Die Impfthematik

  • Ich muß das nochmal sorgfältig lesen - aber später!

    Also mit der Suche habe ich keine hinweise auf "non-infected" oder "not-infected".
    Gesuche habe ich natürlich mit und ohne Bindestrich und nur mit "inf".
    Das kommt in der Studie nicht vor.
    Sie kann also keine umfassende Aussage über die Wirksamkeit der Impfung machen.
    Es wurden offensichtlich nur Infizierte als Probanden gewählt.

    Ich habe mal einen Auszug aus den Schlußfolgerungen automatisch übersetzen lassen und etwas übersichtlicher fornmatiert:


    "In Übereinstimmung damit wurde in einem kürzlich erschienenen Bericht aus England bei geimpften Personen ein wesentlich größerer Anteil an niedrig-positiven Tests mit Ct-Werten zwischen 35 und 40 festgestellt als bei ungeimpften Personen [6].


    Wichtig ist, dass unsere Studie nicht darauf abzielte, die Infektionsrate trotz Impfung abzuschätzen, sondern vielmehr festzustellen, ob Personen, die trotz Impfung infiziert sind, eine hohe Viruslast aufweisen könnten, die mit dem Potenzial zur Übertragung von SARS-CoV-2 einhergeht.

    Schließlich gibt es eine inhärente Variabilität der PCR-Ct-Werte aufgrund der Variabilität der Proben, die durch die Entnahmetechnik und andere Variablen außerhalb unserer Kontrolle beeinflusst werden kann."

    "Die fortgesetzte Anwendung nicht-pharmazeutischer Maßnahmen, wie Maskierung und Distanzierung, bleibt sowohl für geimpfte als auch für ungeimpfte Personen wichtig, da wir nicht vorhersagen können, welche geimpften Personen Infektionen mit hoher Viruslast erleiden werden.


    Zwar bieten Impfstoffe nach wie vor einen hervorragenden Schutz vor schweren Erkrankungen und Todesfällen, doch lässt sich die Dauer dieses Schutzes nicht zuverlässig vorhersagen.


    Daher ist es für die öffentliche Gesundheitspolitik von entscheidender Bedeutung, die Impfung zu fördern und gleichzeitig für Eventualitäten, einschließlich eines verminderten Langzeitschutzes, vorzusorgen."

  • hallo Bogi

    Hallo Erika, interessiert Dich gar nicht was eine Pandemie ist.


    welcher Gedankengang hat dich zu dieser Frage geführt? ich fühle mich nicht angesprochen.


    Interessant ist jetzt in bestimmten Formaten zu sehen, wo ehemalige Verschwörungsfanatiker von Ihrem falschem Leben berichten..


    ich kenne keine Verschwörungstheoretiker.


    Du glaubst nicht wie mich das Impfen frei gemacht hat.


    da hast du allerdings recht, das glaube ich nicht, abgesehen vom Placeboeffekt, ich bin frei durch Christus.


    Aber offensichtlich führen die Impfgegner ein sehr stressiges Leben.

    naja, du scheinst es zu wissen, wenn du welche kennst, ich kenne keine, ich kenne aber Impfskeptiker.


    Es kann, muß aber nicht.


    ja, so ist es bei allem, es kann muss nicht.


    Aber keine Angst zu haben ist doch schon ein Qualitätsgewinn des Lebens und steigert noch die Effektivität der Impfung.

    ja und steigert noch die Effektivität des Immunsystems.

    Psalm 91,11-12..Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, 12 dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

  • ich kenne keine Verschwörungstheoretiker.

    Es gibt auch keine Verschwörungstheoretiker, sondern nur Verschwörungs-Mythologen!
    Denn für Theorien benötigt es zuverlässige Fakten:
    Die gibt es aber nicht so wie die Verschwörungs-Mythologen sie sich wünschen.
    Die angeblichen Fakten müssen also durch systematische Manipulation herbeigeredet werden.

    Wie und wo das geschieht habe nicht nur ich hier an konkreten Beispielen der detailliert nachgewiesen.

    da hast du allerdings recht, das glaube ich nicht, abgesehen vom Placeboeffekt, ich bin frei durch Christus.

    Es ist schön, dass Du durch Christus frei bist.
    Das hat aber keinen sinnvollen inneren Bezug zur Impfung.

    naja, du scheinst es zu wissen, wenn du welche kennst, ich kenne keine, ich kenne aber Impfskeptiker.

