Die Wunder Jesu

    • Stofi schrieb:

      Genau, Jesus tat Seine Wunder nicht aus sich heraus, sondern aus der Kraft Gottes, Seines Vaters im Himmel. Und genau in derselben Kraft haben die Propheten im AT, wie die Jünger und Apostel im NT AUCH Wunder getan.... Kranke geheilt, sogar der Schatten reichte dafür schon, oder Tote auferweckt. Das alles bewirkt ein und derselbe Gott.


      .
      Ja, finde ich auch....und was hältst du den von den gegensätzlichen Wundern und Verhaltensweisen Vergebungskriterien Moses Gesetzgebers?

      Gemessen an denselben von Jesus, respektive der erkennbaren ausnahmslos schöpferisch tätigen Kraft Gottes in ihm wohl klar gegensätzlich. Biblisch klar belegbar.
    • Stofi schrieb:

      HeimoW, Norbert behauptet, dass Jesus deshalb halb Gott halb Mensch war, da keiner, außer Gott, solche Wunder tun könnte, die Jesus tat. Und das ist einfach nicht wahr (siehe oben). Denn viele Menschen taten zum Teil sogar größere Wunder, waren aber keine Halbgötter. Das war das Thema, woraus du nur einen Satz herausgerissen hast.

      Aber selbst das stimmt nicht so, wie es in deinem Beitrag behauptet wird. Jesus hat auf dieser Erde Seinen Vater repräsentiert. Zu jeder Zeit hat Er den Vater verherrlicht, nicht sich selber. Dass man aber an Ihn die Herrlichkeit Gottes (Seines Vater) erkannt hat, das kann man sich gut vorstellen.

      Jesus Wundertaten waren unter anderem Seine Visitenkarte, sozusagen. Der Nachweis Seiner Vollmacht, ...damit man Ihm glaubt, bzw. an Ihn, als an den Messias, glaubt.... was ja Tausendfach geklappt hat. Immer hat Jesus den Gott der Himmel als Seinen Vater tituliert, niemals sich selber als Gott. Immer gab Er in allem die Eher Seinem Vater im Himmel.
      Nur einmal, kurz vor Seinem Tod, hat Er sich als König feiern lassen, als Er nach Jerusalem einzog.

      .
      Genauso sehe ich es auch. Jesus hatte ja selber offenbart, dass wer an seinen Lehren dranbleibe mitunter noch grössere Wunder wirken könne als er selber es schon mit der schöpferischen Kraft des Vaters im Himmel getan hat.

      Johannes 14.10Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst. Der Vater aber, der in mir wohnt, der tut die Werke. 11 Glaubet mir, daß ich im Vater und der Vater in mir ist; wo nicht, so glaubet mir doch um der Werke willen. 12 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater

      Gesegnete Grüsse renato23