Drache, Tier und falscher Prophet: die 3-fache Vereinigung

    • Drache, Tier und falscher Prophet: die 3-fache Vereinigung

      In Offenbarung, Kapitel 13 lesen wir in den Versen 11-14 etwas von einer »dreifachen Vereinigung«:

      Bibelstelle

      11 Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache.12 Und es übt alle Macht des ersten Tieres aus vor seinen Augen und es macht, dass die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten, dessen tödliche Wunde heil geworden war.13 Und es tut große Zeichen, sodass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen;14 und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war.
      Was ist darunter genau zu verstehen?
      Im Ordner über das "Offenbarung-Seminar" unter Kapitel 20/24 mit dem Thema "Siegel oder Malzeichen - wer ist mein Herr?" lese ich hierzu auf Seite 7 unter der Überschrift Die 3-fache Vereinigung folgendes: In Offenbarung 13,11-14 werden drei Mächte genannt, die sich vereinigen werden, um die Menschen zu verführen. Um welche Mächte handelt es sich?


      Antwort:
      1. Das Tier aus dem Meer: ____________________
      2. Das Tier aus der Erde: ______________________
      3. Zeichen und Wunder: _______________________

      Anmerkung: Das Tier aus dem Meer entspricht dem Papsttum oder der Katholischen Kirche. Da das Tier aus der Erde nicht nur politisch, sondern auch religiös aktiv ist, stellt es nicht nur die USA, sondern darüber hinaus auch den Protestantismus dar. Die Zeichen und Wunder geschehen nicht durch Gottes Kraft, sondern vom Gegenspieler, Satan. Diese übernatürlichen Wunder Satans nennt man auch Spiritismus.
      Diese drei Mächte werden sich vereinigen, um die Menschen zu verführen. Im Mittelpunkt dieser antigöttlichen 3-fachen-Vereinigung steht die Charismatische Bewegung. Sie vereint alle drei Mächte in sich:

      Protestantismus _______________________ Katholizismus
      ............................ \ ..................................... /
      ...............................\ ................................../
      ................................. \ ............................. /
      ................................... \Charismatische /
      ......................................\ ..Bewegung../
      ................................... ....\ ................. /
      ......................................... \ ............. /
      ........................................... \ ......... /
      ............................................. \ ....../
      ................................................\... /
      ................................................. \./
      ........................................... Spiritismus

      „Wenn einmal der Protestantismus seine Hand über die Kluft streckt, um die Hand der römischen Macht zu ergreifen, wenn er über den Abgrund hinweg die Hände des Spiritismus umfasst, wenn unter dem Einfluss dieser dreifachen Vereinigung die USA jeden Grundsatz ihrer Verfassung als einer protestantischen und republikanischen Regierung verwerfen und Vorkehrungen zur Verkündigung päpstlicher
      Unwahrheiten ... treffen, dann können wir wissen, dass die Zeit für das außergewöhnliche Wirken Satans gekommen und das Ende nahe ist.“
      Aus der Schatzkammer der Zeugnisse II, 132.133


      Was ist davon zu halten?

      Offenbarungsseminar

      Meine Antwort:
      1. Das Tier aus dem Meer: _ Papsttum (RKK) _______
      2. Das Tier aus der Erde: ___ USA __________________
      3. Zeichen und Wunder: ____ Charism. Bewegung! __

      PS: Die 3-fache Vereinigung könnte aber auch eine folgende werden im Sinne einer "Welteinheitsreligion" im Sinne der Kapitel 17+18 der Offenbarung aus:
      1. Katholizismus (incl. Ökumene mit Orthodoxen und Protestanten)
      2. Islam
      3. Fernöstliche Religionen (Hinduismus/ Buddhismus)
      Die Weltfriedens-Gebete aller Religionen von Assisi (vom 27.10.1986) lassen grüßen!

      Aus Wikipedia:
      Das Weltgebetstreffen für den Frieden ist ein interreligiöses Treffen von hohen Geistlichen verschiedener Religionen in der italienischen Stadt Assisi, das zum ersten Mal am 27. Oktober 1986 auf Einladung Papst Johannes Pauls II. veranstaltet wurde. In den Jahren 1993, 2002 und 2011 folgten drei weitere. Die Weltgebetstreffen waren eine Folge der Erklärung Nostra Aetate des Zweiten Vatikanischen Konzils über die Haltung der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen im Jahre 1965.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Im Heft 22 mit dem Thema: »Das geheimnisvolle Babylon - Symbol des Abfalls« wird auf Seite 6 die Frage gestellt:
      Welche Mächte verbinden sich in der 6. Plage? Offenbarung 16,13
      Dort lesen wir - was man im Zusammenhang mit Offb.13,11-14 sehen sollte - folgendes:

      Bibelstelle

      13 Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen;14 es sind Geister von Dämonen, die tun Zeichen und gehen aus zu den Königen der ganzen Welt, sie zu versammeln zum Kampf am großen Tag Gottes, des Allmächtigen. –


      Antwort:
      Drache: _________________________(Offb 12,9)
      Tier: ____________________________(Offb 13,1-8)
      Falscher Prophet: _______________(Offb 19,20)

      Anmerkung: Der Drache ist ein Symbol für Satan oder den Spiritismus. Das Tier stellt das Papsttum dar. Der falsche Prophet ist identisch mit dem Tier aus dem Meer (es tut Zeichen vor den Augen des Tieres - Offb. 13,11- 14; Offb. 19,20) und steht für die USA, bzw. den gefallenen Protestantismus.

      Papsttum_______________________ Protestantismus
      ................. \ ................................... /
      ....................\ ................................/
      ...................... \ .......................... /
      ......................... \ .. Babylon .... /
      ............................\ ............... .. /
      ............................. \ ............... /
      ................................ \ .......... /
      ................................... \ ...... /
      ......................................\... /
      ....................................... \./
      .................................. Spiritismus

      Es wird also eine „Ökumene” aus Katholizismus, Protestantismus und den anderen spiritistischen Weltreligionen geben. Dabei wird das Papsttum die Führerschaft übernehmen.

      Und im Thema Nr.23 wird auf Seite 7 weiter geschrieben:

      Nach Vers 13 Uhr werden sich drei Mächte miteinander verbinden: Der Drache, das Tier und der falsche Prophet. Der Drache ist Satan, bzw. der Spiritismus, das Tier ist das Papsttum und der falsche Prophet der abgefallen Protestantismus (Lektion 22).

      Papsttum _______________________ Protestantismus
      ................. \ ..................................... /
      ....................\ ................................../
      ..................... \ ............................. /
      ....................... \Charismatische /
      ..........................\ ..Bewegung../
      ........................ ....\ ................. /
      .............................. \ ............. /
      ................................ \ ......... /
      ........................... ...... \ ....../
      .....................................\... /
      ........................... .......... \./
      ............................... Spiritismus

      Wir können heute erkennen, dass die charismatische Bewegung eine führende Rolle in der Vereinigung dieser drei Mächte eingenommen hat.
      Diese 3-fache Vereinigung wird durch drei Dämonen, die Zeichen und Wunder tun, alle Nationen der Erde verführen zum Kampf gegen Gott und sein Volk. Diese 3-Dämonen-Botschaft ist eine Gegenbotschaft zur göttlichen 3-Engel-Botschaft aus Offenbarung 14, 6-12.

