Bibelübersetzungen im Vergleich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bibelübersetzungen im Vergleich

      Da ich den Vorteil einer eigenen Webseite habe, die sich mit allen möglichen deutschen und englischen BÜ beschäftigt, schreibe ich allmonatlich den Monatsspruch aus den Herrnhuter Losungen in 13 verschiedenen Übersetzungen und –übertragungen auf die Titelseite von bibelpedia.com; zwölf davon in Deutsch, eine in Englisch (AE).
      Diesmal ist ein Text aus Hosea 10 vorgesehen. Die ausgewählten Übersetzungen stammen für den Monat Juli aus dem Zeitraum 1853 bis 2016; alle Denominationen bzw. Richtungen von jüdisch über messianisch, freikirchlich, evangelisch und röm.–katholisch sind vertreten. Auch aus der "Traubensaft– Bibel" von Ernst Simon habe ich zitiert. Nicht alle Übersetzungen bzw. Autoren werden im Forum vertraut sein, aber da die Auswahl nicht mehr als übersichtlich bezeichnet werden kann, habe ich immer die "Freude der Wahl". Ernst Simon übersetzt übrigens recht formtreu und auch traditionell. – Kommentare sind willkommen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW () aus folgendem Grund: link eingefügt

    • Aus gegebenem Anlaß, weil gerade eine neue LUTHERBIBEL (NT & Ps und Sprüche, nach dem Textus receptus) erschien: Hier noch eine Anmerkung für alle, die sich für (neue) Bibelübersetzungen und Bücher zur Bibel interessieren (ein paar wenige wirds geben):
      Ich bin offensichtlich der einzige, der das regelmäßig und mit Leidenschaft im Internet tut:
      Ich berichte häufig auf meiner Webseite
      > bibelpedia.com/index.php?title=Neu-%26_Alt-Neuland <
      über alles, was an Schriftausgaben erschien und erscheinen wird, sofern ich es mitbekomme. Wer auf Facebook zugange ist, kann hier nachsehen:
      > facebook.com/profile.php?id=100010315778514 <
      Ich mach das nicht, um anzugeben, sondern weil ich auf Informationen angewiesen bin, da ich nicht den gesamten Buchmarkt, der sich mit Bibelausgaben beschäftigt, überblicken kann. Ich freue mich natürlich über jeden sinnmachenden und hilfreichen Kommentar zum Thema.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von birnbaum ()