Coronavirus aktuell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heuer schon fast 80.000 Grippetote: Was Corona verdeckt

      Weltweit erkranken jedes Jahr Millionen Menschen an Grippe schwer, Hunderttausende davon sterben, zuletzt 2018/19 in Österreich rund 1400. Dennoch riegelt man deswegen keine Städte ab, verschiebt Großveranstaltungen oder macht stundenlange TV-Sondersendungen.
      Mindestens 83.000 bestätigte Fälle weltweit, die meisten davon in China (rund 78.800), Südkorea (2330) und Italien (655). Mindestens 2860 Todesopfer, die meisten davon in China (rund 2790), im Iran (34) und in Italien (17). In Österreich gab es zuletzt fünf Erkrankungen.

      Das sind Zahlen zur aktuellen Corona-Epidemie, die laut Quellen wie der WHO am frühen Freitagnachmittag (MEZ) zirkulierten, sich momentan aber naturgemäß stetig ändern. Es sind aber auch Zahlen, die aktuell als Basis einer weltweiten medialen Hyperinformationsflut dienen, als Grund für Absperrungen von Städten und Regionen, für Absagen von Reisen und Großveranstaltungen, für Sperren bzw. verstärkte Kontrollen an Grenzen, für die Unterbrechung von Produktionen und Warenlieferketten und für hektische Aktivitäten und Angstausbrüche aller Art.
      „Wir müssen aufhören, Panik zu machen"
      Am Freitag sprang der Chef des Welt-Ärztebundes in die von Aufregung in die Vernunft geschlagene Bresche, um zu beruhigen: „Wir müssen aufhören, Panik zu machen", sagte Frank Ulrich Montgomery in einem Interview mit der „Passauer Neuen Presse". "Das Virus kann bei manchen Menschen zu schweren Erkrankungen führen. Bei über 80 Prozent führt es nur zu erkältungsähnlichen Symptomen. Dies ist aber nicht der Weltuntergang." ...
      Die gewöhnliche Influenza also führt in „normalen Jahren" weltweit laut WHO (2017), den Centers for Disease Control and Prevention CDC (USA) und dem Fachmagazin „The Lancet" (Großbritannien) bei drei bis fünf Millionen Menschen zu schweren Verlaufsformen; das sind solche, die als Grippe symptomatisch auch erkannt werden und meistens medizinischer Behandlung zugeführt bzw. zumindest von einem Arzt registriert werden. Zigmillionen Fälle bleiben unerkannt oder haben leichte Verläufe. Und es sterben jährlich zwischen 290.000 und 650.000 Menschen daran, häufig wegen Sekundärinfektionen.

      aus: diepresse.com/5776382/heuer-sc…etote-was-corona-verdeckt
      Liebe Grüße, Heimo
    • Vor einem guten halben Jahr grassierte in unserer Stadt das sogenannte Q-Fieber:

      Albstadt: Q-Fieber: Quarantäne endet am Freitag - Albstadt - Schwarzwälder Bote


      Man weiß bis heute noch nicht warum.
      Es waren nur einige wenige Strassen in einem Albstädter Stadtteil betroffen.
      Es breitete sich nicht aus und verschwand wieder.
      Für die Betroffenen - ich kenne einige - war es aber überhaupt nicht lustig.
      Viele lagen bis zu 6 Wochen mit Lungenentzündung flach.

      Heute vormittag unterhielt ich mich mit einer Betroffenen, die wirklich 6 Wochen lang flach lag und nachher keine 40kg mehr wog.............................und mußte gestehen, daß ich das Q-Fieber, obwohl noch kein Dreivierteljahr her, schon längst wieder vergessen hatte. :(



      Ach ja, noch was:

      Die Bildzeitung berichtet natürlich wie immer nüchtern, rational und ohne Panikmache: :thumbdown:

    • Na gut, dass ich das jetzt auch mal lesen kann und auch noch ganz umsonst, danke dafür :smiles:

      Es ist ein Blatt( Bild), das sich hervorragend zum Einheizen eignet.

      Q-Fieber – Wikipedia
      Musste erstmal googeln.

