Wann kommt Jesus wieder? Eure Schätzung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Baptist

      Ja, weis ich. Aber wir sollen nicht vergessen, dass wir im Licht wachsen. Selbst E.G.White sagte, dass sie nur ein kleines Licht bekommen hat, dass Gott in Zukunft noch viel mehr Licht gibt, die Ernkenntnis wächst und vertieft sich. (z.B. erkannte White nicht gleich den Sabbat, der kam erst später). Jesus sagte Seinen Jünger genau das selbe: alles auf ein mal kann kein Mensch ertragen.

      Je näher die Wiederkunft steht, desto mehr LIcht und Informationen gibt der HG Seinem Volk. Nach Joel wissen wir, dass unsere Jugentlichen, unsere Töchter und Söhne, Alte..... Träume und Visionen haben werden...

      Damals war das mit Israel noch nicht akut, die Erkenntnis darüber würde vermutlich niemandem etwas nutzen. Aber jetzt ist es höchstaktuell. Deshalb erkennen wir es, da der HG uns dafür die Herzen und Augen öffnet. (öffnen möchte).

      .........
    • Jede Gemeinschaft hat einen Teil der Wahrheit, und alles zusammen getragen ergibt die ganze Wahrheit. Wer sagt er hat sie alleine, der hat nur einen Teil davon, der eine mehr der eine vielleicht weniger, soviel wie er bwz. die Gemeinschaft in ihren Bewußtsein erfassen kan.

      Wer glaubt allein die Wahrheit zuhaben, stellt sich über alle anderen.
    • Stofi schrieb:

      hi DonDomi, dann kannst du auch gleich die Hl. Schrift weg werfen. Denn dort steht es wortwörtlicht so drin. Du sagst, keiner hat die Wahrheit.... OK, dann lügen wir uns hier andauernd etwas vor und betreiben eine Beschäftigungstherapie....wie in einer Selbsthilfegruppe.
      1. Nicht alles in der Heiligen Schrift ist wortwörtlich gemeint. Sie besteht auch aus genauso vielen Bildern, die da sind um es verständlicher zu machen, oder etwas sehr kompliziertes einfach zu erklären. Viele Wörter haben zudem oft verschiedene Bedeutungen und können daher nicht immer genau gleich gelesen werden. Das macht es nicht einfacher. Zumal Schreiber Dinge beschreiben mussten, die sie nicht kannten (DIe Offenbarung ist das beste Beispiel dafür)
      2. Das hat nichts mit anlügen zu tun, denn anlügen ist etwas aktives. Du kannst nur lügen, wenn Du etwas weisst, oder wenn Du etwas als 100% wahr darstellst und zu wissen, dass Du es nicht weisst.

      Deswegen finde ich Sätze: Wenn man erkannt hat, dann ist das so oder so, nicht angebracht. Es gibt Dinge die man erkennen kann, es gibt aber genau so vieles dass Spekulation und Mutmassung bleibt, da die Bibel nicht genügend genau Auskunft darüber gibt.

      Ich hoffe Du verstehst, was ich damit sagen will.

      Gruss
      DonDomi
    • Das ist eine Feststellng, wenn man frei ist und nicht nur in einer Gemeinschaft eingebunden ist, dann kommt man zu den Schluss das es so ist.

      Man kann sagen, es gibt die vielen Schulklassen, und wenn man eine Stufe erreicht hat, kommt man in die Nächste, bis zur Matura, ist eine Stufe zu hoch muß man wieder zurück.

