• Junker so hat das mit der NSDAP auch mal angefangen.

    Alles fängt irgendwie mal an. Das war auch nicht von Anfang an die Megamacht Deutschlands, sondern ne kleine Pipi-Partei im Münchner Brauereikeller mit dummen Sprüchen und halbstarken frustrierten Herrschaften.

    Ja sicher fängt alles irgendwie mal wo an. Aber Du kennst die Zukunft nicht, wie es mit einer Partei weitergeht. Nur weil eine Partei gegen exzessive Zuwanderung und für Abschiebung von kriminellen Gästen ist und nur echte Flüchtlinge in Deutschland haben will, heißt das doch nicht, dass sie eine Diktatur in Deutschland planen oder die Juden ermorden oder vertreiben wollen. Auch sind sie - im Gegensatz zu den Regierungsparteien - eher gegen eine Fortsetzung des Krieges, also auch ganz anders als Hitler.
    Also hinkt der Vergleich mit der NSDAP doch sehr, sehr stark und man kann ja jemanden nicht etwas unterstellen, was sie noch gar nicht in einem Papier als Plan haben oder in ihrem Parteiprogramm. Wenn es so weit wäre, dass sie ein Ermächtigungsgesetz planen oder irgendetwas, was der NSDAP gleicht und kritisch ist, z. B. gegen die Menschenrechte gerichtet, dann hat man was Konkretes, aber so sind das nur lose Unterstellungen.
    Es gibt viele rechte Parteien in Europa oder anders wo, und die werden ja nicht alle zu einer Nazi-Partei deshalb. Wie gesagt, damit verharmlost man nur die Verbrechen der Nazis und das glaube ich, sollte doch alle vor solchen Vergleichen abschrecken, weil man gerade damit die Hemmschwelle, dass es wieder einmal so weit kommen könnte, herabsetzt.

    Mich erinnert das eben auch ein wenig an die Unterstellungen gegenüber der katholischen Kirche beim Sonntagsgesetz. Man sagt, das werden sie tun, ohne dass sie das in irgendeinem Papier oder offiziellen Statement des Papstes selbst sagen, dass sie das wollen. Soll man solche Unterstellungen dann machen, ist das redlich und dient das der eigenen Glaubwürdigkeit, oder zerstört man diese damit nur?

  • Junker wie mies die aktuelle Regierung auch immer sein mag und man diese kritisieren kann (selbstverständlich), kann man nicht Menschen unterstützen, die äußern, dass man gewisse andere Menschen "entsorgen" oder vergasen solle.

    Ganz einfach. Dagegen muss man vehement Widerspruch einlegen und, meiner Meinung nach, dies verbieten und unter Strafe stellen.

  • An Junker :

    Die Verabschiedung dieses Ermächtigungsgesetzes von 1933 geschah auch durch eine Wahl , welche nur durch eine 2/3-Mehrheit gelingen konnte , welche die NSDAP ja nicht hatte . ERST durch die Zustimmung der "christlichen" Zentrumspartei wurde diese 2/3-Mehrheit erreicht . Auch heute fehlt den rechtsextremen Parteien eine Mehrheit im europäischen Parlament und dies soll doch nach deiner und meiner Ansicht ja wohl auch so bleiben . Auf mögliche "Steigbügelhalter" ( wie z.B. vor über 90 jahren die "christliche" Zentrumspartei ) sollte deswegen auch heute z.B. in europäischen Schulen mehr aufgeklärt werden ( man denke z.B. auch an die Herabsetzung des Wahlalters )

    Grüße Lutz

  • die äußern, dass man gewisse andere Menschen "entsorgen" oder vergasen solle.

    Ich wüsste nicht, dass man in der AfD vertritt - also das, was die AfD tatsächlich parteilich unterstützt (und nicht irgendwelche Einzelaussagen) -, dass man gewisse Menschen vergasen sollte. Unterstellst Du ihr hier gerade was? Ist das redlich? Fühlt sich Deine Gewissen dabei gut an?

  • Junker Einzelaussagen? Erstens sind das keine Einzelaussagen und zweitens müssten entsprechende Personen bei solchen Aussagen mindestens sofort rausgeworfen werden.

    Ja, mein Gewissen fühlt sich da ganz gut und ganz entschieden an. Um das mal ganz deutlich zu sagen und ich dulde keine Diskussion darüber.

  • Ja, mein Gewissen fühlt sich da ganz gut und ganz entschieden an. Um das mal ganz deutlich zu sagen und ich dulde keine Diskussion darüber.

    Du musst ja nicht diskutieren. Mache eine Anzeige gegen mich.

    Außerdem ist Christian Lüth, der diese Aussage gemacht hat, ja rausgeworfen worden.