      Und im Zusatzblatt 1 zu Lektion 23 wird weiter geschrieben:
      Diese drei Mächte (also Katholizismus, Protestantismus, Spiritismus) stellen eine endzeitliche, antigöttliche Dreieinigkeit dar: Der Drache, der falsche Gott-Vater, besitzt den Thron und große Macht. Er wird angebetet und ist der Anführer der 3-er Gruppe. (Offb.13,2-4; 16,13). Das Tier ist der falsche Gott-Sohn, der Antichrist. Er bekommt Thron und große Macht vom Drachen, erleidet den Tod und erlebt eine Auferstehung vom Tod. Er wirkt 3,5 (prophetische) Jahre wie Jesus. (Offb.13,1-8).
      Der falsche Prophet ist der falsche Gott Heilige Geist. Er ist identisch mit dem Tier aus der Erde und vertritt das Tier aus dem Meer nach dessen tödlicher Wunde. Er lässt Feuer (Hl. Geist) auf die Erde fallen (Offb.13,11-15).
      Diese 3-fache Vereinigung schickt drei Dämonen, die durch Zeichen und Wunder die Menschen täuschen, zu allen Nationen der Erde, um sie zum letzten großen Kampf gegen Gott und sein Volk zu verführen.

      Meine Antwort:

      Drache: ____________ Satan/ CHINA***_____________________(Offb 12,9)
      Tier: _______________ Papsttum (RKK/ Verein. Religionen ___(Offb 13,1-8)
      Falscher Prophet: __ USA/ Charism. Bewegung ____________(Offb 19,20)

      oder auch denkbar als die drei unreinen „Dämonen-Geister” sind:

      Drache: ____________ TOTALITARISMUS________(Offb 12,9)
      Tier: _______________ WELTEINHEITSKIRCHE ___(Offb 13,1-8)
      Falscher Prophet: __ ISLAMISMUS ____________ (Offb 19,20)


      *** Dass auch (das kommunistisch-totalitäre) CHINA eine Rolle in der zukünftigen Weltpolitik und auch in der biblischen Prophetie einnehmen wird (schon in den 1960er Jahren sprach man „von der Gelben Gefahr"!), davon bin ich felsenfest überzeugt! Denn der Drache steht auch als Symbol für China! Und mit "den Königen vom Aufgang der Sonne" (Offb. 16,12) kann eigentlich nur das im Osten liegende CHINA gemeint sein. Und auch das in Offb.9,16 beschriebene Riesen-Heer von 200 Millionen passt sehr gut zu China! Und auch was die wirtschaftliche Macht betrifft, wird CHINA immer stärker und stärker! Es kauft bereits in der BRD viele Firmen auf und auch in ganz Westeuropa! Und zudem haben die USA die meisten Schulden bei CHINA! Wenn CHINA den Amis den Geldhahn zudrehen würde, wär's bald ganz aus mit der Amerikanischen Stärke, trotz Trumps "America first!" ===> Daher kann sehr bald der Zeitpunkt kommen, wenn die 7. und letzte Weltmacht der Geschichte , die USA untergehen wird, da sie laut Offb.17,10 nur noch »kurz« herrschen wird! ----> Wir sehen also, wie die prophetischen Dinge innerhalb der Offenbarung sehr gut ineinander greifen und wie sich die Prophetie vor unseren Augen erfüllt und wie weit draußen wir bereits innerhalb der Endzeit sind! Und daher rufe ich hoffnungsvoll aus: Maranatha!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Zeichen und Wunder incl. charismat. Bewegung einer- und Spiritismus andererseits würde ich nicht als die dritte Komponente sehen, sondern als Begleiterscheinungen derselben.

      Für mich drängen sich folgende drei
      Endzeit-Globalplayer auf:

      1) das Tier aus dem Meer als abgefallene Kirche mitsamt dem Antichristen
      Hierzu eine Anmerkung: wir haben gerätselt, was das Zeichen an der Leute Stirn oder rechter Hand zu bedeuten habe. Inzwischen möchte ich die eingepflanzten Chips eines bargeldlosen Zahlungsverkehrs nicht mehr als alleinige Erklärung sehen, denn

      Off 13, 16-17 definiert m.E. dieses Zeichen, aber unerwartet:,
      "Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens".

      Ein Chip ist somit evtl. gar nicht nötig, sondern das Zeichen ist ein NAME - also namentlich den Papst im Sinne einer Anbetung zu verehren und damit seinen Anspruh anzuerkennen Gott gleich oder gar Jesus selber - "vom Fleisch verdeckt" (Fundstellen weiter oben bei Norbert) - zu sein (?)

      2) Satan, de "Drache", der diesem Tier Thron und Macht gibt -----(vgl. Off 20,2 "Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre")

      3) das Tier aus der Erde, das die Menschen zur Anbetung des ersten Tieres verführt.

      Dieses zweite Tier sehe auch ich - wie Norbert weiter oben - am ehesten im sog. Falschen Propheten, vgl. die fast identische Formulierung Off 13,14 für das Tier aus dem Meer und Off 19, 20 für den Falschen Propheten.

      Und Off 16, 13 nennt diese drei: dann auch explizit:
      "Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen

      Genauso Off 20,10: "Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren";

      Nicht folgen kann ich dagegen Norbers Alternative, der falsche Prophet gebe sich als Gott-Heiliger-Geit aus (DAS wäre möglich) und lasse (quasi falschen, vorgetäuschten) heiigen Geist als das in Off 13,13 gen. "Feuer vom Himmel" regne (DAS würde ich anders sehen).. Besagtes Feuer wären für mich die beiden ersten Atombomben, die auf (so viele) Menschen abgeworfen wurden.

      Damit wären in der Tat die USA für mich eher das Tier aus der Erde = falscher Prophet und NICHT das zuletzt von Norbert ins Kalkül gezogene China. Amerika kommt nicht aus dem "Meer" von (europäischen) Völkern und Nationen, sondern seine Historie weist das Gegenteil aus.

      WENN aber zur USA eine Alternative infrage käme, dann würde für mich die ebenfalls von Norbert angedachte evangel. Kirche naheliegen. Der Islam als falscher Prophet drängt sich zwar auf, ist aber trotz Parallelen m.E. außen vor, da er nie veranlasst hat, dass die christl. Kirche angebetet wird.

      Somit käme ich im Sinn einer vorsichtigen Annäheerung zusammenfasssend am ehesten auf diese drei:


      Papsttum/RKK (Tier aus dem Meer)

      Satan (der Drache)

      USA / alternativ Protestantismus (Tier aus der Erde = falscher Prophet)


      LG Hajo
    • So wie es schon „viele »Antichristen«” gab, so gibt's auch „viele »Falsche Propheten«”!

      hnitschke schrieb:

      Nicht folgen kann ich dagegen Norberts Alternative, der falsche Prophet gebe sich als Gott-Heiliger-Geist aus (DAS wäre möglich) und lasse (quasi falschen, vorgetäuschten) heiigen Geist als das in Off 13,13 gen. "Feuer vom Himmel" regnen (DAS würde ich anders sehen).. Besagtes Feuer wären für mich die beiden ersten Atombomben, die auf (so viele) Menschen abgeworfen wurden.


      Damit wären in der Tat die USA für mich eher das Tier aus der Erde = falscher Prophet und NICHT das zuletzt von Norbert ins Kalkül gezogene China. Amerika kommt nicht aus dem "Meer" von (europäischen) Völkern und Nationen, sondern seine Historie weist das Gegenteil aus.

      WENN aber zur USA eine Alternative infrage käme, dann würde für mich die ebenfalls von Norbert angedachte evangel. Kirche naheliegen. Der Islam als falscher Prophet drängt sich zwar auf, ist aber trotz Parallelen m.E. außen vor, da er nie veranlasst hat, dass die christl. Kirche angebetet wird.

