Wer oder was ist das »SIEGEL GOTTES«?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese sind's, die aus der großen Trübsal kommen und haben ihre Kleider gewaschen und haben sie hell gemacht im Blut des Lammes.
      2.Korinther 1
      21 Gott ist's aber, der uns fest macht samt euch in Christus und uns gesalbt hat
      22 und versiegelt und in unsre Herzen als Unterpfand den Geist gegeben hat.
      Eph 4,30 Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid für den Tag der Erlösung.
      daraus folgt......
      Offb 12,17 Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, zu kämpfen gegen die Übrigen von ihrem Geschlecht, die Gottes Gebote halten und haben das Zeugnis Jesu.
      Offb 14,12 Hier ist die Geduld der Heiligen, die da halten die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus!
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • In den letzen beiden Versen (Offb.12,17 + Offb.14,12) kommt aber nichts von Siegel bzw. Versiegelung vor.
      Angenommen der Heilige Geist ist »das Siegel Gottes« wie es 2.Kor.1,21f. + Eph.4,30 anzudeuten scheinen, dann ist es der Geist, der uns befähigt die 10 Gebote einzuhalten und der uns den Glauben an Jesus (Offb.12,17 + Offb.14,12) ermöglicht , wie wir es in 1.Kor.12,3 („Deshalb möchte ich euch dabei helfen zu unterscheiden, was wirklich von Gott kommt: Niemand, der den Geist Gottes hat, kann Jesus verfluchen, und niemand kann sagen: »Jesus ist der Herr«, wenn es ihm nicht der Heilige Geist eingibt.”- Neues Leben Bibel) lesen können.
    • Ich meine: Die Versiegelung durch den Geist Gottes, mit dem Sabbat, um am Thron Gottes "anzukommen".

      (Vgl. Ex. 16+19/Offb. 5 - 8:1.

      Die "Taufe" ist NICHT das Siegel, nur der "Anfang" des neuen Menschen in Christus.

      Die sogenannte "Zweite Taufe" der "Pfingstbewegung" ist eine FÄLSCHUNG.
    • Epheser 1,11 in welchem wir auch ein Erbteil erlangt haben, die wir zuvorbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Rate seines Willens, 12 damit wir zum Preise seiner Herrlichkeit seien, die wir zuvor auf den Christus gehofft haben; 13 auf welchen auch ihr gehofft, nachdem ihr gehört habt das Wort der Wahrheit, das Evangelium eures Heils, in welchem ihr auch, nachdem ihr geglaubt habt, versiegelt worden seid mit dem Heiligen Geiste der Verheißung, 14 welcher das Unterpfand unseres Erbes ist, zur Erlösung des erworbenen Besitzes, zum Preise seiner Herrlichkeit.

      Römer 4,11 Und er empfing das Zeichen der Beschneidung als Siegel der Gerechtigkeit des Glaubens, den er in der Vorhaut hatte, damit er Vater aller wäre, die in der Vorhaut glauben, damit auch ihnen die Gerechtigkeit zugerechnet würde; 12 und Vater der Beschneidung, nicht allein derer, die aus der Beschneidung sind, sondern auch derer, die in den Fußstapfen des Glaubens wandeln, den unser Vater Abraham in der Vorhaut hatte.


      Es geht um die Beschneidung des Herzens, die Abraham schon vor der Beschneidung des Fleisches hatte. Diese bezeugt nicht nur das Wandeln im Heiligen Geist, sie IST das Wandeln im Heiligen Geist, an jedem Tag der Woche. Lasst jeden Tag ein Sabbat sein !
      Der Urtext der Bibel ist für alle da : Hebräisches AT und Altgriechisches NT mit englischer Wort für Wort Interlinear Übersetzung.
    • Epheser 1:11. griechisch nicht "versiegelt worden seid" (Vorvergangenheit) sondern "versiegelt werdet" (Aorist passiv)

      Römer 4:11. betraf einen "Spezialfall", den zweiten Abrahams-Bund mit Opfer und Beschneidung, nicht den ersten Glaubensbund.
      Also findet die Versiegelung im Bund Jesu ab dem "Gläubigwerden" statt und endet am Thron Gottes.

      Die Johannes-Offenbarung nimmt Bezug auf die Versiegelung des Gottesvolkes am Berg Sinai Ex. 16/19 (7 Wochen-Sabbate), die 70 Sabbat-Jahrwochen Daniel 9, welche zum Pfingsten in Jerusalem führten.