      Nicht gerade beruhigend, wenn man Wolle vor sich hat und Tiere um sich herum.....wobei man generell davon spricht, dass das Immunsystem durch zu viel Hygiene in der Kindheit eher anfälliger ist für alles mögliche.



      Pfingstrosen schrieb:

      Angriffe aufs Leben, bewirken bei vielen Menschen eine Veränderung der Sichtweise und Lebensweise.
      Damit meinte ich natürlich, dass sich sowieso jeder um das Sterben und den Sinn des Lebens kümmern
      sollte, damit er nach Gott und Hilfe sucht und fündig wird.
      Darüber könnte die Bildzeitung mal schreiben:

      Ewiges Leben gefunden, Sensation!!!!
      Endlich eine verlässliche Lösung für das Thema Tod gefunden!!!!Unbezahlbar!!!!!
      Großartiger Schatz unter vielen Trümmern unsinniger Gedanken gefunden, beeilen Sie sich,
      Sie haben nur wenig Zeit!
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • HeimoW schrieb:

      Heuer schon fast 80.000 Grippetote: Was Corona verdeckt
      völlig korrekt. Man sollte die Proportionen schon im Auge behalten. Aber wäre es jetzt in Bezug auf Corona sinnvoll, wenn man einfach keine Maßnahmen ergreift und ohne einzugreifen sich damit abfindet, dass alle infiziert und halt 1- 2% der Bevölkerung daran sterben?

      Heimo, bist du gegen die Grippe geimpft?

      Nur 11-15% lassen sich jährlich gegen die Grippe impfen. Mir ist es oft unbegreiflich warum von vielen ein wirksamer Schutz abgelehnt wird und sich dann oft in Verschwörungstheorien ergangen wird wie böse nicht Viren sind, und dann Herkunft und "Impfschäden" in die Debatte eingebracht werden.
    • Der Unterschied zwischen einer normalen Grippe und dem Coronavirus ist deren Letalität (Sterberate):

      hoehere-sterberate-grippe-13563575.amp.html

      Angenommen der Coronavirus (Letalität ca. 3%) verbreitet sich genauso schnell und auf gleiche Weise wie eine normale Grippe (Letalität 0,2%): Es gäbe nach diesen aktuellen Schätzungen 15 mal mehr Todesopfer als bei einer "Grippe-Welle". Ob die (weltweiten) Maßnahmen deswegen nun berechtigt sind? Dazu bin ich zu wenig Fachmann, um das beurteilen zu können...
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • Jetzt sind, seit Sonntag wieder 10.000 Menschen erkrankt und in Italien erschreckt mich doch wie viele Menschen in kurzer Zeit sterben. Ich finde die Entscheidungen dem öffentlichen Leben eine Pause zu geben eigentlich sehr
      menschenachtend. Jeder zählt, es sind Großmütter und Großväter oder eben Eltern, die anscheinend gefährdeter sind als Kinder und das ist doch in jedem Fall "trotzdem" jede einschränkende Maßnahme wert.
      Operations Dashboard for ArcGIS

      Ja, ich weiß, es klingt naiv, aber macht es nicht deutlich wie furchtbar jeder Krieg, jede Seuche und die Millionen von verhungernden Menschen sind?
      Stoppt den WAHNSINN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      :dagegen2:
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Da habe ich daran erinnert, dass in der BRD - wie in einigen anderen Ländern, noch nicht (!!) in Österreich! das Töten auf Verlangen seit nicht einmal zwei Wochen von der obersten Gerichtsinstanz erlaubt ist.

      Wir dürfen also Menschen töten - solange sie noch nicht den ersten Schrei getan haben ( 1. Mose 2,7.) - "Fetocifd" nennt man das. Wir müssen reanimieren (!) bis zum Gehtnichtmehr -solange keine Patientenvollmacht , dies untersagend, vorliegt - , aber der Schweizer kann ja in seiner Brieftasche eine Kapsel Barbiturat absolut tödlicher Dosis haben - die wir nach eigenem Gutdünkten dem "Herz-Lungenpräprarat" (so ein Oberarzt zum anderen über dessen Stationsbelag) zwischen die Zähne pressen können / müssten / müssen..

