Wann kommt Jesus wieder? Eure Schätzung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      @DonDomi:
      Es heisst nicht umsonst, er wird kommen wie ein Dieb in der Nacht und wann es niemand erwartet.

      Wenn Du als Christ so denkst, hast Du die Offenbarungen und Jesu Anweisungen nicht verstanden. Denn liest man im Zusammenhang ist zu erkennen, dass er nur für die "Ungläöubgigen" wie ein Dieb in der Nacht kommt, wir Christen sollten die Zeichen der Zeit erkennen udn vorbereitet sein! Wenn Du es nicht erahnen kannst, dass es die nächste Zeit passiert, bist Du, sorry, mit den Ungläubigen in dem Bereich gleichzusetzen!

      LG

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • sanfterengel schrieb:

      Hallo,

      @DonDomi:
      Es heisst nicht umsonst, er wird kommen wie ein Dieb in der Nacht und wann es niemand erwartet.

      Wenn Du als Christ so denkst, hast Du die Offenbarungen und Jesu Anweisungen nicht verstanden. Denn liest man im Zusammenhang ist zu erkennen, dass er nur für die "Ungläöubgigen" wie ein Dieb in der Nacht kommt, wir Christen sollten die Zeichen der Zeit erkennen udn vorbereitet sein! Wenn Du es nicht erahnen kannst, dass es die nächste Zeit passiert, bist Du, sorry, mit den Ungläubigen in dem Bereich gleichzusetzen!

      LG

      Kathrin

      Du würdest besser richtig zitieren, statt wieder irgend etwas rauszulassen, dass genau das Gegenteil sagt, wie ich es geschrieben haben. Ich habe eigentlich keine Lust auf Diskussionen, wo ständig Sätze aus dem Zusammenhang gerissen werden, das ist nämlich keine gute Diskussionsgrundlage. Trotzdem noch etwas zu dem Satz resp. Bibelstelle. Er wird auch so noch für genügend viele Gläubige wie ein Dieb kommen, das könnte zugegebenermassen sogar mir so passieren.

      Gruss
      DonDomi
    • Mögliche drei Etappen der Endzeit
      Mein Beitrag vom 3. Juni 2019
      Zu der Sendung "Tischreden" mit dem Thema "Die Endzeit" habe ich an den Sender HOPE CHANNEL die folgende E-Mail gesandt, die zu diesem Thread passen würde:


      In der sehr interessanten Sendung wurde auch die Frage gestellt, ob man die ENDZEIT nicht weiter einschränken könne. Hierzu bin ich der Meinung, dass durch die Erfüllung der 48 Prophezeiungen des AT, die von der Rückkehr der Juden aus aller Welt nach Israel sprechen, sich das "Ausschlagen des Feigenbaumes" aus Matthäus 24 deutlich ergibt. Der Feigenbaum steht in der Bibel als Symbol für Israel!
      1882 hat die Masseneinwanderung der Juden nach Palästina begonnen - und damit laut dem Bibelgelehrtem Dr. Roger Liebi auch die Endzeit! (MMn. die »Endzeit im weiteren Sinne«!) Ich aber sehe den Beginn der »engeren Endzeit« aber im Jahre 1948 als die prophetische Uhr für Israel wieder zu schlagen begonnen hat und der Staat Israel am 14. Mai 1948 gegründet wurde, was m.E. uns in Jesaja 66,8 prophezeit worden ist! ---> Millionen Juden sind in den 66 Jahren von 1882 - 1948 eingewandert! Und diese Einwanderung hält noch immer an! Und auch die Eroberung von Jerusalem am 7.6.1967 wurde in Jes.66,10 iVm. Jesu Wort aus Lukas 21,24 prophezeit! („Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden, bis die Zeit der Heiden abgelaufen ist!”). ===> Dies hat sich am 7.6.1967 buchstäblich erfüllt, als die israelische Armee im "Sechs-Tage-Krieg" (5.6. - 10.6.1967) Jerusalem mit der Altstadt und der Klagemauer erobert hatte!


      Und wenn wir in der Prophetie von Jesaja 66 weiter lesen, finden wir in den Versen 15+16 mit dem Hinweis auf das Feuer wohl auch die Beschreibung des III. Weltkrieg, den wir auch in Offb.9 beschrieben finden!


