Taufe ohne Befürwortung der Trinität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Taufe ohne Befürwortung der Trinität

      Hallo
      wenn ich mich nun taufen lassen wollte, hätte ich ein Problem: Ich könnte den offiziellen Glaubenspunkten der heutigen Adventisten wie es bei der Taufe dort gefordert ist (siehe Gemeindehandbuch) nicht komplett zustimmen, weil ich nicht an eine Trinität glaube. Wo könnte ich mich dann taufen lassen? Gibt es eine Art überkonfessionelle christliche Taufe?
      Ich habe einmal gehört, dass es am Jordan nur noch eine Stelle gibt, an der getauft wird. Wer tauft dort und mit welchem Text?
      Ich habe aber nun nicht vor, deshalb nach Israel zu reisen, aber interessieren würde es mich schon.
      Mit welchen Worten hat eigentlich Johannes der Täufer Jesus im Jordan getauft?
      Die Adventisten, die nicht an die Trinität glauben, haben die auch schon eine eigene Internetseite? Haben sie sich schon zu einer Gruppe zusammengeschlossen, die man kontaktieren könnte?
    • Ja, das ist möglich ...........nach dem Aufruf Petrus: Apg 2,38 Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.

      Je nach dem, wo Du zuhause bist, und wer und wie Dein Prediger ist, kannst Du mit ihm darüber sprechen. Manche, extrem wenige Ausnahmen, tun Dich nach dem biblischen Beispiel und Aufruf nur auf den Namen Jesu taufen.

      .
      :greet:


      Stofi empfiehlt:
      Das geistliche Babylon
    • Rosen schrieb:

      wenn ich mich nun taufen lassen wollte, hätte ich ein Problem: Ich könnte den offiziellen Glaubenspunkten der heutigen Adventisten wie es bei der Taufe dort gefordert ist (siehe Gemeindehandbuch) nicht komplett zustimmen, weil ich nicht an eine Trinität glaube. Wo könnte ich mich dann taufen lassen?
      Vieleicht hilft Dir diese Seite weiter. So wie ich Dich jetzt einschätze, lass Dir noch bisschen Zeit und lies mal das Buch "das Leben Jesu".von EGW

      Taufen ist wie eine Heirat mit Jesus und seiner Gemeinde!
      Johannes Ramel - Taufe in dem Namen des Vaters ... oder auf den Namen Jesu?

      Ein Pfarrer ohne Anstellung.
    • Ich nehme jetzt, hier und heute, die "Gemeindeordnung" her, Ausgabe 1998 :

      dort Seite 54: Das Taufbekenntnis - -

      1. Glaubst Du an den einen Gott, der sich von Ewigkeit her in de Person von Vater, Sohn und Heiligem Geist offenbart?

      unter "Die Glaubensüberzeugungen der Siebenten Tags - Adventisten Zur Zeit der Herausgabe meines Exemplars noch 27),
      dort Seite 30 :

      2. Die Dreieinigkeit. Es ist ein Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist, drei in Einheit verbunden von Ewigkeit her - - -

      Unaussprechliches, für uns Menschen Unbegreiftliches sehe ich hier in schwache menschliche Worte gepackt.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Ich war früher auch mal Adventistin - bin aber weil ich nicht an die Trinität glaube, aus der Gemeinde heraus gegangen. Ich kenne keinen Prediger in der Adventgemeinde, der tauft "auf den Namen des Herrn Jesu" - wie es ja auch biblisch ist. Außerdem kenne ich es nur so, dass man vor der Taufe gefragt wird, ob man den Glaubenspunkten der Adventisten zustimmt und wird dann in die Adventgemeinde hinein getauft. Deshalb: für Jemanden, der nicht an die Trinität glaubt, ist es in der Adventgemeinde. Ich habe noch viele Freunde und Bekannte in der Gemeinde - aber es ist für mich fast unmöglich, einen Gottesdienst zu besuchen, ohne immer wieder mit der Nase auf die Trinität gestoßen zu werden - sei es in der Lektion, in Predigten, Liedern oder Gebeten. Ich habe keinen Segen davon und will ich keinen falschen Gott anbeten.
    • Sammy57 schrieb:

      Ich kenne keinen Prediger in der Adventgemeinde, der tauft "auf den Namen des Herrn Jesu" - wie es ja auch biblisch ist.
      Biblisch ist so zu taufen:

      Mt. 28
      Der Auftrag an die Jünger
      16 Die elf Jünger aber gingen nach Galiläa auf den Berg, wohin Jesus sie bestellt hatte.
      17 Und als sie ihn sahen, warfen sie sich anbetend vor ihm nieder; etliche aber zweifelten.
      18 Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden.
      19 So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes
      20 und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! Amen.
    • freudenboten schrieb:

      Die Apostel waren keine "Formalisten" wie die römischen Kirchenväter, daher war für sie selbstverständlich, dass im "Namen" (Jhwh) Jesus auch der Vater und der Geist mit gedacht sind.
      wie sie die Gabe des Geistes gesehen haben ist beschrieben......
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      wie sie die Gabe des Geistes gesehen haben ist beschrieben......
      Ja und zwar als die dritte Person der Gottheit! Was auch die Gründerin der Kirche der Siebenten-Tages Adventisten, Frau Ellen Gould White, geborene Harmon, so gesehen hatte! (---> als biblische Belege hierfür ---> siehe im Blog zum Artikel über den Heiligen Geist! ---> dazu mein(e) Kommentar(e)!).
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Ja und zwar als die dritte Person der Gottheit!

      Warum nicht Wissen der Wahrheit?