      Somit käme ich im Sinn einer vorsichtigen Annäherung zusammenfasssend am ehesten auf diese drei:


      Papsttum/RKK (Tier aus dem Meer)

      Satan (der Drache)

      USA / alternativ Protestantismus (Tier aus der Erde = falscher Prophet)



      LG Hajo
      Das mit dem HG habe ich nur aus dem Zusatzblatt 1 des "Offenbarungs-Seminars" zum Thema 23 von Olaf Schröer zitiert! Auch ich sehe wie Du in Offb.13,13 die beiden Atombomben der USA vom August 1945! (... und die Napalmbomben die Amerika im Vietnam Krieg abgeworfen hatte!) ===> Somit sehe auch ich die USA als das zweite Tier aus der Erde aus Offenbarung 13 an, v.a. im Zusammenhang mit Offenbarung 17,10 (USA = die 7. Weltmacht!)
      Aber da biblische Prophetien auch eine doppelt-prophetische Bedeutung haben können, liegt es nun tatsächlich nahe, dass hier mit mit dem "Feuer" - sonst Symbol für den HG ! - durchaus auch die Charismatische Bewegung gemeint sein könnte.
      Was den Islam in Sachen "Falscher Prophet" betrifft, sehe ich dies insofern als möglich an, da - so wie es ja auch schon viele (verschiedene) Antichristen gegeben hat (---> siehe 1Joh 2,18), so hat es und wird es auch viele "falsche Propheten" (ge)geben, seien es die Zeugen Jehovas, William Miller, Baghwan, Moon, Ron Hubbard etc. ...
      Dass aber ganz besonders der Prophet des Islam, Mohammed, geradezu die »Idealfigur des einen 'Falschen Propheten'« darstellt, kann kaum geleugnet werden, da er die Gottessohnschaft Jesu Christi entscheidend abgelehnt hat!
      Und wir sehen ja heutzutage in den Salafisten und Islamisten und in der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hier selbst noch weitere Perversionen des Islams, die alles andere als einen gnädigen und barmherzigen Gott reklamieren, den selbst der "falsche Prophet" Mohammed auch in Allah gesehen hat! ----> kleiner Exkurs: man sehe sich daher nur mal die sprachliche Verwandtschaft des hebräischen »ELOAH« mit dem arabischen »ALLAH« an.


      PS: Zusatzfrage an Hajo: warum ist für Dich der Protestantismus auch "falscher Prophet"? Weil er sich über die "Ökumenische Bewegung" dem Katholizismus angenähert hat - und/oder weil er die nach Deiner Auffassung anti-biblische (angebliche) katholische Dreieinigkeitslehre (und den Sonntag) übernommen hat?

      PPS: Wenn es in Sachen "Ökumene" von protestantischer Seite soweit gehen sollte, ein "in Lehrfragen unfehlbares Papstamt" anzuerkennen (denn gerade ist man ja dabei eine bahnbrechende sogenannte "Zweite Gemeinsame Erklärung" in Sachen Kirche und Amt zu entwerfen!!!), wenn es also so weit kommen würde - was Gott, der Heilige Geist verhüten möge! - dann könnte ich Dir in Sachen "Protestantismus" zustimmen.
    • Norbert fragte an anderer Stelle, wer die "Übrigen" seien, Es sind laut Off 12,17 dienigen, die Gottes Gebote halten und das Zeugnis Jesu haben.

      Ein falscher Prophet ist nach meinem Verständnis also jeder Lehrer und jede Institution, die den Anspruch erheben, Gottes Stimme zu sein (also "Gottes Wahrheit" verkündigen), und dabei ein von Off 12,17 abweichendes Evangelium lehren. Lehren sie unvollständig, fallen sie in dieselbe Kategorie.

      Heute gibt es viele "falsche Propheten", die trotz fehlender Erkenntnis gewissenhaft leben. Ich glaube, dass die Zeit kommen wird, wo diese falschen Propheten ihren falschen Weg erkennen und umkehren werden/müssen. Irgendwann wird es nur zwei Gruppen von Menschen geben, und ihr Unterscheidungsmerkmal wird Off 12,17 sein.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Norbert Chmelar schrieb:

      PS: Zusatzfrage an Hajo: warum ist für Dich der Protestantismus auch "falscher Prophet"? Weil er sich über die "Ökumenische Bewegung" dem Katholizismus angenähert hat - und/oder weil er die nach Deiner Auffassung anti-biblische (angebliche) katholische Dreieinigkeitslehre (und den Sonntag) übernommen hat?

      Lieber Norbert,

      an den Islam dachte ich aus den von dir gen. Gründen auch, aber das Tier aus der Erde verführt die Menschen, das Tier aus dem Meer - Papsttum – anzubeten; Für mich überwiegt das die ansonsten sehr starken Parallelen Islam – Tier aus der Erde. Es ist allerdings alles noch ein Tasten im Nebel, nur dass einzelne Konturen langsam Gestalt annehmen. Trotzdem bewegen wir uns – mit Ausnahme des Papsttums – auf dem dünnen Eis spekulativer, hypothetischer - Annäherungen, die auch Entfernen nicht ausschließen. Und auch Jacobs Hinweis auf VIELE falsche Propheten – wie es ja neben DEM Antichrist viele „kleine“ Antichristen gibt - will bedacht sein. Deshalb könnte dieser Prophet M. nebst seinen Nachfolgepropheten durchaus so ein falscher Prophet gewesen sein. Aber bleiben wir bei DEM falschen Propheten:

      Es hilft nichts, auf deine Frage hin heißt es noch einmal Farbe zu bekennen, auch wenn das nicht jedem Leser incl. den Mods gefallen wird. Aber ich möchte dir antworten,OHNE EINEN NEUEN STREIT ÜBER DAS T-DOGMA ANZUZETTELN; UND DESHALB KOMMT ES FÜR MICH NICHT INFRAGE, WIEDER DIE VIELEM DETAILS AUSZUKRAMEN. WOHL ABER SPRECHE ICH AUF DEINE GEZIELTE FRAGE GEZIELT DAS T-DOGMA ALS SOLCHES AN:

      Das T-Dogma ist das Dogma der RKK. Protestanten und Freikirchen haben es übernommen, m.E. auf Druck der Ökumene. Diese letztgen .beiden evangelischen Körperschaften (vereinigt in der – weltweiten - Evangelischen Allianz) haben somit viele Menschen dazu gebracht, über dieses Dogma (den ursprgl. heidnischen Sonn-Tag kann ich nicht als so wichtig erkennen) dem Papst zu folgen.

      Die Offenbarung definiert den Antichrist=Tier aus dem Meer als abgefallene Kirche. Und jetzt ist die spannende – nach meiner Überzeugung für Christen über-lebenswichtige – Frage: muss es da nicht einen bzw. DEN entscheidenden Knackpunkt geben, der diesen Abfall „von der heilsamen Lehre“ erklärt? Ich sehe 2 Möglichkeiten zunächst gleichberechtigt nebeneinander:

      den Anspruch des Papstes, gottgleich, wenn nicht gar Jesus selbst zu sein;
      und das T-Dogma.

      Da die Evang.Allianz die erste Alternative weder anerkennt noch für ihre Oberhäupter übernommen hat, bleibt für mich das T-Dogma als den Abfall entscheidender Faktor.
      Das mag aber jeder anders sehen.

