Die Welteinheitskirche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Norbert Chmelar schrieb:

      »WAS IST DIE WELTEINHEITSKIRCHE? - WANN WIRD SIE KOMMEN? UND WAS SAGT UNS DIE BIBEL DARÜBER?«
      Wäre vieleicht vorher interessant zu klären was ist Religion? Schaut man sich Wikipedia an dann fängt die Verwirrung an.
      Religion – Wikipedia

      Unter was läuft die Mao Bibel, Marxismus/Lenenismus oder Hitlers mein Kampf?
      Welche Religion bedient sich Satan und was ist seine Kirche?
    • Lieber Norbert,

      zu diesem separaten Thread hatte ich aaO geraten, weil ich daran interessiert bin, ohne da aber durchzublicken, also dazuzulernen, ohne groß mitreden zu können. Zu schnell kann man sich dabei gewaltig verheben.

      Deine Lektüre habe ich komplett gelesen, aber ich kann derzeit daraus nur einige schwammige Vermutungen ableiten. Das Folgende ist für dich nicht neu und jeder kann selbst in der Schrift lesen. Ich will damit auch nur belegen, dass ich wirklich alles gelesen habe, und evtl. abwarten, ob du das eine oder andere Stichwort aufgreifst und aus dem Nebel rausholst.

      Mit der Hure Babylon scheint Rom (wg. der 7 Hügel) und wg. des Prunkes und der gottähnlichen Machtfülle der Papst gemeint zu sein, und der Antichrist könnte nochmal den Papst kenzeichnen. Aber gerade bei ihm vermute ich bei den Auslegern viel Spekulation. Dass die Summe der Buchstaben des lateinischen Namens (auf dtsch: Vikar, Sohn Gottes) 666 ergibt, könnte aber als vorausgeschaute Prophetie mehr als nur Zufall sein. Ich sehe jedoch in Franziskus' Auftreten und Reden nichts Antichristliches und muss ihm sogar meinen Respekt zollen

      Wie ich es verstehe, wird in der letzten Phase der Endzeit eine furchtbare "Drangsal" herrschen, das Volk Israel wird leiden (bzw. hat ja schon gelitten und ist trotzdem wieder auferstanden wie die Toten aus dem Totenfeld der Vision im AT), die verbleibenden Juden (sind evtl. die christlichen Juden gemeint?) werden gerettet ebenso wie vorher die Christusgläubigen generell. Der Erzengel Michael wird für alle Gläubigen streiten und das Kommen Jesu vorbereiten. Es treten "Tiere" und "Hörner" als Königreiche und Könige in Erscheinung, die alle eine apokalyptische Rolle spielen, dazu Satan als Drache, der eine kurze Zeit auf der Erde wüten wird. Und es scheint, als werde die blitzartige Zerstörung Roms (Babylon) prophezeit.

      All das aber ist für mich noch sehr nebulös, ganz im Gegensatz zu manchen nicht so krass verschlüsselten Details, an denen wir erkennen sollen, dass "die Uhr tickt" (um wachsam zu sein, statt Terminprognosen abzugeben). Das Nebulöse erstreckt sich zumindest mir auch auf diese Welteinheitskirche. Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, hierfür einen klaren Beleg zu finden, aber zum Glück gibt es ja noch den Norbert. ;)

      Was FÜR eine spätere Einheitskirche sprechen könnte, aber nicht sprechen muss: Die Protestanten haben sich über die Ökumene längst der kath. Kirche (wenn auch unter Wahrung einiger Unterschiede) "an den Hals geworfen", ebenso die Freikirchen leider der evangelischen und dadurch indirekt der kath. Kirche.

      Du hast recht mit der Vermutung, ich mache Letzteres am Dogma der Dreieinigkeit fest. Zu den in der Apokalypse gen. Königreichen (Tiere, Hörner) gehörte auch Kaiser Konstantins römisches Reich, und ausgerechnet dieser, frisch dem Heidentum entstiegene und immer noch teils heidnisch denkende (Stichwort Sonn-Tag) Kaiser drückte das Trinitätsdogma durch, das dann vom Papsttum bzw. der Kirche übernommen und sogar in den Freikircheen salonfähig wurde.

      Die Bibel sagt, vor dem Jüngsten Tag werde der Abfall kommen. Vielleicht ist der schon im 4. Jahrh. in Nicäa und Konstantinopel gekommen und die seither versIrichene lange Zeit ist bestenfalls nur ein Zeichen göttlicher Geduld?

      Ich weiß, das ist spekulativ - wie m.E. Vieles aus den von dir empfohlenen Kapiteln aus dem Buch Daniel und der Offenbarung. Und auch die Frage nach der Welteinheitskirche lässt mich zögern. Der bzw. ein späterer Papst sollte sich alle Kirchen und womöglich alle Religionen einverleiben und die Welt beherrschen?

      Ob nicht eher das Gegenteil eintritt? Vielleicht wird die Kirche implodieren und "die Welt" expandieren?.
      Wie auch immer: ein spannendes Thema, aber ob sich da viele aus der Deckung wagen?

      Liebe Grüße
      Hajo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hnitschke ()

    • Welteinheitskirche - Weltbank - Weltdiktator

      Lieber Hajo,
      zwecks besserer Gliederung und Übersichtlichkeit erlaube ich mir Deinen Beitrag zu nummerieren.

      hnitschke schrieb:

      1. Mit der Hure Babylon scheint Rom (wg. der 7 Hügel) und wg. des Prunkes und der gottähnlichen Machtfülle der Papst gemeint zu sein, und der Antichrist könnte nochmal den Papst kenzeichnen. Aber gerade bei ihm vermute ich bei den Auslegern viel Spekulation.
      2. Dass die Summe der Buchstaben des lateinischen Namens (auf dtsch: Vikar, Sohn Gottes) 666 ergibt, könnte aber als vorausgeschaute Prophetie mehr als nur Zufall sein. Ich sehe jedoch in Franziskus' Auftreten und Reden nichts Antichristliches und muss ihm sogar meinen Respekt zollen!
      3. Wie ich es verstehe, wird in der letzten Phase der Endzeit eine furchtbare "Drangsal" herrschen, das Volk Israel wird leiden (bzw. hat ja schon gelitten und ist trotzdem wieder auferstanden wie die Toten aus dem Totenfeld der Vision im AT), die verbleibenden Juden (sind evtl. die christlichen Juden gemeint?) werden gerettet ebenso wie vorher die Christusgläubigen generell. Der Erzengel Michael wird für alle Gläubigen streiten und das Kommen Jesu vorbereiten.
      4. Es treten "Tiere" und "Hörner" als Königreiche und Könige in Erscheinung, die alle eine apokalyptische Rolle spielen, dazu Satan als Drache, der eine kurze Zeit auf der Erde wüten wird. Und es scheint, als werde die blitzartige Zerstörung Roms (Babylon) prophezeit.
      5. All das aber ist für mich noch sehr nebulös, ganz im Gegensatz zu manchen nicht so krass verschlüsselten Details, an denen wir erkennen sollen, dass "die Uhr tickt" (um wachsam zu sein, statt Terminprognosen abzugeben). Das Nebulöse erstreckt sich zumindest mir auch auf diese Welteinheitskirche. Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, hierfür einen klaren Beleg zu finden, aber zum Glück gibt es ja noch den Norbert.
      6. Was FÜR eine spätere Einheitskirche sprechen könnte, aber nicht sprechen muss: Die Protestanten haben sich über die Ökumene längst der kath. Kirche (wenn auch unter Wahrung einiger Unterschiede) "an den Hals geworfen", ebenso die Freikirchen leider der evangelischen und dadurch indirekt der kath. Kirche.
      7. Du hast recht mit der Vermutung, ich mache Letzteres am Dogma der Dreieinigkeit fest. Zu den in der Apokalypse gen. Königreichen (Tiere, Hörner) gehörte auch Kaiser Konstantins römisches Reich, und ausgerechnet dieser, frisch dem Heidentum entstiegene und immer noch teils heidnisch denkende (Stichwort Sonn-Tag) Kaiser drückte das Trinitätsdogma durch, das dann vom Papsttum bzw. der Kirche übernommen und sogar in den Freikirchen salonfähig wurde. Die Bibel sagt, vor dem Jüngsten Tag werde der Abfall kommen. Vielleicht ist der schon im 4. Jahrh. in Nicäa und Konstantinopel gekommen und die seither verstrichene lange Zeit ist bestenfalls nur ein Zeichen göttlicher Geduld?
      8. Ich weiß, das ist spekulativ - wie m.E. Vieles aus den von dir empfohlenen Kapiteln aus dem Buch Daniel und der Offenbarung. Und auch die Frage nach der Welteinheitskirche lässt mich zögern. Der bzw. ein späterer Papst sollte sich alle Kirchen und womöglich alle Religionen einverleiben und die Welt beherrschen?
      9. Ob nicht eher das Gegenteil eintritt? Vielleicht wird die Kirche implodieren und "die Welt" expandieren?.

      1. Ja, die erste christliche Auslegung war sicher: das heidnische Rom, die Christen verfolgende Macht Rom = Die Hure Babylon! ---> Dafür spricht auch Petrus im 1Petr 5,13, der wie Ausleger sagen hier mit "Babylon" ein Codewort für "Rom" gebraucht! Und auch der Auslegung : Der Papst = der Antichrist kann in gut protestantischer Tradition zugestimmt werden! Dass die Hure Babylon die Römisch-Katholische Kirche ist, ist heute noch Glaubensgut der Reform-Adventisten!
      2. Ja, dass die Zahl 666 auf VICARIUS FILII DEI zutrifft, .. k a n n .. kein Zufall sein! In Sachen aktueller Papst Franziskus kann ich Dir prinzipiell zustimmen! Nur müssen wir Evangelischen aufpassen, dass wir von dem Jesuiten Franziskus nicht "hereingelegt" werden!
      3. Zustimmung! Sehe ich genauso! Vielleicht sind es die 144.000 Messianische Juden (die christlichen Juden). Zur Zeit gibt es davon in Israel schätzungsweise 20.000. Womöglich wird Christus dann wiederkommen, wenn diese Zahl der 144.000 (Offb 7,4 /Offb 14,1.3) erreicht sein wird! (?)
      4. Ja, "Tiere" und "Hörner" werden auftreten! Es gilt diese zu "entschlüsseln"! Z.B. wer ist "das erste Tier" und wer "das zweite Tier"?
      5. Ja, die »ENDZEIT-UHR« tickt - schon seit mindestens 70 Jahren! Seit 1948 hat »die letzte Phase der Endzeit« mit der Staatsgründung Israels am 14. Mai 1948 (---> siehe Jes.66,8!) begonnen! Wie lange wird sie noch ticken? Ja, ich gebe zu vieles in Offb.17+18 ist nebulös! Aber Offb.17 prophezeit 7 Weltreiche (1. Ägypten/ 2. Assyrien/ 3. Babylonien/ 4. Medo-Persien/ 5. Griechenland/ 6. Römische Weltreich [z.Z. des Johannes auf Patmos!]/ noch nicht gekommen: 7. Anglo-Amerikanische Doppelweltmacht [= Britisches Weltreich*/ USA** = bleibt nur kurze Zeit!]) Im Jahr 1948 - und auch das kann m.E. kein Zufall sein! - hat sich übrigens auch der Ökumenische Rat der Kirchen und damit die ökumenische Bewegung gegründet, womit ich zu 6. überleiten kann!
      6. Hier stimme ich Dir zu!
      7. Hier nicht! Wenn ich Dich Recht verstehe, siehst du im Trinitätsdogma der RKK die Hure Babylon, den Abfall vom wahren monotheistisch-jüdisch-christlichem Glauben?
      8. Hier wird ja oft gesagt, dass der zukünftige letzte Weltdiktator, also der eigentliche Antichrist [der wie manche Bibelgelehrte meinen ein Jude sein müsse, manch einer sagt auch, der Antichrist sei ein US-amerikanischer Jude aus dem Stamme Dan, der nach Israel eingewandert sei!---> siehe hierzu meinen Artikel im Blog!] mit Hilfe der Welteinheitskirche und womöglich der Weltbank ("Kaufleute" aus Offb.18,3.11.15.23) an die Macht kommen wird und wenn er die Macht erreicht hat, werde er die Welteinheitskirche vernichten, sich in den wiedererbauten jüdischen Tempel - der durch einen Bund mit Israel (---> siehe Dan.9,27) beschlossen und erbaut wurde - setzen (2.Thess.2,4) und sich als Christus erklären! ===> Dann werde eine grausame 3½jährige Verfolgungszeit ("DIE GROSSE TRÜBSAL") über Israel durch den Antichristen kommen, bis Jesus in der Schlacht von Harmagedon wiederkommen, den Antichristen vernichten und sein Volk Israel retten werde. Insofern
      9. wird die Kirche (Welteinheitskirche) tatsächlich in sich zusammenbrechen bzw. vom Antichristen zerstört werden!
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      * Die 7. Weltmacht, die z.Z. des Johannes auf Patmos noch nicht gekommen war (---> siehe Offb.17,10!), also die Amerikanische Doppelweltmacht spielt in der Heilsgeschichte mit Israel eine entscheidende Rolle: 1917 hat mitten im I. Weltkrieg (1914-1918) der Außenminister des "British Empire" (= Britisches Weltreich) , Sire Lord Balfour in seiner berühmten Declaration "den Juden eine nationale Heimstätte in Palästina versprochen"! Palästina gehörte damals als Britisches Mandatsgebiet zum Empire! Aus diesem "Empire" - im Besitz von ¼ der Welt! - entwickelten sich seit 1776 die Britischen Kolonien in Nordamerika, die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), die seit 1945 das Empire als Weltmacht ablösten.
      ** Nach dem II. Weltkrieg (1939-1945) wurde durch die von den USA 1945 gegründete UNO im November 1947 durch massiven Druck der USA-Regierung (v.a. unterstützt von den 6,5 Millionen amerikanischer Juden!) der UN-Teilungsplan für Palästina beschlossen; dieser Plan hatte schon damals - 1947 - die heute wieder diskutierte "Zwei-Staaten-Lösung" beschlossen, also sowohl einen jüdischen Staat, als auch einen arabischen Staat der Palästinenser! Dieser Beschluss führte somit dann am 14. Mai 1948 zur Staatsgründung Israels! Nach dem Holocaust Hitlers (am 20.Januar 1942 wurde von den Nazis auf der Wannsee-Konferenz die sog. "Endlösung der Judenfrage", im Klartext die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa beschlossen. 6 Jahre später aber erstand das "Totenfeld Israel" ,(---> siehe Hesekiel 37!) aus den Gaskammern von Auschwitz wieder und erhielt nur 3 Jahre nach dem Ende des II. Weltkrieges 1948 seinen eigenen neuen Staat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Lieber Norbert,
      ich habe deinen sorgfältig erarbeiteten Beitrag mit größtem Interesse gelesen und fühle mich dadurch bereichert, vielen Dank für die Mühe.
      2 kurze Anmerkungen:

      Ob das T-Dogma bereits den endzeitlichen Abfall kennzeichnet oder gar beweist, dass die kath. Kirche der Antichrist ist, weiß ich nicht.Ich könnte es mir vorstellen, aber es bleibt Spekulation, die gleichwohl Stichwort für eine Vertiefung sein könnte.

      Wenn ich mir die Rolle Israels und der USA vor Augen halte, dann beschleicht mich der Gedanke: könnte dieser gefährliche, rücksichtslose und primitive - denoch unterschätzte Elefant im Porzellanladen, der amerikan. Präsident, am Ende eine der Hauptfiguren sein, die Gott für seine Pläne einsetzt?

      Gute Nacht
      Hajo

      p.s. vielleicht starte ich einen Thread, der sich mit Fragen zur gesamten Offenbarung beschäftigt. Mal sehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hnitschke ()

    • Die 7. Weltmacht, also die USA wird gemäß Offb.17,10 nur kurze Zeit bleiben!

      hnitschke schrieb:

      Wenn ich mir die Rolle Israels und der USA vor Augen halte, dann beschleicht mich der Gedanke: könnte dieser gefährliche, rücksichtslose und primitive - denoch unterschätzte Elefant im Porzellanladen, der amerikan. Präsident, am Ende eine der Hauptfiguren sein, die Gott für seine Pläne einsetzt?

      p.s. vielleicht starte ich einen Thread, der sich mit Fragen zur gesamten Offenbarung beschäftigt. Mal sehen
      Das halte ich durchaus für möglich, dass der jetzige US-Präsident Donald J. Trump in Gottes Heilsplan ein Werkzeug in seiner Hand ist, der den in Offb.9,15-18 vorhergesagten III. Weltkrieg auslösen könnte, ein Werkzeug so wie es im AT der Babylonier-König Nebukadnezar eines war! Merke: Die 7. Weltmacht, also die USA wird gemäß Offb.17,10 d) nur kurze Zeit bleiben! [Wenn wir davon ausgehen, dass die USA seit 1945 das Britische Weltreich abgelöst hat, als Teil der 7. Anglo-Amerikanischen Doppelweltmacht, so könnte sich diese Zeit auf 75 -80 Jahre belaufen. ===> Und so käme man auf 1945 +75 Jahre = 2020 (---> siehe Dan.1,1 iVm. Dan.12,11+12 [606 v.Chr. + 1.290 + 1.335 Jahre = 2020 n.Chr.] + Dan.8,8-10 iVm. Dan.8,14 [281 v.Chr. + 2.300 Jahre = 2020 n.Chr.]!!!) oder auf 1945 + 80 Jahre = 2025!]

      Zu Deinem PS: Das würde ich sehr begrüßen, denn die Offenbarung ist das einzige prophetische Buch des NT und zudem teilweise auch sehr schwer zu verstehen! Beschäftigung mit dem letzen Buch der Bibel ist immer mit Erkenntnisgewinn verbunden und immer m.E. lohnenswert! Nur zu...!
    • ich weiß noch n so recht, denn das Interesse scheint nicht groß, oder ist es eine gewisse Distanz und ein Unbehagen, da zu vieles doch etwas nebulös erscheint?

      Z.B. leuchtet mir dein Hinweis auf Off 9, 5-18 als Beleg für einen 3. Weltkrieg nicht ganz ein und schon die dort gen. 200 Millonen (!) Soldaten kann ich nicht nachvollziehen.

      Aber was anderes: wir hatten uns ja über die 144.000 versiegelten Juden ausgetauscht und gemeint, es könnten die messianischen Judenchristen sein, von denen es in israel z.Z. ca. 20.000 gibt. Dazu fiel mir auf, dass Off 11 ein großes Erdbeben voraussagt, dass den zehnten Teil Jerusalems zerstören und 7000 Einwohner töten wird, und (erst) danach wird eine größere Bekehrungswelle einsetzen (wie auch immer das gemeint ist). Jedenfalls könnte das der Zeitpunkt sein, wo aus den 20.000 nach und nach die 144.000 werden.

      Aber so was ist nur eine Möglichkeit - wie auch deine 75-80 Jahre bzw. das Jahr 2020 oder 2025 (wir sollen uns ja sowieso nicht auf "Termine" festlegen,das ist schon oft genug gescheitert - und so meinst du es gewiss auch nicht). Aber wie gesagt, wir können in vielen Punkten nur MÖGLICHE Szenarien entwickeln - wie es wirklich weitergeht, liegt in der Hand dessen, der allein Tag und Stunde kennt.

      Gute Nacht
    • hnitschke schrieb:

      1.) Z.B. leuchtet mir dein Hinweis auf Off 9, 15-18 als Beleg für einen 3. Weltkrieg nicht ganz ein und schon die dort gen. 200 Millonen (!) Soldaten kann ich nicht nachvollziehen.

