Römer 11,25: Vollzahl der Nationen

    • Römer 11,25: Vollzahl der Nationen

      Römer 11,25 - Elberfelder Bibel :: BibleServer Mobile
      "Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird;!

      Wann ist denn diese Vollzahl erreicht? Gibt es irgendwelche anderen Textstellen, womit man versuchen könnte, herauszubekommen, wann diese Vollzahl erreicht ist?

      Ich habe den Eindruck, wir könnten uns nun an diesem Punkt befinden. Die ganze Welt hat Internet, Handys, es gibt überalle Prediger und Möglickeiten, das Wort Gottes zu erfahren. Und Israels Verstockung blättert ein wenig, scheint mir. Die Zahl der messianischen Juden nimmt doch zu, oder nicht? Was jetzt noch fehlt, ist die Annäherung zwischen den messianischen Juden und den Gläubigen aus den Nationen. Jesus ist unser Bindeglied.
    • Rosen schrieb:

      Römer 11,25 - Elberfelder Bibel :: BibleServer Mobile
      "Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird;!

      Wann ist denn diese Vollzahl erreicht? Gibt es irgendwelche anderen Textstellen, womit man versuchen könnte, herauszubekommen, wann diese Vollzahl erreicht ist?

      Was jetzt noch fehlt, ist die Annäherung zwischen den messianischen Juden und den Gläubigen aus den Nationen. Jesus ist unser Bindeglied.
      Wann die Vollzahl der Heiden erreicht ist? Vermutlich und hoffentlich bald!

      Mit der Entrückung der Gemeinde Jesu wird diese Vollzahl erreicht sein! ---> Dann wird Israel wie es bereits in Apg.15,16 prophezeit wurde, zum alleinigen Heilsorgan auf Erden werden!

      Die Annäherung zwischen den messianischen Juden und den Gläubigen aus den Nationen ist bereits in vollem Gange! Z.B. bei uns in Deutschland durch den "Evangeliumsdienst für Israel" (EDI).
    • Heilsgeschichtlicher Unterschied zwischen "Israel" und den "Nationen"

      Römer 11,25 - Elberfelder Bibel :: BibleServer Mobile
      "Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird;!

      freudenboten schrieb:

      Die Vollzahl meint alle, einschließlich Juden.
      Nein! In biblischer Terminologie wird immer zwischen "den Juden" und "den Heiden / den Nationen" unterschieden! Diesen "heilsgeschichtlichen Unterschied" machte schon Jesus in seiner Endzeit-Predigt in Lukas 21,24!

      So nur kann man Apg.15,16ff. richtig verstehen:
      16 "Nach diesem will ich zurückkehren und wieder aufbauen die Hütte5 Davids, die verfallen ist, und ihre Trümmer will ich wieder bauen und sie wieder aufrichten;
      17 damit die Übrigen der Menschen den Herrn suchen und alle Nationen, über die mein Name angerufen ist, spricht der Herr, der dieses tut",
      18 was von jeher6 bekannt ist. 6 = o. von Ewigkeit (griech. Äon) her (Rev. Elberfelder)

      Die Hoffnung für Alle übersetzt noch deutlicher: 16 ›Danach werde ich, der Herr, mich meinem Volk wieder zuwenden und das Reich von König David wieder aufbauen. Jetzt gleicht es zwar einem verfallenen Haus, doch dann richte ich die umgestürzten Wände wieder auf.
      17 Dies geschieht, damit auch die übrigen Menschen mich suchen, all die Völker, die seit jeher mein Eigentum sind. Ja, ich, der Herr, sorge dafür,
      18 denn so habe ich es schon lange beschlossen!‹2 = Amos 9,11-12

