Warum halten Adventisten nur bestimmte Gebote Mose?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lest doch mal nach bei Paulus!

      Atze schrieb:

      “Norbert Chmelar“ schrieb:

      Diese "Gewissensentscheidung" müssen wir dann aber auch denen gegenüber zugestehen, die beispielsweise sagen
      • eine Frauenordination ist erlaubt!
      • Mein Gewissen erlaubt es mir Schweinefleisch zu essen!
      • Eine Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) ist meine Christenpflicht! [/quote]
      Alle dürfen diese Freiheit nach Belieben ausleben wenn sie meinen…..außerhalb der Gemeinschaft der STA, die hier wie zu weiteren Anliegen in der Mehrheit ein anderes Verständnis hat und gemeinschaftlich entschieden hat eine einheitliche Linie zu fahren.

      Lieber Atze,
      ich kann ja einerseits verstehen, dass eine Freikirche ein gewisses einheitliches Auftreten in christlichen Glaubensdingen braucht, um als Kirche sichtbar und unterscheidbar - unterscheidbar vor allem im Verhältnis zu den beiden Volkskirchen - zu bleiben!
      Und so hat die Kirche der STA mit Mehrheit (auf der Generalkonferenz - GK) beschlossen:
      • Ablehnung der Frauenordination! (aber eine starke über 40%-Minderheit war dafür!)
      • Beibehaltung der ATlichen Speisegesetze und damit auch Verbot von Schweinefleisch-Genuss!
      • Ablehnung der Ökumene im Sinne von Ellen White, da diese Teil der "Hure Babylon" ist! ---> daraus folgt auch, dass man in Deutschland nicht Gast bzw Mitglied in der ACK werden kann.
      Nun aber hat gerade in Deutschland aber die Mehrheit beschlossen Gastmitglied bei der ACK zu werden! (Das "ACK-Problem" sehe ich als rein deutsches Problem!) Ja, also was soll nun die unterlegene konservative Minderheit der deutschen Adventisten tun?

      Und wenn in Sachen Frauenordination (FO) kulturelle Unterschiede in Sachen Frauenbild bestehen, warum lässt man dann nicht den Verbänden freie Hand? Dann gibt es eben Teile wo eine FO erlaubt ist und andere wo die FO eben nicht erlaubt ist! Diese Frage ist doch nun wirklich nicht so wichtig!

      Und auch was das Essen von Schweinefleisch betrifft: lasst doch jedem Adventisten hier seine persönliche Freiheit! Was macht es schon, wenn die einen aus nachvollziehbaren Gründen Vegetarier bleiben, die anderen aber ab und an auch sich mal ein schönes saftiges Steak schmecken lassen. Lest doch mal nach bei Paulus!
    • “Norbert Chmelar“ schrieb:

      Ja, also was soll nun die unterlegene konservative Minderheit der deutschen Adventisten tun?
      Nach BW umsiedeln, Klappe halten und gute Miene zum bösen Spiel machen, oder ausgeschlossen werden…..mehr Alternativen sehe ich derzeit nicht.

      “Norbert Chmelar“ schrieb:

      warum lässt man dann nicht den Verbänden freie Hand?
      Da man wie gesagt auf der GK beschlossen hat genau das eben nicht zu tun…..die Mehrheit betrachtet es als biblischen Widerspruch.

      “Norbert Chmelar“ schrieb:

      Diese Frage ist doch nun wirklich nicht so wichtig!
      Sehe ich auch so…..u.a. der STA in Deutschland ist es aber eine Spaltung wert.

      “Norbert Chmelar“ schrieb:

      Und auch was das Essen von Schweinefleisch betrifft: lasst doch jedem Adventisten hier seine persönliche Freiheit!
      Was sie letztlich zu Hause essen ist mir auch ziemlich egal. Beim Potluck o.ä. brauche ist das nicht auf dem Tisch und schon gar nicht, wenn es irgendwo noch gebraten wird dessen Geruch mir dann noch in die Nase steigt, dann hat sich das Mittagessen für mich schon vor dem Essen erledigt……..zudem hat Gott gesagt es ist ein „Gräuel“.
      Für die Zukunft haben wir nichts zu befürchten, es sei denn, wir vergessen den Weg, den der Herr uns geführt und was er uns in der Vergangenheit gelehrt hat. (Ellen White, Life Sketches, 1915,)
    • Atze schrieb:

      “Norbert Chmelar“ schrieb:

      Diese Frage ist doch nun wirklich nicht so wichtig!
      Sehe ich auch so…..u.a. der STA in Deutschland ist es aber eine Spaltung wert.


      Warum ereiferst du dich dann so? Wäre das nicht eine gute Gelegenheit dich in den Tugenden Jesus, z. B. Sanftmut, Nächstenliebe oder Demut zu üben.

      Liebe Grüsse
      DonDomi

      Beitrag von Norbert Chmelar ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().