      2.) Aber was anderes: wir hatten uns ja über die 144.000 versiegelten Juden ausgetauscht und gemeint, es könnten die messianischen Judenchristen sein, von denen es in israel z.Z. ca. 20.000 gibt. Dazu fiel mir auf, dass Off 11 ein großes Erdbeben voraussagt, dass den zehnten Teil Jerusalems zerstören und 7000 Einwohner töten wird, und (erst) danach wird eine größere Bekehrungswelle einsetzen (wie auch immer das gemeint ist). Jedenfalls könnte das der Zeitpunkt sein, wo aus den 20.000 nach und nach die 144.000 werden.

      3.) Aber so was ist nur eine Möglichkeit - wie auch deine 75-80 Jahre bzw. das Jahr 2020 oder 2025 (wir sollen uns ja sowieso nicht auf "Termine" festlegen,das ist schon oft genug gescheitert - und so meinst du es gewiss auch nicht). Aber wie gesagt, wir können in vielen Punkten nur MÖGLICHE Szenarien entwickeln - wie es wirklich weitergeht, liegt in der Hand dessen, der allein Tag und Stunde kennt.

      Gute Nacht
      1.) Bei dem 2 Milliarden Volk der Chinesen (,,Königen vom Aufgang der Sonne” ---> Offb.16,12) ist ein 200 Millionen Heer durchaus vorstellbar! Und wenn in Offb.9 von "Feuer, Rauch und Schwefel" die Rede ist, so kann man hierin ABC-Waffen erkennen! Ein Drittel der Menschheit solle ja laut Bibeltext umkommen! Das kann durch ABC-Waffen passieren!

      2.) Ja, das ist durchaus denkbar!

      3.) Ja, auch das stimmt! Deshalb habe ich ja von "könnte" 75 - 80 Jahre sein , geschrieben; es könnten aber auch 100 Jahre (----> siehe Gen.15,13+16!) sein, was dann 2045 wäre,[was dann ca. 200 Jahre nach 1844 wäre!]
      ---> Jedenfalls sagt uns Offb.17,10 klar, dass die 7. Weltmacht "nur kurze Zeit" existieren wird! ---> Deshalb kann es nicht noch mehrere hundert Jahre dauern, bis unser Herr kommt! Unsre Entrückung kann jederzeit stattfinden und in Sachen Endzeit sind wir m.E. schon sehr, sehr weit draußen! - Maranatha ! Der Herr kommt bald! -

      PS: Ich habe es so im Gefühl, dass wir in den letzten 30 Jahren der Weltgeschichte leben!
    • Werden durch das Erdbeben aus Offb.11 die islamischen "Gräuelstätten" zerstört werden?

      hnitschke schrieb:

      Dazu fiel mir auf, dass Off 11 ein großes Erdbeben voraussagt, dass den zehnten Teil Jerusalems zerstören und 7000 Einwohner töten wird, und (erst) danach wird eine größere Bekehrungswelle einsetzen (wie auch immer das gemeint ist). Jedenfalls könnte das der Zeitpunkt sein, wo aus den 20.000 nach und nach die 144.000 werden.
      Manch ein Bibelausleger vertritt hier die Meinung, dass durch dieses in Offb.11 vorhergesagte Erdbeben, der Felsendom und die Al-Akscha-Moschee [für manche »das Gräuelbild der Verwüstung« - Dan 9,27/ Dan 11,31/ Dan 12,11/ Matth.24,15] auf dem Jerusalemer Tempelberg zum Einsturz kommen würden, damit dann Israel im Bund mit dem Antichristen den dritten jüdischen Tempel hier wiederaufbauen könne!
    • hnitschke schrieb:

      ein Unbehagen
      Denn detaillierte gegenwartsbezogenen Auslegungen der Offenbarung gab es schon unzählige - alle Irrtümer, falsifiziert durch die Geschichte.
      Wie Willibald Sandler in "Weltuntergang und Wiederkunft Christi" treffend in einer Überschrift zusammenfasst: "Jesu Endzeit-Worte sind verlässlich, aber nicht informativ"
      "Meine Worte werden nicht vergehen“ – Die Verlässlichkeit Jesu Christi durch alle Brüche (Weltuntergang) hindurch in der Gegenüberstellung zu, oder Zusammenstellung mit „Tag und Stunde kennt keiner, auch nicht der Sohn“ – Angewiesen auf den unvorhersehbaren Kairos...

      Die Apokalyptik der Heiligen Schrift zeigt den prinzipiellen Geschichtsverlauf gleichsam typologisch, ist aber nicht geeignet ein "Geschichtsbuch" der nahen Zukunft zu schreiben. Wo immer man das versucht hat (und die betreffende Zukunft Gegenwart wurde) ist man bisher gescheitert und wird man auch weiter scheitern.
      Liebe Grüße, Heimo
    • HeimoW schrieb:

      Die Apokalyptik der Heiligen Schrift zeigt den prinzipiellen Geschichtsverlauf gleichsam typologisch, ist aber nicht geeignet ein "Geschichtsbuch" der nahen Zukunft zu schreiben.
      Wie passt das mit den folgenden Worten aus der Offenbarung Jesu Christi zusammen?

      Bibelstelle

      Offenb. 1, 3 Glückselig ist, der die Worte der Weissagung liest, und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht! Denn die Zeit ist nahe
    • »Denn die Zeit ist nahe​!« (Offb.1,3)!

      Atze schrieb:

      HeimoW schrieb:

      Die Apokalyptik der Heiligen Schrift zeigt den prinzipiellen Geschichtsverlauf gleichsam typologisch, ist aber nicht geeignet ein "Geschichtsbuch" der nahen Zukunft zu schreiben.
      Wie passt das mit den folgenden Worten aus der Offenbarung Jesu Christi zusammen?

      Bibelstelle

      Offenb. 1, 3 Glückselig ist, der die Worte der Weissagung liest, und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht! Denn die Zeit ist nahe


      Ja, Atze, sehr richtig! »Denn die Zeit ist nahe!« (Offb.1,3)! Jedenfalls wesentlich näher, als sie es im Jahre 95 war, als Johannes seine bzw. um biblisch genauer zu sein - Jesu Offenbarung - auf Patmos geschrieben hatte...
      Denn »der Herr kommt bald!« (Phil 4,5) ----> siehe in der Offenbarung auch Offb 3,11 / Offb 22,7 / Offb 22,12 / Offb 22,20 + Bar 4,24 Denn wie die Nachbarn Zions nun eure Gefangenschaft gesehen haben, so werden sie auch bald die Rettung durch euren Gott sehen, die über euch kommen wird mit großer Herrlichkeit und dem Glanz des Ewigen. (Luther 2017) + Weis 6,6 Schrecklich und gar bald wird er über euch kommen, denn ein strenges Gericht findet bei den Machthabern statt. (Menge Bibel) + Sir 36,10 Lass bald die Zeit kommen, die du bestimmt hast; mach deinen Schwur wahr, damit alle Welt von deinen gewaltigen Taten spricht! (Gute Nachricht Bibel) + Ob 15 Der Tag des Herrn für alle Völker kommt bald! (Neues Leben. Die Bibel) + Jak 5,8 Auch ihr müsst geduldig sein und dürft nicht mutlos werden, denn der Herr kommt bald. (Hoffnung für Alle) + Hes 30,3 Denn bald kommt der Tag, ja, der Tag des Herrn kommt bald! (Neues Leben. Die Bibel) + 1Kor 16,22"Maranatha – unser Herr kommt!" (Neue evangelistische Übersetzung).