      Und im Grunde geht es nicht um die Wahrheit der Religionsgemeinschaften, es geht um Christus, habe ich IHN im Hezen an und auf genommen, bin ich mit ihm und er mit mir, dann wird er mir die Wahrheit offenbaren und wer, wo, wann steht, das weiß nur Christus.
    • DonDomi, ich meinte, dass die Apostel, vor allem Paulus, zu den Gemeinden sagt .... "wir haben die Wahrheit, Erkenntnis", usw., "aber ihr, liebe Brüder, seid nicht aus der Welt sodern in der Wahrheit", viele, viele Aussagen sagen etwas von "die Wahrheit, bzw. Erkenntis zu haben". Gott hat uns die Wahrheit gegeben, Jesus hat uns sie gezeigt. Es ist unklug zu sagen, KEINER hat die Wahrheit.... wie soll das ohne diese funktionieren? Ich kann mir vorstellen, dass es einem zu sehr ins Gewissen reden könnte, oder dass er es NICHT ertragen könnte, wenn der andere sagt, "wir haben das oder jenes erkannt"... das wird dann als Anmaßung oder Überheblichkeit gedeutet. .....tz tz
    • Man darf das: "wir haben erkannt" durchaus für gewisse Dinge brauchen. Aber es gibt genauso viele, die Spekulation bleiben. Man darf sagen ich habe erkannt, dass Jesus wiederkommen wird, du kannst sagen, ich habe erkannt, dass mir dank dem Opfer Jesu die Sünden vergeben werden können. Es gibt noch viele Aussagen, die in diese Richtung gehen. Aber wenn Mutmassungen kommen, die a im besonderen Interpretationen von Weisssagungen und Offenbarungen beruhen, dann wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen, denn Interprationen eignen sich nicht, um daraus die volle Wahrheit entnehmen zu können.
    • ingeli schrieb:

      Jede Gemeinschaft hat einen Teil der Wahrheit, und alles zusammen getragen ergibt die ganze Wahrheit. Wer sagt er hat sie alleine, der hat nur einen Teil davon, der eine mehr der eine vielleicht weniger.

      Wer glaubt allein die Wahrheit zuhaben, stellt sich über alle anderen.
      @ingeli: Bitte, solche Aussagen schränken den Gläbigen so ein; das finde ich nicht gut. Wenn du als Christ nicht glauben darfst die ganze Wahrheit zu haben, dann ist es schade, dass man dann eben auch noch die anderen Wahrheiten aus Islam und Buddhismus übernehmen muss.

      Jesus sagt: "Ich bin der Weg und DIE Wahrheit und das Leben." und Niemand kommt zum Vater ALS (nur) DURCH MICH"

      Die Bibel ist klar und wenn jemand behauptet, wir können nur einen Teil der Wahrheit haben, dann ist es erfunden. Es gibt manchmal viele solcher Behauptungen, wie "Man darf nicht behaupten DIE Wahrheit zu haben und sich über andere stellen." oder "Allein die Gnade Jesu ist für die Erlösung entscheidend." (Natürlich kann nur Gnade zu unserer Erlösung führen, die wir durch Glauben annehmen, aber Glaube ohne Werke ist tod (Jakobus!) ; wer nicht liebt, indem er z.B. die Gebote Gottes halten möchte, hat Jesus nicht wirklich erkannt (1.Joh.2,3).) aberich finde nicht, dass man das so (diese Behauptungen) sehen darf.

      Es gibt eine Wahrheit (,die wir im Wort Gottes finden) und die einen sind näher dran, die anderen weiter weg. Und so kann es doch sein, dass es eine Gemeinde gibt, die am nähsten ist, die auch Gottes besonderes auserwähltes Volk ist
      Spoiler anzeigen
      , wo er , wenn er sie in der Geschichte begleitet und führt, seine Macht verherrlichen kann und besonders wird dadurch hervorgehoben, dass man hier DIE (meiste) Wahrheit Gottes findet; Ein Licht, eine Stadt auf dem Berg

      Gott zeigt uns in der Bibel, wer sein Volk ist:
      Erstmal kann man feststellen, dass es nie viele waren: von einer ganzen Menschheit blieben nur Noah und seine Familie bei Gott, später dann z.B. Israel als 1Volk von vielen; sie hatten die Wahrheit, die anderen nicht. Dann die Jünger waren nicht viele und sie haben sich sehr die Wahrheit angemaßt; sie haben das Christentum verbreitet, aber wie wir wissen sind wieder die meisten abgefallen und immer gab es nur eine kleine Gemeinde, die aber die Wahrheit von Gott hatte (man schaue einfach auf das damalige Volk Israel).