    Das Problem scheint mir zu sein, dass der Unterschied zwischen Impfskeptikern und Verschwörungs-Mythologen nicht sehr groß ist.
    Und es geht auch darum, dass die Verschwörungs-Mythologen sich selbst als die ultimativ erleuchteten Aufklärer halten.
    Wohingegen ihnen ihre Manipulationen, Lügen und ihre fehlende Sachkenntnis in elementaren Zusammenhängen schon x-fach nachgewiesen sind!

  • Das Problem scheint mir zu sein, dass der Unterschied zwischen Impfskeptikern und Verschwörungs-Mythologen nicht sehr groß ist.

    Hier sieht man die Folgen, ich bin entsetzt wie intelligente Menschen sich so beinflussen lassen können...


    In den USA geht die Falschnachricht um, das Medikament Ivermectin helfe gegen Corona. Im Bundesstaat Oklahoma blockieren Opfer dieser Selbstbehandlung jetzt die Krankenhäuser.

    Eigentlich ist Ivermectin dafür gedacht, Parasiten in Pferden zu töten, nur in geringen Dosen wird es auch bei Menschen eingesetzt.

    Nun aber ist es in Teilen der USA ein beliebtes Anti-Covid-Medikament geworden – ohne jeden Beweis, dass es überhaupt wirkt.

    Besonders in dem Bundesstaat Oklahoma ist Ivermectin bei Impfgegnern beliebt.

    Dort zeigen sich jetzt die Folgen: Die Intensivstationen seien so überfüllt, dass selbst Patienten mit Schusswunden teilweise länger auf die Behandlung warten müssen, sagte der Arzt Jason McElyea dem lokalen Fernsehsender KFOR.


    https://www.t-online.de/nachri…-verstopfen-kliniken.html

  • In den USA geht die Falschnachricht um, das Medikament Ivermectin helfe gegen Corona. Im Bundesstaat Oklahoma blockieren Opfer dieser Selbstbehandlung jetzt die Krankenhäuser.

    Das kommt davon, wenn Leute ihrer Prüfpflicht nicht nachkommen.
    Das Problem scheint mir dabei zu sein, dass einige Glauben sie hätten das geprüft!
    Aber sie merken nicht, dass ihnen die Ausdauer, Übung oder Kompetenz dabei fehlt.

    Und egal wie oft man den Leuten nachweisen kann, dass sie manipuliert bis belogen werden: Sie glauben es oft im Angesicht der Beweise nicht!

  • Dann sollen sie sich beeilen den Totimpfstoff , nach alter Manier, bereit zu stellen.

    Aktuelle Infos zu dem Forschungsstand mit Totimpfstoff und eine Empfehlung nicht darauf zu warten vom CEO von VALNEVA:


    https://oe1.orf.at/player/20210907/649868/1631009765277


    Der Inhalt des Links ist leider aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage nach der Ausstrahlung verfügbar.


    Bloß warum bin ich mir sicher, dass wenn der Totimpfstoff bereitgestellt wird, es 1000de neue Gründe geben wird, warum man sich nicht impfen lassen will?

  • Ivana Müller 17 Min. ·

    Ein Psalm Ivanas
    Vorzusingen mit Gitarre

    Halleluja! Mein gnädiger Gott hat mich vor dem Coronatod bewahrt.

    Er hat mich nicht bewahrt vor: Extubieren
    Intubieren - 4 Wochen lang Luftröhrenschnitt
    Lungenentzündung
    Herzinfarkt - beides Coronabedingt
    4 Wochen Koma Atemnot
    AtemKrämpfen
    Gedächtnisverlust- und Störungen
    Geschädigter Lunge Taubheitsgefühlen in den Beinen Taubheitsgefühl in den Fingern Geschädigte feinmotorik
    Massivem Haarausfall, 2/3 der Haare verloren
    Massiver Erschöpfung Depressiver Verstimmung Narben auf der Lunge Schwäche Geruchsstörungen
    Geschmacksstörungen


    Nur weil man keine schwer-Coronakranken in der Umgebung sieht, heißt es nicht, dass Corona nicht existiert oder nicht lebensgefährlich ist.
    Es gibt einen guten Schutz gegen Corona und schwere Verläufe.
    Und wären alle vernünftig, hätten wir keine 4. Welle im kommen.

    Auf den Philippinen lebt mein Neffe Eike mit Familie und Kindern. Sie wissen, was Einschränkungen sind !! Niemand darf aus dem Haus und das Militär mit MPs wacht darüber, dass Maßnahmen eingehalten werden.
    Als Schutz. Da sieht man, wie ernst die Krankheit woanders genommen wird.