      Soweit es anders gesehen wird, gibt es 2 Möglichkeiten:
      Das Dogma lehrt die Wahrheit und gefällt Gott, weil Jesus und der hG demnach Gott sind;
      Das Dogma lehrt die Unwahrheit und lästert Gott, weil es nicht verdecken kann, dass an 2 bzw 3 Götter geglaubt wird.

      Eins von beiden kann nur zutreffen, und ich entscheide mich für die 2.Alternative, derzufolge das T-Dogma unbiblisch ist, weil jedenfalls für mich nur so die Kausalität gewahrt ist:
      Abfall der RKK durch ein lästerliches Dogma – Übernahme und Anerkennnung durch die Evang.Allianz. Wäre das Dogma biblisch, so meine Meinung, dann bliebe für mich nichts Gravierendes übrig, was den Abfall von der heilsamen Lehre durch das erste Tier und die Anerkennung durch das zweite Tier auch nur annähernd so erklären könnte,

      Soweit meine für niemanden maßgebliche Sicht, warum der Protestantismus (war deine eigene Alternative, Norbert) als Tier aus der Erde = falscher Prophet infrage kommt Jeder wird es für sich selbst entscheiden/begründen können, meine Sicht möchte ich niemandem aufdrängen.

      Der Protetantismus ist ja auch für mich nicht die einzig mögliche Erklärung für den falschen Propheten. - Protestantismus – Islam -USA sind Beispiele für falsche Propheten, aber wenn, dann kann nur einer davon das Tier aus der Erde = DER falsche Prophet sein, der (um auf Jacob einzugehen) sich NICHT bekehren und nach klarer Ansage der Offenbarung in die ewige Verdamnis („Pfuhl“) kommen wird.

      Interessant ist für mich die Frage, ob nicht die USA schon bzw. auch durch das T-Dogma Der falsche Prophet (aus der Erde) oder zumindest EIN falscher Prophet sein könnte. DIESER Aspekt zerfällt für mich in 2 Möglichkeiten.
      Für beide gilt folgendes:

      Besteht ein Zweifel, dass die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945 SATANISCH waren? Falls keine Zweifel, wäre zu bedenken:
      Für Japaner ist hier und da die Atombombe die „christliche Bombe“, weil von Christen erbaut, gutgeheißen und eingesetzt. Ihre Macher haben sie von vornherein sakralisiert, noch bevor sekular vom atomaren Götzendienst die Rede war. So haben die USA es z.B. nicht als gotteslästerlich gesehen, eines ihrer Atom-U-Boote auf den Namen Corpus Christi zu taufen.
      Und um das Maß der Bigotterie vollzumachen, segnete ein Seelsorger den Bombenflug nach Japan am 05.August 1945 mit folgendem Gebet:
      „Allmächtiger Vater, der Du die Gebete jener erhörst, die Dich lieben, wir bitten Dich, denen beizustehen, die sich in die Höhen Deines Himmels wagen und den Kampf bis zu unseren Feinden vortragen [...] Wir werden im Vertrauen auf Dich weiter unseren Weg gehen; denn wir wissen, dass wir jetzt und für alle Ewigkeit unter Deinem Schutz stehen. Amen.“

      Worauf ich aber hinaus will:
      Den ersten am 05.August 1945 gegen Menschen eingesetzten Atombomben war die Zündung einer allerersten Atombombe am 16.Juli 1945 in New Mexico vorausgegangen (das Bild dieser Bombe ist im www zu sehen – schon diese Testbombe schreckenserregend!) .
      Der evangelische Theologe Helmut Gollwitzer nannte diese ganze „Vorgeschichte“ ein Dokumentchristlicher Gotteslästerung, vor dem die Lästerung des Atheismus' verblasst.

      Vorgen. Projekt trug den Namen „Trinity“, und diese erste Aombombe vom 16.Julii 1945 wurde danach die „Dreifaltigkeitsbombe“ genannt.

      Hier die beiden Möglichkeiten, die ich meinte:
      Das T-Dogma durch seine Namensverwendung an ein derart satanischesWerkzeug zu koppeln,

      a) beweist lediglich, dass Menschen eine Gott wohlgefällige Lehre zu teuflischen Zwecken missbrauchten;

      b) belegt, dass nur eine gottlästerliche Lehre Rechtfertigung für das Werk des Teufels sein konnte.

      Auch hier: Jeder wird dies für sich allein prüfen und entscheiden können bzw. entschieden haben.
      Aber es könnte schon sein, dass die richtige Entscheidung für uns wie gesagt über-lebenswichtig ist.
      Gott sagt von sich in 2.Mose, er sei ein eifernder Gott.

      Möglichkeit 1 – ihm gefällt der Glaube an das Dogma, weil er seinen Sohn (und den hG) als Gott aufgewertet sieht und mit „Ein Gott in 3 Personen“ einverstanden ist – Dann war die Dogmeninstallierung in der RKK gottgewollt und kein Abfall (erneut die Frage, worin der Abfall ansonsten hätte bestehen können),

      Möglichkeit 2 – ihn erzürnt dieser Glaube, weil er weder den Gottessohn noch den hG als Gott akzeptiert und für ihn jene 3 „Personen“ nicht ein einziger Gott, also nicht er selbst sein können

      LG Hajo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hnitschke ()

    • Hallo.
      Beim "Feuer vom Himmel" muss es sich nicht um ein militärisches Mittel handeln. Ich habe im 2. Weltkrieg eine Großstadt brennen gesehen. Sogar die Straßen brannten, sodass sie als Fluchtwege unbenutzbar waren. Es war schrecklich. Aber Feuer vom Himmel ? Das konnte ich mir nicht vorstellen.

      Zu Pfingsten aber gab es ein Wunder, über das die Apg. berichtet. Vom Himmel fiel Feuer in Gestalt feuriger Zungen auf die Nachfolger Jesu und veranlasste sie, in fremden Sprachen die Botschaft von Jesus zu verkündigen. Ein ähnliches Phänomen findet man bei den Charismatikern. Dort gibt ers ein nach geäfftes Zungenreden. Und die charismatische Bewegung versucht mir großer Macht, alle Kirchen zu durchdringen und sie so zu einer einzigen Kirche zu machen. Zu ihren Anhängern gehören auch Kardinäle.

      Der Papst versucht auch nicht mehr, alle Christen zu Katholiken zu machen. Es reicht ihm, als allgemeines Oberhaupt der Christenheit anerkannt zu werden In manchen Mitgliedskirchen dürfen Priester sogar heiraten. Dies zur "Welt-Einheitskirche" von Norbert.

      Die bisher beste Erklärung zum Tier aus dem Land, die ich gehört habe, sind die USA. Da die Offenbarung aber aus sehr vielen Bildern besteht, bin ich vorsichtig mit Behauptungen. China scheidet mMn. aber aus, da sich die Offb. nicht mit Religionen und Staaten außerhalb des christlichen Bereichs beschäftigt. Wenn Jesus wieder kommt, kommt er übrigens aus dem Ostejn wieder, wie alles, was aus dem Weltraum auf die Erde kommt, da sich die Erde von West nach Ost dreht.

      Liebe Grüße von benSalomo.
    • Lieber BenSaloomo,

      unsere beiden Posts haben sich überkreuzt. Das Feuer vom Himmel auf Hiroshima und Nagasaki habe ich in meinem Post als Beispiel angeführt, dass die USA durchaus "ein falscher Prophet" oder "DER falsche Prophet als Tier aus der Erde" sein können. Den Vergleich mit den deutschen brennenden Städten hatte ich berücksichtigt, ohne dies zu erwähnen. Im Prinzip kann ich dir im Sinne von Denkmodellen (wie bei mir auch) statt verabsolutierender Behauptungen zustimmen..

      edit:
      Das Pfingsereignis ist unstreitig. Ichh habe aber Schwierigkeiten, mir beim Feuer vom Himmmel in Gestalt von Feuerzungen den heiligen Geist als eine PERSON vorzustellen.

