GLADBECKER GEISELNEHMER MÜSSEN EINGESPERRT BLEIBEN!

    • GLADBECKER GEISELNEHMER MÜSSEN EINGESPERRT BLEIBEN!


      Geiseldrama von Gladbeck
      Degowski könnte noch in diesem Jahr freikommen

      09.02.2017, 18:46 Uhr | dpa


      Fast drei Jahrzehnte nach dem Geiseldrama von Gladbeck steht einer der beiden Gangster, Dieter Degowski, womöglich vor seiner Freilassung. "Die Chancen stehen gut, dass Dieter Degowski bis Jahresende wieder auf freien Fuß kommt", sagte der Sprecher des nordrhein-westfälischen Justizministeriums, Detlef Feige, der "Heilbronner Stimme".
      Vom 16. bis 18. August 1988 hielten Degowski und sein Komplize Hans-Jürgen Rösner die Republik in Atem. Drei Tage lang flüchteten sie nach einem missglückten Bankraub mit Geiseln vor der Polizei. Drei Menschen starben.
      Drei Menschen starben
      Degowski hatte in einem Linienbus in Bremen einen 15-Jährigen erschossen, ein Polizist starb bei einem Unfall der Verfolger. Als die Polizei am dritten Tag auf der A3 bei Bad Honeff den Fluchtwagen stoppte und zugriff (Anm. von mir, NCH: in meinen Augen absolut dilettantisch!!!), starb die 18-jährige Geisel Silke Bischoff durch eine Kugel aus Rösners Waffe.
      Anders als Degowski kann Rösner nicht auf eine Freilassung hoffen. Nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe kommt er in Sicherungsverwahrung. (soweit aus t-online.de-Nachrichten)


      Ich finde das unsäglich, dass Degowski nicht auch in Sicherheitsverwahrung bleibt wie Rösner! Beide waren brutale Killer. Warum lässt man einen frei - den anderen aber nicht? Das ist nicht nachzuvollziehen! Was passiert wenn Degowski in Freiheit wieder einen Mord begeht?

      Was ist eure Meinung? Soll Degowski freikommen oder nicht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert Chmelar schrieb:


      Geiseldrama von Gladbeck
      Degowski könnte noch in diesem Jahr freikommen

      09.02.2017, 18:46 Uhr | dpa


      Fast drei Jahrzehnte nach dem Geiseldrama von Gladbeck steht einer der beiden Gangster, Dieter Degowski, womöglich vor seiner Freilassung.

      Nun ist es heute in den Nachrichten gekommen: Der Schwerstkriminelle Degowski und dreifache Mörder wurde nach 30Jahren Haft entlassen und wird im Gegensatz zu seinem Kompagnon Rösner (Sicherheitsverwahrung!) wieder auf die Menschheit losgelassen...

      Für mich ein unmögliches juristisches Fehlurteil!!!

      Wehe aber, er begeht in Freiheit erneut ein Verbrechen...!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Guten Morgen Norbert,

      ich kann Deine Entrüstung gut verstehen, menschlich ja auch total nachvollziehbar. Da ich den Sachverhalt zu dem Fall Degowski / Rösner nicht kenne, kann ich auch keine konkrete Antwort geben, daher nur ein paar allgemeine Gedanken :


      Norbert Chmelar schrieb:

      Ich finde das unsäglich, dass Degowski nicht auch in Sicherheitsverwahrung bleibt wie Rösner! Beide waren brutale Killer. Warum lässt man einen frei - den anderen aber nicht? Das ist nicht nachzuvollziehen! Was passiert wenn Degowski in Freiheit wieder einen Mord begeht?
      Wenn es um die Darstellung eines "Risiko - Sachverhalt" geht, müsste man wohl konkreter darauf eingehen. Fragen die mit "Ja / Nein" zu beantworten sind - die sich zum Beispiel um das Wegsperren drehen - führen meist zu einer sehr verkürzten Diskussion. Wie auch immer wir als Bürger darüber denken mögen, der Gesetzgeber hat es so entschieden. Wir kennen nicht die Gesamtheit der Persönlichkeitsmerkmale der Täter, die aber in der Folge für eine "Gefährlichkeitsprognose" bedeutsam wären. Entscheidungen des Gerichts sind ja nicht willkürlich.

      Da ich die Einzelheiten nicht kenne, kann ich hierzu nur sehr allgemein sagen :
      Degowski hat seine Strafe verbüßt, und bei ihm lagen wohl keine Bedingungen im Gegensatz zu Rösner vor, die auf weitere Gefährlichkeit /Gefährdungspotenzial hingewiesen hätten, die eine Sicherungsverwahrung notwendig gemacht hätten. So gibt es auch Menschen, die über ein Gewaltpotenzial verfügen, dass es schwer zu verantworten ist, diese (wieder) "in Freiheit" und Gesellschaft zu integrieren.

      Norbert Chmelar schrieb:

      Was ist eure Meinung? Soll Degowski freikommen oder nicht?
      Habe in diesem Fall keine Meinung. Wie gesagt, mit einer simplen Frage oder Antwort wird es wohl nicht getan sein, man "müsste" unterschiedliche Kriterien hinterfragen, jedoch ist dies nicht unsere Aufgabe darüber nachzudenken oder zu entscheiden.

      Konkrete Fragen hierzu wären :

      Was machte die Gefährlichkeit des Täters zum Tatzeitpunkt aus (was voraussetzt, dass der Gutachter auch auf die Umstände der Tat eingeht ?
      Was hat sich seitdem geändert, und in welche Richtungen weisen diese Änderungen (denn nicht jede Änderung ist an sich schon positiv oder negativ ?
      War die frühere Tat eher auf eingeschliffene Verhaltensweisen des Täters zurückzuführen oder resultierte sie aus einer besonderen, kaum zu wiederholenden Situation ?
      Wie steht der Täter zur alten Tat, strickt er an Legenden ?
      Gibt es überhaupt Therapiemöglichkeiten ?
      Wie sieht er sich oder seine Zukunft ?