      Wenn Jesus sagt "dass diese Generation nicht vergehen wird, bis das (also seine WIEDERKUNFT!) dies alles geschehen wird”, so kann man davon ausgehen, dass hier die Generation seit 1948 bzw. seit 1967 - als die letzte Phase der Endzeit begonnen hat - gemeint sein könnte! Und wenn wir in der Bibel nachschauen, wie lange eine Generation - also ein Menschenalter - dauern wird, so kommen wir auf die Dauer von 70-80 Jahren (in Psalm 90,10) oder von 100 Jahren (in 1.Mose 15,13+16). So können wir - wenn wir von 1948 ausgehen, spätestens im Jahre 2048 mit der Wiederkunft Jesu rechnen! ----> es könnte aber auch noch folgende Rechnung mit 3 Endzeit-Phasen aufgestellt werden:


      Etappe 1: 1882 - 1948 (= 66 Jahre) /
      Etappe 2: 1948 - 1967 (= 7+12 = 19 Jahre) /
      Etappe 3: 1967 - 2033! (= 66 Jahre)


      ===> Das wäre ziemlich genau 2.000 Jahre nach dem Tod, der Auferstehung und der Himmelfahrt Jesu im Jahre 33 n.Chr. ! ---> sollte es so kommen, dann wäre das Zeitalter der Gemeinde Jesu bzw. der Kirche genau 2.000 Jahre bzw. nach der göttlichen Rechnung "2Tage" (---> siehe 2.Petr.3,8). Damit träfe auch die Aussage Jesu zu: »Siehe, ich komme bald!« - nämlich nach zwei Tagen, da vor Gott 1.000 Jahre wie ein Tag sind! Woraus man dann ableiten kann, dass dann 2.000 Jahre (33 - 2033) wie 2 Tage sind!


      Auch die ENDZEIT-Zeichen in der Endzeit-Predigt Jesu (---> siehe Mt. 24 / Mk. 13 / Lk. 21) sprechen für die Zeit der Endzeit mit den Kriegen (I. Weltkrieg 1914 - 1918 / II. Weltkrieg 1939 - 1945 / mehr als 200 Kriege seit 1945 bis heute!) , Erdbeben (gewaltige Zunahme im 20./21. Jahrhundert!) und Sturmfluten (Zunamis 2004 und 2011!), die Atombomben vom August 1945 der USA (---> = Das ,,Feuer, das vom Himmel fällt” laut Offb.13,13), die Atomkatastrophen von Harrisburg 1979, von Tschernobyl 1986 und von Fukushima 2011, der Terrorismus (u.a. 11.9.2001!) und die zunehmende Umweltzerstörung, sowie die weltweite Verkündigung des Evangeliums („dann wird das Ende kommen!” sagte Jesus!) sprechen sehr dafür, dass wir bereits in der letzten Phase der Endzeit angelangt sind und wir die Adventhoffnung haben können, dass der Herr Jesus (sehr) bald kommen wird!
      MARANATHA! Ja, der Herr Jesus kommt bald!


      Mit freundlichem Gruß
      Norbert Chmelar


      PS: ich würde mich freuen, wenn sie vom HOPE CHANNEL bitte meine Gedanken den 4 Theologen der TISCHREDEN zum Thema »DIE ENDZEIT« mitteilen könnten! MfG NCH
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Etappe 1: 1882 - 1948 (= 66 Jahre) /
      Etappe 2: 1948 - 1967 (= 7+12 = 19 Jahre) /
      Etappe 3: 1967 - 2033! (= 66 Jahre)
      Im Jahre 1948 bin ich geboren...
      1967 habe ich meine Lehre beendet und habe die Zeit der RAF,kalten Krieg und einige grandiose Entwicklungen erlebt.
      2033 werde ich so Gott will mein 85 Lebensjahr erreichen...

      Ich leide jetzt schon, wenn ich sehe wie die Menschen mehr und mehr sich von Gottes Geboten, Ordnungen und seiner Gemeinde entfernen..

      Seid wach,denn ich komme wie ein Dieb sagt Jesus, das versuche ich zu leben,hell wach zu sein!