    Videoaufnahmen aus einer Bar: AfD-Sprecher wollte Flüchtlinge ins Land lassen, um sie zu vergasen
    Der Pressesprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Christian Lüth, soll im Frühjahr Gewaltfantasien über Migranten verbreitet haben. Die Fraktion entlässt ihn nun.
    www.tagesspiegel.de
  • Und hat nicht Hindenburg dann einen auf einmal im Cut auftreteden exoesterreichischen Gefreiten und gescheiterten Kusntmaler nach dessen erfolgreicher Wahlt zähneknirschend - - als Reichskanzler angeloben müssen ?

    Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -

    Leider kann ich nicht mit der alleinerziehenden Mutter aufwarten - -

  • Wer zu diskutieren aufhört, der sucht meist andere Mittel.

    Wer recht haben will, will es bewiesen bekommen...durch Gericht oder Krieg..???

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Ich wüsste nicht, dass man in der AfD vertritt - also das, was die AfD tatsächlich parteilich unterstützt

    Junker wenn Du als Christ nicht in bestimmten Aussagen ,ein bestimmtes Gedankengut erkennst dann tust Du mir leid.

    Ich dachte Du hättest von der Schlange im Paradies gelernt, wie man Menschen manipuliert und vor sich her treibt!

    Mit was arbeitet die Werbung und die Politisch-parteiliche "Information"..?

    Wer ist denn so doof und präsentiert gleich sein ZIEL!!!

    Gott sagt wie er ist und wie Satan ist! Er sagt was sein Ziel ist, auch wenn der Weg einem nicht gefallen mag!

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Junker wenn Du als Christ nicht in bestimmten Aussagen ,ein bestimmtes Gedankengut erkennst dann tust Du mir leid.

    Ich dachte Du hättest von der Schlange im Paradies gelernt, wie man Menschen manipuliert und vor sich her treibt!

    Ich erkenne Gedankengut sicher besser als Du. Und dass die Partei Ausländer vergasen will, ist eine böse Unterstellung. Sie mit den Nazis gleichzusetzen, ist unangebracht und eine Verleumdung, auch wenn die linientreuen Gerichte solche Aussagen erlauben. Und über eine christliche Gesinnung brauchst Du Dir als Abtreibungsbefürworter bis zur Geburt, sicher keine Gedanken mehr zu machen.

  • Ich erkenne Gedankengut sicher besser als Du.

    Was ist Dein Kompass? Das hier?

    Und über eine christliche Gesinnung brauchst Du Dir als Abtreibungsbefürworter bis zur Geburt, sicher keine Gedanken mehr zu machen.

    Hast Du Dich selbst mal wahrgenommen, wenn eine Freundin Dir mit 20 Jahren gesagt hätte, ich bekomme meine Tage nicht!

    Welche Konsequenzen daraus entstehen? Gescheit und fromm daherreden können die meisten!

    Ich kann mich daran noch sehr gut erinnern, das verhindert bei mir, das ich den "Engelmachern" das Handwerk der Abtreibung überlassen möchte!

    Und dass die Partei Ausländer vergasen will, ist eine böse Unterstellung.

    Ich rede auch nie von Parteien oder Kirchen sondern von Leuten die in diesen Institutionen ihre Anhänger kennen...

    Meinst Du die NAZIS haben die Judenvergasung aufs Programm geschrieben... ?

    Gebildete und intelligente Menschen lassen sich da schon was einfallen....im geheimen....

    Das zeigt mir, das Du nicht viel Erfahrung mit Menschen hast. Wer sich nur mit wenig "Gutmenschen" umgibt, die einem noch nach dem Munde reden oder Jasagern, der kann schnell in einer "Fantasiewelt" landen.... der biegt sich so manches so zurecht, wie es einem schmeckt.

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Was ist Dein Kompass? Das hier?

    Das Grundsatzprogramm der AfD. Was ist daran undemokratisch und nationalsozialistisch?
    Man sollte anderen nicht immer etwas unterstellen, was sie gar nicht propagieren.
    Die AfD ist sicher auch eine Partei, die von vielen Rechtsextremen gewählt wird, weil sie sonst keine anderen Parteien haben. Dies soll aber nicht heißen, dass die AfD eine neue NSDAP ist. Neonazis sind eine kleine Minderheit und werden nie wieder eine neues 3. Reich bekommen, dafür steht die AfD in keiner Weise.

    Für mich ist das keine Partei zum Wählen, denn ich bin für massiven Zuzug von Ausländern und für einen hohen Islamanteil in Deutschland und Europa. Aber das kann jeder sehen, wie er will. Jedenfalls ist eine Partei, die das nicht will, deshalb noch keine Nazipartei.

    Welche Konsequenzen daraus entstehen? Gescheit und fromm daherreden können die meisten!

    Konsequenzen sind zu tragen und das ist auch gut so. Jedes Kind ist eine Freude, egal wie schwer es ist, einem Kind das geben zu können im Leben, was es braucht. Mein Ja zum Leben ist bedingungslos, koste es, was es wolle.

