Wer oder Was ist Babylon?

    • Neu

      Junker schrieb:

      Mir fällt dazu die päpstliche Kirche ein.
      Bis dahin trifft das zu.
      Im 17. und 18. Jahrhundert bauten die Päpste eine strukturierte Verwaltung auf. Der Papst stand als absolutistischer Herrscher an der Spitze des Kirchenstaats. Dessen Ende kam im Jahre 1870, als Vittorio Emanuele Rom eroberte und Italien zu einem Staat einte. Papst Pius IX. verlor sein Machtgebiet und verschanzte sich als freiwilliger Gefangener im Vatikan. Erst die Lateranverträge im Jahre 1929 zwischen Papst Pius XI. und Benito Mussolini legten die Souveränität des Vatikanstaats fest.
      Geschichte des Papsttums – Wikipedia

      Was oder wer ist heute darunter zu sehen?

      Junker schrieb:

      Und ich sah die Frau trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu."
      Wer ist die Frau heute , wer sind die Heiligen heute und die Zeugen Jesu ???

      Was bedeutet trunken (Betrunken) ?

      Was ist unter Blut zu verstehen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bogi111 ()

    • Offb.17,6 trifft auf römisch - heidnische und - päpstliche Verfolgung zu!

      Neu

      Seele1986 schrieb:

      Junker schrieb:

      Offb. 17,6: "Und ich sah die Frau trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu."

      Auf wen könnte diese Beschreibung passen - wer fällt Euch dabei ein?
      Mir fällt dazu die päpstliche Kirche ein. NCH sagt: Mir auch! [Aber nur die bis 1798!]
      Auf das Römische Reich (Johannes schrieb diesen chiffrierten Text von Patmos aus an Geschwister in der Verfolgung durch Rom);und ferner auf alle Systeme, die im gleichem Sinne aufgebaut und strukturiert sind.
      Selbstverständlich hatte Johannes die Christenverfolgungen unter Nero*** und Domitian gemeint! Aber da biblische Prophetien oft eine doppelt, manche auch eine dreifache Bedeutung haben, trifft Offb.17,6 selbstverständlich auch auf die verbrecherische und antichristliche Papstkirche von 538 - 1798 zu, die das Blut von 50 - 68 Millionen treuen Anhängern Jesu vergossen hatte.

      *** Deshalb ist Offb.13,18 mit der Zahl 666 ein Codewort für Neron Kesar!
    • Neu

      Bogi111 schrieb:

      Wer ist die Frau heute , wer sind die Heiligen heute und die Zeugen Jesu ???

      Was bedeutet trunken (Betrunken) ?

      Was ist unter Blut zu verstehen?

      Wer diese Frau heute ist, ist die Frage an Dich! Ist sie für Dich noch immer die, die sie früher war? Beschreibt das Betrunken-Sein für Dich nur einen vergangen Zustand?

      methyo bedeutet: "betrunken sein, berauscht sein" (Exegetisches Wörterbuch zum Neuen Testament, 2011) - es deutet daher wohl auf eine gewisse Menge hin, um davon betrunken zu sein.
      μεθύουσαν (methyoysan), Verb, steht im Partizip Präsens Aktiv (andauernde Handlung, ohne Zeitangabe [kann also auch in der Vergangenheit liegen] die vom Subjekt des Verbs [= die Frau] vorgenommen wird).

      "Blut" wird wohl "den Tod" bzw. "das Töten" der Heiligen und Zeugen Jesu bedeuten, hast Du einen anderen Vorschlag?

      LG, Junker
    • Neu

      Norbert Chmelar schrieb:

      Selbstverständlich hatte Johannes die Christenverfolgungen unter Nero*** und Domitian gemeint! Aber da biblische Prophetien oft eine doppelt, manche auch eine dreifache Bedeutung haben, trifft Offb.17,6 selbstverständlich auch auf die verbrecherische und antichristliche Papstkirche von 538 - 1798 zu, die das Blut von 50 - 68 Millionen treuen Anhängern Jesu vergossen hatte.
      Es trifft auch auf die Machtkirche zu, natürlich. Wer will das leugnen? Und auf andere Systeme.
      Die Offenbarung ist ein geschichtsoffener Text, was eigentlich auch logisch ist, denn andernfalls könnte man (was ja oft genug versucht wurde) anhand der Symbole und der symbolischen Chronologie tatsächlich die Wiederkehr Christi genau oder ziemlich genau bemessen.