      Hier bin ich mehr Adventist als mancher STA hier im Forum!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • 37 Informationen hat uns Jesus in seiner Ölbergpredigt gegeben​! - Teil 1

      HeimoW schrieb:

      "Jesu Endzeit-Worte sind verlässlich, aber nicht informativ"
      Schon seltsam! Wenn ich Markus 13 (= Jesu Endzeit-Worte ) lese, dann erfahre ich aber jede Menge informative Dinge:

      Das Ende des Tempels
      1 Und als er aus dem Tempel ging, sprach zu ihm einer seiner Jünger: Meister, siehe, was für Steine und was für Bauten!
      ---> Info: wie herrlich der Tempel ist!

      2 Und Jesus sprach zu ihm: Siehst du diese großen Bauten? Hier wird nicht ein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde. ----> Info: der Tempel wird zerstört werden! Ca. 40 Jahre nach dieser prophetischen Aussage Jesu ist das tatsächlich eingetreten! 70 n.Chr. wurde der Tempel von den Römern zerstört,bis auf den Rest der Klagemauer!

      Die Vorzeichen
      3 Und als er auf dem Ölberg saß gegenüber dem Tempel, fragten ihn Petrus und Jakobus und Johannes und Andreas, als sie allein waren: ----> Info: Jesus und vier seiner Apostel sitzen auf dem Ölberg!

      4 Sage uns, wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein, wann das alles vollendet werden soll?
      ----> Info: es wird Zeichen der Wiederkunft Jesu geben!

      5 Jesus fing an und sagte zu ihnen: Seht zu, dass euch nicht jemand verführe!
      ----> Info: es werden Verführer der Christenheit auftreten!

      6 Es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin's, und werden viele verführen.
      ----> Info: viele falsche Christusse werden auftreten, einer davon war 132 Jesus Bar Kochba!

      7 Wenn ihr aber hören werdet von Kriegen und Kriegsgeschrei, so erschreckt nicht: Es muss geschehen. Aber das Ende ist noch nicht da.
      ----> Info: Kriege wird es geben: z.B. Dreißigjähriger Krieg 1616-1648, I. Weltkrieg 1914 - 1918, II. Weltkrieg 1939 - 1945 usw.!

      8 Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; es werden Erdbeben geschehen hier und dort, es werden Hungersnöte sein: Das ist der Anfang der Wehen.
      ----> Info: Bürgerkriege werden vorausgesagt, auf dem Balkan in den 90er Jahren, heute in Afrika (z.B. Kongo), in Syrien und im Jemen! Erdbeben werden vorausgesagt! ---> Noch nie gab es so viele Erdbeben wie im 20. Jahrhundert! Das große Erdbeben von Lissabon 1755! Das Erdbeben an Weihnachten 2004 in Indonesien! Das Erdbeben 2011 in Fukushima usw.!

      9 Ihr aber seht euch vor! Sie werden euch den Gerichten überantworten, und in den Synagogen werdet ihr geschlagen werden, und vor Statthalter und Könige werdet ihr geführt werden um meinetwillen, ihnen zum Zeugnis.
      ----> Info: die massiven Christenverfolgungen seit Nero 64, seit Diokletian 303; die massiven Christenverfolgungen des Kommunismus seit 1917 und heute die Verfolgung von 100 Millionen Christen weltweit, v.a. in islamischen Ländern!

      10 Und das Evangelium muss zuvor gepredigt werden unter allen Völkern.
      ----> Info: die weltweite Verkündigung des Evangeliums in aller Welt im 20. und 21. Jahrhundert durch TV und Radio usw.!
      In Matthäus 24,14 sagt uns Jesus, dass »dies Evangelium vom Reich gepredigt werden wird in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.« ---> da dies also bereits geschehen ist, kann es mit der Wiederkunft Jesu nicht mehr lange dauern!

      11 Und wenn sie euch hinführen und überantworten werden, so sorgt euch nicht vorher, was ihr reden sollt; sondern was euch in jener Stunde gegeben wird, das redet. Denn ihr seid's nicht, die da reden, sondern der Heilige Geist.
      ----> Info: Jesus sagt seiner verfolgten Gemeinde den Beistand des Heiligen Geistes zu!

      12 Und es wird ein Bruder den andern zum Tod überantworten und der Vater das Kind, und die Kinder werden sich empören gegen die Eltern und werden sie zu Tode bringen.
      ----> Info: die Zerrüttung der Familien wird vorausgesagt und der Verrat untereinander!

      13 Und ihr werdet gehasst sein von jedermann um meines Namens willen. Wer aber beharrt bis an das Ende, der wird selig.
      ----> Info: gerade in der heutigen Zeit werden Christen gehasst wie die Pest, v.a. in den islamischen Staaten und in Nordkorea! Die Gemeinde Jesu soll bis zum Ende ausharren und auf seine Wiederkunft warten!

      Die große Bedrängnis
      14 Wenn ihr aber sehen werdet den Gräuel der Verwüstung stehen, wo er nicht soll – wer es liest, der merke auf! –, alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe auf die Berge.
      ----> Info: Jesus sagt einen »Gräuel der Verwüstung« voraus! Da der Felsendom und die Al-Akscha-Moschee auf dem Platz des jüdischen Tempelberg stehen - auf dem Platz "wo er nicht stehen soll" , könnten diese beiden islamischen Heiligtümer diese Gräuel sein!

      15 Wer auf dem Dach ist, der steige nicht hinunter und gehe nicht hinein, etwas aus seinem Hause zu holen.
      ---> Info: Jesus gibt einen Rat für eine allerletzte Zeit der 7jährigen Trübsalszeit (Dan.9,27)!

      16 Und wer auf dem Feld ist, der wende sich nicht um, seinen Mantel zu holen. ---> Info: ditto!

      17 Weh aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen!
      ---> Info: in der Endzeit ist es nicht empfehlenswert schwanger zu werden!

