hat??

      Vielleicht solltes du, einfach mal selbständig ohne Fremdeinwirkung, die Bibel studieren. Du übernimmst - wie andere auch - ohne Überprüfung Auslegungen.
      Ich sehe das sofort. Echt schade, du hast doch Verstand. Geschwister die verstehen wollen fragen, möchten sich austauschen. Sie behaupten nicht, so ist das, und nicht anders. Es geht um eine Wertschätzung der Wahrheit, die von Jesus kommt

      Jesus ist das Wort, und im selben Maß wie wir Gottes Wort ernst nehmen, so nehmen wir die Worte Jesus (Wahrheit) ernst.

      Einfach Vorgekautes übernehmen, verabscheut Jesus!!

      LG
      Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich
      (Matthäus 19, 26)
    • Elli59 schrieb:

      Lieber Norbert, du hast hier im Forum noch nie, biblische Beweise, bzgl. unsichtbarer Entrückung, vorgetragen.
      Ich warte und warte, kommt aber nichts.

      Eure Lehre von der Entrückung ist so etwas von unbiblisch...mehr geht einfach nicht, ........... ist für mich
      nicht erträglich.
      ....
      ....
      Und noch etwas, es gibt jede Menge Theologen, die eins mal die Lehre von der unsichtbaren Entrückung geglaubt haben, und dann, wenn sie selbständig ohne Fremdeinwirkung anfingen diese Auslegungen genauer zu untersuchen, erkannten sie nicht nur Ungereimtes, nein, jede Menge extreme falsche Interpretationen. Ich nenne dies: Vergewaltigung der heiligen Schrift.

      In den vergangenen Tagen beschäftigte ich mich wieder einmal, mit dieser Wortverdreherei, Unglaublich!!
      ....
      ....
      Vielleicht solltes du, einfach mal selbständig ohne Fremdeinwirkung, die Bibel studieren. Du übernimmst - wie andere auch - ohne Überprüfung Auslegungen.
      ...
      ...
      Jesus ist das Wort, und im selben Maß wie wir Gottes Wort ernst nehmen, so nehmen wir die Worte Jesus (Wahrheit) ernst.


      Danke @Elli59, Du hast mir grade die Arbeit abgenommen. Wenn ich Norberts wiederholte Großbuchstabend-Rufe aus der Dunkelheit lese, ist es auch für mich unterträglich...
      Ich erlaube mir Deinen Satz in Norberts Sprache zu kopieren:

      ..Norbert, du hast hier im Forum noch nie, biblische Beweise, bzgl. unsichtbarer Entrückung, vorgetragen.

      Was eine tiefe Grube, was für eine Dunkelheit... sich hier ungehindert ausbreiten kann.....


      .
    • Lieber Norbert, was Du hier lehrst, ist die typische darbystische Theologie. Vor dieser warnte schon Jesus mMn. in Matth. 24:24.

      Die Lehre von der heimlichen Vorentrückung stammt aber gar nicht von Darby selbst. Die hat er sich bei der (falschen) irvingianer Prophetin Margaret McDonald im Sommer 1830 ab geguckt. Sie hatte diese Lehre verkündet als Belohnung für ihre Anhänger, und Darby nahm sie so als Belohnung für seine Anhänger. Nötig dafür ist aber eine dritte, diesmal unsichtbare Wiederkunft Jesu. Davon steht allerdings nichts in der Bibel

      Insgesamt stellt diese Lehre eine heimtückische Irrlehre dar, die viele scheinbar gläubige Menschen ins Verderben reißen wird. Betrachtet ma die gesamte Lehre Darbys, von der Du hier ein wesentliches Stück präsentierst, so uist die darbystische Religion wohl eine der gefährlichsten satanischen Verführungen der Endzeit. Und Du machst Dich zu ihrem Befürworter.

      Na gut. Scheinbar schließt Du Dich dieser Gruppe an. Nur gut, dass dieseIrrlehre so gut zu erkennen ist, wenn man die Bibel kennt und um die Herkunft und den Zweck der Lehre Bescheid weiß.