      "Wenn die Zahl der Kinder Israels wäre wie der Sand am Merr, so wird doch nur der Überrest gerettet werden;" (Rö.10,27)
      "Aber was sagte ihm die göttliche Antwort? Ich habe mir 7000 Männer übrigbleiben lassen, die ihre Knie nicht gebeugt haben vor Baal. So ist nun auch in dieser jetztigen Zeit ein Überrest vorhanden aufgrund der Gnadenwahl ..." (Rö.11,4.5)

      Und natürlich gibt es dann die Kennzeichen, wie dass sie an Jesus glauben, der Schrift mit den Propheten, die Bbel sagt viel wie wir sein sollen/werden / sind.
      Besonders in der Offenbarung wird deutlich, wer das Volk, die Gemeinde Gottes ist.
      z.B.Offb. 12,17 "Und der Drache wurde zornig über die Frau (Gemeinde) und ging hin, um Krieg zu führen mit den übrigen von ihrem Samen, welche die Gebote befolgen und das Zeugnis Jesu Christi haben."
      Diese bekommen dann auch das Siegel Gottes.
      Und wenn man sich nach den bibl. Kennzeichen der Gemeinde der Übrigen ausrichtet, wie z.B. auch Hebräer 8,10, "Ich will ihnen meine Gesetze in den Sinn geben (Hl.Geist) und sie in ihre Herzen schreiben; und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein." dann ist es das, was die Adventgemeinde sein und tun möchte:

      Jesus Christus als Zentrum allen Lebens, des Glaubens, AN den, AUS dem, IN dem wir glauben und den wir lieben... Liebe ist das wichtigste, ohne die nichts anderes Bedeutung hat (1.Kor13) --und jeder ist noch am wachsen in der Liebe-- mit der Liebe als höchstes Gebot des Willens Gottes und exemplarisch auch die Liebesgebote der 10Gebote (natürlich inklusive Sabbat) usw.. , die Gemeinde soll rein und heilig sein und dementsprechen möchten wir auch nicht den Tempel des Hl. Geistes -den Leib, der Gott gehört- mit schlechten /"unreinen" Speisen verunreinigen; Gott hat all das gesagt und was ist näher an der Wahrheit als einfach Gott zu glauben und das zu tun?! Hinzu kommt auch Offb. 19,10 , wo das Zeugnis Jesu Christi aus Offb.12,17 nochmal anders erklärt wird: "Denn das Zeugnis Jesu ist der Geist der Weissagung." und somit ist Ellen Whit als eine Prophetin des Geistes der Weissagung eine Bestätigung/Erfüllung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jan ()

    • Ich stimme Jan voll zu. Es gibt nur eine Wahrheit und Gott will uns (jeden!!) in diese führen, Er möchte kein Geheimnis daraus machen. Deshalb hat Er zu jeder Zeit Seine Botschafter, Propheten, Prediger geschickt, um die Wahrheit zu predigen. Er hat Träume und Visionen gegeben. Und vor allem Seinen HGeist. ER gibt das Licht, erst klein, dann immer mehr.....so, damit wir in Erkenntnis der Wahrheit wachsen können (und sollen). (Auch in der Auslegung der Prophetie!!) Es gibt kein Endpunkt, kein Stillstand, auch noch auf der Neuen Erden werden wir weitere Tiefen der Wahrheit studieren. (Dann allerdings ohne Prophetie.)

      Ich persönlich freu mich immer, wenn jemand etwas "neues" in der Schrift entdeckt hat. ´komme nicht auf die Idee, deswegen eifersüchtig zu sein oder zu denken, der wäre überheblich und tut so, als würde er die Wahrheit pachten...... äächtz, die armen Prediger *gg
    • Hmm, von der Eingangsfrage/Diskussion über die persönliche Abschätzung der groben Wiederkunftszeit Jesu (Threadfragestellung!) haben wir jetzt nicht viel gesprochen...

