Die ganze Thora noch gültig für Christen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die ganze Thora noch gültig für Christen?

      freudenboten schrieb:

      Stofi schrieb:

      Gottes Gesetz wurde nicht nur für Israel gegeben, 17.April

      Wenn ihr nun auf mich hört und euch an den Bund haltet, den ich mit euch schließen will, dann werde ich euch aus allen Völkern auserwählen. Mir gehört die ganze Welt, aber ihr seid in besonderer Weise mein Eigentum. Ja, ihr sollt ein heiliges Volk sein, das allein mir gehört.2.Mose 19,5,6 (Hfa).

      Es wurde nicht ausschließlich zum Wohle der Hebräer verkündigt. Gott zeichnete sie wohl aus, als er sie zu dessen Hütern und Bewahrern machte (siehe Römer 3,2), aber es sollte ein heiliges Vermächtnis für die ganze Welt sein. Die in den Zehn Geboten aufgestellten Forderungen sind allen Menschen zur Unterweisung und Lebensführung gegeben. Es sind zehn Regeln, die kurz, umfassend und gebieterisch die Pflichten gegen Gott und den Nächsten enthalten, und deren wesentliche Grundlage die Liebe ist. Patriarchen und Propheten 278.279.
      Ich möchte hier ergänzen, dass E. White den "inklusiven" Sinn der Zehn Gebote noch nicht verstehen konnte, sie war ja Methodistin. Die ganze Thora wurde am Horeb gegeben. Und sie muss auch als Ganzes interpretiert werden.
      Also die Thora wurde in erster Linie dem Volke Israel gegeben, damit diese aus der heidnischen Völkerwelt mit ihrem "Viel-Götter-Glauben"( = Polytheismus) herausgerufen und damit geheiligt würden! Aber ob die gesamte Thora (1. - 5. Mose) auch für uns Christen zu gelten habe, da habe ich schon so meine Zweifel! Die ganzen Opfervorschriften und Tieropfer, die bereits schon von den ATlichen Propheten kritisiert wurden (!!!) - das ganze Buch Levitikus hat für uns Christen keinerlei Bedeutung mehr, denn diese Opfervorschriften waren nur die sogen. Vorschattung auf das einmalige Opfer Jesu Christi am Kreuz von Golgatha! Auch die Frage, ob das "Zehnten-Gebot" und die Speisegebote aus Lev.11 noch gültig und "heilsrelevant" sind, ist innerhalb der Christenheit äußerst umstritten! Nur die STA befürworten beides! ---> Für uns Heidenchristen habe alle diese rein jüdischen Gebote absolut keine Bedeutung mehr, geschweige denn müssen wir sie befolgen! Denn sonst wäre das Christentum außerhalb Palästinas nicht so erfolgreich gewesen, wenn man denjenigen an Jesus gläubigen Juden gefolgt wäre, die verlangten, dass die heidnischen Christen sich beschneiden und das ganze Gesetz - die ganze Thora zu halten hätten ! (---> siehe Apg.15!)
      Der Hebräerbrief sagt es deutlich, dass das Alte Testament abgetan ist! (---> siehe Hebr 8,13: " Indem er sagt: »einen neuen Bund«, hat er den ersten zu einem alten gemacht. Was aber alt wird und betagt ist, dasist dem Ende nahe.")
      Dem unterstrichenem Satz ist zuzustimmen! Die 10 Gebote sind auch für uns Christen und für alle Menschen auf Erden gültig - sie sind das "ewige Gesetz Gottes" - eine »ewig-gültige Ethik«, die so von Jesus in seiner Bergpredigt ("... nicht gekommen um abzuschaffen ...!") bestätigt - ja oft sogar noch verschärft wurden ("... wer schon anschaut ...!"). (---> siehe Matthäus, Kapitel 5 - 7!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()