      Apg 2,38 Petrus aber sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
      Apg 10,45 Und die Gläubigen aus der Beschneidung, so viele ihrer mit Petrus gekommen waren, gerieten außer sich, dass auch auf die Nationen die Gabe des Heiligen Geistes ausgegossen worden war;
      Hebr 6,4 Denn es ist unmöglich, diejenigen, die einmal erleuchtet worden sind und die himmlische Gabe geschmeckt haben und des Heiligen Geistes teilhaftig geworden sind
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Ja und zwar als die dritte Person der Gottheit! Was auch die Gründerin der Kirche der Siebenten-Tages Adventisten, Frau Ellen Gould White, geborene Harmon, so gesehen hatte! (---> als biblische Belege hierfür ---> siehe im Blog zum Artikel über den Heiligen Geist! ---> dazu mein(e) Kommentar(e)!).
      11. April 2016

      Dass der HEILIGE GEIST eine PERSON ist, zeigt sich in mehreren Bibelstellen:
      1. In Matth.10,20 sagt Jesus, "dass eures Vaters Geist es ist, der durch euch redet."===> Also der HG redet und ist damit eine Person: Eine Person redet!
      2. Röm.8,2 sagt, "dass der HG lebendig macht." ===> Nur eine Person kann lebendig machen!
      3. Röm.8,16: "der HG selbst gibt Zeugnis." ==> Nur eine Person kann Zeugnis geben!
      4. Röm.8,26: "der HG selbst vertritt uns" ===> Nur eine Person kann einen anderen vertreten!
      5. 1.Kor.2,10: "der HG erforscht alle Dinge" ==> Nur eine Person kann alle Dinge erforschen!
      6. 1.Joh.5,6: "der HG ist's, der das bezeugt" ===> Nur eine Person kann bezeugen! ---> siehe auch schon 3.)!
      7. Offb.14,13: "der HG spricht,..." ===> Nur eine Person kann sprechen! ---> siehe auch Offb.22,17: "der HG und die Braut sprechen:..." auch: Apg.13,2; 20,23; 21,11; 28,25f.; Hebr.3,7: "sprach der HG".
      Fazit: Aus all den zitierten Bibelstellen ergibt sich eindeutig, dass der HEILIGE GEIST eine PERSON ist. ===> Eben die 3. Person der GÖTTLICHEN DREIEINIGKEIT!


      17. April 2016

      Lieber Altor,
      Du hast einige bemerkenswerte Gedanken geäussert / aber dennoch ist für mich der Heilige Geist auch eine Person!
      Dein Zitat:
      "Dieser Heilige Geist ist der Tröster, der bei seinen irdischen Brüdern bleiben wird (Joh. 14,16). Er ist insofern ein „anderer“ Tröster..." ===> Und damit m.E. auch eine (andere) Person, als die Person Jesu - eben die 3. göttliche Person der Dreieinigkeit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert Chmelar schrieb:

      Pfingstrosen schrieb:

      wie sie die Gabe des Geistes gesehen haben ist beschrieben......
      Ja und zwar als die dritte Person der Gottheit! Was auch die Gründerin der Kirche der Siebenten-Tages Adventisten, Frau Ellen Gould White, geborene Harmon, so gesehen hatte! (---> als biblische Belege hierfür ---> siehe im Blog zum Artikel über den Heiligen Geist! ---> dazu mein(e) Kommentar(e)!).

      @Norbert Chmelar, man hat dir hier schon x-mal geschrieben, dass EGW nicht die Gründerin der STA ist.....

      .
      :greet:


      Stofi empfiehlt:
      Das geistliche Babylon
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Pfingstrosen schrieb:

      wie sie die Gabe des Geistes gesehen haben ist beschrieben......
      Ja und zwar als die dritte Person der Gottheit! Was auch die Gründerin der Kirche der Siebenten-Tages Adventisten, Frau Ellen Gould White, geborene Harmon, so gesehen hatte! (---> als biblische Belege hierfür ---> siehe im Blog zum Artikel über den Heiligen Geist! ---> dazu mein(e) Kommentar(e)!).
      Ich rprotestiere mit !! EGW ist nicht Gründerin / Mitgründerin der STA !! Man lese einmal das Original "Spiritual Gifts" - und vergegenärtige sich, wie EGW sich anch orne kämpfen musste. Ich warte auf eine NAtwort aus Friedesnau, dessen Bibliothek ein Urexempla von WIsct : "The Spirit ofProphecy "aht, in dem der Autor eine Uriah Smith ?" mit sehr grosse Dsitanz zitierrt :"Wahtha sthe "Review" to do with Mrs White writings ? Not one vision - - -" all the sentiments were taken out o te Bible - -".

      Interessanterweise fehlt dieses Zitat in einer rezenten Neuauflage - ich habe s zumindest nicht (mehr)gefunden. ( - zu beziehen bei Amazon:)
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • STA-KIRCHE OHNE FRAU WHITE NICHT DENKBAR!

      Stofi schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      Was auch die Gründerin der Kirche der Siebenten-Tages Adventisten, Frau Ellen Gould White, geborene Harmon, so gesehen hatte.
      @Norbert Chmelar, man hat dir hier schon x-mal geschrieben, dass EGW nicht die Gründerin der STA ist.....
      .
      Aber sie war zumindest an der Gründung der Kirche der Siebenten-Tages Adventisten beteiligt! ===> Das wird auch in den Videos über die Adventbewegung auf HOPE CHANNEL deutlich! So war sie z.B.1875 dabei als man ein Schild mit dem Kirchennamen angebracht hatte.
      Dass man sie nicht als offizielle Gründerin anerkennen will, hängt wohl mit der Paulusstelle "Das Weib schweige in der Gemeinde!" zusammen.
      Jedenfalls ist die Kirche der STA ohne Frau White gar nicht denkbar!