Video von Pastor Olaf Schröer - nun: Endzeitspekulationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Norbert Chmelar schrieb:

      PS: Das nächste Video in dieser Reihe „Woran glaube ich?” behandelt ja die Evangelische Kirche! Ich bin schon sehr gespannt darauf!
      Es ist schon sehr bezeichnend, dass eine Reihe , die „Woran glaube ich?” heißt in erster Linie darin besteht, über andere Mitchristen herzuziehen und deren Kirche madig zu machen.


      Amazing Discovery ist ein Kanal. der jemanden nahesteht, der wegen antisemitischer Äußerungen ´Auftrittsverbot in deutschen Adventgemeinden hat. Keine Ahnung, warum die offizielle Adventkirche duldet, dass einer ihrer Angestellten auf diesem Kanal rumturnt.

      Man könnte bei dieser Gelegenheit ja mal fragen, ob Olaf Schöer auch Walter Veits These teilt, dass die Gründung des Staates Israel eine Inszenierung der Jesuiten sei. Die Antwort könnte durchaus relevant für das weitere Beschäftigungsverhältnis sein.



      Norbert Chmelar schrieb:

      Nun ist aber nach mehr als einem halben Jahrtausend nach der Reformation (1517-1555) auch „eine »REFORMATION« der Reformation” notwendig! Also in den Landeskirchen der EKD!!! Und zwar ist es hochste Zeit dafür! Ich denke da vor allem an die folgenden Punkte:

      Einführung des Sabbattags, der dem GGlich garantierten Sonntag gleichgestellt wird! ==> Wiederherstellung des bibl. 4. Gebots in den Gliedkirchen der EKD!

      Reformation von Artikel 17 der „CONFESSIO AUGUSTANA” (des „Augsburger Bekenntnisses”), indem festgestellt wird, dass die Lehre einer ewigen Höllenqual dem Wesen Gottes widerspricht!

      Einführung eines neuen „3. evangel. Sakraments” - und zwar der »KINDERSEGNUNG« und deshalb Abschaffung der Kindertaufe!

      Die evang. KONFIRMATION wird liturgisch zur "TAUFEN-KONFIRMATION" umgewandelt, durch den die Konfirmanden im Hallenbad / Freibad oder im Hochsommer (Juli + August) in den Flüssen „durch Untertauchen Glied der Evangelischen Landeskirche werden”!

      Eine solche Kirche wäre wohl nicht mehr die meine... Insofern verzichte ich (wie die meisten meiner Glaubensgeschwister) lieber aus selbsternannte Reformatoren, die die Reformation gleich nochmal reformieren wollen.
    • Babylonier schrieb:

      Eine solche Kirche wäre wohl nicht mehr die meine...
      Deshalb gilt es mit dem Maß der Liebe zu messen... Die Kirche sind wir alle!

      Deshalb ist es für die STA schwierig, nach diesem Maßstab recht zu Richten....

      Babylonier schrieb:

      Amazing Discovery ist ein Kanal.
      Der von der ASI als Missionskanal finanziert wird.... und sich so der offizielen Einflussnahme unserer Kirche entzieht!
      Wird aber von Adventisten betrieben....
      Haben sich aber auf die Fahne geschrieben...
      Über uns | ASI Deutschland
      Über uns | Amazing Discoveries | Lebendiges Wort entdecken

      Im Prinzip Leute zu beschäftigen, die keine Arbeit mehr in der Freikirche bekommen....
    • Jesus selbst übt "Kritik" an Kirchen/Bekenntnissen in Offb. 2+3.
      Wenn aber Leute wie ASI oder andere, die die Kritik Jesu an IHRER eigenen Konfession ablehnen, über andere "herziehen", so ist das KEINE Mission.
      Ich darf noch einmal an Joh 4 erinnern: Jesus und die Samariterin.
    • Ich weiß, dass STA sich als "Erben" und Vollender aller reformatorischen Kirchen betrachten (Siehe "Gr0ßer Kampf").
      Dass sie aber selbst weiterer Reformation bedürfen kommt dabei ZU KURZ.

      Außerdem wird dabei unterschlagen, dass sie auch noch vieles von den vorreformatorischen (konstantinischen) Kirchen im Gepäck haben.

