Der jesuitische Papst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi

      Ich bin immer wieder erstaunt, wieviel Energie Einzelne investieren können, um bei einer anderen Religionsgemeinschaften das Böse zu suchen, zu finden und zu Begründen. Und dann gibt es tatsächlich noch welche, die fast alle dieser ganzen Theorien konsumieren.
      Mir ist es eigentlich so etwas von egal, was die Jesuiten machen, ich bin noch nie einem begegnet und was der Papst tut oder woher er kommt ist mir ebenso gleichgültig. Das einzige was ich über den aktuellen Papst sagen kann: Ich finde es bewundernswert, wie demütig er trtoz dem machtvollen Amt geblieben ist, da ziehe ich ehrlich den Hut davor.

      Liebe Grüsse
      DonDomi

      Sorry im falschen thread gepostet gehört eigentlich in die Jesuitendiskussion, könnt ihr den verschieben, vielen Dank
    • Rosen, die Links können veralten oder die Videos gelöscht werden. Deshalb bitte in Kürze schriftlich wiedergeben, worum es da genau geht: stichpunktartig die zentralen Aussagen zusammen fassen,
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • @Don Domini, mir sind de Jesuiten - ausser den zwei oder drei, mit denen eich verkehre, absolut "wurscht"Aber es sind schon hier in Europa Kinder den Eltern weggenommen worden und in Erziehungsheime gekommen, um sie vor den "Gefahren" der elterlichen Erziehung zu schützen. >>> Statt dessen "Staatsideologie", Und wie die bei uns der "Volksanwaltschaft"" übergebene Aufgabe der Kommission für die IEinhaltung der Menschenrechte von den linkslinksgrünliberalen - ich hätte da um € 500.- / Tag mitmachen können - Bogenhofen mit seinem Internat für "mündige Minderjährige" herumfuhrwerkt, kommt sie einmal dorthin - na fein, da redet noch etwas von "religiöser Freiheit "! Am Tischgebet werden sich die nicht stossen !,
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Rosen schrieb:

      Ich habe in WLC zwei neuere Beiträge zu den Jesuiten gefunden. Da der aktuelle Papst Jesuit ist, sollte man diese Infos kennen, wenn es nicht schon der Fall ist.

      Das Geheimnis der Jesuiten (ab 2 min. 55 sec.)

      Informationen über die Jesuiten, die man kennen sollte. (ab 1 min, 35 sec.)
      So, jetzt weiss ich mehr !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Rosen schrieb:

      Ich habe in WLC zwei neuere Beiträge zu den Jesuiten gefunden. Da der aktuelle Papst Jesuit ist, sollte man diese Infos kennen, wenn es nicht schon der Fall ist.

      Das Geheimnis der Jesuiten (ab 2 min. 55 sec.)

      Informationen über die Jesuiten, die man kennen sollte. (ab 1 min, 35 sec.)
      So, jetzt weiss ich mehr !


      Anscheinend stört es wie üblich nur Leute, die es nichts angeht, und denen es eigentlich egal sein kann?
    • Die Jesuiten spielen sicher eine nicht unwichtige Rolle bei der Gegenreformation und bei den Bestrebungen, zu einer neuen Weltordnung und zu einer Welteinheitsreligion zu kommen.
      Es ist nicht verkehrt, über sie informiert zu sein.
      Wird in den Vorträgen etwas besonders Interessantes berichtet?

      Ich habe gesehen, dass die Vorträge vom Kanal Worlds Last Chance sind.
      Der Kanal bildet ja zusammen mit EndzeitreporterMcM, Har magedon, nature23 ..... eine interessante, Hebrew roots nahestehende Gruppe.
      Ich höre von ihnen auf meinem langen Weg zur Arbeit auch ab und zu etwas, in Bezug auf den Lunar- Sabbat und die Frage, wann der Tag beginnt, sind sie sich schon wieder uneins.

      lg
    • freudenboten schrieb:

      Typisch, für Menschen, die sich nur das aus der Bibel und Tradition herauspicken, was ihnen gefällt.

      Der Lunarsabbat ist eine Fehlinterpretation der Rabbiner bezüglich Yom Tenupha/Shawuoth.

      Der Wochen-/Shawuoth-Sabbat ist Exodus 16 eingeführt, nicht Exodus 12.
      Gibt es eigentlich eine Glaubensgemeinschaft, eine Glaubensmeinung, die in Deinen Augen keine Fehlinterpretation ist?
      Hast Du Dir schon überlegt eine eigene Glaubensgemeinschaft zu gründen?

      Liebe Grüsse
      DonDomi