  • Die AfD ist sicher auch eine Partei, die von vielen Rechtsextremen gewählt wird, weil sie sonst keine anderen Parteien haben.

    Hast Du eigentlich mitbekommen wie viele "Gründer" diese Partei mittlerweile verlassen haben? Warum wohl...?

    Nicht umsonst heißt der weise Spruch, wehret den Anfängen.....

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Hast Du eigentlich mitbekommen wie viele "Gründer" diese Partei mittlerweile verlassen haben? Warum wohl...?

    Wäre ich ihr Gründer gewesen, hätte ich sie auch schon längst verlassen. Weil sie deutlich nach rechts abgedriftet ist.
    Aber rechts oder stark rechts ist noch lange noch keine zweite NSDAP. Wenn Vergleiche nicht stimmen, dann nutzen sie sich ab und sie schaden dann denen, die sie machen, weil sie sie als unglaubwürdig kenntlich machen.

    Vielleicht interessieren Dich ja einige Aussagen eines Historikers zu NS-Vergleichen mit der AfD:

    Ist die AfD eine Nazipartei? Ein Gespräch mit dem Historiker Wolfram Pyta
    Hunderttausende Deutsche gehen derzeit gegen die AfD auf die Strasse. Noch nie seit dem Krieg war in Deutschland eine rechte Partei so stark. Doch der…
    www.nzz.ch
  • Große Teile der AFD stehen mir mittlerweile zu weit rechts außen!

    2016 hab ich bei der LTW in Baden-Württemberg auch schon mal AFD gewählt, als die mit Jörg Meuthen noch relativ bürgerlich-konservativ waren; aber auch nur, weil in Umfragen eine Woche vor der Wahl der GRÜNE - MP Kretschmann (den ich noch 2011 gewählt habe!) deutlich vor der CDU lag! Wäre dessen Vorsprung knapper gewesen, hätte ich DIE GRÜNEN gewählt (bei der LTW 2021 hab ich wieder Kretschmann gewählt!) und bei den Europawahlen 2014 und 2019 hab ich auch - aber nur rein aus Protest gegen die überbordende EURO-BÜROKRATIE! - AFD gewahlt.

    Seit der Faschist Höcke aus Thüringen den Kurs bestimmt (ihn so bezeichnen zu dürfen, haben Gerichte erlaubt!), ist die AFD für mich nicht mehr wählbar!

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) ist ein guter Mann, Christ, Gewerkschafter aus dem Westen (Hessen) , eigentlich sozialdemokratisch eingestellt, aber wohl in der falschen Partei! Ein Kämpfer gegen den Faschismus! Und gegen Nazi Höcke (AFD)! Sollte m.E. eigentlich MP in Thüringen bleiben! Aber angesichts z.Z. (laut Umfragen) mit max. 14 % für DIE LINKE und ca. 30 % für AFD, wie will der gute Ramelow da ohne die CDU (ca. 22 %) und ohne BSW (ca. 20 % !!!) die 45 Sitze für eine Regierungsmehrheit jenseits der AFD zusammenbekommen?

    Wenn's so wie unten bleibt, dann bleiben nur diese Möglichkeiten:

    1. AFD-Minderheitsregierung von CDU toleriert: 27 AFD = 30,7 % + 22 CDU = 49 MdL = 55,7 %
    2. CDU/BSW/SPD-Landesregierung: 22 CDU + 20 BSW + 7 SPD = 49 MdL = 55,7 %
    3. BSW/LINKE/SPD-Minderheitsregierung von CDU toleriert: 20 BSW + 12 LINKE + 7 SPD = 39 MdL = 44,3 % + 22 CDU = 61 MdL = 69,3 %
    4. "Alte" GROKO CDU/SPD-Minderheitsregierung von + Ramelows LINKE toleriert: 22 CDU + 7 SPD = 29 MdL = 33 % + 12 LINKE = 41 MdL = 46,6 %; wäre aber für den Haushalt auch auf Zustimmung des BSW angewiesen! = 61 MdL = 69,3 %

    Wahltrend vom 26.06.2024 - 88 Sitze i. LT

    AFD27 Sitze im Landtag = 30,7 %28,6%
    CDU22 Sitze im Landtag = 25 %22,4%
    BSW20 Sitze im Landtag = 22,7 %20,4%
    LINKE12 Sitze im Landtag = 13,6 %12,7%
    SPD7 Sitze im Landtag = 8 %7,0%
    GRÜNEwäre aus Landtag gefallen!4,0%
    FDPwäre aus Landtag gefallen!2,4%
    Sonstigenicht im Landtag!2,5%

    Theoretische Sitzverteilung:

    88 MdL/ 45 = absolute Mehrheit für MP-Wahl notwendig = 51,14 % im 1.+2. WG!