Eli, Eli, lama asabtani

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eli, Eli, lama asabtani

      Markus 15:

      34 Und zu der neunten Stunde rief Jesus laut: Eli, Eli, lama asabtani? Das heißt übersetzt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

      Dieses Gefühl hat wohl jeder gläubige Christ schon erlebt. Zu fragen: Wie kann Gott so viel Leid und Elend zu lassen, warum greift ER nicht ein, warum verhindert er keine Unglücke, Krankheiten usw. So manch einer würde Gott gern wegen "unterlassener Hilfeleistung" verklagen.

      Allerdings muss ich sagen, dass in dieser Welt primär der Mensch durch seine Entscheidungen bestimmt, ob diese Welt gut ist oder nicht. Man kann es Gott nicht anlasten.
      Es gibt sehr viel Leid und Elend, auch viele Krankheiten, die der Mensch selbst verhindern kann, wenn er denn handelt und das Gute bewirkt. Das Problem ist, dass der Mensch es eben nicht tut oder das Böse tut.
      Selbst Verkehrsunfälle und Flugzeugabstürze kann man Gott nicht anlasten, weil der Mensch durch sein Versagen selbst die Schuld trägt.
      Der Mensch neigt aber dazu, die Verantwortung von sich abzuschieben und Gott selbst als "Sündenbock" hinzustellen.