Die Ausserirdischen (Aliens)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yppsi schrieb:

      Ja, deswegen ist das Ufo Thema in einem christlichen Forum etwa so angebracht, wie wenn wir darüber diskutieren würden, warum an der Kawasaki 500 Mach3 immer der mittlere Zylinder frühzeitig kaputtgeht.
      Dafür gibt es Motorrad-Foren.
      Man kann vielleicht in irgendeinem Hobby-Thread auch mal über die Kawasaki sprechen.
      Wenn aber die Kawasaki einen Dämon hat, dann wirds halt hanebüchen ...

      Wir sind bei solchen Dingen auch nicht beim Thema Glaube, sondern beim Aberglauben.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Lothar60 schrieb:

      Manch ein Astrophysiker/Astrobiologe vergleicht die bisher vergebliche Suche mit der Untersuchung eines Schnapsglases voll Meerwasser nach Fischen.
      Lieber Lothar60, wenn Du mich aus deinem Avatarbild so anschaust, muss ich gar nicht sehr lange nach einem Ausserirdischen suchen... Aber dann wird gleich auch klar, dass ein Ausserirdischer muss nicht unbedingt entweder ein Engel oder ein Dämon sein...

      LG :D

      ...bitte nicht sehr ernst nehmen...
      Jesus:
      "Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch! Das ist das Gesetz und die Propheten."

      Mat.7:12.
    • Seele1986 schrieb:

      Rosen schrieb:

      Ich finde es nicht ungesund, einer Sache auf den Grund gehen zu wollen/nachzuforschen.
      Wessen bist du denn auf den Grund gegangen und was haben deine Nachforschungen ergeben?

      Es gibt sehr viele Berichte und Untersuchungen der seriösen Art, die belegen, dass Flugkörper, die die jeweiligen Länder selbst nicht kennen und haben, gelandet sind. Und diese waren technisch so, dass man auch der Gegenseite diese nicht zutraute....
      Im Detail würde es nun hier wirklich zu weit führen, wenn ich jetzt anfangen würde, das aufzulisten, vor allem auch wenn das Thema hier offensichtlich größtenteils auf Ablehnung stößt.


      Rosen schrieb:

      Ich bin von Dir enttäuscht, dass Du solche Fragen stellst, wie oben. Du solltest mich mittlerweile besser kennen um zu wissen, dass ich die Letzte wäre, die dafür ist "alles zu konsumieren, weil es ansonsten feige wäre..."
      Ähm, wieso sollte ich dich besser kennen? Kennen wir uns?Ich kann nur von dem ausgehen, was ich hier in den Beiträgen mitbekomme ...

      Genau, und hatte doch schon gehofft, dass man meinen bisherigen Beiträgen entnehmen hätte können, dass ich nicht derartig bescheuert bin.

      Rosen schrieb:

      Ich bin nur nicht dafür, Vogelstrauß zu spielen, weil einen etwas ängstigt.
      Wer tut das denn und wen ängstigt was?Was ist das für eine Rhetorik? Jemand sagt, er hält etwas für unsinnig und du sagst dann, man habe ja nur Angst, sich damit zu befassen und das sei feige ... (?)
      Damit nicht genug, machst du auch noch schnell den Hinweis, dass "Feiglinge nicht in den Himmel kommen" und reihst dich bei diesem unseligen Haufen ein, der sagt, wer in den Himmel komme und wer nicht (und sagst mir, du seist enttäuscht von mir ...)

      Diese Theorien sind der Vogelstrauß.

      Du hast hier angefangen mit Angst, hast von "Flatter" gesprochen. Das mit den Feiglingen steht in der Bibel.

      Rosen schrieb:

      Ich bin gottfroh, dass ich schon etwas älter bin und demnach für Enführungen durch UFOs wohl nicht mehr infrage komme!!
      Ja ... is gut ...