      Norbert,Du sollte Jesus langsam ernst nehmen wenn er sagt, Zeit und Stunde kennt nur der Vater!!!
    • @Jan
      Jesus wird am 01.01.6000 da sein, mit hoher Wahrscheinlichkeit paar Tage früher, wegen des Gerichts, aber er wird sicher am 01.01.6000 da sein, denn an diesem Tag beginnt der Tausendjährige Sabbhat, welches auch das Tausendjährige Reich genannt wird.

      Aber obwohl ich das "genaue Datum" kenne, weiß ich nicht wann es sein wird, denn ein Kalender, das vom ersten Tag der Geschichte der Welt bis auf den heutigen Tag geführt wurde, gibt es nicht. Es gibt zwar den sogenannten "Hebräischen Kalender" aber ob dieser wirklich exakt ist bezweifle ich sehr.
    • Wenn du im ernst nicht weißt, warum ich frage, dann kann ich auch keine Antwort geben, weil es zu nichts führen würde.


      Ich bin ganz bestimmt nicht die Forenpolizei, aber man sollte doch ein bißchen überlegen, was man schreibt, wenn einem klar ist, daß die ganze Welt mitlesen kann!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Willst du uns Christen lächerlich machen?
      Wie kommst du darauf? Ich will euch Christen nicht lächerlich machen, auch will ich keine andere Gruppe lächerlich machen. Was ich geschrieben habe ist das was ich glaube, du musst das aber natürlich nicht glauben, denn jeder hat seinen eigenen Glauben.
      Wenn du das was ich schreibe als lächerlich siehst, dann ist es so. Auch ich sehe vieles als lächerlich an, aber man sollte sich nicht provozieren lassen, sondern am besten ignorieren und abwarten, denn Gottes Gericht wird kommen und wenn du meinst in der Wahrheit zu sein, dann wirst du zu sehen, wie ich an diesem Tag gerichtet werde.
    • hanan schrieb:

      Was ich geschrieben habe ist das was ich glaube, du musst das aber natürlich nicht glauben, denn jeder hat seinen eigenen Glauben.
      Wenn ein Christ vom Glauben spricht dann glaubt er das was Gott über seine Propheten und durch Jesus gesagt hat.
      Jesus sagt....
      Matthaeus 24
      36Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel,
      sondern allein mein Vater.


      Also fragt man Dich zu recht, woher hast Du das ???
    • Pfingstrosen schrieb:

      Worum geht es dir eigentlich?Was ist dein Sendungsbewusstsein?
      Es ging mir darum die Frage von Jan zu beantworten.


      @Bogi111 Man kennt zwar das Datum aber letztendlich weiß man trotzdem nicht wann dieser Tag ist, denn man weiß nicht welcher Tag heute ist. Es könnte sein, dass im nächsten Monat der 1.1.6000 ist oder nächstes Jahr.
      Es gibt, hier auf Erden, kein Kalender welcher vom Anfang der Welt bis heute geführt wurde.

      Man sollte beachten, dass der 1.1.6000 der beginn des zweiten Sabbhats des Gottes nach seiner Zeit ist, denn es steht geschrieben, dass für Gott 1 Tag wie 1000 Jahre sind und das ist nicht einfach so gesagt sondern es ist wortwörtlich so, Gott hat diese Regel im Himmel festgesetzt.
      Als Adam von der Frucht des Baumes aß, da sagte Gott davor ja, dass er an dem Tag, da er davon essen würde, sterben wird, Und Adam ist tatsächlich auch an demselben Tag gestorben, zwar nicht nach der Zeit des Menschen aber nach der Zeit Gottes, denn Adam ist mit 930 Jahren gestorben, nur 70 Jahre mehr und er hätte den nächsten Tag miterlebt.