      ----> Dieses »danach« markiert einen Zeitpunkt; eben jenen, wenn alle Heidenchristen zum Leib Jesu gesammelt sind, wenn der Leib Jesu, die Gemeinde Jesu vollendet ist. ---> Danach wendet sich der HERR wieder seinem ersterwähltem Volke zu! ---> Dieses Volk Israel wird dann im Millenium auch die Völker der anderen Weltreligionen missionieren, sodass dann jeder Mensch der je auf Erden gelebt hatte eine Entscheidung für oder gegen Jesus fällen kann. Dazu sind u.a. die "Tausend Jahre" vorgesehen und auch nötig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert, wenn Du die Wiedererrichtung des Staates Israel als Erfüllung dieser Prophezeiung ansiehst, die Hütte Davids wieder aufzurichten, dann wären wir ja jetzt schon in oder kurz vor dieser Zeitphase, wo die Juden unter den Nationen missionieren würden.
      Ich bin unentschlossen, was ich glauben soll. Ich halte es auch für möglich, dass die Zionisten im Hintergrund die Politik so lenken, dass es aussieht, als sei die Prophezeiung erfüllt. In Wahrheit ist die Hütte Davids und Jerusalem aber vielleicht geistig zu verstehen so wie ja auch der Tempel seither geistig zu verstehen ist. Dann könnte es sogar so sein, dass die Politik des Staates Israel mit zur Verführung gehört, auf die wir nicht hereinfallen sollen?

      Andererseits kann ich mir auch schlecht vorstellen, dass Jerusalem und Israel nun keinerlei Bedeutung mehr haben sollen für die Endzeit. Ich bin einfach noch unschlüssig und muss noch weiterstudieren.
    • Selbstverständlich dürfen wir von "beiden Zeugen" lernen, vor Jesus und nach Jesus.
      Die orth./kath. Kirche predigte Ersetzungstheologie, Protestanten predigen "getrennte"/dipensationale Erlösung. Beides ist falsch.
      Jesus ist das "menschgewordene" Wort vom Horeb (Torah) UND das "Wort vom Kreuz" (Paulus).
    • Schlüsselmomente in Römer 11:

      1) Israel ist der (gute) Ölbaum. Nationen ist der wilde Ölbaum (Vers 17).

      2) Die Nationen werden IN Israel eingepfropft (Vers 17).

      3) Ungläubige (Ex-)Israeliten sind aus dem Israel ausgebrochen (Vers 17-20).

      4) Es zählt nur, dass jemand Teil Israels ist. Wer nicht Teil Israels ist (nicht eingepfropft oder ausgebrochen), hat kein Teil an der Errettung (Vers 22-23).


      Daraus folgt:

      1) Die Nationen definieren sich im Kontext der Erlösung nicht als unabhängige Einheit, sondern die Gläubigen aus Nationen sind ein Teil von Israel geworden. Die sind dort eingepfropft.

      2) Israel in Römer 11 ist geistliches Israel. Es besteht sowohl aus gläubigen Juden als auch aus gläubigen Heiden. Ungläubige sind nicht Teil von Israel.

      3) Geistliches Israel macht keine Unterscheidung hinsichtlich der Nationalität. Es zählt nur der Glaube.


      Vers 26 = "Ganz Israel wird errettet werden":

      Es wird ganz Israel - also geistliches Israel vollständig (!) - gerettet werden, bestehend aus gläubigen Juden und Heiden. Im Kontext des vorher Gesagten hat es nichts zu tun mit:
      (a) Wiederherstellung des Staates Israel.
      (b) Nationale Zugehörigkeit.
      (c) Errettung aller Juden.


      Vers 25 = "Vollzahl der Nationen":

      Das bedeutet also mit anderen Worten: <sobald alle Menschen der Welt des geistlichen Israels (des Ölbaums) teilhaftig geworden sind, die noch zu retten sind (die Gott noch retten wird), wird die erwartete Erlösung aller Gläubigen (ganz Israel) geschehen.>
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Römer 11:25.
      Besagt, dass die Verstockung eines "Teils" bis zum Gericht/Wiederkunft dauert.
      Die Erfinder der speziellen Juden-Erlösung nach Ende der Verstockung missachten die Parallele beim Exodusgeschehen.
      Der Pharao sah die Plagen und glaubte nicht dem Gott Moses. Wer Jhwh glaubte, wurde gerettet.
      So kann man als Traditions-Jude auch das Kommen Jesu "in sein Eigentum" nicht folgenlos ignorieren.
      Ignorieren=Verstockung, wer glaubt, wird gerettet.