      Weis nicht, wie ich das jetzt verstehen soll.
      Yppsi, Danke auch für den Comic-WDR-.Beitrag, werd's mir merken... ;)


      Rosen schrieb:

      Ich halte es durchaus für möglich, dass sich die Dämonen genauso materialisieren können wie die Engel, von denen im alten Testament die Rede ist.
      Ich lese da nirgendwo, dass sich ein Engel oder ein Dämon materialisiert haben.
      Und die Engel, die Abraham und Lot gesehen haben, die waren doch greifbar/sichbar, also waren sie "Materie", oder nicht? Und ich denke, dass man Engel eben nicht immer sehen kann, dann sind sie also demnach nicht immer "materialisiert".
      Oder wie stellt Ihr Euch denn die Engel vor?

      Ansonsten finde ich schon, dass das Thema UFOs und deren "Piloten" und Dämonen Bezugpunkte haben und daher finde ich auch, dass es in ein christliches Forum passt, wo es ja um die Bibel geht, in der Dämonen vorkommen. Aber anscheinend sieht das die überwiegende Mehrheit hier anders.
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Ich bin Rosen noch die Quelle von Wim Malgo schuldig: 350 Antworten auf Lebensfragen! Mehr dazu morgen, muss "Augenpflege" machen! Gute Nacht!
      Habe jetzt das hier mal überflogen, scheint ja ein wenig ein komischer Kauf gewesen zu sein, dieser Herr Malgo.

      Wenn Du aber was Spezielleres zum Thema hier von ihm hast, das wüsste ich auch gern, aber kannst es ja auch per PM schicken, wir wollen hier ja niemanden nerven...
    • Rosen schrieb:

      Und die Engel, die Abraham und Lot gesehen haben, die waren doch greifbar/sichbar, also waren sie "Materie", oder nicht?
      Weiß ich nicht, steht dort nicht.
      Was geschildert wird, waren Begegnungen und Erfahrungen innerhalb des Lebens und zwischen Menschen. Von Aliens ist dort keine Rede.

      Du kannst im Leben jemandem begegnen, der dir ein Engel ist; in welcher Art und welcher Situation auch immer.
      Ein Außerirdischer ist er deshalb nicht und solche Gedanken zu haben, wäre in meinen Augen sehr abwegig.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Gewöhnlich rufen Menschen nicht "vom Himmel" her....so gesehen sind Engel zwar Boten, aber nicht Menschen.
      Suche nach "Engel" - Lutherbibel 2017 :: BibleServer Mobile ( 10 Seiten)

      dazu heißt es, dass
      1Kor 6,3 Wisst ihr nicht, dass wir über Engel richten werden? Wie viel mehr über Dinge des täglichen Lebens.



      Seele1986 schrieb:

      Weiß ich nicht, steht dort nicht.
      Was geschildert wird, waren Begegnungen und Erfahrungen innerhalb des Lebens und zwischen Menschen.

      Orientiert man sich an der Bibel und nicht an Phantasievorstellungen, kommen doch Informationen zusammen, die
      etwas über die Wesen sagen, die noch existieren.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Mt 18,10 Seht zu, dass ihr nicht einen von diesen Kleinen verachtet. Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen allezeit das Angesicht meines Vaters im Himmel.

      Christlich allgemein als "Schutzengel" vermutet......


      Jud 6 Auch die Engel, die ihren hohen Rang nicht bewahrten, sondern ihre Wohnstatt verließen, hat er für das Gericht des großen Tages aufbewahrt mit ewigen Banden in der Finsternis.

      Engel, die sich von ihrer Aufgabe lösten.......

      Darüber kann man sich doch unterhalten......
      In der Literatur benutzt z.B. C.S. Lewis das Thema Dämonen
      • Dämonen im Angriff. 31 Briefe. Buchhandlung der Evangelischen Gesellschaft, St. Gallen 1944; Dienstanweisung für einen Unterteufel. Herder, Freiburg 1958; ebd. 1996, ISBN 3-451-04096


      Es ist jedenfalls kein Geheimnis, dass das Thema Aliens und Außerirdisches von den New Age Anhängern in die Medien und Gesellschaft bewusst hinein gebracht wurden. Bücher dazu gab es in christlichen Kreisen schon in den 80ern.

      Interessant finde ich auch den Text:

      1Kor 4,9 Denn ich meine, Gott hat uns Apostel als die Allergeringsten hingestellt, wie zum Tode Verurteilte. Denn wir sind ein Schauspiel geworden der Welt und den Engeln und den Menschen.