      Das kann man aber nicht.

      Norbert Chmelar schrieb:

      *** Deshalb ist Offb.13,18 mit der Zahl 666 ein Codewort für Neron Kesar!
      Davon gehen viele in der Forschung aus, ja.
    • Neu

      Junker schrieb:

      Wer diese Frau heute ist, ist die Frage an Dich! Ist sie für Dich noch immer die, die sie früher war?
      Was war denn früher und wo?

      Ab wann mussten Menschen wegen ihres Glaubens sterben.
      Die Propheten des AT starben nicht durch Rom...

      Die Frau / Braut wirbt für sich....

      Jesus und Satan werben für sich...

      Da das Gleichniss von den Jungfrauen von 50/50 % spricht muß man davon ausgehen, das jede
      "Glaubensgemeinschaft der Werte" beide innehat.
    • Neu

      Mir fällt dazu die päpstliche Kirche ein.

      Bis dahin trifft das zu.
      Wer diese Frau heute ist, ist die Frage an Dich! Ist sie für Dich noch immer die, die sie früher war?

      Was war denn früher und wo?


      Ich meinte mit meinem "früher", Dein "Bis dahin trifft das zu", also dass Du "bis dahin" auch die päpstliche Kirche meintest (ist das nicht so?). Daher war meine Frage so gestellt.

      LG, Junker
    • Neu

      Junker schrieb:

      Ich meinte mit meinem "früher", Dein "Bis dahin trifft das zu", also dass Du "bis dahin" auch die päpstliche Kirche meintest (ist das nicht so?). Daher war meine Frage so gestellt.
      Ich habe geschrieben das die Propheten im AT auch getötet wurden,da gab es noch keine Papstkirche.
      Darauf gehst Du nicht ein,sondern versuchst mich zu Deiner Sichtweise zu bewegen.
      Mir ist bekannt wie die meisten STA denken... ;)

      Versuch doch frei, ohne Deinen Zwang meine Fragen zu beantworten.
      Wenn wir alles auf dem Tisch liegen haben,dann können wir den nächsten Schritt gehen..
      Ich lasse mir diese Freiheit des Denkens nicht nehmen.. :D
    • Neu

      Bogi111 schrieb:

      Ich habe geschrieben das die Propheten im AT auch getötet wurden,da gab es noch keine Papstkirche.
      Darauf gehst Du nicht ein,sondern versuchst mich zu Deiner Sichtweise zu bewegen.
      Mir ist bekannt wie die meisten STA denken...

      Nun wir habe ja eine klare Fragestellung - Du kannst und "sollst" natürlich absolut frei denken! - und zwar zu Offb. 17,6. Und ich bin auch bei Dir versucht eine Antwort dazu zu bekommen.
      Wenn ich Dich also versuche zu verstehen, dann meinst Du evtl., dass z. B. "die Heiligen" aus Offb. 17,6 bereits von einer Frau (Babylon) im Alten Bund getötet wurden und dann eben von der selben (oder einer anderen?) Frau, im Neuen Bund - bzgl. der "Zeugen Jesu". Darf ich Dich so verstehen? Und haben diese Mörder der Heiligen und der Zeugen Jesu auch einen Namen oder lassen wir das ganz beliebig?

      LG, Junker
    • Genau hinsehen!

      Neu

      Junker schrieb:

      Bogi111 schrieb:

      Wer ist die Frau heute , wer sind die Heiligen heute und die Zeugen Jesu ???

      Was bedeutet trunken (Betrunken) ?

      Was ist unter Blut zu verstehen?
      Wer diese Frau heute ist, ist die Frage an Dich! Ist sie für Dich noch immer die, die sie früher war? Beschreibt das Betrunken-Sein für Dich nur einen vergangen Zustand?

      methyo bedeutet: "betrunken sein, berauscht sein" (Exegetisches Wörterbuch zum Neuen Testament, 2011) - es deutet daher wohl auf eine gewisse Menge hin, um davon betrunken zu sein.
      μεθύουσαν (methyoysan), Verb, steht im Partizip Präsens Aktiv (andauernde Handlung, ohne Zeitangabe [kann also auch in der Vergangenheit liegen] die vom Subjekt des Verbs [= die Frau] vorgenommen wird).