      LG Hajo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hnitschke ()

    • benSalomo schrieb:

      China scheidet mMn. aber aus, da sich die Offb. nicht mit Religionen und Staaten außerhalb des christlichen Bereichs beschäftigt..
      Das hat was für sich, denn mitunter können bestmmte geogafische Superlative wie "alle Welt" oder "der anze Erdkeis" wörtlich das nicht halten, was sie versprechen. Dennoch evtl. nicht so einfach, dennes heißt ja, dass das Evangelium erst allen Nationen verkündigt wird, erst danach komme Jesus wieder. Was zur Frage führt, ob diese Voraussetzung bereits erfülllt ist. M.W. gehen die Meinunen darüber auseinander.

      Anderseits, falls diese Voraussetzung nicht ganz so wörtlich zu verstehen ist: Dann würde es Viele geben, die noch nie ettwas von Jesus als einzigem Weg gehört haben. Könnte es gfs. sein, dass diese "Unwissenden" es sind, die nach WERKEN gerichtet werden (Off 20, 12).? Und was ist mit unzählig Vielen, die in früheren Jahrhunderten, als es noch keine fast allgegenwärigen Info-Kanäle gab, nie ewas von Jesus erfahren konnten? Nach WERKEN gerichtet - auch sie? Wer kommt überhaupt ins Gericht bzw. ins Weltgericht?

      LG Hajo

      p.s. zum Feuer vom Himmel als Merkmal für das Tier aus der Erde (lt. Norbert und BenSalomon eher ein vorgetäuschter, dem "echten" ähnlicher heiliger Geist, lt. meiner Vermutung eher Kernwaffenexplosionen):
      Off 20, 9 jedenfalls nennt "Feuer vom Himmel" in einem Atemzug mit Vernichtung.
    • Wer Gott glaubt, kommt nicht in das Gericht!

      hnitschke schrieb:
      1. ... denn es heißt ja, dass das Evangelium erst allen Nationen verkündigt wird, erst danach komme Jesus wieder. Was zur Frage führt, ob diese Voraussetzung bereits erfülllt ist. M.W. gehen die Meinunen darüber auseinander.
      2. Anderseits, falls diese Voraussetzung nicht ganz so wörtlich zu verstehen ist: Dann würde es Viele geben, die noch nie etwas von Jesus als einzigem Weg gehört haben. Könnte es gfs. sein, dass diese "Unwissenden" es sind, die nach WERKEN gerichtet werden (Off 20, 12)?
      3. Und was ist mit unzählig Vielen, die in früheren Jahrhunderten, als es noch keine fast allgegenwärigen Info-Kanäle gab, nie ewas von Jesus erfahren konnten? Nach WERKEN gerichtet - auch sie?
      4. Wer kommt überhaupt ins Gericht bzw. ins Weltgericht?
      5. PS: zum Feuer vom Himmel als Merkmal für das Tier aus der Erde (lt. Norbert und BenSalomon eher ein vorgetäuschter, dem "echten" ähnlicher heiliger Geist, lt. meiner Vermutung eher Kernwaffenexplosionen): Off 20, 9 jedenfalls nennt "Feuer vom Himmel" in einem Atemzug mit Vernichtung.
      Lieber Hajo, ich antworte gerne, wie folgt:
      1. Es kann davon ausgegangen werden, dass im 20./21. Jahrhundert jederman bereits von Jesus Christus gehört hat, denn die Techniken, wie Radio und Fernsehen, Satellitenübertragungen und Internet, Zeitungen, Zeitschriften und Bücher, sowie die christlichen Missionare, die in alle Teile der Welt gesandt wurden, sprechen sehr dafür, dass dass das Evangelium bereits allen Nationen verkündigt worden ist! (---> siehe Matthäus 24,14: „Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.”) ===> Daher kann davon ausgegangen werden, dass das Kommen Jesu sehr bald sein wird!
      2. Ja, das ist durchaus möglich!
      3. Alle jene - man schätzt diese auf ca. 100 Milliarden! - Menschen früherer Jahrtausende, die vor Jesus gelebt haben, hatten in der Zeit zwischen Karfreitag (vom 3.4.33 - ab ca. 15:30 Uhr ...) und Ostersonntag (... bis 5.4.33 - ca. 4.00 Uhr) die Möglichkeit sich noch zu Jesus zu bekehren, weil dieser in der sogenannten "Höllenfahrt" - im Glaubensbekenntnis heißt es: "Er, Jesus Christus, ist »hinabgestiegen in das Reich des Todes«!" - „den Toten (Seelen) das Evangelium verkündet hat”, wofür die folgenden Bibelstellen sprechen: a) Epheser 4,9 Das aber: Er ist hinaufgestiegen, was ist es anders, als daß er auch hinabgestiegen ist in die unteren Teile der Erde?
        b) 1Petr 3,19 In ihm ist er auch hingegangen und hat gepredigt den Geistern im Gefängnis ...................................................... c)1.Petrus 4,6 Denn dazu ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, dass sie zwar nach Menschenweise gerichtet werden im Fleisch, aber nach Gottes Weise leben im Geist. ===> Dies setzt selbstverständlich voraus, dass die Geist Seele eines Menschen nach dem Tode weiterlebt, also dass es eine unsterbliche Seele gibt, was sowohl Lehre des Alten Testaments ist (---> siehe 1.Samuel 28) , als auch im Neuen Testament sowohl von Jesus (---> siehe Matthäus 10,28 / Lukas 16,19ff. / Lukas 23,43) als auch von ........ Petrus (---> siehe oben!) und von Paulus (---> siehe 2.Kor.5,1.8 / Phil.1,21.23) gelehrt wurde!
      4. Jesus sagt uns hier im NT in Joh 5,24: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.”
      5. Lieber Hajo, ich habe hier bereits mehrmals geschrieben, dass für mich das "Feuer" in Offenbarung 13,13 sehr wohl "Kernwaffenexplosionen" sind. Es kann sein, dass ich hier im Forum überhaupt der erste war, der Offb.13,13 mit den Atombomben-Abwürfen der USA und den Napalmbomben auf Vietnam ausgelegt habe! ===> Also für mich ist "das Feuer, das vom Himmel fiel" das reale "atomare Feuer" der US-Atom - und Napalmbomben! Johannes hat diese Atombombenwürfe als Visionen so gesehen und es in seinen eigenen Worten niedergeschrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • benSalomo schrieb:

      Wenn Jesus wieder kommt, kommt er übrigens aus dem Ostejn wieder, wie alles, was aus dem Weltraum auf die Erde kommt, da sich die Erde von West nach Ost dreht.
      Ja, und? außerdem ist so eine Aussage sehr fragwürdig. Die Wiederkunft Jesu geht einher mit der Zerstörung (der Ordnung des) des Universums (Joel 3, Mt 24,29ff, Mk 13,24ff, Lk 21,25ff, 2Petr 3,12) warum sollte da eine Himmelsrichtung festzulegen sein!?!


      hnitschke schrieb:

      ... Trotzdem bewegen wir uns – mit Ausnahme des Papsttums – auf dem dünnen Eis spekulativer, hypothetischer - Annäherungen, die auch Entfernen nicht ausschließen.
      Vielleicht auch Einschliesslich der Identifikation des Papsstums!

      hnitschke schrieb:

      Das T-Dogma ist das Dogma der RKK. Protestanten und Freikirchen haben es übernommen, m.E. auf Druck der Ökumene.
      Das würde nur korrekt sein, wenn man schon Justin den Märtyrer oder Tertullian der RKK zuordnen will - was ich für etwas gewagt halte (aber vielleicht stimmt ja die Sukzession der Päpste und die Existenz der RKK seit Jesu Gespräch mit Petrus).
      Soweit ich weiß kann man Luther kaum der Ökumene zurechnen - dieser vertrat aber die Trinität (z.B. siehe Asendorf, Die Theologie Martin Luthers nach seinen Predigten, S29ff) -daher ist auch diese Aussage deinerseits problematisch bzw. in Frage zu stellen.

