Jesus = Das Wichtigste

  • Hallo liebe Forumsmitglieder


    Ich suche für eine (persönliche) Andachtsserie über JESUS Bibelstellen:


    a) die JESUS in den Mittelpunkt bzw. Kern stellen;

    b) die aussagen, dass JESUS das Wichtigste ist;

    c) die aussagen, das Leben / Sterben / Auferstehen / etc. JESU enorm wichtig ist;

    d) die JESUS als über allem stehend ausweisen;

    e) ...


    Einfach Bibelstellen, die JESUS als extrem wichtig ausweisen.



    (Mir geht es hier null/nicht um Trinität oder ähnliches, sondern um JESUS selbst und die Beziehungsseite zu ihm.)


    Erwartungsgemäß müsste viel darüber in der Apostelgeschichte stehen und ebenso in den Briefen.


    Danke für's helfen :greet:


    Schöne Grüsse

    Franz


    »Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)


    »Ich (Jesus) bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge!« (Johannes 10:10b)

    • Offizieller Beitrag

    Durch den Sohn haben wir das Leben:


    Mt 20,28 gleichwie der Sohn des Menschen nicht gekommen ist, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.


    Joh 3,16 Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.


    Joh 3,36 Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.


    Joh 5,26 Denn wie der Vater Leben in sich selbst hat, so hat er auch dem Sohn gegeben, Leben zu haben in sich selbst;


    Joh 6,40 Denn dies ist der Wille meines Vaters, dass jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.


    Joh 20,31 Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen.


    1.Joh 4,9 Hierin ist die Liebe Gottes zu uns offenbart worden, dass Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben möchten.


    1.Joh 5,11.12 Und dies ist das Zeugnis: dass Gott uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.

  • zu:

    a) Johannes 3,16 (Menge Bibel) -----> siehe schon HeimoWs Beitrag NR.2. !

    »Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen[7] Sohn hingegeben hat, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern ewiges Leben haben.«

    [7]: einzigen

    b) Apostelgeschichte 4,12 (Gute Nachricht Bibel)

    »Jesus Christus und sonst niemand kann die Rettung bringen. Auf der ganzen Welt hat Gott keinen anderen Namen bekannt gemacht, durch den wir gerettet werden könnten.«

    c) Apostelgeschichte 10,39-43 (Hoffnung für Alle)

    »Diesen Jesus haben sie ans Kreuz genagelt und getötet. Doch am dritten Tag hat Gott ihn wieder zum Leben erweckt. Danach ist er im Auftrag Gottes als Auferstandener erschienen ... Jesus gab uns den Auftrag, dem ganzen jüdischen Volk zu sagen und zu bezeugen, dass Gott ihn als Richter über die Lebenden und die Toten eingesetzt hat. Schon die Propheten haben alle über ihn gesprochen. Durch ihn – so haben sie es vorausgesagt – werden jedem Menschen seine Sünden vergeben, der an ihn glaubt.[3]«

    [3]: Vgl. Jesaja 53,5-6; Jeremia 31,34 u.a.

    d) Matthäus 28,18 (Lutherbibel 2017)

    »Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.«

    e) Hebräer 13,8 (Neue Genfer Übersetzung)

    »Denn Jesus Christus ist immer derselbe – gestern, heute und in alle Ewigkeit.«


    -----> Lieber John, mit diesen 5 Bibelstellen kann man, wenn man sich kurz fasst, ohne weiteres eine Predigt über 30 - 45 Minuten entwerfen, die es in sich haben wird! Apg.10,36ff. kann durchaus als ein „Biblisches Glaubensbekenntnis” angesehen werden ...

    Der Heilige Geist sei mit Dir lieber John Q. Public bei der Vorbereitung Deiner Predigt bzw. Andachtsserie!

  • Jesaja 43

    Gott erlöst sein Volk

    1 Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

    2 Wenn du durch Wasser gehst, will ich bei dir sein, und wenn du durch Ströme gehst, sollen sie dich nicht ersäufen. Wenn du ins Feuer gehst, wirst du nicht brennen, und die Flamme wird dich nicht versengen.