      Die Seitengedanken zu den "Israelis" teile ich persönlich nicht. Wobei es schon möglich wäre, dass es zu einem "Selbstläufer" (selbsterfüllende Prophetie) durch die politisch-religösen Kräfte kommt (z.B. durch den rechten/radikalen Arm des Protestantismus in den USA und Verbündeten). Dann hätte man gewiss eine "falsche" religöse Erweckung zugleich, da man die Erfüllung selbstgemachter Prophezeiungen militärisch "durchsetzt" ...

      Was die Nebenfrage nach Wahrheit (resp. Einheit) betrifft, so gibt es m.M. nur ein 100.00% wahr oder falsch... (Matt. 5,37!)


      Lg, franz
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • @jan, @ stofi, HALLO, nicht Äpfel mit Birnen verwechseln. Es gibt nur eine Wahrheit und Gott will jeden in diese Seine Wahrheit führen, jeden einzelnen, aber es kann niemand behaupten das nur er die einzige Wahrheit hat.

      Den wir gehen mit Christus den Weg zu Gott, und er führt uns in alle Wahrheit rein, durch sein Wort. Und überall wo Gotteswort gesprhen wird, kann Gott jeden einzelnen berühren mit seiner Wahrheit.

      Und alle Menschen die ausharren und Christus treu bleiben, werden dabei sein.
    • @ingeli
      keiner hat gesagt dass er allein die Wahrheit besitzt. Die Wahrheit beitzen und haben sind zwei Paar Schuhe. Gott hat uns die Wahrheit gegeben, also haben wir sie. Oder wie willst Du das anders sagen, wenn Du z.B. durch eine Predigt zur weiteren Erkenntnis kommst und diese in Dein Leben umsetzt? Entweder wir wissen, dass wir die Wahrheit haben (die wir allerdings immer weiter vertiefen und PRÜFEN sollen), oder wir haben Nichts oder die Lüge. glotzXDhhdf
    • Man kann nur die Wahrheit weiter vertiefen und Prüfen, das ist ein ganz wichtiger Punkt. Aber viele glauben sie haben die Wahrheit und es gibt keine Weiterentwicklung, sondern nur ein kreisen oder ein Stillstand.
      Ja, weil die Vertiefung fehlt, wenn man aber nur oberflächlich bleibt, wird auch die Wahrheit nicht richtig wahrgenommen und auch teilweise wieder verfälscht. Das meine ich allgemein.
    • Zum Thema.

      Jesus sagt wir sollen die Zeit und ihre Zeichen beurteilen/einschätzen können:
      Matthäus 16,2 Er (=Jesus) aber antwortete und sprach zu ihnen (=Pharisäer und Sadduzäer): Am Abend sagt ihr: Es wird schön, denn der Himmel ist rot! 3 Und am Morgen: Heute kommt ein Ungewitter, denn der Himmel ist rot und trübe! Ihr Heuchler! Über das Aussehen des Himmels könnt ihr urteilen; könnt ihr dann nicht auch über die Zeichen der Zeit urteilen?



      Was fehlt zur Wiederkunft Jesu noch?

      1. Eine weltweite Reformation, Erweckung und Verkündigung der bevorstehenden Wiederkunft Christi (!)
      2. Eine falsche Reformation und Erweckung (Satans). Also noch mehr: Verführung, Spiritismus, Verführung, Spiritismus, ...
      3. Vereinigung der Welt (Wirtschaft, Politik, Religion). Zerstörrung der Familie, der Moral und Ethik,...
      4. Der Endzeit Anti-Christ in Aktion.
      5. Noch tiefere Umweltzerstörung... Also Zerstörung der Schöpfung...

      Wenn man z.B. diese Punkte berücksichtigt, so erkennt man dass dies nicht in Tagen und Wochen passieren wird, sondern es Prozesse sind, die einige (wenige) Jahre in Anspruch nehmen können. Vorausgesetzt man stirbt nicht vorher, denn dann ist man von der Wiederkunft Christi nur mehr einen Augenblick bzw. Schlaf entfernt...
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • franz_at schrieb:


      Was fehlt zur Wiederkunft Jesu noch?