    Bei uns, dank Querdenkern, die ihre Freiheit so eingeschränkt sehen in einem so unterdrückten Land wie D leider nicht. Und sie schaffen es, andere mit ihren unglaublichen Thesen zu beeinflussen.
    Gesunder Menschenverstand ist gefragt !

    Ach ja, ich bin übrigens nicht gesund.
    Seit letzter Woche muss ich nachmittags stundenlang schlafen, anstelle zu arbeiten. Erschöpfung.

    Man nennt es Longcovid.


    Wenn sich dann Impfgegner auf meiner Timeline gegen die Impfung auslassen und mich solange mit ihrem „Wissen“ belehren, bis sie das letzte Wort haben, dann macht sich - in meinem momentanen Zustand - Verzweiflung breit. Warum können Sie mich nicht verschonen mit ihren destruktiven Kommentaren? Mich in Ruhe lassen ? Reicht der Schaden von Covid noch nicht ? Müssen sie mir noch mehr Schäden und Schmerzen zufügen ?

    Ich danke euch allen von Herzen, die ihr für mich gebetet habt.

    Ich möchte gern einige Leute, die Covid knapp überlebt haben, interviewen und hier die Interviews posten.

    Ich hoffe, die Admins erlauben es 🤗
    Es kann aber noch etwas dauern, bis ich die Kraft dafür finde.


    Sei klug Lass dich impfen Damit es dir nicht so ergeht wie mir !

  • Ich möchte aber auch meine öffentliche Kritik sagen, dass eigenständige wissenschaftliche Aufklärungsvideos verschoben werden und rechte Propaganda von Kaiser und Populismus von Wodarg hier im Thread präsent bleiben.

    Solche Leute spielen ja bewusst ihre Stellung als Autoritätsargument aus. Dem kann man nur angemessen auf der gleichen Ebene etwas entgegensetzen, in diesem Fall von anderen Wissenschaftlern.

    Autoritätspersonen aus dem Querdenker Lager stehen zu lassen und die Gegenargumentation nur von Laien zu akzeptieren und ihre wissenschaftlichen Referenzen zu verschieben, erzeugt ein unangenehmes Gewicht.

  • kerygma: Ach wirklich, die Institutionen, deren Einschätzungen oder Parteinahme Dr. Wodarg kritisiert hat, stellen die Berechtigung seiner Kritik in Frage. Wer hätte das gedacht!

    "Prüft alles und, was gut ist,
    das behaltet. Aber was böse ist,
    darauf lasst euch nicht ein..."

    1. Thessalonicher 5, 21.22


    "Wähle das Leben, damit du lebst."
    5. Mose 30, 19

  • Ich möchte aber auch meine öffentliche Kritik sagen, dass eigenständige wissenschaftliche Aufklärungsvideos verschoben werden und rechte Propaganda von Kaiser und Populismus von Wodarg hier im Thread präsent bleiben.

    Solche Leute spielen ja bewusst ihre Stellung als Autoritätsargument aus. Dem kann man nur angemessen auf der gleichen Ebene etwas entgegensetzen, in diesem Fall von anderen Wissenschaftlern.

    Autoritätspersonen aus dem Querdenker Lager stehen zu lassen und die Gegenargumentation nur von Laien zu akzeptieren und ihre wissenschaftlichen Referenzen zu verschieben, erzeugt ein unangenehmes Gewicht.

    Wir wollen KEINE Videos in Textthreads. Daher werden sie in der Regel nach "Was schaust Du" verschoben.

  • Ich möchte aber auch meine öffentliche Kritik sagen, dass eigenständige wissenschaftliche Aufklärungsvideos verschoben werden und rechte Propaganda von Kaiser und Populismus von Wodarg hier im Thread präsent bleiben.

    Solche Leute spielen ja bewusst ihre Stellung als Autoritätsargument aus. Dem kann man nur angemessen auf der gleichen Ebene etwas entgegensetzen, in diesem Fall von anderen Wissenschaftlern.

    Autoritätspersonen aus dem Querdenker Lager stehen zu lassen und die Gegenargumentation nur von Laien zu akzeptieren und ihre wissenschaftlichen Referenzen zu verschieben, erzeugt ein unangenehmes Gewicht.

    Wir wollen KEINE Videos in Textthreads. Daher werden sie in der Regel nach "Was schaust Du" verschoben.