      Liebe grüße von benSalomo.
    • ....und eine Versiegelung der Heiligen VOR der Trübsalszeit wäre sinnlos, wenn eine Vorentrückung statt finden würde. 4 Engel aus Offenbarung halten die 4 Winde... und befolgen den Ruf eines anderen Engels, der ruft HALT! HALT! HALT! HALT!... haltet die Winde bevor die Knechte Gottes nicht versiegelt sind...

      GOTT BEWAHRT IN der Trübsal, nicht aber VOR der Trübsal!!
    • Elli59 schrieb:

      Ich nenne dies: Vergewaltigung der heiligen Schrift.
      Das muss ich zurückweisen! Es ist allenfalls eine mögliche Auslegung der Heiligen Schrift.

      Elli59 schrieb:

      Vielleicht solltes du, einfach mal selbständig ohne Fremdeinwirkung, die Bibel studieren.
      Ich habe mir in der Auslegung zu 2.Thessalonicher 2, 6 - 8 eigenständig Gedanlen gemacht, die man mir doch bitte argumentativ widerlegen möge, was man aber offensichtlich nicht kann! Ich habe zu 2.Thess 2 noch keine bessere Auslegung gefunden, weshalb ich diese hier nochmals wiederhole:

      In 2.Thessalonicher 2,6-8 (=eine Zentralstelle in Sachen Endzeit bzw "Eschatologie"!) wird davon geschrieben, dass es jemanden gibt der "jetzt noch zurückhält"! Was oder wen hält er zurück? Das sich Offenbaren des Antichristen! Und in Vers 7 steht, dass "der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein muss". ===> Hierzu stellen sich 2 Fragen:
      1. ) Wer ist der, welcher zurückhält? ____________________ ===> Antwort: Das ist die Gemeinde Jesu!
      2. ) Was heißt es "er muß aus dem Weg sein?" ____________ ===> Antwort: Die Gemeinde muss entrückt werden, denn solange diese noch auf Erden ist hält sie noch das absolut abgrundtiefe Böse zurück! So lange Jesu Glieder auf Erden sind, so lange kann sich der Antichrist nicht offenbaren!
      Und -
      das sagt uns der Vers 8a) "und dann (wenn also die Gemeinde Jesu entrückt sein wird!) wird der Gesetzlose (=der Antichrist!) geoffenbart werden"!

      benSalomo schrieb:

      Nötig dafür ist aber eine dritte, diesmal unsichtbare Wiederkunft Jesu.
      Verstehe ich nicht! Die Prätribulationalisten (also jene die lehren, dass die Gemeinde vor Beginn der Grossen Trübsalszeit zum Herrn hin entrückt wird) sprechen von der Parusie = Wiederkunft Jesu in 2 Schritten: 1. Entrückung vor Beginn der letzten Jahrwoche = 7 Jahre aus Dan.9,27, welche nur das dann einzig verbliebene Heilsorgan Israel auf Erden betrifft, denn in Dan.9,24 sind die 70 (Jahr)Wochen "über dein Volk", welches im AT immer einzig und allein Israel ist, bestimmt!
      2. Sichtbare Wiederkunft Jesu nach dieser 70. Jahrwoche mit den Seinen für Israel und die ganze Welt bei der Schlacht von Harmagedon! ===> Also eine 3. unsichtbare Wiederkunft vertritt innerhalb der Christenheit niemand!

      benSalomo schrieb:

      so ist die darbystische Religion wohl eine der gefährlichsten satanischen Verführungen der Endzeit.
      Dies ist zurückzuweisen! Sie ist vielmehr eine alternative Sichtweise in Sachen Wiederkunft im Gegensatz zu den Posttribulationalisten, die sagen die Entrückung und Wiederkunft sei nur ein einziges Ereignis nach der Grossen Trübsalszeit, durch die auch die Gemeinde Jesu hindurchgehen müsse.