      Damit fällt für mich die ganze folgende Argumentationskette...

      hnitschke schrieb:

      Soweit es anders gesehen wird, gibt es 2 Möglichkeiten:
      ...
      Abfall der RKK durch ein lästerliches Dogma – Übernahme und Anerkennnung durch die Evang.Allianz. Wäre das Dogma biblisch, so meine Meinung, dann bliebe für mich nichts Gravierendes übrig, was den Abfall von der heilsamen Lehre durch das erste Tier und die Anerkennung durch das zweite Tier auch nur annähernd so erklären könnte,
      ...
      Liebe Grüße, Heimo
    • Nach Rücksprache mit Norbert mache ich den Thread wieder auf.

      Hier sollte es ausschließlich um die Frage gehen, was unter der 3-er Allianz (Drache, Tier, falscher Prophet) zu verstehen ist.

      Bei sonstigen Themen/Fragen einfach in andere Threads ausweichen.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Jacob der Suchende schrieb:

      Nach Rücksprache mit Norbert mache ich den Thread wieder auf.

      Hier sollte es ausschließlich um die Frage gehen, was unter der 3-er Allianz (Drache, Tier, falscher Prophet) zu verstehen ist.
      Wie u,a, auch schon von mir gepostet wurde
      (und auf Wunsch gerne nochmal belegt werden könnte):

      Drache = Satan (Fakt)

      Tier = a) Tier aus dem Meer (das Papsttum in Rom mtt seinem Antichrist) (viel mehr als nur eine bloße Vermuung, vgl. die 7 Berge und die numerische Bedeutung des latein. Nmens für den päpstlichen Titel = 666)
      b) das Tier aus dem Land, das die Menschen verführt, das Tier aus dem Meer anzubeten und ihm zu folgen. Dieses zweite Tier ist der falsche Prophet, so dass DIES die 3 Global Payer der Endzeit sind:

      Satan

      Antichrist (Tier aus dem Meer)

      Falscher Prophet (Tier aus dem Land)

      Das "Tasten im Nebel auf dünnem Eis" betraf bei der Diskussion m.W: eigentlich nur noch den falschen Propheten, und da wurden ins Spiel gebracht

      Islam

      Protestantismus

      USA

      Dies nur zur Erinnerung, nachdem dieser Thread ja geschlossen war
    • Vorausgesetzt, man ist sich darüber einig (?), dass

      der Drache der Satan ist
      und das Tier aus dem Meer Rom (als Hure Babylon mit Papsttum und Antichrist),

      dann wäre eine nähere Begründung wichtig, warum man wen oder was für den falschen Propheten hält, denn je mehr man sich dem von der Bibel Gemeinten annähert, desto enger schließt sich die Kaisalität das Tier aus dem Meer (Antichrist) und das Tier aus dem Land (falscher Prophet) betreffend.

      Dabei muss berücksichtigt werden, dass es viele Antichristen und falsche Propheten gab/gibt, aber jedenfalls in der Offenbarung nur DEN einen 666-Antichrist und DEN einen Falschen Prophet.

      Wäre nun evtl. der Protestantismus DER falsche Prophet, schließt das den Islam oder die USA als anderweitige falsche Propeten nicht aus.
      Umgekehrt könnten die USA DER falsche Prophet und daneben der Islam und der Protestantismus anderweitige falsche Propheten sein.

      Als DER falsche Prophet würde sich der Protestantismus dann anbieten, wenn er eine Irrlehre aus Rom übernommen hätte (infrage kommende Beispiele: das T-Dogma, die Sonntagsheiligung)-

      Als DER falsche Prophet würde sich, wenn, Amerika durch das "Feuer vom Himmel" auszeichnen.
      Aber wieso folgt USA in diesem angenommenen Fall der abgefallenen Kirche aus Rom?

      Meine These (nur eine These) ist folgende Verbindung zwischen den möglichen Optionen Protestantismus und USA:
      Die USA stellten die erste (Test-) Atombombe im Juli 1945 - und damit auch die satanischen Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki) - unter den Codenamen "Trinity-Projekt" und besagte erste A-Bombe wurde auch die Dreifaltigkeitsbombe genannt.

      Ist nun das T-Dogma die biblische Wahrheit, würde dies schonmal insoweit die USA als falschen Prophet und Tier aus dem Land ausschließen, denn sie hätten "nur" eine biblische Wahrheit zu teuflischen Zwecken missbraucht. Was anderes aber wäre es, wenn das Dogma unbiblisch wäre. Dann wäre Amerika Rom mit einer Irrlehre gefolgt und hätte Rom durch diese Namensgebung quasi geadelt.

      Dieselben Zusammenhänge wären aber auch auf den Protestantismus übertragbar.

      Für Heimo: dass Luther das Dogma unreflektiert liturgischh übernahm (nicht etwa ausdrücklich verteidigte), schließt den Protestantismus mit den Anfängen in Form der von den dtsch. Fürsten im 16. Jh nach und nach erlaubten lutherischen Kirchen m.E. als falschen Propheten nicht aus.

      Als Nagelprobe müsste aber nicht allein das T-Dogma gelten, es könnte ja theoretisch auch die Sonntagsheiligung sein. Jeder wird die Gewichtung oder den Gedanken an anderweitige Alternativen für sich selber begründen und beantworten können.

      Den Islam dagegen würde ich als falschen Propheten nicht in der engeren Wahl sehen, weil er die Menschen nicht zur Anbetung bzw. Akzeptanz Roms verführt.

      Wer oder was also DER falsche Prophet ist oder sein könnt?

      m.E. die USA oder der Protestantismus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hnitschke ()

    • Hallo Hajo!
      Alles sehr interessant und erhellend, was Du geschrieben hast! Und logisch dazu - v.a. wenn man rein hypothetisch Deiner Meinung in Sachen Dreieinigkeits-Dogma zustimmen würde - was ich natürlich nicht tue!

      Im einzelnen möchte ich einige Deiner Thesen herausgreifen und bewerten bzw. beurteilen, wozu ich diese nummeriere!

      hnitschke schrieb:

      Vorausgesetzt, man ist sich darüber einig (?), dass

      1.) der Drache der Satan ist
      2.) und das Tier aus dem Meer Rom (als Hure Babylon mit Papsttum und Antichrist),
      ...
      3.) Wäre nun evtl. der Protestantismus DER falsche Prophet, schließt das den Islam oder die USA als anderweitige falsche Propeten nicht aus.
      Umgekehrt könnten die USA DER falsche Prophet und daneben der Islam und der Protestantismus anderweitige falsche Propheten sein.
      ...
      4.) Als DER falsche Prophet würde sich, wenn, Amerika durch das "Feuer vom Himmel" auszeichnen.

      5.) Aber wieso folgt USA in diesem angenommenen Fall der abgefallenen Kirche aus Rom?