      Die Sabbatlehre (Samstag oder Sonntag?), wie sie STA von den STB übernahmen, ist eine notwendige aber noch unvollendete Reformation. (siehe Jesaja 56/58); denn sie umfasst viel mehr als nur die Frage des Wochenablaufes.
    • Heute kommt glaube ich - werde mir jetzt um 22:45 Uhr dieses Video sehr gespannt anschauen - wohl ein außergewöhnliches Thema in der Reihe von Olaf Schröer „Was kann ich glauben?” und zwar Thema NR.10 – »DIE WALDENSER« im Themblock 2/4 »DIE FREIKIRCHEN« - denn die Waldenser betrachten sich als die rechtmäßigen Nachfolger der Urchristen! Konfessionskundler sehen in den Waldensern die erste „vorreformatorische Bewegung” um 1200, nachdem 600 Jahre lang (von 600 - 1200 n.Chr.) schon viele nicht-biblische Lehren in die Römisch-Katholische Kirche eingedrungen sind. Ich hoffe, dass STA-Pastor Schröer in seinem Video-Vortrag in diesen 48½ Minuten darauf auch eingehen wird.

      »LUX LUCET IN TENEBRIS!« – »DAS LICHT LEUCHTET IN DER FINSTERNIS!«
      = Motto der Waldenser

      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Gibt es einen „ökumenischen Auftrag Jesu Christi”?

      Kurz-Kommentar zum Video von Pastor Olaf Schröer über „Die Waldenser” zum Punkt "Ökumene" ab Minute 29:50:
      Auch diese generelle und pauschale Kritik an der Ökumene kann ich nicht so Recht nachvollziehen!
      Welche der bislang in diesen 10 Themen in der Video-Vortragsreihe erwähnten Kirchen ist denn eindeutig als »Die Hure Babylon« zu identifizieren?
      Die christlich-biblische Wahrheit darf selbstverständlich auch in der Ökumene nicht verschwiegen werden!
      Jesu Auftrag an die Christenheit war ja seine Aufforderung, „dass sie alle eins seien!” (Joh. 17,11.21.22).
      ---> Kann man dies theologisch nicht als den „ökumenischen Auftrag Jesu Christi” ansehen?
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Da kommt etwas im Video NR. 6 über »DIE SIEBENTEN-TAGS-ADVENTISTEN« vor. -----> siehe Seite 1 unter NR.20 ----> Morgen neues Video von Pastor Olaf Schröer
      im Video ab Minute 3:45 ...
      Pastor Schröer sagte, dass die Miller-Bewegung eine Erweckungsbewegung (Zitat: „Es war eine Zeit der Erweckung, vor allem in Nordamerika ...”) war, die um 1832 entstanden war (um diese Zeit entstanden auch die "Brüderbewegung" und die "Apostolisch-Katholischen Gemeinden" in England, die Vorläufer der Neuapostolischen Kirche). Als dann Jesus nicht am 22.10.1844 gekommen war, erkannten sie, dass die Rechnung der 2.300 Jahre zwar stimmt, aber nicht das Ereignis. Dieses betraf das "Heiligtum im Himmel", das gereinigt werde; diese "Reinigung" sei aber der Beginn des Gerichts ...

      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • ,-
      Teil 11 - »DIE PFINGSTBEWEGUNG« in der Reihe „Was kann ich glauben?” – Dauer: 46:46 Minuten



      Hier ist viel von „Kauderwelsch” die Rede ... ! Die Pfingstbewegung ist eine der jüngsten Freikirchen überhaupt! Sie wurde von Charles Fox Parham 1901 gegründet ...
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Leider sind die STA nach 1844 nicht mehr "baugleich" mit den Miller-Adventisten.
      Miller wurde zu wenig ernstgenommen wegen seiner Verwechslung von 1844 mit Tag/Stunde der Wiederkunft.
      Die Feindschaft gegen "Rom" kommt aus dem Kalvinismus/Methodismus in den "Großen Kampf".
      Die Behauptung E. Whites, die Waldenser hatten den biblischen Woche-Sabbat geehrt, ist NICHT BELEGT.
    • freudenboten schrieb:

      Die Behauptung E. Whites, die Waldenser hatten den biblischen Woche-Sabbat geehrt, ist NICHT BELEGT.
      Das hat ihn und seine Sippschaft noch nie gestört...

      Sie erzählen erzählen ja auch seit über 40Jahren, dass die Einführung des Sonntagsgesetzes unmittelbar bevorsteht. Interssant, wier langsam eine Verwaltung arbeiten kann...
    • Wer ist "IHN und seine Sippschaft"?

      Das mit dem Sonntagsgesetz war die berechtigte zeitgemäße Interpretation (nicht Prophetie!) des 19. Jahrhunderts.

