Neigt der Mensch laut Bibel zum Bösen?

  • dann hätte DER HEILAND nicht noch Anno Domini 29 unserer Zeitrechnung . e x t r a . zum MESSIAS durch Johannes den Täufer gesalbt bzw. getauft (= die TAUFE DURCH DEN HEILIGEN GEIST!) werden müssen – oder?

    Hallo Norbert welchen Sinn hatte es,das Jesus getauft wurde?

    Erbsünde kann es nicht gewesen sein...

    Gott war er ja....aber ohne Macht!

    Wann tat er sein erstes Wunder, vor oder nach der Taufe..?

    Er war das stellvertretende Schlachtopfer, erst nach seinem Tod riss der Vorhang!

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Jesus hatte die Taufe nicht notwendig, aber ein guter Lehrer macht seinen Schülern eben vor, wie man etwas zu tun hat. Und mit der Taufe konnte Gott allen Menschen zeigen, dass Jesus sein Sohn ist. Ob Jesus davor schon Wunder getan hat wissen wir nicht, aus dem Leben Jesu sind nur ganz wenige Jahre dokumentiert worden.

  • Jesus hatte die Taufe nicht notwendig, aber ein guter Lehrer macht seinen Schülern eben vor, wie man etwas zu tun hat.

    Hier wird es ausführlich erklärt...

    Warum wurde Jesus getauft? Warum ist die Taufe von Jesus so wichtig?

    Warum wurde Jesus getauft? Warum ist die Taufe von Jesus so wichtig?
    Warum wurde Jesus getauft? Warum ist die Taufe von Jesus so wichtig? War die Taufe von Jesus ein Zeichen, dass sein Dienst beginnt?
    www.gotquestions.org

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Die Taufe hat ja nur Sinn im Zusammenhang mit dem, was da gesagt wird.

    Johannes ruft aus, die Menschen sollten umkehren zu Gott, denn sein Reich sei angebrochen.

    Er hätte das auch allein rufen können, das hätte genügt, aber gibt eben ein Zeichen dazu, denn der Mensch ist ein leibliches Wesen:

    das Untertauchen ins Wasser als Zeichen der Umkehr und Reinigung.

    Damit konnten alle was anfangen, denn das war Sitte bei den Juden: bevor man sich Gott naht, musste man sich reinigen.

    Wenn Gottes Reich sich nun naht, reinigt man sich.

    Wasser hat die ganz simplen Bedeutungen: Reinigung und Leben,

    aber auch Gericht (siehe Sintflut)

    Gericht meint nicht nur: Achtung, Grund zur Panik! Gott will uns vernichten!,

    sondern Gericht meint: Umwendung, Heilung, Erfüllung der Verheißung, usw.

    Deshalb: Machet grade seinen Pfad! Denn der Retter kommt.

    Das läutet Johannes ein: die Sinne soll man auf Gott wenden, denn es KOMMT etwas!

    Jesus kommt dann zu ihm, den Johannes bereits als den Verheißenen erkannt hat, und will diese Taufe haben.

    Was heißt das? Ganz einfach: Demut.

    Geboren wie ihr, in dieses Menschenleben, gepflegt, gestillt, aufgezogen, gereift, alles wie ihr Menschenkinder.

    Bei Schmerzen Schmerz, bei Hunger Hunger, bei Durst Durst, bei Trauer Trauer, bei Freude Freude ... alles wie ihr!

    Und wenn sie jetzt alle umkehren und ihre Sinne auf Gott richten, weil sein Reich mit mir anbricht,

    dann tue ich das auch, denn jetzt soll es beginnen: So gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen!

    Also taufe den Menschensohn.

    Und als der Demütige aus dem Wasser steigt, sagt Gott den Menschen, wer das ist, der da unter ihnen ist:

    Das ist mein geliebter Sohn, an dem meine Seele Wohlgefallen gefunden hat!

    Diese Erzählungen wollen keine metaphysischen Notwendigkeiten zeigen, sondern Jesu Charakter.

    Ein Gottessohn, der zu allem sagt: Hab ich nicht nötig! Ich bin the One and Only!,

    ist ein gnostischer Gottessohn; ein fernes, spirituelles Wesen. Da ist nichts erstrebenswertes dran, sondern das ist ein Fremder.

    Dann können wir auch nicht seine Brüder und Schwestern sein; ich bin kein mystisches Wesen, ich bin ein MENSCH!

    Ich habe Schmerz, ich habe Hunger und Durst, ich habe Trauer, Freude, Sehnsucht, Sorge, Angst, Hoffnung, usw.

  • Bei Gott gibt es kein einfaches schwarz-weiss Bild

    Bei Gott gibt es klar verständliche Gebote!!!

    Aber er macht ausnahmen, beim Motiv!!

    Du meinst also: Gott drückt ein Auge zu wenn ich das richtige Motiv beim Thema Sünde habe?

    Unsere Kirche ist offen für alle, aber nicht für alles! Christian Führer, ev. Pfarrer 1943-2014