      Am 01.01.6000 ist der Beginn des Sabbhats des Gottes und an diesem Tag wird das Tausendjährige Reich beginnen. Gott selbst wird an diesem Tag ruhen, auch die Engel und auch die Menschen, deshalb wird Satan während diesem großen Tag eingesperrt sein.
    • hanan schrieb:

      @Jan
      Jesus wird am 01.01.6000 da sein, mit hoher Wahrscheinlichkeit paar Tage früher, wegen des Gerichts, aber er wird sicher am 01.01.6000 da sein, denn an diesem Tag beginnt der Tausendjährige Sabbhat, welches auch das Tausendjährige Reich genannt wird.
      Also wenn Du dir wie ich die Mühe machst, in der Bibel die Chronologie nachzurechnen, dann wirst du - vorausgesetzt allerdings es gibt in der Bibel-Chronologie keine Lücken (!!!) - feststellen dass die Erschaffung Adams 4.114 vor Christus war!
      Wenn Du dann 6.000 Jahre weiterrechnest, kommst Du auf das Jahr 1886/1887! Damit ist also Dein 01.01.6000 längst vorbei, da wir mittlerweile uns im Jahre 2020 nach Christus befinden!

      Ich kenne diese These von der Geschichte, dass nach 6.000 Jahren Menschheitsgeschichte das Tausendjährige Reich Jesu Christi anbrechen müsse! Eine Berechnung, die gerne von apokalyptischen christl. Sekten ins Spiel gebracht wird!

      Hier einige Beispiele hierzu:
      Der irische Bischof Jakob Ussher, geboren in Dublin im Jahre 1581 hat übrigens als das Jahr der Erschaffung Adams ** das Jahr 4.173 vor Christus ermittelt! [Er weicht damit aber 59 Jahre von der biblischen Chronologie ab! // Der Bibelgelehrte Dr. Roger Liebi kam übrigens für die Erschaffung Adams auf das Jahr 4.119 v.Chr. und weicht damit nur 5 Jahre von meinen Berechnungen ab!]
      -----> 4.173 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1827/1828 n.Chr.
      -----> 4.119 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1881/1882 n.Chr. [Dr. Liebi]* Der Prälat Bengel berechnete Adams Erschaffung auf 4.164 v.Chr.
      -----> 4.164 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1836 n.Chr. ---> Bengel erwartete Jesu Wiederkunft 1836! Charles Russell legte Adams Geburt auf 4.126
      -----> 4.126 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1874 n.Chr. ---> erwartete der Gründer der Ernsten Bibelforscher Russel Jesus/ dann 1914!/70 J.n.1844

      -------------------------------
      ** siehe: Benedikt Peters/ Bruno Schwengeler: 3 x 100 Fragen zur Bibel - Frage 295 | Wie alt ist die Erde? auf Seite 571.
      * 1882 ist Jesus Christus nicht wiedergekommen! Aber dennoch hatte das Jahr 1882 eine enorme prophetische Bedeutung; 1882 begann die jüdische Masseneinwanderung in das Gelobte Land, und damit laut Dr. Roger Liebi die Endzeit! Gleichzeitig begannen sich seitdem 48 Prophetien von der weltweiten Rückkehr der Juden nach Palästina im AT zu erfüllen!

      Selbst wenn man die 6.000 Jahre erst mit dem Sündenfall beginnen lassen würde, haut dies nicht hin, da sich hier die Schwierigkeit ergibt dass wir nicht wissen wie lange Adam und Eva ungestört ohne Sünde im Paradies gelebt haben.
      Ich bin mal von 88 Jahren ausgegangen; damit käme man zu den folgenden Zahlen:
      -----> 4.173 v.Chr. + 88 Jahre = 4.085 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1915/1916 n.Chr.
      -----> 4.164 v.Chr. + 88 Jahre = 4.076 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1924/1925 n.Chr.
      -----> 4.126 v.Chr. + 88 Jahre = 4.038 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1962/1963 n.Chr.
      -----> 4.119 v.Chr. + 88 Jahre = 4.031 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1969/1970 n.Chr.
      -----> 4.114 v.Chr. + 88 Jahre = 4.026 v.Chr. + 6.000 Jahre = 1974/1975 n.Chr.

