Begegnung mit dem Islam

  • Hallo zusammen,

    wir hatten dieses WE (7. - 9.6.) eine intensive Auseinandersetzung mit den Lehren des Islam und welche Gemeinsamkeiten es mit der adventisischen Auslegung/Lebensweise gibt. Ich wollte euch mal fragen was eure Ansicht & Erfahrung mit dem Islam ist. Jetzt mal abseits von Politik, sondern der private Austausch mit Moslems. Es gibt ja im Islam auch so viele Richtungen und Schwerpunkte, dass man das nicht so gut vereinheitlichen kann, sondern besser über die konkreten Begegnungen spricht und seine Erfahrungen berichtet.

    Ich wußte vor diesem WE vieles nicht und möchte euch deshalb ein paar neue Erkenntnisse schildern:

    -) Ich hatte den Eindruck, dass aufgrund der unterschiedlichen Ansichten über Gott vs. Allah im Islam eigentlich ein anderer Gott gepredigt und dargestellt wird. Nicht nur wegen Dreieinigkeit und der im Christentum großteils anerkannten Ansicht zur Person Gottes (Gott, Jesus, hl. Geist), sondern vor allem die Strenge und Lieblosigkeit, die ich vorurteilbehaftet annahm. Die Bibel spricht aber eben oft auch von einem Gott und dass er Einer ist. Das ist also kein Widerspruch.

    -) Vom Prophet Mohammed ist bis auf die Randnotizen und Erklärungen in vielen Koran-Übersetzungen nicht so oft die Rede. Viel mehr spricht der Koran von Isa, also Jesus, der in vielen Begebenheiten im Koran interessante Aussagen macht, die sehr verbindend wirken. Diese Gemeinsamkeit kann man im Gespräch nutzen

    -) Moslems haben Respekt und auch den Auftrag zum Schutz für das "Volk des Wortes", also diejenigen, die laut Koran die Worte der Bibel für sich ernst nehmen.

    -) Der Koran ist für den Moslem wirklich diktiertes Wort Gottes, anders als in der Bibel, die inspiriertes Wort Gottes ist und Gottes Wort enthält

    -) Die Schwachstelle des Islam ist die Erlösung bzw. die Gnade von Allah. Alle, auch leistungsbezogenen Werke, die der Moslem tut und die ihm von Gott angerechnet werden bringen keine Heilsgewißheit, weil Allah am Schluß bestimmt wer gerettet ist und wer nicht. Die christliche Botschaft der Heilsgewißtheit/Heilszusage von Jesus (Annahme Jesus = Zusicherung der Errettung) kennt der Islam nicht.

    ...

    Es gibt noch so viel mehr. Ich kann euch die Ausführungen, die wir auch auf Youtube gestellt haben, sehr empfehlen. Natürlich bezieht sich der Sprecher auf die adventistische Lehre und Auslegung im Vergleich mit dem Islam, aber dennoch, der Blick in diese Weltreligion hinein kann uns sicher dabei helfen unseren muslimischen Nachbarn besser zu verstehen und vor allem mit ihm über Gemeinsamkeiten ins Gespräch zu kommen. Wir waren mit unserer Gemeinde auch zu Besuch in einer bosnischen Moschee und haben dort viele Fragen gestellt an den Imam und den Vorsteher dort. Es war sehr interessant.


    Migrantenkrise und Endzeit

    Theologie des Heidentums

    Ein Senfkorn verändert die Welt

    Den Islam neu betrachten

    Jesus, der gemeinsame Trennpunkt


    Für das Thema kann man den bekannten und oft falsch zitierten Text aus 1 Thessalonicher 5,20+21 ernst nehmen:


    20 Geht nicht geringschätzig über prophetische Aussagen hinweg, 21 sondern prüft alles. Was gut ist, das nehmt an.


    Würde mich freuen, wenn wir hier über eure Begegnungen mit dem Islam, mit gläubigen Moslems, ins Gespräch kommen können.


    viele Grüße

    tricky