      "Blut" wird wohl "den Tod" bzw. "das Töten" der Heiligen und Zeugen Jesu bedeuten, hast Du einen anderen Vorschlag?

      LG, Junker
      Ich glaube man braucht hier keine "sprachwissenschaftlichen Verrenkungen" anstellen um den Sinn von Offb.17,6 [„Und ich sah die Frau trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu.”] klar erkennen zu können. Aber machen wir mal eine "Wort-für-Wort-Auslegung":
      1. Wer ist die »Frau« ? Ganz klar: die »Hure Babylon«. (Offb.17,1: „das Gericht über die große Hure”/ Vers 3: „eine Frau auf einem scharlachroten Tier sitzen, das war voll lästerlicher Namen und hatte sieben Häupter und zehn Hörner.” ---> das Tier mit 7 Häuptern sind die antichristlichen 7 Weltmächte!/ V.4: „die Frau ... und die Unreinheit ihrer Hurerei”/ V.5. „Das Große Babylon, die Mutter der Hurer”)
      2. Was heißt »trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu«? Hier übersetzt die Hoffnung für Alle- Bibel klar: „...ich sah, wie sie sich berauschte an dem Blut all der Menschen, die Gott gehörten und getötet wurden, weil sie an ihrem Bekenntnis zu Jesus festhielten.” ---> Hier sind klar die christlichen Märtyrer gemeint, welche die Hure Babylon getötet hatte, verfolgt wie im Rausch! ---> Daher auch die erschreckende Zahl von mindestens 50.000.000 Ermordeter treuer Christus-Nachfolger! Ermordet von der antichristlichen und babylonischen Römischen Papstkirche!
      Zur Frage von oben:
      • Diese Frau heute ist ... sie für Dich noch immer die, die sie früher war? Das ist eben die "Gretchenfrage"! Zumindest war diese abgefallene Hurenfrau, bis 1798 die babylonische Huren-Kirche der römischen Papstkirche! Nicht umsonst schrieb Luther von der "Babylonischen Gefangenschaft" der Kirche!
      • Ob sie - also heute noch dieselbe ist, das ist eben wohl selbst in Adventisten-Kreisen wohl heute noch sehr umstritten:
      • a) die einen sagen, dass wegen Offb.13 die Römische Papstkirche immer noch die gleiche ist, wie von 538-1798. Sie wäre nur im »Täuschen und Blenden« besser geworden!
      • b) die anderen sagen, dass die heutige Römische Papstkirche »keine verfolgende Kirche« mehr sei und dass diese Kirche seit 1962/1965 - also seit dem II.Vatikanischem Konzil eine völlig andere Kirche geworden sei! ===> Daher würden die Anhänger dieser STA-Richtung die 2. Frage von oben - Beschreibt das Betrunken-Sein für Dich nur einen vergangen Zustand? - wohl mit »JA!« beantworten.
      Mein Fazit hierzu ist: Man wird die Entwicklung im Vatikan auch in Zukunft sehr genau unter die Lupe nehmen müssen und beobachten wie sich die Nachfolge-Römisch-Katholische Kirche »der 666-Babylonischen RKK-Hurenkirche« entwickeln wird. Ob sich der menschenfreundliche Kurs des jetzigen Papstes Franziskus durchsetzen wird - oder ob die RKK in die prophetische Richtung von Offb.13,12.15 abdriften wird und somit sich wieder zu einer "bluttrunkenen" und verbrecherischen Kirche entwickeln wird! Hier gilt es genau hinzusehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Neu

      Danke Norbert,

      ich denke durch Deine genaueAuslegung ist es noch klarer geworden, wie die Frage von Offb. 17,6 zuverstehen ist.

      Für mich ist die RKK, in ihrem ehemaligen Zustand, eben diese Frau aus Offb.17,6, ich erkenne darin keine andere. Was aus ihr heute geworden ist, oder wassie morgen sein wird, dass lasse ich dabei derzeit offen, wäre ein weiteresBibelthema bzgl. des letzten Gerichts Gottes (Zornschalen) über "dieses" (oder ist es ein anderes?) Babylon.

