Die Erlösung der Welt durch Jesus: muss Jesus Gott sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • »DAS ENDE DER SCHRIFT!«

      Pfingstrosen schrieb:

      So wie das hier geschrieben ist, würde Jesus uns alle zum Vater bringen, um dann selbst der Vater zu sein.......

      28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, auf dass Gott sei alles in allem.

      drückt für mich etwas anderes aus.
      Liebe Pfingstrosen,
      1. Korinther 15,28 ist das, was Theologen »DAS ENDE DER SCHRIFT!« nennen - oder auch »DIE WIEDERHERSTELLUNG ALLER DINGE IN DEN FRÜHEREN [GUTEN!] ZUSTAND« (Apostelgeschichte 3,21)
      ===> D A S ... ZIEL ALLER HEILSGESCHICHTE! ---> „auf dass Gott sei alles in allem.” !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar () aus folgendem Grund: Störung im Internet unter

    • Neu

      Bogi111 schrieb:

      Gane MacShowan schrieb:

      Der Name "Jesus" (hebräisch= Jehoschua) bedeutet "JHWH rettet"!

      Na endlich,das hat aber auch gedauert,genau um das geht es....um Rettung vom ewigen Tod!!!

      Und das geht nur über den Glauben an Jesus!!!

      Und da ein Mensch keinen erlösen kann,muss Jesus Gott sein! Ein menschgewordener Gott ohne Sünde!

      Hallo, ich misch mich einfach mal an dieser Stelle ein.

      Nach meinem Verständnis war es doch Ziel dieses Threads, genau für deinen Punkt die Begründung zu liefern: Wo steht in der Bibel, dass Jesus Gott sein muss, um die Menschheit zu erlösen? Es ist unbestritten, dass du davon überzeugt bist, aber wie kommt das aus der Bibel heraus?

      Folgende Gedanken aus der Bibel lassen mich an dieser von dir geäußerten Idee zweifeln:

      Bibelstelle

      Apostelgeschichte 5,31: Gott hat ihn (=Jesus) durch seine Macht zum Herrscher und Retter erhoben, (HfA)

      Bibelstelle

      Apostelgeschichte 13,23: Einen von Davids Nachkommen hat Gott nun dem israelitischen Volk als Retter gesandt, wie er es zugesagt hatte, und das ist Jesus. (NGÜ)


      Bibelstelle

      1.Johannes 4,14: Wir haben es selbst erlebt, und darum bezeugen wir: Gott, der Vater, hat seinen Sohn in diese Welt gesandt, um sie zu retten. (HfA)


      Alle drei Texte sagen aus, dass Jesus in Gottes Auftrag rettet. Wenn es gemäß der Bibel ausreicht, dass Jesus in Gottes Auftrag handelt, wieso muss er dann deiner Meinung selbst Gott sein, um dass zu können, was er nach der Bibel bereits aufgrund von Gottes Auftrag vermag?

      Oder habe ich dich falsch verstanden?
    • Neu

      hgp03 schrieb:

      Oder habe ich dich falsch verstanden?
      Hallo,erstmals herzlich willkommen hier im Forum!

      Erstaunlich das Dein Glaubensbruder Dich animieren musste für ihn zu antworten,weil er sich offensichtlich vergallopiert hat und etwas wesentlich wichtiges gesagt hat.
      Das Du es anders verstehst liegt nicht an der Bibel...

      Ansonsten ich möchte kein neue Auseinandersetzung wegen meines Heilandes anfangen. Wenn Du mit ihm nichts anfangen kannst
      dann ist das ok.