Der Wert des Menschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Wert des Menschen

      Welchen Wert hat ein Mensch ?

      Psalm 144,3:

      Herr, was ist der Mensch, dass Du an ihn gedenkst, des Menschen Sohn, dass Du auf ihn achtest ?

      Vor Gott sind alle Menschen gleich viel wert und unendlich kostbar. Ein Christ kann sich seines Wertes vor Gott gewiss sein, dass es die höchste erreichbare Position inne hat.

      Nicht so in unserer diesseitigen Welt. Hier hängt der Wert des Menschen von Äusserlichkeiten, vom Haben und von seiner Leistung in der Leistungsgesellschaft ab. Der Wert des Menschen ist an seine Leistungsfähigkeit, sein Geldeinkommen, sein Eigentum, an Titel und Ehrungen direkt gekoppelt.
      Dies bedeutet beispielsweise konkret, dass ein Milliardär wesentlich mehr wert ist als ein Obdachloser und ein mittelloser Kriegsflüchtling aus Syrien weitaus weniger wert ist als ein Deutscher, der Haus, Auto und Boot besitzt. Das ist die Realität.
      Vor 80 Jahren noch war ein Jude in Deutschland praktisch nichts mehr wert im Unterschied zu einem makellosen Deutschen.
      Menschen bewerten einander und teilen sich in Gruppen unterschiedlicher Wertigkeit ein.

      Welchen Wert hatte Jesus Christus als Mensch ?
      Jesaja 53 gibt Auskunft:

      "... Verachtet war er und verlassen von den Menschen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut wie einer vor dem man das Angesicht verbirgt. So verachtet war er und wir achteten ihn nicht ..."

      Wir Christen sind aufgerufen, andere Menschen "mit Gottes Augen zu sehen" und ihnen den Wert zuzuerkennen, der ihnen als Geschöpfe Gottes zusteht.
    • Lothar60 schrieb:

      Welchen Wert hat ein Mensch ?

      Psalm 144,3:

      Herr, was ist der Mensch, dass Du an ihn gedenkst, des Menschen Sohn, dass Du auf ihn achtest ?

      Vor Gott sind alle Menschen gleich viel wert und unendlich kostbar. Ein Christ kann sich seines Wertes vor Gott gewiss sein, dass es die höchste erreichbare Position inne hat.

      Nicht so in unserer diesseitigen Welt. Hier hängt der Wert des Menschen von Äusserlichkeiten, vom Haben und von seiner Leistung in der Leistungsgesellschaft ab. Der Wert des Menschen ist an seine Leistungsfähigkeit, sein Geldeinkommen, sein Eigentum, an Titel und Ehrungen direkt gekoppelt.
      Dies bedeutet beispielsweise konkret, dass ein Milliardär wesentlich mehr wert ist als ein Obdachloser und ein mittelloser Kriegsflüchtling aus Syrien weitaus weniger wert ist als ein Deutscher, der Haus, Auto und Boot besitzt. Das ist die Realität.
      Vor 80 Jahren noch war ein Jude in Deutschland praktisch nichts mehr wert im Unterschied zu einem makellosen Deutschen.
      Menschen bewerten einander und teilen sich in Gruppen unterschiedlicher Wertigkeit ein.

      Welchen Wert hatte Jesus Christus als Mensch ?
      Jesaja 53 gibt Auskunft:

      "... Verachtet war er und verlassen von den Menschen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut wie einer vor dem man das Angesicht verbirgt. So verachtet war er und wir achteten ihn nicht ..."

      Wir Christen sind aufgerufen, andere Menschen "mit Gottes Augen zu sehen" und ihnen den Wert zuzuerkennen, der ihnen als Geschöpfe Gottes zusteht.

      Der Wert zum anderen steht oder fällt mit dem Maß, wie hoch oder niedrig ich mich vom Vater geliebt weiß.
      „Herr, du weißt, dass ich von Tag zu Tag älter werde – und eines Tages alt. Bewahre mich vor dem Drang, bei jeder Gelegenheit etwas sagen zu müssen. Erlöse mich von der Leidenschaft, die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen. Lehre mich nachdenklich und
      hilfreich, aber nicht beherrschend zu sein . . . lehre mich die wunderbare Weisheit, dass ich mich irren kann. Erhalte mich so liebenswert wie möglich.“ Theresa von Avila
    • Man gibt sich die Wertigkeit auch selbst, je nachdem, was man denkt.

      Wieviel wir Gott wert sind:
      Johannes 3
      16 Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!