      18 Bittet aber, dass es nicht im Winter geschehe. ---> Info: ???

      19 Denn in diesen Tagen wird eine solche Bedrängnis sein, wie sie nie gewesen ist bis jetzt vom Anfang der Schöpfung, die Gott geschaffen hat, und auch nicht wieder werden wird.
      ----> Info: Jesus kündigt die schlimmste Zeit auf Erden an: die Zeit der Grossen Trübsal! (---> siehe Matthäus.24,21.22)

      20 Und wenn der Herr diese Tage nicht verkürzt hätte, würde kein Mensch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen, die er auserwählt hat, hat er diese Tage verkürzt.
      ----> Info: Gott hat aber diese »Grosse Trübsalszeit« um seiner Auserwählten, der Juden willen , auf 2 mal 3,5 Jahre (---> siehe Offb.11,2 + Offb.13,5) also auf insgesamt 7 Jahre (Dan.9,27) verkürzt!

      21 Wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist der Christus; siehe, da ist er!, so glaubt es nicht.
      ----> Info: in der heutigen Zeit soll man jenen nicht glauben, die sagen: "Ich bin Christus!" ---> auch der letzte Antichrist wird behaupten, er sei Christus und wird sich in den wiedererbauten jüdischen Tempel setzen! ( ---> siehe 2.Thess.2,4)

      22 Denn es werden sich erheben falsche Christusse und falsche Propheten, die Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, die Auserwählten zu verführen.
      ---> Info: Jesus sagt viele falsche Christusse und falsche Propheten voraus, angefangen von Bar Kochba, über Mohammed bis hin zu den heutigen falschen Propheten , wie Baghwan, Scientology oder die Wachturm-Gesellschaft! Auch die »falschen Wunder « von Teilen der Pfingstbewegung gehören hier eingeordnet!

      23 Ihr aber seht euch vor! Ich habe euch alles zuvor gesagt!
      ---> Info: Ja, Jesus hat uns alle diese"Endzeit-Zeichen" mitgeteilt, damit wir wissen können,dass er bald kommen wird! In dieser unseren Zeit ab dem Jahre 2000 sind alle diese Zeichen in hoher Potenz zusammen aufgetreten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • 37 INFORMATIONEN HAT UNS JESUS IN SEINER ÖLBERGPREDIGT GEGEBEN​! - TEIL 2

      HeimoW schrieb:

      "Jesu Endzeit-Worte sind verlässlich, aber nicht informativ"
      Das Kommen des Menschensohns
      24 Aber in jenen Tagen, nach jener Bedrängnis, wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein verlieren,
      ---> Info: nach dieser Zeit, nach dieser letzten "Grossen Trübsal" wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein verlieren!

      25 und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.
      ---> Info: Hier sagt uns Jesus kurz vor seinem zweiten Kommen auch kosmologische Dinge voraus! Das ganze Weltall wird betroffen sein!

      26 Und dann werden sie sehen den Menschensohn kommen in den Wolken mit großer Kraft und Herrlichkeit.
      ----> Info: Markus 13,26 sagt uns den Höhepunkt der ganzen Weltgeschichte voraus: Das Wiederkommen Jesu in Herrlichkeit!

      27 Und dann wird er die Engel senden und wird seine Auserwählten versammeln von den vier Winden, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels.
      ----> Info: alle Juden (seine Auserwählten) werden aus aller Welt von den Engeln gesammelt werden und in das Heilige Land - nach Israel gebracht! Denn im "Tausendjährigen Messianischem Reich" werden alle Juden aller Welt in Israel sein, dessen Grenzen dann vom Nil bis zum Euphrat erweitert werden!

      Vom Zeitpunkt des Endes
      28 An dem Feigenbaum aber lernt ein Gleichnis: Wenn seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, so wisst ihr, dass der Sommer nahe ist.
      ---> Info: der Feigenbaum ist in der Bibel ein Symbolbild für Israel! Denn »Israel ist der Zeiger an der Weltenuhr Gottes!« 1948 und 1967 sind Israels "Zweige saftig geworden", eine herrliche Zukunft sollte Israel bevorstehen!

      29 Ebenso auch, wenn ihr seht, dass dies geschieht, so wisst, dass er nahe vor der Tür ist.
      ---> Info: wenn wir Israels Wiederherstellung seit 1948 sehen, so erkennen wir , dass unser Herr und Heiland »nahe vor der Tür ist« - es kann also seit 1948/1967 nicht mehr lange dauern bis zu seiner Wiederkunft!

      30 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht.
      ---> Info: Hier kann sowohl das Geschlecht der Juden gemeint sein, als auch - da man hier auch mit »Generation« übersetzen kann - die letzte Generation seit 1948! Eine biblische Generation kann laut Psalm 90,10 siebzig bis achtzig Jahre oder aber gemäß 1.Mose 15,13+16 auch 100 Jahre lang sein! ===> So können wir davon ausgehen, dass unsere Generation diese letzte Generation vor Jesu Wiederkunft ist!

      31 Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen.
      ----> Info: das was Jesus uns hier in seiner Endzeit-Predigt gesagt hat, das bleibt und wird eintreten! »Gottes Wort bleibt in Ewigkeit!«

      32 Von jenem Tage aber oder der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater.
      ----> Info: den genauen Termin, wann Jesus wiederkommen wird, kennt einzig und allein der Vater, selbst der Sohn weiß diesen nicht!

      Mahnung zur Wachsamkeit
      33 Seht euch vor, wachet! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist.
      ----> Info: weil wir »Tag oder Stunde« nicht wissen, sollen wir wachen! Wachen und Beten, wie es Jesus im Garten Gethsemane gesagt hat! Und Jesus zu jeder Stunde unseres Lebens erwarten! Wir Christen sollen die Naherwartung seines Kommens aufrechterhalten und nicht auf die Meinung der RKK hören, die sagt, dass es noch Milliarden von Jahren dauern könne!

      34 Es ist wie bei einem Menschen, der über Land zog und verließ sein Haus und gab seinen Knechten Vollmacht, einem jeden seine Arbeit, und gebot dem Türhüter, er sollte wachen:
      ----> Info: ditto! Der Christ soll auch in der Naherwartung weiter seiner gewohnten Arbeit und seinem Beruf nachkommen und in der Gemeinde Jesu mitarbeiten, den Gottesdienst besuchen und das Abendmahl halten!

      35 So wacht nun; denn ihr wisst nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob am Abend oder zu Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder am Morgen,
      ---> Info: oft wird symbolisch gesagt: »Es kommt der Herr um Mitternacht!« d.h. wenn die dunkelste Stunde der Weltgeschichte kommen wird!

      36 damit er euch nicht schlafend finde, wenn er plötzlich kommt.
      ---> Info: zu meinen : "unser Herr kommt noch lange nicht!" und schläfrig zu werden im Glauben ist die größte Gefahr für einen Christen! Aber wenn keine Hoffnung mehr in der Finsternis aufscheinen will, dann wird der Herr Jesus plötzlich und unerwartet erscheinen! Aber wir sollen IHN jederzeit erwarten, denn »der Herr kommt bald!« - Maranatha!