    3 Denn ich bin der HERR, dein Gott, der Heilige Israels, dein Heiland. Ich gebe Ägypten für dich als Lösegeld, Kusch und Seba an deiner statt.

    4 Weil du teuer bist in meinen Augen und herrlich und weil ich dich lieb habe, gebe ich Menschen an deiner statt und Völker für dein Leben.

    5 So fürchte dich nun nicht, denn ich bin bei dir. Ich will vom Osten deine Kinder bringen und dich vom Westen her sammeln,

    6 ich will sagen zum Norden: Gib her!, und zum Süden: Halte nicht zurück! Bring her meine Söhne von ferne und meine Töchter vom Ende der Erde,

    7 alle, die mit meinem Namen genannt sind, die ich zu meiner Ehre geschaffen und zubereitet und gemacht habe.

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln. Und ihr sollt herausgehen und springen wie die Mastkälber. Maleachi 3,20

    Was unsere Jugendlichen benötigen sind bessere Vorbilder, denen sie folgen können.

    Es ist unsere Verantwortung, als Männer mit geistlicher Vollmacht solche Vorbilder zu sein.

    Zac Poonen

  • Danke allerseits!


    Ich bin weiterhin offen für Vorschläge / Ideen / Texte.



    +) Ich denke auch an das Feuerwerk von Paulus in Philipper 3 (ab Vers 7 bzw. ab Vers 12 bzw. die Schlussverse 20-21). Man könnte diesen Abschnitt "Unterwegs zum Ziel" bzw. "Unterwegs zu Christus" bennenen.


    +) Auch in Philipper 1 ist einiges bemerksenswert: Vers 21 - "Denn für mich/Paulus gilt: Leben heisst Christus, [...]."


    +) Kolosser 3,17: "Und alles, was auch immer ihr tut oder sagt, soll im Namen von Jesus, dem Herrn, geschehen, durch den ihr Gott, dem Vater, danken sollt!"


    :greet:


    »Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)


    »Ich (Jesus) bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge!« (Johannes 10:10b)

    Einmal editiert, zuletzt von John Q. Public ()

  • Jesaja 53

    1 Aber wer glaubt dem, was uns verkündet wurde, und an wem ist der Arm des HERRN offenbart? 2 Er schoss auf vor ihm wie ein Reis und wie eine Wurzel aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und Hoheit. Wir sahen ihn, aber da war keine Gestalt, die uns gefallen hätte. 3 Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet. 4 Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. 5 Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. 6 Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeder sah auf seinen Weg. Aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn. 7 Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird; und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer, tat er seinen Mund nicht auf.

  • Jacob der Suchende

    Hat den Titel des Themas von „Suche Bibeltexte: Das Wichtigste = JESUS“ zu „Jesus = Das Wichtigste“ geändert.
  • Die Korintherbriefe sind auch eine Fundquele über JESUS:


    Das gilt auch für euch. Dass ihr mit Jesus Christus verbunden seid, verdankt ihr allein Gott.
    Und mit ihm (=Jesus) hat er euch alles geschenkt: Christus ist Gottes Weisheit für uns. Durch ihn (=Christus) haben wir Anerkennung vor Gott gefunden, durch ihn (=Christus) gehören wir zu Gottes heiligem Volk, und durch ihn (=Christus) sind wir auch von unserer Schuld befreit.

    1. Korinther 1,30 (Hoffnung für Alle Übers.)


    Ist es bei euch nicht genauso? Dass ihr mit Jesus Christus verbunden seid, verdankt ihr nicht euch selbst, sondern Gott. Er hat in Christus seine Weisheit sichtbar werden lassen, eine Weisheit, die uns zugute kommt. Denn Christus ist unsere Gerechtigkeit, durch Christus gehören wir zu Gottes heiligem Volk, und durch Christus sind wir erlöst.

    1. Korinther 1,30 (Neue Genfer Übers.)



    :greet:


    »Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)


    »Ich (Jesus) bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge!« (Johannes 10:10b)