Opferkult und Gottes Erlösungsweg

  • Es gilt das Naturgesetz, dass Menschen nicht aufgrund eines natürlichen Mechanismus von den Toten auferstehen. Aber Christen behaupten auch nicht, dass Christus aufgrund eines solchen Mechanismus aus den Toten auferstand. Sie behaupten, dass er aufgrund der Einflussnahme einer übernatürlichen Kraft aus den Toten auferstand. Die Naturgesetze können diese Möglichkeit von sich aus nicht ausschließen. Wenn ein Wunder geschieht, so macht uns die Kenntnis der Naturgesetze darauf aufmerksam, dass es sich um ein Wunder handelt. Es ist wichtig zu verstehen, dass Christen nicht die Naturgesetze leugnen.

    In Genesis wird behauptet, dass es einen Schöpfergott gibt, der unabhängig vom Universum existiert, eine Behauptung, die grundlegend ist für Judentum, Christentum und Islam. Der christliche Apostel Johannes stellt es so dar: »Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Im Anfang war es bei Gott. Alles ist durch das Wort geworden, und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.«

    Wenn also die letztgültige Wirklichkeit hinter dem Universum ein persönlicher Gott ist, so hat dies sehr weitreichende Folgen für die Wahrheitssuche der Menschen, denn es eröffnet neue Möglichkeiten, die letztgültige Wirklichkeit anders als durch naturwissenschaftliche Studien zu erkennen.

    (Zitat von JOHN LENNOX- Hat die Wissenschaft Gott begraben ?)


    Christen haben ein weiter gefasstes Weltbild als Atheisten, die "eingesperrt sind in ihrer absoluten naturgesetzlichen Berechenbarkeit" . Es geschehen mitunter Anomalien, Wunder.


    C.S. Lewis drückt es so aus: »Wenn Gott ein Materieteilchen vernichtet oder schafft oder abbiegt, so hat er an diesem Punkt eine neue Situation geschaffen. Unmittelbar gliedert sich die ganze Natur diese neue Situation ein, lässt sie in ihrem Bereich sich einwohnen, passt alle anderen Geschehnisse ihm an. Sie findet sich in Übereinstimmung mit allen Gesetzen. Wenn Gott ein mirakulöses Spermatozoon im Leibe einer Jungfrau schafft, so lebt dieses nicht weiter, um irgendwelche Gesetze zu brechen. Die Gesetze übernehmen es sogleich. Die Natur ist bereit. Entsprechend allen normalen Gesetzen folgt Schwangerschaft, und neun Monate später wird ein Kind geboren.«


    Es kann sogar eine voellig neue Wirklichkeit erschaffen werden wie in der Offenbarung verheissen:


    Offb 21,5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!

  • Jacob der Suchende

    Hat den Titel des Themas von „Ihr habt ihn getötet, aber Gott hat ihn auferweckt“ zu „Opferkult und Gottes Erlösungsweg“ geändert.