      Vor 50 Jahren gab es in Wien eine Zellkultur unter dem Code "HeLa": Man konnte dort für die Forschung Zellmaterial beziehen. Es waren die immer noch lebenden Zellen eines Gebärmutterkarcinoms einer Helene Lachmann, diese selbt längst versorben. Lebte die also in Wirklichkeit noch?

      Wisst ihr, was eine Triage ist? No, da war ich neulich auf einer Zentralaufnahme, - - - dort eine grosse Hinweistafel : "Zum Triageraum". Wisst Ihr, was das ist?

      50Jahre ( !! ) nach deren Aktuell werden gibt es eine "bazwache" Stellungnahme der GK zum Schwangerschaftsabbruch, na ja, befürworten wir nun nicht gerade, aber - das eigenen Gewissen - (was ? auf einmal?)


      Ethik, Moral, Menschenwürde - darüber diskutieren wir nicht, aber jetzt drei Seiten lang über Sachen - von denen wir alle einen Schmarrn verstehen und die uns sehr wenig betreffen, oder betroffen machen können.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Ethik, Moral, Menschenwürde - darüber diskutieren wir nicht

      Pfingstrosen schrieb:

      Jeder zählt, es sind Großmütter und Großväter oder eben Eltern, die anscheinend gefährdeter sind als Kinder und das ist doch in jedem Fall "trotzdem" jede einschränkende Maßnahme wert.
      Auf wieviel "Vergnügen" verzichtet der Mensch für den Schutz anderer?Wir diskutieren nicht?Eben schon. Dann auch wieder nicht. Zu wenig jedenfalls.
      Wie bekommt man denn das Gefühl weg, dass sich eh nichts ändern wird, wenn die kompetenten Menschen sich nicht einsetzen?
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • HeimoW schrieb:

      philoalexandrinus schrieb:

      Wisst ihr, was eine Triage ist?
      Ja, die Gruppierung von Verletzten nach Behandlungswürdigkeit (bei Anfall zu vieler Fälle) um die zu retten die rettbar scheinen, statt Ressourcen auf "hoffnungslose" Fälle zu "verschwenden".
      Klar und trivial: Du hast 6 Schwerverletzte, die Zentrale meldet Dir drei Helis im Anflug: Unter Zeitdruck und ohne ausreichend diagnostische Hilfsgeräte kommen zuerst die leichter Verletzten mit den besseren Überlebenschancen - wie Du ad hoc annimmst - zum Abtransport in Intensivstationen. DA nimmst Du das Todesurteil - oder die Entscheidung über Leben und Tod - auf Dich! Seit wir Ambulanz-Helis und Intensivstationen haben.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Meine "Böse" Antwort : Man kann sein Doktorat auch in "Italienischer Renaissancelyrik" erwerben. Aus vergangenen Zeiten ( ! ) "Wenn Sie , frau Kollegin, selber den 'doktor' nicht schaffen, dann heiraten's halt einen !".

      Spass bei Seite : die Triage ist inzwischen ein gängiger und verwendeter Facbegriff. Es kann einem aber schon im Kleinen passieren - so wurde ich zwei mal schon im ICE ( 200 km / h, mitten auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke, Bremsweg 1 km, und dann steht das Ding hoch oben am Bahndamm - - , da nützt kein Heli !) ausgerufen. Da hat jeder Zugteil einen erstklassig ausgestatteten Notfallswagen, der einem schon zum Ort des Geschehens gerollt worden ist. So, und was mache ich, wenn ich für vier Personen eine lebensrettende Injektion brauche und die Planer haben mit maximal drei solcher Fälle gleichzeitig gerechnet ?

      Man muss sich innerlich vorbereiten, solche Situationen in der Phantasie immer wieder durchspielen, - - -
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Gesundheitsschutz hätte Vorrang gegenüber wirtschaflichen Interessen, sagt der Bundeswirtschaftsminister Altmaier.....
      Wie absurd das klingt, wenn man die Entwicklungen im Arbeitsmarkt betrachtet und wie sehr auch das Gesundheitssystem durch wirtschaftliche Interessen verschlechtert worden ist. Weniger Personal, billigere Medikamente, überzogene Preise für medizinische Geräte,unnötige Operationen.....was auch immer, aber es
      könnte doch jetzt wirklich die Chance wahrgenommen werden, um hier überall zu überdenken, was wirklich wichtig ist.
      Jedenfalls nicht die Aktionäre, die mit Geld und ohne Leistung übermäßiges Geld vermehren.....
      Das bringt uns um , wie gefährliche Viren;-)
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • So, nun wird doch sichtbar, ob nicht irgendwann der Moment gekommen ist, dass man mit etwas zu spät dran ist.
      Das ganze Leben lehrt es, aber viele glauben an "Allversöhnung", das Leben selbst widerspricht dem.