      Meine These (nur eine These) ist folgende Verbindung zwischen den möglichen Optionen Protestantismus und USA:
      Die USA stellten die erste (Test-) Atombombe im Juli 1945 - und damit auch die satanischen Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki) - unter den Codenamen "Trinity-Projekt" und besagte erste A-Bombe wurde auch die Dreifaltigkeitsbombe genannt.

      6.) Ist nun das T-Dogma die biblische Wahrheit, würde dies schonmal insoweit die USA als falschen Prophet und Tier aus dem Land ausschließen, denn sie hätten "nur" eine biblische Wahrheit zu teuflischen Zwecken missbraucht. Was anderes aber wäre es, wenn das Dogma unbiblisch wäre. Dann wäre Amerika Rom mit einer Irrlehre gefolgt und hätte Rom durch diese Namensgebung quasi geadelt.

      Dieselben Zusammenhänge wären aber auch auf den Protestantismus übertragbar.

      Für Heimo: dass Luther das Dogma unreflektiert liturgisch übernahm (nicht etwa ausdrücklich verteidigte), schließt den Protestantismus mit den Anfängen in Form der von den dtsch. Fürsten im 16. Jh nach und nach erlaubten lutherischen Kirchen m.E. als falschen Propheten nicht aus.

      Als Nagelprobe müsste aber nicht allein das T-Dogma gelten, es könnte ja theoretisch auch die Sonntagsheiligung sein. Jeder wird die Gewichtung oder den Gedanken an anderweitige Alternativen für sich selber begründen und beantworten können.

      Den Islam dagegen würde ich als falschen Propheten nicht in der engeren Wahl sehen, weil er die Menschen nicht zur Anbetung bzw. Akzeptanz Roms verführt.

      7.) Wer oder was also DER falsche Prophet ist oder sein könnt?

      m.E. die USA oder der Protestantismus
      1. Ja, ganz klar! Der Drache ist der Teufel//Satan, wie wir es aus Offb 12,9a) („Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt.”) erfahren haben!
      2. Auch hier insofern Zustimmung, dass das erste Tier identisch mit dem »kleinen Horn« aus Dan.7 ist und der Zahlenwert aus Offb.13,18 - 6 6 6 - den Zahlenwert des Papstes mit VICARIUS FILII DEI ergibt! Zumindest in der Zeit der 1.260 Jahre (von 538 - 1798) gilt das Papsttum als das erste Tier aus dem (Völker-)Meer! Aber ob es seit dem II.Vatikanischen Konzil (1962-1965) auch noch als "der Antichrist" bezeichnet werden kann? Das erscheint zumindest fraglich! Manch ein Bibelausleger sagt ja, dass das 1.Tier der erst noch auftretende Antichrist der Endzeit sein werde - also der 8. König aus Offb.17,11, der als "das Tier, das gewesen ist und jetzt nicht ist, das ist der achte und ist einer von den sieben und fährt in die Verdammnis." bezeichnet wird! ---> Auslegung: das Tier, das gewesen ist = das MAliche PAPSTTUM von 538 - 1798 / das Tier das jetzt (in der Endzeit seit 1948/1967) noch nicht ist = der kommende Antichrist als der letzte Weltdiktator. Alternative Auslegung: hierbei könnte auch die Weltorganisation Völkerbund / UNO gemeint sein : das Tier das gewesen ist : war der Völkerbund zwischen den beiden Weltkriegen! Denn wenn wir hierzu noch Offb.17, Vers 8 („Das Tier, das du gesehen hast, ist gewesen und ist jetzt nicht und wird wieder aufsteigen aus dem Abgrund und in die Verdammnis fahren. Und es werden sich wundern, die auf Erden wohnen, deren Name nicht geschrieben steht im Buch des Lebens vom Anfang der Welt an, wenn sie das Tier sehen, dass es gewesen ist und jetzt nicht ist und wieder sein wird.”) lesen, erkennen wir hierin : das Tier das gewesen ist: der Völkerbund von 1918 - 1939/ jetzt : 1939 - 1945 nicht ist / wieder sein wird: Neu "auferstanden" nach dem Ende des II.Weltkrieges - gegründet worden durch die USA als "Die Vereinten Nationen" = UNITED NATIONS ORGANISATION (UNO)1945!
      3. Zustimmung!
      4. Auch hier Zustimmung, womit die USA somit das zweite Tier (aus der Erde) wäre, das Feuer (=Atombombenwürfe) vom Himmel fallen lässt!
      5. Dieser Punkt ist in der Tat "die Frage der Fragen"! Wie soll es jemals möglich sein, dass die USA das Papsttum zur Anbetung empfehlen werden? WEIL SICH DAS NIEMAND VORSTELLEN KANN, IST DIES DESHALB AUCH DER SCHWACHPUNKT IN DER ADVENTISTISCHEN BETRACHTUNGSWEISE!!!
      6. Da ich das Trinitäts-Dogma als biblische Wahrheit ansehe, sehe ich es so, dass die USA mit dem Nennen der Atombombe mit dem Namen "Dreifaltigkeitsbombe" eine biblische Wahrheit zu teuflischen Zwecken missbraucht haben!
      7. Wer ist der falsche Prophet? Er wird der Herold des kommenden 8. Königs und Weltherrschers, des zukünftigen Antichristen sein, sowie Johannes der Täufer - dessen Geburtstag heute am 24.6. gefeiert wird! - der Herold des wahren Messias, Jesus von Nazareth war! ===> Somit tendiere ich z.Z. dazu den Falschen Propheten als noch zukünftig anzusehen! Es könnte aber m.E. durchaus ein islamischer Herold sein, denn der Antichrist wird ja mit Israel und der muslemisch-arabischen Welt einen Friedensvertrag ("Bund" gemäß Dan.9,27) schließen, der den Bau des dritten jüdischen Tempels vorsieht! Mir persönlich wäre es viel lieber wenn der Falsche Prophet tatsächlich der Islam wäre und nicht der - nach Meinung mancher adventistischer Ausleger »abgefallene Protestantismus«! ---> Denn ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Protestantismus - auf Grund seines Prinzips “SOLA SCRIPTURA - ALLEIN DIE SCHRIFT" wieder den Sabbat einführen wird!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Lieber Norbert,

      danke für deine Mühe. Ich fühle mich gut verstanden und habe mal wieder einige interessante Aspekte zur Ktn.genommen.

      Wenn Islam, dann m.E. nur als "irgendein" falscher Prophet, nicht als DER f.P., denn wo war oder wäre jemals seine Empfehlung, Rom anzubeten?

      Du fragst, wieso die USA Rom anbeten könnten.

      Das muss ja nicht wörtlich zu verstehen sein. Es könnte doch reichen, dass das Trinity-Projekt mit seiner Dreifaltigkeitsbombe Roms T-Dogma ANERKENNT, es als so "biblisch" betrachtet und ihm folgt, dass damt dann das "Feuer vom Himmel" auf H. und N. gerechtfertigt

      (vgl. auch auch das fast schon frivole Segensgebet für den Bomberflug)

      und das Dogma somit AUFGEWERTET wird. Für mich könnte das eine indirekte Anbetung eines Götzen (aus Rom!) sein. Und wie gesagt: Japaner nennen die A-Bombe die "Bombe der Christen"! (von Christen gebaut, gutgeheißen und eingesetzt).

      Ok, das alles kann für dich nichts zählen, weil es damit steht und fällt, dass das Dogma eine Irrlehre ist. Du und Andere, ihr seht es nicht so - das muss ich (bedauernd) akzeptieren und deshalb hatte ich mich auch bemüht, die Alternativen möglichst neutral abzuhandeln.