      Stofi schrieb:

      4 Engel aus Offenbarung halten die 4 Winde... und befolgen den Ruf eines anderen Engels, der ruft HALT! HALT! HALT! HALT!... haltet die Winde bevor die Knechte Gottes nicht versiegelt sind...
      Ab Kapitel 4 der Offenbarung kommt die Gemeinde Jesu auf Erden gar nicht mehr vor! Deshalb betreffen Deine Ausführungen nur die Juden; diese sind "die Knechte Gottes", die 144.000 (Offb.7,4-8 und Offb.14,1-4) Versiegelten! Dies vertritt auch Dr. Cochlovius vom Gemeindehilfsbund! Er sagte, dass "die Offenbarung v.a. für Gottes auserwähltes Volk Israel geschrieben worden sei!"
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Stofi schrieb:

      4 Engel aus Offenbarung halten die 4 Winde... und befolgen den Ruf eines anderen Engels, der ruft HALT! HALT! HALT! HALT!... haltet die Winde bevor die Knechte Gottes nicht versiegelt sind...
      Ab Kapitel 4 der Offenbarung kommt die Gemeinde Jesu auf Erden gar nicht mehr vor! Deshalb betreffen Deine Ausführungen nur die Juden; diese sind "die Knechte Gottes", die 144.000 (Offb.7,4-8 und Offb.14,1-4) Versiegelten! Dies vertritt auch Dr. Cochlovius vom Gemeindehilfsbund! Er sagte, dass "die Offenbarung v.a. für Gottes auserwähltes Volk Israel geschrieben worden sei!"


      Hää, wieso? Norbert, du hast so extreme Defizite, so ein Durcheinander in deiner Theologie, dass es schon lange in den Himmel schreit. Die Offenbarung ist für die letzte Zeit geschrieben. Dort wird von der Gemeinde Jesu bis zum Ende, bis ins Neue Jerusalem geschrieben. Aber da müsstest du die Prophetie kennen - was du offensichtlich nicht tust -... und die Gesinnung der gesamten HEiligen Schrift. Sorry!

      .
    • Norbert Chmelar schrieb:

      In 2.Thessalonicher 2,6-8 (=eine Zentralstelle in Sachen Endzeit bzw "Eschatologie"!) wird davon geschrieben, dass es jemanden gibt der "jetzt noch zurückhält"! Was oder wen hält er zurück? Das sich Offenbaren des Antichristen! Und in Vers 7 steht, dass "der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein muss". ===> Hierzu stellen sich 2 Fragen:

      ) Wer ist der, welcher zurückhält? ____________________ ===> Antwort: Das ist die Gemeinde Jesu!

      ) Was heißt es "er muß aus dem Weg sein?" ____________ ===> Antwort: Die Gemeinde muss entrückt werden, denn solange diese noch auf Erden ist hält sie noch das absolut abgrundtiefe Böse zurück! So lange Jesu Glieder auf Erden sind, so lange kann sich der Antichrist nicht offenbaren!
      Eben nicht, Norbert. Der Text hat mit einer angeblichen unsichtbaren Entrückung nichts zu tun!!

      Du solltest ganz in Ruhe den Kontext lesen, auch in mehreren Übersetzungen.
      Deine Lehrer bezeugen Unwahres, und warum, weil sie die Schrift nicht studieren. Sie gehen nach dem Muster "so muss es sein und nicht anders" vor

      Ich bin kein Theologe, Gott sei Dank!! :thumbsup:
      Ich verstehe nicht, wie man so Theologie studieren kann, das ist doch nicht mehr normal.. :thumbdown:


      2. Thessalonicher - Kapitel 2
      Die Wiederkunft des Herrn und die Offenbarung des Menschen der Sünde
      1 Wir bitten euch aber, Brüder, betreffs der Wiederkunft unsres Herrn Jesus Christus und unsrer Vereinigung mit ihm: (1. Thessalonicher 4.13) (1. Thessalonicher 4.17) 2 Lasset euch nicht so schnell aus der Fassung bringen oder gar in Schrecken jagen, weder durch einen Geist, noch durch eine Rede, noch durch einen angeblich von uns stammenden Brief, als wäre der Tag des Herrn schon da. (2. Petrus 3.15-16) 3 Niemand soll euch irreführen in irgendeiner Weise, denn es muß unbedingt zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Sünde, der Sohn des Verderbens, (1. Timotheus 4.1) (1. Johannes 2.18) 4 geoffenbart werden, der Widersacher, der sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt und sich selbst als Gott erklärt. (Daniel 11.36)(Matthäus 24.15) 5 Denket ihr nicht mehr daran, daß ich euch solches sagte, als ich noch bei euch war? 6 Und nun wisset ihr ja, was noch aufhält, daß er geoffenbart werde zu seiner Zeit. 7 Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon an der Arbeit, nur muß der, welcher jetzt aufhält, erst aus dem Wege geschafft werden; 8 und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, welchen der Herr Jesus durch den Geist seines Mundes aufreiben, und den er durch die Erscheinung seiner Wiederkunft vernichten wird, (Jesaja 11.4)(Offenbarung 19.15) (Offenbarung 19.20) 9 ihn, dessen Auftreten nach der Wirkung des Satans erfolgt, unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder (Matthäus 24.24) (Offenbarung 13.11-14) 10 und aller Verführung der Ungerechtigkeit unter denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. 11 Darum sendet ihnen Gott kräftigen Irrtum, daß sie der Lüge glauben, (2. Timotheus 4.4) 12 damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen an der Ungerechtigkeit gehabt haben.


      Norbert lese doch bitte den ganzen Abschnitt. Um wen geht es....wer muss aus dem Weg - vor der Wiederkunft Jesus - geschafft werden.

      Dass eine Gemeinde "zurückhält", steht da nicht. Satan hält das Geheimnis der Gesetzlosigkeit zurück....er gibt vor, Gott zu sein, er setzt sich sogar in den Tempel Gottes. Satan arbeitet verdeckt...und hält seine Existenz im Verborgenem. Satan wird vor der Wiederkunft Jesus, geoffenbart werden. Satan als der Gesetzlose wird enttarnt.....er gibt vor...wie Gott zu sein. (Satans Persönlichkeit)
      Jesus ist die Gerechtigkeit und Satan die Ungerechtigkeit. Alles wird offen dargelegt werden.

      Selbst wenn du mit deiner Auslegung Recht hättest, ist dieser Text absolut kein Beweis für eine unsichtbare Entrückung.
      Solches Flickzeug kann ich überhaupt nicht leiden. Einzelne Verse aus dem Kontext herausreißen, um sie dann zu einer angeblichen biblischen Lehre zusammenzuflicken.


      Norbert Chmelar schrieb:

      Ab Kapitel 4 der Offenbarung kommt die Gemeinde Jesu auf Erden gar nicht mehr vor! Deshalb betreffen Deine Ausführungen nur die Juden; diese sind "die Knechte Gottes", die 144.000 (Offb.7,4-8 und Offb.14,1-4) Versiegelten! Dies vertritt auch Dr. Cochlovius vom Gemeindehilfsbund! Er sagte, dass "die Offenbarung v.a. für Gottes auserwähltes Volk Israel geschrieben worden sei!"
      Geht gar nicht, auch wenn ein Dr. Cochlovius vom Gemeindebund das so behauptet. Ich mag einiges von ihm...aber nicht alles....und diese Auslegung geht gar nicht.
      Generell gibt es sehr viele unterschiedliche Auslegungen der Offenbarung. Ich halte mich hier zurück. Nur weil ein berühmter Theologe etwas behauptet, heißt das noch lange nichts :)

