Ehe auf der neuen Erde?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DonDomi schrieb:

      Nein, ich glaube, es geht uns allen besser, wenn es die Ehe nicht mehr gibt.
      Dann müsste es konsequenter Weise auch keine Geschlechter geben,wozu auch???

      Im Paradies war ja nur ein Paar nackt, wie hätte es bei mehreren ausgesehen....

      allein das Schamgefühl nach dem Sündenfall oder der Spott über den nackten Noah....
      Was macht Ihr euch Gedanken über ungelegte Eier. Es wird wieder sehr gut!!!! :thumbsup:
    • DonDomi schrieb:

      . Nein, ich glaube, es geht uns allen besser, wenn es die Ehe nicht mehr gibt.
      Da spricht manches dafür, auch Jesu Worte aus Mk 12,25// Parallelen.
      Vielleicht hat Jesus dies auch deshalb gesagt, da ER wusste und in die Zukunft sehen konnte, in dem Sinne wie es DonDomi im Beitrag Nr. 400 geschildert hatte !?!

      Und warum sagte eigentlich der Apostel Paulus, „heiraten ist gut, nicht heiraten ist besser!” (1.Kor.7,38)???????????
    • Folgendes unterscheidet die göttliche Ehe "vor dem Sündenfall" (Genesis 1+2) von der menschlichen (Gen 3:7.ff.) danach:

      1. Kein Partner stirbt/Verlust (Lukas 20:27.ff. u. a.)
      2. Keine Ehescheidung/Schmerzen. (Matth. 19:1.ff.)
      3. Keine "Über-Macht-Spiele" Mann gegen Frau. (Galater 3:28.)

      Ein Vergleich: Arbeit vor dem Sündenfall oder danach ist auch nicht dasselbe.

      Darum sollte man nicht schlussfolgern, dass es in der zweiten Schöpfung überhaupt keine Arbeit für den Menschen geben wird.

      Nun übertragen wir das Prinzip auch auf die Ehe in der neuen Schöpfung.

      Kein Platonismus!
    • freudenboten schrieb:

      Folgendes unterscheidet die göttliche Ehe "vor dem Sündenfall" (Genesis 1+2) von der menschlichen (Gen 3:7.ff.) danach:

      1. Kein Partner stirbt/Verlust (Lukas 20:27.ff. u. a.)
      2. Keine Ehescheidung/Schmerzen. (Matth. 19:1.ff.)
      3. Keine "Über-Macht-Spiele" Mann gegen Frau. (Galater 3:28.)

      Ein Vergleich: Arbeit vor dem Sündenfall oder danach ist auch nicht dasselbe.

      Darum sollte man nicht schlussfolgern, dass es in der zweiten Schöpfung überhaupt keine Arbeit für den Menschen geben wird.

      Nun übertragen wir das Prinzip auch auf die Ehe in der neuen Schöpfung.

      Kein Platonismus!
      Ich dachte Du wolltest etwas anhand von Genesis zeigen. Deine Beispiele haben entweder nichts mit dem ewigen Jerusalem oder sie sagen genau das Gegenteil (Luk. 20:27ff) von dem was Du behauptest. Sorry, so eine schlechte Argumentation habe ich selten gesehen.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Manchmal habe ich leider wenig Zeit für das Forum, entschuldige bitte!

      Die drei Punkte verdeutlichen den Unterschied in der Beziehung Adam /Eva

      VOR dem Sündenfall Gen. 1+2

      und NACH dem Sündenfall Gen. 3...

      Die genannten NT-Texte sind Auslegung Jesu und der Apostel dazu.

      Hinzufügen möchte ich Matth. 5:27.-32. Bergpredigt

      Maleachi 2:14.-16.