      37 Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Wachet!
      ----> Info: sowie die Apostel Jesu IHN noch zu ihren Lebzeiten erwartet haben, so sollen auch wir Christen des 21. Jahrhunderts auf IHN warten und mit Hilfe seines Heiligen Geistes wachen, bis ER kommt!

      ----> also 37 Informationen hat uns Jesus hier in seiner Ölbergpredigt gegeben, die wir beachten sollen, damit wir »die Zeichen der Zeit« aufmerksam wahrnehmen, beachten und einordnen können, um immer wachend und betend zu sein und IHN von ganzem Herzen noch zu unseren Lebzeiten mit freudigen Herzen erwarten! Und auf Israel blicken, den "Zeiger an der Weltenuhr Gottes" damit wir wissen, welche Stunde geschlagen hat!
      Daher kann die obige von HeimoW zitierte Wahrnehmung nur falsch sein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Atze schrieb:

      HeimoW schrieb:

      Die Apokalyptik der Heiligen Schrift zeigt den prinzipiellen Geschichtsverlauf gleichsam typologisch, ist aber nicht geeignet ein "Geschichtsbuch" der nahen Zukunft zu schreiben.
      Wie passt das mit den folgenden Worten aus der Offenbarung Jesu Christi zusammen?
      Offenb. 1, 3 Glückselig ist, der die Worte der Weissagung liest, und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht! Denn die Zeit ist nahe
      In meinen Augen passt das perfekt. Wo ist Dein Problem? Darin dass schon 2000 Jahre vergangen sind?
      Liebe Grüße, Heimo
    • HeimoW schrieb:

      In meinen Augen passt das perfekt. Wo ist Dein Problem? Darin dass schon 2000 Jahre vergangen sind?
      Möchtest Du damit allen ernstes andeuten, dass die Offenbarung lediglich der Provinz Asia gewidmet war und für unsere heutige Zeit (Endzeit) keine Vorhersagen darin getroffen sind die uns angehen würden?
    • Nicht im Entferntesten!

      Aber: ich sehe in jeder Zukunftsdeutung aus der Offenbarung, die detailliert ist, das Risiko des Irrtums du des Missbrauchs der Heiligen Schrift. Gott lässt uns die Vergangenheit erinnern, die Gegenwart erleben und gibt einige Prinzipien der Zukunft als Zeichen und Trost für die, die diese Zukunft erleben. Prophetie bzw. Auslegung von Prophetie als Ersatz für die "Glaskugel" ist Missbrauch.

      HeimoW schrieb:

      Die Apokalyptik der Heiligen Schrift zeigt den prinzipiellen Geschichtsverlauf gleichsam typologisch, ist aber nicht geeignet ein "Geschichtsbuch" der nahen Zukunft zu schreiben.
      Liebe Grüße, Heimo
    • Johannes wurden auf Patmos Bilder und Visionen unserer Zeit gezeigt! ​

      HeimoW schrieb:

      Aber: ich sehe in jeder Zukunftsdeutung aus der Offenbarung, die detailliert ist, das Risiko des Irrtums
      Also wenn man prophetische Bibelstellen auslegt bzw. versucht diese auszulegen, dann besteht hier immer ein Risiko des Irrtums, das ist doch klar!

      Und dennoch glaube ich, dass dem Johannes auf Patmos Bilder und Visionen unserer Zeit gezeigt wurden, die dieser als Mensch des 1. nachchristlichen Jahrhunderts in seinen Worten niederschrieb, was natürlich die genaue Deutung deutlich erschwert!
      An einigen Beispielen will ich das aufzeigen:
      1. Offb.9,7-9:
        7 "Und die Heuschrecken sahen aus wie Rosse, die zum Krieg gerüstet sind, und auf ihren Köpfen war etwas wie goldene Kronen, und ihr Antlitz glich der Menschen Antlitz;
        8 und sie hatten Haar wie Frauenhaar, und ihre Zähne waren wie die Zähne von Löwen;
        9 und sie hatten Panzer wie eiserne Panzer, und das Rasseln ihrer Flügel war wie das Rasseln der Wagen vieler Rosse, die in den Krieg laufen" ---> es kann hier durchaus möglich sein, dass Johannes hier neuzeitliche Hubschrauber gesehen hat! Für ihn sahen diese aber aus wie Heuschrecken!
      2. Offb.9,17: "Und so sah ich in dieser Erscheinung die Rosse und die darauf saßen: Sie hatten feuerrote und blaue und schwefelgelbe Panzer, und die Häupter der Rosse waren wie die Häupter der Löwen, und aus ihren Mäulern kam Feuer und Rauch und Schwefel." ---> auch hier kann es sein, dass Johannes hier moderne Kampfpanzer gesehen hat. Feuer und Rauch und Schwefel könnten Atomare (Feuer), Biologische (Rauch) und Chemische (Schwefel) Waffen sein. Diese würden heutzutage in der Lage sein ein Drittel der Menschheit umzubringen!
      3. Offb..9,15+18: 15 "Und es wurden losgelassen die vier Engel, die bereit waren für die Stunde und den Tag und den Monat und das Jahr, zu töten den dritten Teil der Menschen. 18 Von diesen drei Plagen wurde getötet der dritte Teil der Menschen, von dem Feuer und Rauch und Schwefel, der aus ihren Mäulern kam." ---> Dass hier ein III. Weltkrieg gesehen werden kann, der heutzutage grade mit diesen ABC-Waffen geführt werden wird, ist daher nicht abwegig! ⅓ der heutigen Menschheit (ca. 7,5 Milliarden) sind 2,5 Milliarden Menschen! Da man heute mit Atombomben die Welt vielfach vernichten könnte, lässt diese Prophezeiung um so bedrohlicher erscheinen, zumal auch in Jesaja 66 in den Versen 15 und 16 von (atomarem) Feuer die Rede ist! (Jes.66, 16: "Denn der HERR wird durchs Feuer richten und durch sein Schwert alles Fleisch, und der vom HERRN Getöteten werden viele sein.")
      4. Offb.13,13: "Und es tut große Zeichen, sodass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen" ---> Nachdem die adventistische Theologie aus den ersten 10 Versen von Offenbarung 13 folgerichtig im ersten Tier (Offb.13,1) das römische Papsttum erkannt hatte, das laut Dan. 7,25 1.260 prophetische Tage, was 1.260 prophetischen Jahren entspricht von 538 bis 1798 machtvoll regiert hatte, haben die adventistischen Theologen, in dem zweiten Tier (Offb.13,11) aus der Erde die Macht gesehen, die nach 1798 auf der Weltbühne erschienen ist, die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), zugleich die letzte und 7. Weltmacht aus Offb.17,10! So hat hier in Offb.13,13 Johannes den Abwurf der 2 Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki gesehen, das er mit "dem Feuer das vom Himmel auf die Erde fiel" so mit seinen eigenen Worten ausdrückte! Diese Vision umfasst auch die Napalbomben, welche die USA während des Vietnamkrieges (1964-1973) abgeworfen haben.
      Aus all diesen Punkten kann man doch die Aktualität der Offenbarung für unsere Zeit feststellen. Und insbesondere die Erwähnung der 7 Könige in Offenbarung Kapitel 17,9ff. zeigt uns in welcher Epoche der Heilsgeschichte wir gerade stehen! Könige sind in der biblischen Symbolsprache Mächte - und hier speziell die 7 Weltmächte der Weltgeschichte bis zum Ende! Und Vers 10 sagt: "Fünf von ihnen sind schon gefallen. Der sechste regiert jetzt, und der siebte ist noch nicht in Erscheinung getreten. Aber wenn er kommt, wird seine Regierungszeit nur kurz sein; so hat Gott es bestimmt." (Hoffnung für Alle).
      Da die USA, die seit 1776 als unabhängiger Staat existieren, diese siebte Weltmacht durch den Gewinn zweier Weltkriege geworden sind und die nach 1945 das Britische Weltreich als Weltmacht abgelöst haben, wissen wir nun also, dass die USA nur kurz regieren wird! Was heißt kurz? Immerhin besteht die Rolle der USA als Weltmacht nun seit 1945 immerhin auch schon 73 Jahre! Aber kann es nicht sein, dass US-Präsident Donald Trump durch seinen Handelskrieg schon bald die USA in den Untergang führen wird? Und daher könnte es durchaus sein, dass es 2020 (ein im Daniel-Buch zweimal durch Auslegung und Kombination von Bibelstellen erhaltenes prophetisches Datum!), 75 Jahre nach 1945, 2025 oder 2045 mit den USA aus sein wird! Jedenfalls sollte die Aussage aus Offenbarung Kapitel 17 Vers 10 sehr Ernst genommen werden und so können wir biblisch begründet sagen: Maranatha! - Unser Herr Jesus Christus kommt bald!
    • Die Endzeitankündigungen in der Offenbarung zusammen mit u.a. Matth 24 und 25 sind grundsätzlich verlässlich UND informativ, aber ich glaube nicht, dass wir daraus einen auch nur annähernd gültigen Termin(fahr)plan machen können. M.E. ist nicht einmal ausgemacht, dass ALLE Details in einer exakten chronologischen Reihenfolge eintreten oder so eintreten, wie wir uns das vorstellen.