      LG
      Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich
      (Matthäus 19, 26)
    • Norbert Chmelar schrieb:

      erstehe ich nicht! Die Prätribulationalisten (also jene die lehren, dass die Gemeinde vor Beginn der Grossen Trübsalszeit zum Herrn hin entrückt wird) sprechen von der Parusie = Wiederkunft Jesu in 2 Schritten: 1. Entrückung vor Beginn der letzten Jahrwoche = 7 Jahre aus Dan.9,27, welche nur das dann einzig verbliebene Heilsorgan Israel auf Erden betrifft, denn in Dan.9,24 sind die 70 (Jahr)Wochen "über dein Volk", welches im AT immer einzig und allein Israel ist, bestimmt!
      2. Sichtbare Wiederkunft Jesu nach dieser 70. Jahrwoche mit den Seinen für Israel und die ganze Welt bei der Schlacht von Harmagedon! ===> Also eine 3. unsichtbare Wiederkunft vertritt innerhalb der Christenheit niemand!
      Die Wiederkunft Jesu in 2 Phasen ist eine darbystische Verlegenheitslösung, an deren Formulierung ich wohl früher nicht ganz unbeteiligt war. Denn es gibt dafür keine einzige Bibel Stelle.Ihre Lehre ist:

      1. Jesus muss unsichtbar wiederkommen, um die Darbysten vor zu entrücken

      2. Dann kommt die Große Trübsal, angeblich 7 bzw. 3 1/2 Jahre lang, hervor gerufen durch den Antichriste, einen Judenn.

      3. Dann kommt Jesus sichtbar wieder. Dabei sind die vor entrückten Darbysten bei ihm als "Heer des Himmels". Es beginnt dann das sog. 1000-j. Reich Offb. 20:4 (eine Fiktion), in dem die Darbysten zusammen mit Jesus die Erde beherrschen und alle Welt bekehren (wie bei den ZJ). Nach den 1000 Jahren dann das Endgericht und ewig brennender "feuriger Pfuhl" und ewige Neue Erde.


      Jesus hat verheißen, dass er die Gemeinde nicht vor, sondern in der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen soll, bewahren will. Diese "Stunde der Versuchung" wirsd m.E. durch den Abzug des Hl. Geistes von der Erde bewirkt.

      Die 7 Jahre sind eine Wunsch Vorstellung der Darbysten. Denn wer die geheime Entrückung bemerkt, kann sich nun aus rechnen, dass Jesus in genau 7 Jahren wieder kommt. Ausrechnen hat Jeus aber ausdrücklich untersagt. Interessant ist, dass man beobachtet hat, wie Darbysten Lebensversicherungen zu Gunsten der zurück Gebliebenen für den Fall der Entrückung ab schließen. Interessant ist auch, mal zu beobachten, wie alte Erklärungsbücher der Darbyste, wie z.B. "Alter Planet Erde - wohin ? jämmerlich mit ihren Vorhersagen auf Grund der darbystischen Auslegung versagt haben. Heute möchte man sie gerne tot schweigen. Aber es enstehen laufend neue Auslegungen, wie z.B. die "Left Behind" - Serie, mit denen die Verfasser Millionen verdienen.

      Außerdem gehören die 7 Jahre zu den 70 Wochen und sind längst vergangen und erfüllt.

      Dass die Gemeinde ab Offb. 4 nicht mehr erwähnt wird, ist kein Beweis dafür, dass sie nicht mehr vorhanden ist. Dies ist aber ein beliebtes Instrument irre geleiteter darbystischer Bibel Verfälschung und ist nötig, um das neben-christliche Gebäude ihrer Irrlehre aufrecht zu erhlaten.

      Einen hebräischen Ort "Harmagedon" kennt weder die Bibel noch die hebräische Literatur.

      Um Übrigen ist die Zeit als "Volk Gottes" für das genetische Israel / Juda mit dem Ende der 70. Woche im Jahr 34 n. Chr. ab gelaufen. Gott hat damals wie prophetisch vorher gesagt mit einem gläubigen Überrest aus dem abgefallenen Volk (Gemeinde) sein Werk weiter geführt. Und das tut er bis zum Ende.

      Deine darbystische Theologie besteht fast ausschließlich aus einer Kette frommer Irrlehren.

      Liebe Grüße von benSalomo.