      Die Versiegelung der "unzählbaren Schar" aus allen Völkern wird in der Zeit der Siebten Posaune Offb. 10/11/14 vollendet bis zur Wiederkunft Christi/der Begegnung am Thron Gottes.
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Wer oder was ist das »SIEGEL GOTTES«?
      Ich finde deine Auswahl amüsant:
      - Der Heilige Geist
      - Der Sabbat
      - Etwas anderes
      - Ich weiß es nicht

      Also im Prinzip hättest du fragen können "Der Heilige Geist oder der Sabbat".
      Warum du das aber fragst, leuchtet mir nicht ein. Weil es das Adventisten Forum ist?
      Du gehst ja regelrecht in Vorkasse.

      Der Sabbat ist nicht das Siegel. Er ist auch nicht das endzeitliche Zeichen entgegen einem Sonnentag.

      Wenn man mal bitte das Evangelium liest - die ach so Bibelfesten - dann sieht man durchweg, dass der Sohn als der Weg zu Gott verkündet wird. Der Sohn bringt uns zu seinem Vater, zu unserem Vater.
      Dieser Sohn wird nicht erkannt, wenn der Heilige Geist dies nicht erweckt in unseren Herzen und unserem Verstand; da kann man sich drehen und biegen, wie man will.

      Das Siegel Gottes ist der Heilige Geist bzw. er ist der Versiegler. Das Siegel ist der in uns entfachte Glaube, der uns als seine Kinder zeichnet und leitet.
      Kein Tag. kein Ritus, kein Kalender, kein Zyklus, keine Kerzen oder Bäumchen.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Lieber Simon / Seele1986,
      Du weißt ja dass die konservativen Adventisten im Sabbat das Siegel Gottes sehen und das mit dem vierten Gebot begründen, da ein Siegel 3 Dinge enthält:
      1. Den Titel [= Gott der Schöpfer/ Herrscher des Weltalls]
      2. Den Namen [= Gott der HERR/ JAHWEH]
      3. Den Raum dieses Herrschers [= Himmel und Erde/ Das ganze All und Universum]
      Diese Siegeleigenschaften finde man ausschließlich im 4. Gebot.
      Auch in dem dies - und letzjährigem Offenbarungs-Seminar (23 Teile) wurde dies im Kapitel 11 („Der Ruhetag - das Siegel Gottes”), an dem ich teilgenommen habe, so gesehen. ----> Daher auch diese Umfrage, wo sich leider bisher erst 4 Forumsteilnehmer beteiligt haben; aber interessant ist, dass bisher noch niemand für den Sabbat abgestimmt hat!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      da ein Siegel 3 Dinge enthält:
      1. Wie kommst du darauf?

      2. Was soll ich mit solchen Ableitungen, wenn mir mein Herr sagt: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich. ?

      Das ist der Weg, und der dies entzündet im Menschen und bewahrt, dass ist der Heilige Geist.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • freudenboten schrieb:

      Ich meine: Die Versiegelung durch den Geist Gottes, mit dem Sabbat, um am Thron Gottes "anzukommen".

      (Vgl. Ex. 16+19/Offb. 5 - 8:1.

      Die "Taufe" ist NICHT das Siegel, nur der "Anfang" des neuen Menschen in Christus.

      Die sogenannte "Zweite Taufe" der "Pfingstbewegung" ist eine FÄLSCHUNG.
      Warum ist diese zweite Taufe eine Fälschung?

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • freudenboten schrieb:

      Römer 4:11. betraf einen "Spezialfall", den zweiten Abrahams-Bund mit Opfer und Beschneidung, nicht den ersten Glaubensbund.
      Also findet die Versiegelung im Bund Jesu ab dem "Gläubigwerden" statt und endet am Thron Gottes.
      Diesen Spezialfall Abrahams nimmt Paulus aber nicht als Selbstzweck her, um uns Abraham zu erklären, sondern als Ausgangspunkt für die Rechtfertigung durch Glauben. Damit fängt er schon in Kapitel 3 an.
      Der Urtext der Bibel ist für alle da : Hebräisches AT und Altgriechisches NT mit englischer Wort für Wort Interlinear Übersetzung.
    • Azatoth schrieb:

      freudenboten schrieb:

      Römer 4:11. betraf einen "Spezialfall", den zweiten Abrahams-Bund mit Opfer und Beschneidung, nicht den ersten Glaubensbund.
      Also findet die Versiegelung im Bund Jesu ab dem "Gläubigwerden" statt und endet am Thron Gottes.
      Diesen Spezialfall Abrahams nimmt Paulus aber nicht als Selbstzweck her, um uns Abraham zu erklären, sondern als Ausgangspunkt für die Rechtfertigung durch Glauben. Damit fängt er schon in Kapitel 3 an.
      Es geht Paulus darum, zu unterscheiden zwischen dem Glaubensbund Gen. 11/Ex. 19 und dem "nebenein-/dazugekommenen" Opferbund Gen. 15-17/Ex. 24. Siehe auch Galaterbrief.
    • DonDomi schrieb:

      freudenboten schrieb:

      Ich meine: Die Versiegelung durch den Geist Gottes, mit dem Sabbat, um am Thron Gottes "anzukommen".

