Johannes 17,3: Der allein wahre Gott

  • Neu

    Ich plädiere schon immer dafür, den unbiblischen Begriff "Person" nicht auf die biblische Gottheit oder "Mitglieder" derselben anzuwenden. Es ist ein griechisch-römischer Begriff aus der menschlichen Sphäre, den die heidnischen "Kirchenväter" verwendeten, leider. Die heidnischen "Götter/Götzen" waren den Menschen nachempfunden. Bei der biblischen Gottheit ist es umgekehrt. Die Menschheit wurde zum "Bilde/Gleichnis" der Gottheit geschaffen. Daraus ist die Menschheit gefallen.

    Eine "Unterordnung" innerhalb der Gottheit, wie sie der Arianismus lehrte, ist wiederum ein Spiegelbild von der in Sünde gefallenen Menschheit. Deshalb ist Arius "Modell" nicht besser als das des Athanasius.

    Um beide Extreme zu vermeiden, schlage ich das "Kompetenzen-Modell" vor.

    Einheit in Vielfalt
  • Neu

    Es wird nur noch wiederholt. Ich schliesse.

    Sollte jemand eine neue Erkenntnis bekommen haben, was uns hier noch nicht bekannt ist, der kann sich zwecks Threaderöffnung bei einem Mod melden.
    Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)