      -----> 4.025 v.Chr. + 88 Jahre = 3.937 v.Chr. + 6.000 Jahre = 2063/2064 n.Chr. ---> zum 4. Mal verschoben die Zeugen Jehovas die Geburt Adams ***

      -----------------------------
      *** Charles Taze Russell, der Gründer der Ernsten Bibelforscher, spätere Zeugen Jehovas hatte zuerst die Erschaffung Adams auf 4 126 v.Chr. festgelegt (6.000 Jahre somit 1874 abgelaufen!), alsdann Jesus 1874 nicht gekommen war, änderte er das Erschaffungsjahr Adams auf 4.086 v.Chr. und verschob den Termin um 40 Jahre; aber auch 1914 blieb Jesu Wiederkunft aus. Nach Russells Tod 1916 verschob dann Russels Nachfolger Rutherford Adams Erschaffung um 11 Jahre auf 4.075 v.Chr (6.000 Jahre endeten somit 1925!) - aber wieder kam Jesus nicht! In der Zeit von 1836 - 1925 wurden damit binnen 89 Jahren 6 verschiedene Wiederkunftstermine berechnet: 1836 Bengel/ 1843 Miller/ 1844 Samuel Snow/ 1874 + 1914 Russell/ 1925 Rutherford. Hohn und Sport traf die Milleriten, Ernste Bibelforscher und Zeugen Jehovas! Diese versuchten nach 3 Fehlschlägen in den 1970er Jahren nochmals mit »Harmagedon« zu mobilisieren! Der vierte(!!!) „Tag” Adams wurde verkündet: dieses Mal das Jahr 4.025 v.Chr! ---> 6.000 Jahre würden somit 1975 mit der Wiederkunft Jesu enden. Hunderttausende wurden mobilisiert! Die erneute 4. Fehlprophezeiung nach 1874, 1914 und 1925 führte zu großer Enttäuschung. Eine Erschaffung Adams 4.025 ist genauso biblisch nicht haltbar, wie der Termin des jüdischen Kalenders mit 3.760 v.Chr, der 354 Jahre von den biblischen Daten abweicht!


      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      dass die Erschaffung Adams 4.114 vor Christus war!
      Nein, denn wenn du beim Lesen beachtest, dass einmal die Zeit angehalten wurde und Satz 234 in einem anderen Hebräisch als das Übliche geschrieben wurde, Henoch ja entrückt, Methusalem aber in Wirklichkeit noch zwei Jahre älter wurde, dann wirst du ganz deutlich erkennen, dass Adam 12 852 vor Donald Trump erschaffen wurde ...

      Aber nur, wenn Hagar nicht doch mit Condoleezza Rice verwandt ist. Dann nämlich muss man den Adam zweimal im Quadrat nehmen und nicht von Donald Trump an rechnen, sondern von Barac Obama an;
      das verändert alles ...
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Seele1986 schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      dass die Erschaffung Adams 4.114 vor Christus war!
      Nein, denn wenn du beim Lesen beachtest, dass einmal die Zeit angehalten wurde und Satz 234 in einem anderen Hebräisch als das Übliche geschrieben wurde, Henoch ja entrückt, Methusalem aber in Wirklichkeit noch zwei Jahre älter wurde, dann wirst du ganz deutlich erkennen, dass Adam 12 852 vor Donald Trump erschaffen wurde ...
      Aber nur, wenn Hagar nicht doch mit Condoleezza Rice verwandt ist. Dann nämlich muss man den Adam zweimal im Quadrat nehmen und nicht von Donald Trump an rechnen, sondern von Barac Obama an;
      das verändert alles ...
      So habe ich es noch nie durchgedacht.

      wahrscheinlich aus gutem Grund
    • Seele1986 schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      dass die Erschaffung Adams 4.114 vor Christus war!
      Nein, denn wenn du beim Lesen beachtest, dass einmal die Zeit angehalten wurde und Satz 234 in einem anderen Hebräisch als das Übliche geschrieben wurde, Henoch ja entrückt, Methusalem aber in Wirklichkeit noch zwei Jahre älter wurde, dann wirst du ganz deutlich erkennen, dass Adam 12 852 vor Donald Trump erschaffen wurde ...
      Aber nur, wenn Hagar nicht doch mit Condoleezza Rice verwandt ist. Dann nämlich muss man den Adam zweimal im Quadrat nehmen und nicht von Donald Trump an rechnen, sondern von Barac Obama an;
      das verändert alles ...
      :thumbsup: :thumbsup: :tanz: :tanz:

      Wenn es nicht im Grunde so traurig wäre... X/
      Liebe Grüße, Heimo