    Dann solltet Ihr das konsequent tun. Ich habe die Einseitigkeit der Verschiebung kritisiert.

  • kerygma: Ach wirklich, die Institutionen, deren Einschätzungen oder Parteinahme Dr. Wodarg kritisiert hat, stellen die Berechtigung seiner Kritik in Frage. Wer hätte das gedacht!

    genau - alle wissenschaftlichen Institutionen haben sich gegen den Messias Wodarg verschworen 🙃

    Wenn sogar Du das bestätigst…

    Nur bedarf es keiner Verschwörung, sondern nur konkreter, objektiv bestehender Interessenkonflikte, und deswegen ist Deine polemische Unterstellung, dass es einer absurden Verschwörungstheorie bedürfe, um meine Aussagen zu begründen, objektiv falsch.

    "Prüft alles und, was gut ist,
    das behaltet. Aber was böse ist,
    darauf lasst euch nicht ein..."

    1. Thessalonicher 5, 21.22


    "Wähle das Leben, damit du lebst."
    5. Mose 30, 19

  • ausreichend viele Dummköpfe

    X fach peinlich respektloses Verhalten....alles klar.

    Oft können die Leute nichts dafür. Sie können keine Argumente nachvollziehen oder diese widerlegen, weil es in der Schule keinen zwingenden Unterricht in Philosophie und Logik mehr gibt. Der politische Bildungsunterricht ist mangelhaft, die wenigsten kennen unser Grundgesetz, können es lesen oder wurden mit der Gewaltenteilung bekannt gemacht. Geschweige denn wurde ihnen beigebracht, was Ethik ist und wie wichtig es ist, ethisch zu handeln.


    Was sich in der Querdenker-Bewegung und dem Absatz dieser Bestseller-Literatur zeigt ist ein eklatantes Bildungsdefizit, das in unserem Bildungssystem begründet liegt. Desweiteren haben die Leute gar keine reflektierte ethische Position hinsichtlich ihres gesellschaftlichen Handelns. Aber wo sollen sie es lernen? Selbst religiösen Menschen fehlt dieser ethische Kompass, weshalb es ist notwendig ist, dass der Staat hier unbedingt seinem Bildungsauftrag nachkommt.


    Das Problem ist oft, dass die Betroffenen es nicht merken, sonst würden sie vermutlich an irgendeiner Volkshochschule zumindest einen Teil dieser Defizite aufarbeiten.

  • Oft können die Leute nichts dafür

    Du meinst die Masse kann nichts dafür, dass sie meint, dass Wissenschaft und die Medizin die Allheilmittel für unsere gesundheitlichen Probleme haben? Hier werden wir doch in die Irre geführt, weil jahrzehntelang nicht offen zugegeben wurde, wo die Grenzen des Wissens sind und da jeder Patient auch noch sehr individuell auf Therapien reagiert, ist auch jeder Patient eigentlich ein neues "Experiment" für den Arzt. Auch wenn in der Chirurgie viel Positives und mechanisch ausgeklügelter Fortschritt stattgefunden hat, im feinstofflichen Bereich, was die Wirkweise des Immunsystems oder der Stoffwechsel ansich betrifft, ist noch viel gar nicht erforscht.Das würde dir jeder halbwegs seriöse Arzt bestätigen.

    Ich finde es daher unfassbar wie man mit Ärzten umgeht, die jahrzehnte Erfahrung haben und ich kann dir sagen, dass es wesentlich mehr Ärzte gibt, die genauso kritisch auf die Entwicklungen schauen, nur haben sie nicht den Mut in die Öffentlichkeit zu gehen.

    Das Wort "dumm" ist daher absolut nicht angebracht, finde ich.


    keine reflektierte ethische Position hinsichtlich ihres gesellschaftlichen Handelns. Aber wo sollen sie es lernen? Selbst religiösen Menschen fehlt dieser ethische Kompass, weshalb es ist notwendig ist, dass der Staat hier unbedingt seinem Bildungsauftrag nachkommt.

    Schade, dass mein Großvater schon gestorben ist, der hätte dir vielleicht mal die Augen öffen können über die ethischen Positionen und dem gesellschaftlichen Handeln....vorallem auch von Propaganda und Manipulationen und den psychologischen Mechanismen, der die Menschen dazu bringt sich besser als die anderen zu fühlen. ( Egal welche Meinung momentan vertreten wird, die charakterliche Versuchung ist "christlich gesehen" eine Zeit der Sichtung und eine Frage der Herzensbildung, das lernt man nicht in der Volkshochschule)