      Wie mehrdeutig Einzelheiten sind, glaube ich Off 16 und 18 entnehmen zu können. Danach ht es den Anschein, als ob die Zerstörung Roms durch einen Brand (mit oder ohne vorausgehendem Erdbeben?) noch bevorsteht, andererseits könnte sich das schon 64 n.Chr. erledigt haben (fast alle 14 Bezirke wurden - vermutlich durch Nero - zerstört): zwar ist von 1 Std. die Rede und jenes Feuer dauerte tagelang, aber das wäre für mich noch kein Beweis.

      Zu denken könnte einem allerdings geben, dass mehrfach von "Zeichen am Himmel" die Rede ist: Erdbebeben und Kriege gab es immer, aber an den Beginn der Weltraumfahrt war damals nicht im entferntesten zu denken, so dass präzisere Beschreibungen nicht zu erwarten sind.

      Das gilt auch für die Inseln und (küstennahen oder insularen?) Berge, die verschwinden werden: an den Klimawandel war damals noch nicht zu denken. Und ein drittes wäre m.E. bedenkenswert: Die Heuschrecken aus Off 9: Stachel-Schwänze, die wie Skorpione stechen (Bordwaffen`), Gesichter wie von Menschen (Piloten im Cockpit?) oder Frauenhaar (Kondenzstreifen?) - für mich deuten solche Angaben auf Kampfflieger (ab 1. Weltkrieg) hin, deren Beschreibung für jemanden, der an so was nicht mal im Traum dachte, erstaunlich präzise wären. Die weitere Waffenentwicklung könnte durchaus schon dadurch prophezeit worden sein, dass vom Brunnen des Abgrundes die Rede ist, aus dem Rauch aufsteigt: hier würde sich mir das Bild eines Raketensilos aufdrängen.

      Aber all das kann ich nur vermuten, nicht behaupten. Manches, was wir noch vor uns zu liegen glauben, kann schon längst eingetren sein. Auch die 200 Mio Soldaten kann ich mir beim besten Willen - auch in China - nicht vorstellen, weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft (verzeih, Norbert). Will sagen: nicht mal exakte Zahlenangaben müssen allesamt so Wirklichkeit werden, wie wir es herauslesen.

      Ich wage sogar ganz "ketzerisch" die Frage, ob Johannes JEDES Detail, wie es ihm letztich von einem Engel vermittelt wirde, korrekt verstanden und beschrieben hat. Dass z.B. die 144.000 Versiegelten "jungfräulich" sein sollten, die sich nicht "mit Frauen befleckt" haben, würde ich eher als sehr ungenaue wenn nicht falsche Umsetzung des Gehörten durch Johannes empfinden, aber meine Hand ins Feuer möchte ich für meine Skepsis nicht legen.

      Mit letzter Sicherheit lässt sich m.E. nicht alles analysieren, auch wenn wir uns mit fortschreitenden Erkenntnissen einem realen Ablauf ANNÄHERN können.

      Würden wir aber einen chronologischen Ablauf im Detail festlegen und jedes Detail WÖRTLICH nehmen, könnte das dazu führen, NICHT wachsam zu sein (weil dies und das vermeintlich ja noch bevorsteht). Die Endzeitankündigungen wollen aber das Gegenteil: das Weltgeschehen wachsam zu verfolgen und es fortlaufend mit der Bibel abzugleichen.

      LG Hajo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hnitschke ()

    • Die Diskussion, ob sie nun einmütig oder konträr verläuft, hat ein Gutes, nämlch WACHSAM zu sein und zu bleiben. Aber der Gedankenaustausch ist völlig weggedriftet vom Threadthema einer Welteinheitkirche und hat dazu (auch bei mir) geführt, "vom Hölzchen aufs Stöckchen" zu kommen. Wäre deshalb nicht ein NEUER Thread sinnvoll, in dem sich alle Fragen (die auch ich habe) zur Offenbarung sammeln und in dem sich dann auch die Parallen zu Daniel oder Matthäus oder 1. Thess. usw. ansiedeln lassen? (Auch, wenn oft nur "Annäherungen" oder "plausible Vermutungen" die Antwort sein können, aber diese würden mich sehr interessieren).)
      Ich selber möchte damit aber NIcHT vorpreschen und gebe die Frage mal an die Admins (oder an Norbert) weiter