      LG, Junker
    • Neu

      Seele1986 schrieb:

      Ist die Papstkirche heute "trunken vom Blut der Heiligen" ?

      Leute ...
      Heute nicht, aber Offb. 17,6 muss ja nicht vom "Heute" sprechen. Die Fragestellung war ja ganz allgemein, wer diese Babylon aus Offb. 17,6 ist (egal ob es dies gestern oder heute war)? Jeder kann ja eine Zeitangabe (von/bis) dazu angeben, wenn ihm dies wichtig ist.

      LG, Junker
    • Neu

      Junker schrieb:

      Jeder kann ja eine Zeitangabe (von/bis) dazu angeben, wenn ihm dies wichtig ist.
      ... was ich mit 538 - 1798 *** gemacht habe!

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      *** Dies ist übrigens eine originär adventistische Auslegung, die mir aber eh und je eingeleuchtet hat.
    • Neu

      Junker schrieb:

      Heute nicht, aber Offb. 17,6 muss ja nicht vom "Heute" sprechen.
      Richtig, das tut sie ja auch nicht.
      Die Frage wäre, ob es ein System ist. Ich denke, es gibt mehrere. Diese sind als Systeme nicht synonym (streiten sich ja auch teilweise), haben aber den gleichen Geist.

      Verkürzt ausgedrückt: dass man die Gewalttaten oder Machenschaften der einen Partei anprangert, bedeutet nicht automatisch, dass die andere Seite besser ist.
      Es gibt mehrere Systeme, die alle ihren Vorteil suchen.

      Die eine, umfassende Weltregierung, die alles beherrscht und unterjocht, gibt es nicht.

      Was zB zurecht an der damaligen Papstkirche kritisiert wird, kann man leider lückenlos in den Protestantismus weiterführen:
      ein Wiedertäufer oder Schwärmer, der dann auf dem Scheiterhaufen stand oder auf der Streckbank lag, wird wohl eine traurige Desillusion gehabt haben:
      "Da hat er uns befreit und sprach von der Freiheit des Christenmenschen, des Gewissens, des eigenen Studiums und der eigenen Meinung, und jetzt werden meine Geschwister und ich von ihm und seinen Leuten verfolgt und hingerichtet ..."

      Das hatte im Protestantismus natürlich nicht diese geschlossene und zentrale Größenordnung wie in der Römischen Kirche, weil der Protestantismus von Anfang an ganz viele Richtungen hatte, doch die Schuld - nach dieser Erkenntnis - ist eigentlich noch größer.

      Das soll nur ein Beispiel sein.

      LG
    • Antichristliche Weltregierung wird kommen!

      Neu


      Seele1986 schrieb:

      Die eine, umfassende Weltregierung, die alles beherrscht und unterjocht, gibt es nicht.
      Noch nicht! Aber diese wird doch m.E. in Offb. 17 + 18 klar prophezeit. Oder irre ich mich da?
      Es ist doch vom 8. König, die Rede, der zugleich der Antichrist ist, der in der Schlacht von Harmagedon von Christus besiegt wird.
    • Neu

      Seele1986 schrieb:

      Was zB zurecht an der damaligen Papstkirche kritisiert wird, kann man leider lückenlos in den Protestantismus weiterführen:

      ein Wiedertäufer oder Schwärmer, der dann auf dem Scheiterhaufen stand oder auf der Streckbank lag, wird wohl eine traurige Desillusion gehabt haben:
      "Da hat er uns befreit und sprach von der Freiheit des Christenmenschen, des Gewissens, des eigenen Studiums und der eigenen Meinung, und jetzt werden meine Geschwister und ich von ihm und seinen Leuten verfolgt und hingerichtet ..."

      ... doch die Schuld - nach dieser Erkenntnis - ist eigentlich noch größer.
      Wahrlich kein Ruhmesblatt des Protestantismus! Ich war total schockiert, als ich gelesen hatte, dass auch Zwingli, den ich immer mehr als Luther verehrt hatte, sogar einen Täufer hat foltern lassen! Schlimm, ganz schlimm und gegen jegliche »Evangelische Freiheit«!