      Welche Gerichte auch immer über die Erde gehen, sie zeigen doch immer, dass
      es irgendwann zu spät sein kann. Die ganze Bibel ist voll davon, dass vor dem Heil auch schlimme Zeiten kommen.
      Vielleicht kann man deshalb auch sagen, dass hinter allem eine Absicht steckt.....
      wir lernen, oder?
      Gestern habe ich noch vor vollen Regalen und ohne Schlangen vor den Apotheken und Arztpraxen, ein paar Sachen besorgt. Für die Psyche auch noch ein paar Frühlingsblüher....sie verkörpern, dass nach jedem "Winter" auch wieder das Leben aufblüht.
      Heute ist überall dann doch auch "das große Einkaufen" ausgebrochen.Diesen Stress habe ich mir zum Glück erspart.
      Ich hoffe ihr seid alle gut versorgt!
      Deutschland zieht nach.
      <3 Gottes Segen!!!
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Bis in einem halben Jahr redet niemand mehr davon.
      Ich kann das natürlich nicht wissen, aber ich denke schon.

      Vor gut 15 Jahren, als der ähnliche - und nicht weniger gefährliche - Sars-Virus umging, war es auch so.
      Wir in Europa waren da zwar kaum betroffen, aber dafür Kanada.
      Dieses Mal sind wir eben auch mit dabei und nicht nur China oder Indien oder Afrika.
      Was haben z.B. die Menschen in Afrika schon alles virenmäßig (u.a. Ebola) erleben müssen!
      Man erfährt natürlich, wenn es uns nicht direkt betrifft, nie so richtig, inwieweit diese Krankheiten eingedämmt wurden, aber anscheinend sind sie weitgehend im Griff..........
      ..............und wenn es die Afrikaner schaffen, dann sollte man meinen, daß es Europäer, die hygienisch ganz andere Möglichkeiten haben, erst recht schaffen?
    • Es war spannend heute. Einkaufen gehen wie man es sich vorstellt, wenn alle kollektiv nervlich übergehen. Schlußendlich habe ich alles notwendige fürs Wochenende bekommen. Das Paar vor mir schob 3 fett überladene Einkaufswagen für 930 EUR, ich staunte nicht schlecht.
      Als Firma im Gesundheitswesen sind wir vor viele Probleme gestellt. Arbeiter aus der Slowakei dürfen nicht mehr einreisen. Zum Glück haben wir nicht viele davon. Aber was machen die, die eine 24-Stunden Betreuung haben? Die sind bald ganz alleine.
      Schon ein beklemmendes Gefühl, vor allem wenn man bedenkt, dass viele Menschen ihre verlässlich unverlässlichen Informationen aus weltverschwörerischen Quellen im Internet beziehen und diese Panikinfos dann im persönlichen Umfeld ventilieren. In solchen Zeiten macht mir das schon Sorgen, fast mehr als vor dem Virus.
    • Norbert Chmelar schrieb:

      CORONA ist ein eindeutiges Endzeitzeichen! Strafgericht Gottes? Beginnt es schon???
      Entweder vertrauen wir Gott oder verbreiten Panik. Gott ruft uns zu Nüchtenheit auf!
      „Du aber sei nüchtern in allem" | www.bibelpraxis.de

      Was die Plagen angeht,gibt es von Gott auch eine klare Voraussage!
      Sieben Plagen der Endzeit – Wikipedia
    • Tatsächlich hat das Chorona-Virus seinen Ursprung in China! Wie immer man das werten will! Die Endzeit tritt meines Erachtens in ihre letzte Phase...! Schauen wir auch nach Israel [= Zeiger an der Weltenuhr Gottes!], was sich da bald ereignen wird ...
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!