      Aber nochmal: "Um Himmels willen" - was sollte sonst die Irrlehre der abgefallenen Kirche sein, zu deren Akzeptanz das Tier aus dem Land die Menschen verführt? Die Sonntagsheiligung????

      Natürlch muss man nach dem II. Vat.Konzil vom Papst nicht mehr als vom Antichrist sprechen - es erfüllt die Krierien m.E. ohne weiteres, wenn er es in jenen 1260 Jahren WAR.

      Ein Letztes. Das Tier,was gewesen ist, wiederkommen wird und dann in die endgültige Verdmmnis fällt, ist m.E. Satan, der hier ausnahmsweise und einmalig AUCH als ein TIER bezeichnet wird (vielleicht deshalm Bogis Irrum, Satan sei der Antichrist?). Das wäre dann quasi ein drittes Tier, aber "Drache" und "Alte Schlange" steht ja für "Tier".

      Leicht verwirrend ist es schon und ich kann es nicht beaupten. Aber ich stelle es mir deshalb vor, weil - m.W. sogar mehrfach - lt. Offenbarng der "Drache" mit dem ABGRUND,

      aus dem er als unter aufsteigendem Rauch kommend oder

      in dem er eine Zeitlang versiegelt und gefangen auf seine Feilassng zur letzten Schlacht watend - mit anschließendem Verbleib im "feurigen Pfuhl" zusammen mit Antichrist und falschem Propheten

      geschildert wird.
      Vgl auch dein Zitat Off 17,8 "... wird aufsteigen aus dem ABGRUND". Dass Satan "auf die Erde geworfem wird", ist dazu kein Widerspruch

      Der Austausch hat mir gefallen, an der unterschiedlicen Haltung zu dem leidigen Dogma werden sich aber noch lange die Geister scheiden.

      Ich glaube allerdings, es ist DIE "Nagelproe". Und wenn Gott von sich sagt, er sei ein EIFERNDER Gott - dann könnte es sein, dass er darum eifert, dass neben ihm

      nicht auch noch

      oder

      auf jedenfall

      sein Sohn und ein heiliger Geist von uns als Gott apostropiert werden..

      lG Hajo
    • hnitschke schrieb:

      ...segnete ein Seelsorger den Bombenflug nach Japan am 05.August 1945 mit folgendem Gebet:
      „Allmächtiger Vater, ...denn wir wissen, dass wir jetzt und für alle Ewigkeit unter Deinem Schutz stehen. Amen.“
      Danke HNITSCHKE für Deine Details zu den Atombomben-Angelegenheiten. Einiges wusste ich noch nicht und ich bin entsetzt darüber!

      Ob nun das Malzeichen der Sonntag oder die Dreifaltigkeit oder noch was anderes ist, dazu könnte ich mir vorstellen, dass die Dreifaltigkeit, weil sie gegen das erste Gebot verstösst, schwerwiegender ist als die Sonntagsheiligung, bzw. die Sabbatverwerfung, da sie "nur" gegen das vierte Gebot verstösst.
      Ich bin zwar davon überzeugt, dass die Dreieinigkeit/Dreifaltigkeit/Trinität eine Irrlehere ist, aber ich kann auch irren.
      Aber ich möchte allen, die das nicht so sehen, noch zu bedenken geben:
      Jesus, als ihn mal einer "gut" nannte, hat diesen zurechtgewiesen mit der Aussage, nur einer sei gut, Gott der Vater!

      Natürlich halte ich Jesus auch für gut, geradezu überirdisch gut, denn was er getan hat, dieses Opfer und dieses kompromisslose Leben! Aber sein Wort zählt.
      Und vergessen wir nicht: König, Priester und Prophet:
      Ein König KANN einen Gott über sich haben.
      Ein Priester und ein Prophet MÜSSEN einen Gott über sich haben.
      Denn der Priester opfert Gott (im Französischen heißt Priester sogar sacrificateur!)
      Und ein Prophet verkündigt von Gott, bzw. Gottes Willen.

      Ich möchte keinen Unfrieden stiften, nur zum Nachdenken anregen. Manchmal fühle ich mich doch durch meinen Glauben angeregt, wieder ein wenig für unseren Erlöser zu "missionieren".
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Mir persönlich wäre es viel lieber wenn der Falsche Prophet tatsächlich der Islam wäre und nicht der - nach Meinung mancher adventistischer Ausleger »abgefallene Protestantismus«!
      Norbert,

      wenn das Tier das Papstum ist (worüber wir uns einig sind), so kann der Islam NICHT der falsche Prophet sein.

      Off 19.20 Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet - der mit ihm war und die Zeichen vor ihm tat, durch die er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen und sein Bild anbeteten...

      Der Prophet ist "mit ihm" - mit dem Tier. Der Prophet tut Zeichen "vor ihm" - vor dem Tier. Durch die Zeichen des Propheten werden viele verführt und erhalten das Malzeichen des Tieres.

      Der Islam "kooperiert" auf keine Weise mit dem Tier. Es handelt sich um zwei verschiedene Religionen mit keinen Anknüpfspunkten. Es gibt beim Islam keine Zeichen (die die Menschen generell verführen), die irgendeine Verbindung zum Tier haben. Welche Zeichen sollten es beim Islam sein, dass ausgerechnet diese dazu führen, dass jemand das Malzeichen des Tieres erhält? Warum nicht andere Religionen? Warum nicht der Atheismus?

      DER Islam zeichnet sich durch nichts Aussergewöhnliches aus, wodurch man das "Malzeichen des Tieres" erhalten sollte.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Jacob der Suchende schrieb:

      DER Islam zeichnet sich durch nichts Aussergewöhnliches aus, wodurch man das "Malzeichen des Tieres" erhalten sollte.
      Der Islam beruft sich auf einen Propheten,der von Gott direkt eine Botschaft bekam!

      In dieser Botschaft kommt Jesus und dem HL.Geist so gut wie keine Erlöserrolle zu.

      Entweder hat Jesus gelogen als er sagte: "Niemand kommt zum Vater denn durch mich"...und der Botschaft vom Kreuz durch Paulus...

      oder der Islam lügt der durch eine Strategie der Diktatur die Menschen gängelt....

      Durch den Protestantismus hatte sich Rom in seiner Botschaft soweit verändert,das zumindestens bei den meisten Jesus im Zentrum steht und die Nächstenliebe in Freiheit praktiziert wird....

      Inwieweit die Christlichen "Machthaber" eine Politik der "Nächtenliebe" und Gerechtigkeit praktizieren, ist eine andere Sache.
    • Jacob der Suchende schrieb:

      ...Es gibt beim Islam keine Zeichen (die die Menschen generell verführen), die irgendeine Verbindung zum Tier haben. Welche Zeichen sollten es beim Islam sein, dass ausgerechnet diese dazu führen, dass jemand das Malzeichen des Tieres erhält? Warum nicht andere Religionen? Warum nicht der Atheismus?

      DER Islam zeichnet sich durch nichts Aussergewöhnliches aus, wodurch man das "Malzeichen des Tieres" erhalten sollte.
      Das würd' ich so aber nicht sagen! Laut den Aussagen hier; etwas ab Minute 12:


      Sure 27, Vers 81-83

      gibt es im Koran Stellen, die den Gläubigen in der Endzeit, wenn er "Mahdi" wiederkommt, die ausdrückliche Weisung geben, dass sie sich das Malzeichen geben lassen sollen!! Also das Gegenteil der biblischen Anweisung, die davor warnt, das Malzeichen anzunehmen.