      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Na, als Erbe meines Vaters ist mit Wim Malgo ein Begriff. Nach jahrelangem allwöchentlichem Lesen der Postille "Neue illustrierte Wochenschau" sind mir normale, paranormale, okkulte und pseudookkulte Themen ein Begrifff ( das alles so aus 1950 - 1960).

      Das war alles Verführung, billige Trash - Verführung, aufgemischt mit Parapsychologie und ähnlichem, nein, gleichem.


      Bittebitte, ich habe für mich selbst andere Sorgen, und fü jene, welche sich allwöchentlich sabats zum gemeinsamen Gottesdienst zusammenfinmden, auch !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Bittebitte, ich habe für mich selbst andere Sorgen, und fü jene, welche sich allwöchentlich sabats zum gemeinsamen Gottesdienst zusammenfinmden, auch !
      Nun das Thema Engel, in biblischem und nicht esoterischen Sinn, kann vielleicht auch die verschiedenen Wirklichkeiten deutlich machen.
      Ellen G. White Writings in Multiple Languages
      Gott hat seine Kinder nicht ohne Hilfe und Helfer gelassen. Vielleicht wäre das hilfreich zu bedenken.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      philoalexandrinus schrieb:

      Bittebitte, ich habe für mich selbst andere Sorgen, und fü jene, welche sich allwöchentlich sabats zum gemeinsamen Gottesdienst zusammenfinmden, auch !
      Nun das Thema Engel, in biblischem und nicht esoterischen Sinn, kann vielleicht auch die verschiedenen Wirklichkeiten deutlich machen.Ellen G. White Writings in Multiple Languages
      Gott hat seine Kinder nicht ohne Hilfe und Helfer gelassen. Vielleicht wäre das hilfreich zu bedenken.
      Ja, da hast Du meine volle Zustimmung. Nur : Gespenstergeschichten im Raumfahrzeitalter, so wie in den Fünfzigern breitgetreten - sind teuflische Verführung.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Ja, da hast Du meine volle Zustimmung. Nur : Gespenstergeschichten im Raumfahrzeitalter, so wie in den Fünfzigern breitgetreten - sind teuflische Verführung.
      Natürlich. Gesteuert und gezielt als Falschinformationen in die Gesellschaft gebracht. Durch Filme und Bücher etc...
      Falsche Bilder im Kopf produziert und falsche Begeisterung im wahrsten Sinn des Wortes.

      Wer sich mit dem Thema in Verbindung mit der Bibel als Richtschnur der richtigen Information damit auseinander setzt,
      bekommt aber wertvolle Informationen über die "Außerirdischen"
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Mt 18,10 Seht zu, dass ihr nicht einen von diesen Kleinen verachtet. Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen allezeit das Angesicht meines Vaters im Himmel.
      ...
      Jud 6 Auch die Engel, die ihren hohen Rang nicht bewahrten, sondern ihre Wohnstatt verließen, hat er für das Gericht des großen Tages aufbewahrt mit ewigen Banden in der Finsternis.
      ...
      1Kor 4,9 Denn ich meine, Gott hat uns Apostel als die Allergeringsten hingestellt, wie zum Tode Verurteilte. Denn wir sind ein Schauspiel geworden der Welt und den Engeln und den Menschen.
      Danke Pfingstrosen dafür, wie Du das Thema aufgreifst und für die Nennung der interessanten Stellen dazu. Von Dir fühle ich mich verstanden. Wir müssen uns ja nicht dümmer stellen als wir sind und so tun, als ob uns die Bibel nichts über Engel und auch die gefallenen Engel (=Dämonen) sagen würde.
    • Yppsi schrieb:

      Die Bibel gibt uns an keiner Stelle Grund dafür, daran zu glauben, daß es außer auf der Erde noch irgendwo anders im Universum Leben gibt.
      Ich dachte mal, dass wir für Welten ein Schauspiel sind, aber da steht nur Welt, soweit ich das verstehe.
      Anders der Begriff Himmel, der kommt in Mehrzahl vor.
      Spr 3,19 Der HERR hat die Erde mit Weisheit gegründet und nach seiner Einsicht die Himmel bereitet.
      Mk 13,25 und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.
      Hebr 4,14 Weil wir denn einen großen Hohenpriester haben, Jesus, den Sohn Gottes, der die Himmel durchschritten hat, so lasst uns festhalten an dem Bekenntnis.
      2Kor 12,2 Ich kenne einen Menschen in Christus; vor vierzehn Jahren – ist er im Leib gewesen? Ich weiß es nicht; oder ist er außer dem Leib gewesen? Ich weiß es nicht; Gott weiß es –, da wurde derselbe entrückt bis in den dritten Himmel.

      Würde Gott wollen, dass wir mehr darüber wissen, dann stünde es in der Bibel.
      Die Kabbalisten, die viel darüber schreiben, haben dafür keine Erlösungsverheißung .....
      andere Theorien führen immer zur Selbsterlösung.

      Ich finde es ist ein enorm schöner Gedanke, dass dieses riesige Universum nur eine kleine bewohnte Erde hat, auf der sich die wichtigste Geschichte abspielt.
      Ein Himmelreich für den Beweis, dass nur die Liebe Leben geben kann.
      Suche nach "Gott ist die Liebe" - Lutherbibel 2017 :: BibleServer Mobile
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

    • Wir müssen uns ja nicht dümmer stellen als wir sind und so tun, als ob uns die Bibel nichts über Engel und auch die gefallenen Engel (=Dämonen) sagen würde.



      Was sagt die Bibel über Dämonen? Bzw wie beschreibt die Bibel Dämonen? Die Bibel! Nicht manche Bibelausleger!
      Und dann sag mal, wie man anhand dieser Beschreibungen auf Aliens, Ufos, Alien- gesteuerte-Ufos, Entführungen durch Außerirdische usw. kommen kann?
    • Pfingstrosen schrieb:

      Yppsi schrieb:

      Die Bibel gibt uns an keiner Stelle Grund dafür, daran zu glauben, daß es außer auf der Erde noch irgendwo anders im Universum Leben gibt.


      Würde Gott wollen, dass wir mehr darüber wissen, dann stünde es in der Bibel.

      Genau, das wollte ich sagen.
      Es gibt für uns keinen Grund daran zu glauben.
      D.h. nicht, daß es ausgeschlossen ist.

      Das Problem bei solchen Sachen ist, daß der Mensch sich irgendwas in den Kopf setzt, und dann in der Bibel nach der Bestätigung sucht.
      Ich gehe jede Wette ein, daß man auch für grüne Männchen, Trolle, Seeungeheuer, würde man in der Bibel danach suchen, "Bestätigungen" finden würde. (Für Seeungeheuer hat man, wenn ich mich recht erinnere sogar schon welche gefunden?)
      Aber wenn man nichts , oder wenn einem niemand was von Außerirdischen in den Kopf gesetzt hat, würde man nie im Leben beim Bibelstudieren auf die Idee kommen, es gäbe außer auf der Erde, noch auf anderen Planeten Leben.
    • Eine wichtige Passage zu Wim Malgo(1922-1992) und zu seiner "Gesinnung":

      Doch was betrifft diese Betonung Israels die Christen, möchte man Wim Malgo fragen (und so wurde er auch des öftern gefragt). Die Bedeutung Israels ist gerade für die Christenheit enorm. So ist nach Ansicht Wim Malgos mit der Eroberung der Jerusalemer Altstadt durch israelische Truppen am 7. Juni 1967 die "Zeit der Nationen" zu Ende gekommen [Anmerkung von mir, NCH: stimme zu!], und damit auch die "Zeit der Gemeinde". Nun "löst Israel die Gemeinde Jesu auf Erden als Heilsorgan ab" (Zeichen s. 8). Die Gemeinde wird in Israel einbezogen: "Die Gemeinde Jesu ist ein integrierter Bestandteil Israels" (50 Antworten s. 28), und: "Die Gemeinde Jesu wurde in Israel geboren, und zwar in Jerusalem. Dort ist unser irdisches Heimatland" (50 Antworten s. 29). Israel "ist das Reich Gottes auf Erden. Das Volk dieses Reiches wird Israel sein" (Weltgeschichte s. 55).