      1. Eine weltweite Reformation, Erweckung und Verkündigung der bevorstehenden Wiederkunft Christi (!)
      2. Eine falsche Reformation und Erweckung (Satans). Also noch mehr: Verführung, Spiritismus, Verführung, Spiritismus, ...
      3. Vereinigung der Welt (Wirtschaft, Politik, Religion). Zerstörrung der Familie, der Moral und Ethik,...
      4. Der Endzeit Anti-Christ in Aktion.
      5. Noch tiefere Umweltzerstörung... Also Zerstörung der Schöpfung...

      Wenn man z.B. diese Punkte berücksichtigt, so erkennt man dass dies nicht in Tagen und Wochen passieren wird, sondern es Prozesse sind, die einige (wenige) Jahre in Anspruch nehmen können. Vorausgesetzt man stirbt nicht vorher, denn dann ist man von der Wiederkunft Christi nur mehr einen Augenblick bzw. Schlaf entfernt...
      .
      Zu deinen Punkten: Da bin ich anderer Meinung:
      1. Das Evangelium wird Weltweit verkündigt, auch in China und selbst in Arabischen Raum, wenn auch eher im Kleinen
      2. Der Sattan geht ja um wie ein brüllender Löwe, man muss sich nur ein wenig umsehen, Sittenzerfall, Egoismus, Kriege, Desinteresse an Gott, Ich lebe im hier und jetzt etc...
      3. Die Moral, Familien und die Ethik ist längst in fast allen Teilen der Welt zerstört, zuerst komme ich und dann nochmals ich und dann vielleicht noch der, von dem ich persönlich profitieren kann.
      4. Der Antichrist und Satan ist längst in Aktion, die Bibel sagt nicht, wie er in Aktion tritt, aber er ist allgegenwärtig, siehe nur mal wieviele Geschwister schon lau geworden sind.
      5. Die Umwelt ist schon recht stark zerstört, viel braucht es nicht mehr und sie ist ganz weg, das kann relativ rasch geschehen, die Ereignisse in Japan machen es mehr als deutlich.

      Daher glaube ich nach wie vor, dass das jederzeit so geschehen kann. Ich kann mit dieser Einstellung übrigens nicht verlieren, aber mit Deiner kann man das schon. Es heisst nicht umsonst, er wird kommen wie ein Dieb in der Nacht und wann es niemand erwartet.

      Gruss
      DonDomi
    • @DonDomi:

      zu deinem Beitrag möchte ich noch was hinzufügen. Offenbarung beschreibt uns zusätzlich das Zusammenspiel der beiden Tiere, die ein Malzeichen über die Menschen zu legen versuchen. Offenbarung 13 fordert uns zu einigen Fragen heraus.

      Vers 3: Die Todeswunde des Tieres wurde geheilt.

      Wann entstand dann die Wunde des Tieres? Auf welche Weise geschah es und wie wurde sie wieder geheilt?

      Vers 11-12: Das zweite Tier zwingt dazu, das erste Tier anzubeten.

      Was ist das zweite Tier, wann kam bzw kommt es?

      Vers 12: Jene, die kein Malzeichen haben, können weder kaufen noch verkaufen.

      Soweit ich die Geschichte kenne, fand dieses Ereignis noch nicht statt.

      Vers 17: Das Tier kann und muss sogar vom Heiligen Volk Gottes identifiziert werden.


      Offenbarung wurde uns gegeben, damit wir dieses verstehen. Das heißt, wir werden es verstehen, bevor Jesus wiederkommt. Wir werden im Vers 17 das erste Tier identifizieren können. Hier ist die Interpretation von Off 13 gefragt. Es ist nur halb-wahr, wenn wir meinen, bald komme Jesus, aber diese Beschreibungen beiseite legen. Adventisten versuchen deshalb, die Zeichen der Zeit anhand der Offenbarung zu deuten und eine Schätzung geben, in welchem Zeitabschnitt wir leben. Und ja, nach ihrem Verständnis muss noch etwas kommen, was noch nicht gekommen ist.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)