      (Vgl. Ex. 16+19/Offb. 5 - 8:1.

      Die "Taufe" ist NICHT das Siegel, nur der "Anfang" des neuen Menschen in Christus.

      Die sogenannte "Zweite Taufe" der "Pfingstbewegung" ist eine FÄLSCHUNG.
      Warum ist diese zweite Taufe eine Fälschung?
      Liebe Grüsse
      DonDomi
      Weil Apg. 19 nur zwischen der "Johannes-Taufe" und der "Jesus-Taufe" MIT dem Geist Gottes und Gott-Vater (Matth. 3) unterschieden wird. Eine weitere "Erweckungs-Taufe" ist nicht biblisch.
    • freudenboten schrieb:

      DonDomi schrieb:

      freudenboten schrieb:

      Ich meine: Die Versiegelung durch den Geist Gottes, mit dem Sabbat, um am Thron Gottes "anzukommen".

      (Vgl. Ex. 16+19/Offb. 5 - 8:1.

      Die "Taufe" ist NICHT das Siegel, nur der "Anfang" des neuen Menschen in Christus.

      Die sogenannte "Zweite Taufe" der "Pfingstbewegung" ist eine FÄLSCHUNG.
      Warum ist diese zweite Taufe eine Fälschung?Liebe Grüsse
      DonDomi
      Weil Apg. 19 nur zwischen der "Johannes-Taufe" und der "Jesus-Taufe" MIT dem Geist Gottes und Gott-Vater (Matth. 3) unterschieden wird. Eine weitere "Erweckungs-Taufe" ist nicht biblisch.
      Ich kenne die Pfingstbewegung nicht. Aber habe ich dich richtig verstanden: 2 Taufen sind ok, eine Erweckungstaufe, was immer das sein mag, nicht.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      freudenboten schrieb:

      DonDomi schrieb:

      freudenboten schrieb:

      Ich meine: Die Versiegelung durch den Geist Gottes, mit dem Sabbat, um am Thron Gottes "anzukommen".

      (Vgl. Ex. 16+19/Offb. 5 - 8:1.

      Die "Taufe" ist NICHT das Siegel, nur der "Anfang" des neuen Menschen in Christus.

      Die sogenannte "Zweite Taufe" der "Pfingstbewegung" ist eine FÄLSCHUNG.
      Warum ist diese zweite Taufe eine Fälschung?Liebe GrüsseDonDomi
      Weil Apg. 19 nur zwischen der "Johannes-Taufe" und der "Jesus-Taufe" MIT dem Geist Gottes und Gott-Vater (Matth. 3) unterschieden wird. Eine weitere "Erweckungs-Taufe" ist nicht biblisch.
      Ich kenne die Pfingstbewegung nicht. Aber habe ich dich richtig verstanden: 2 Taufen sind ok, eine Erweckungstaufe, was immer das sein mag, nicht.
      Liebe Grüsse
      DonDomi
      Es geht nicht um die ANZAHL sondern um die Botschaft/Bekenntnis (Römer 6).
    • DonDomi schrieb:

      dass ich die Pfingstbewegung und damit deren Taufe nicht kenne,
      Viele Pfingstgemeinden/ charismatische Gemeinden lehren folgendermaßen:
      - man bekehrt sich (Glaube)
      - lässt sich taufen (Wassertaufe)
      - man empfängt - an welcher Stelle auch immer - den Heiligen Geist (Geisttaufe), was sich in den Charismen ausdrückt (Zungenrede, prophetische Rede, Heilungen, Umkippen, Zappeln, Zucken, Lallen, besondere Unterscheidung der Geister, Austreibung von Dämonen, usw.)

      Für diese Geistesgaben gibt es aber - um das Angebot auch wirklich sicherzustellen - auch Seminare.

      War bei Baptisten und Methodisten oft die Frage: "Und wann hast du dich bekehrt?",
      so ist bei Pfingstlern oft die Frage: "Redest du schon in Zungen? Hast du schon den Heiligen Geist bekommen?, usw."
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)