      Lies bitte über die Siebenten-Tags-Baptisten, die hatten ihre Sabbatlehre an die STA (Joseph Bates) weitergegeben.

      Es geht nicht um Verwaltung sondern "Vermehrung der Erkenntnis" (Dan. 12:4.).

      W. Miller bemühte sich, neue Horizonte des Jesus-Wortes zu erschließen. Nach 1888 war solches Bemühen immer weniger bei STA zu spüren. Stattdessen nahmen "Grabenkämpfe" zu.
    • Nebenbei : Ich protestiere gegen das herausstreichen der Leute um EGW !!

      Lindemann und die Seinen haben Mitte 1850 den Sabbat entdeckt wer's nicht glaubt und für alles EGW braucht : Sie erhielt informationen über "Sabbathkeepers" (so wörtlich) in der heutigen BRD ! (Informationen, keine Visionen !!) von Schweizern, welche von denen im Rheinland gesucht wórden sind !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Dauer des Videos: knappe 49 Minuten! Ab Minute 19:35 geht es um Abweichungen von der Bibel ...
      Eigene Schwestern und Brüder in aller "Youtube" Öffentlichkeit als "linker Graben" zu difamieren zeigt, dass sich hinter manchem Schaf bei diesen privaten Missionsvereinen ein reißender Wolf verbirgt. Das er zugleich halbbeschäftiger Prediger der Baden Würthenberg Vereinigung ist beweist wieder einmal von wo in der deutschen Adventkirche Spaltungen und Konflikte bewußt geschürt und provoziert werden, er meint wohl zu den "besseren" Christen der Adventkirche zu gehören.
      mit lieben Grüßen
      conradi
    • Babylonier schrieb:

      Amazing Discovery ist ein Kanal. der jemanden nahesteht, der wegen antisemitischer Äußerungen ´Auftrittsverbot in deutschen Adventgemeinden hat. Keine Ahnung, warum die offizielle Adventkirche duldet, dass einer ihrer Angestellten auf diesem Kanal rumturnt.
      Besagtes Video von diesem Vortrag "König des Nordens" mit diesen antisemitischen Äußerungen gibt es auf Amazing Discovery immer noch zu kaufen. Aus den Youtube Kanälen wurde es ebenso nicht entfernt. So sieht also das Bedauern in einem Schreiben gegenüber der Kirchenleitung über antisemitischen Äußerungen aus, sie werden nach wie vor vertrieben, ....das nennt man Charakter
      mit lieben Grüßen
      conradi
    • Heute wird mit NR.12 der 2. Block über »DIE FREIKIRCHEN« abgeschlossen. Es geht um die Abspaltung von der großen Kirche der STA – um »DIE REFORMATIONSBEWEGUNG«



      Dauer des Videos: ca. 35½ Minuten.

      Die Reformationsbewegung der Siebenten-Tags-Adventisten wurde 1914 im Vorfeld des I. Weltkrieges gegründet bzw. die dann sogenannten „Reform-Adventisten” wurden von der deutschen STA-Kirche ausgeschlossen, weil die Reform-Adventisten sich weigerten in den Krieg zu ziehen! Die STA erlaubten aber ihren Mitgliedern den Kriegsdienst auszuüben, weil es sich beim Krieg um „eine Ausnahmesituation” handeln würde. Aber die radikal pazifistischen Reform-Adventisten lehnten wegen Jesu Feindesliebe - Gebots und wegen des 6. Gebots („Du sollst nicht töten!”) es ab, auf andere Menschen zu schießen! Die Mehrheits-STA hat sich aber unter Berufung auf des Paulus Wort aus Römer 13,1 („Jederman sei Untertan der Obrigkeit!”) dem Kriegsdienst „Für Kaiser, Volk und Reich!” nicht verweigert und hat ihre Mitglieder in diesen schrecklichen Krieg und in ein sinnloses Blutvergießen geschickt! Die Reform-Adventisten konnten das aber mit ihrem Gewissen nicht vereinbaren und wurden deshalb auch vom Staat verfolgt! Einige Tausende waren betroffen.

      Im II. Weltkrieg haben sich die Reform-Adventisten ebenfalls geweigert für Hitler in den Krieg zu ziehen und so wurden ettliche von ihnen von der Nazi-Justiz zum Tode verurteilt! Die Reform-Adventisten hatten einen hohen Blutzoll zu entrichten und viele starben als Märtyrer für ihren christlichen Glauben!
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!