      Was in Israel geschieht, ist deshalb für die Gemeinde zentral: "Deswegen ist es von grösster Wichtigkeit, dass die Gläubigen sich intensiv mit dem prophetischen Wort befassen und genau darauf achten, was Gott heute in, mit und durch Israel tut" (Zeichen s. 8). [Anmerkung von NCH: stimme zu!]



      Selbstverständlich ist es deshalb Pflicht der Gläubigen, die Politik eines Gross-Israel mitzutragen: "Wahre Jünger Jesu sind brennende Zionisten" (Weltgeschichte s. 51). Und: "An der Stellung zu Israel kann auch überdeutlich die Stellung des einzelnen Christen zu seinem Herrn abgelesen werden" (Weltgeschichte s. 60).


      Eine Bekehrung der Juden zum Christentum sieht Wim Malgo im Gegensatz etwa zur AmZI, der Judenmission der Chrischona, nicht als seine Aufgabe an. Israel wird zuerst den Antichristen als Messias annehmen, bevor es Jesus als Christus anerkennt.
      [Anmerkung von NCH: stimme zu!]

      Judenmission heute geschähe zu früh: "Wir haben nicht etwa den Auftrag, Israels Blindheit aufzuheben, sondern Israels Blindheit zu ersetzen, das heisst, Israel bei der Hand zu nehmen, es zu segnen und zu unterstützen und es in seine Berufung hineinzuführen, aber nicht anzupredigen" (Zeichen s. 107).
      aus:
      Relinfo: Mitternachtsruf

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Wim Malgo zum Thema UFOs...​

      Nun zum Zitat Malgos in Sachen UFOs: (aus: Wim Malgo: "Biblische Antworten auf 350 Lebensfragen", Verlag Mitternachtsruf, August 1985, 423 Seiten/ auf Seite 408/409 zur Frage „Was sind UFOs?”)

      »Frage: Nehmen Sie wirklich an, in den UFOs befänden sich Engel Gottes?... Selbst die Tatsache, daß sie [Anm. von mir: also die UFOs!] vermehrt aufgetreten sind, wenn Israel Krieg führte (!!!), kann doch auf konzentrierte satanische Mächte hinweisen.

      Antwort:
      Die von Ihnen erwähnten
      UFOs sind unter dem prophetischen Wort des Herrn von Lukas 21,25 einzuordnen. Ich lasse völlig offen, von welcher Art Wesen diese deutlich spiritistischen, aber doch sichtbaren Zeichen gesteuert werden. Jedenfalls bin ich zu der Erkenntnis gekommen: niemals durch Engel des Lichts! Und wenn sie gerade während der Nahostkriege häufig erschienen (sind - Anm. von mir: dieses Wort fehlt im Original!), so ist das ohne weiteres als ein Protest aus der Welt der Finsternis gegen die Tatsache zu werten, daß Israel - solange es in Gottes Hand ist - unschlagbar ist.

      Offenbar hat Sie das Zitat eines von uns veröffentlichten Presseberichtes von Cape May verwirrt, wo von «Engelspiloten» der UFOs die Rede ist. Aber es sind keine Engel. Vielmehr muß auch die Finsternis den Willen Gottes tun. Gott läßt es zu, daß:

      - UFOs erscheinen
      - furchtbare Erdbeben diese Erde heimsuchen
      - entsetzliche Kriege ausbrechen
      usw.
      Die Ausführenden aber sind Mächte der Finsternis. Der Kampf zwischen den Mächten des Lichtes und der Finsternis nimmt gewaltig zu. Und nach meiner Erkenntnis wird im Moment der Entrückung das dramatische Ereignis stattfinden, daß die in Epheser 6, 12 aufgeführten Teufelsmächte, die jetzt noch «unter dem Himmel» sind, dann auf die Erde geworfen werden (vgl. Offb. 12, 1-9).«


      Soweit Wim Malgo zum Thema UFOs...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()