Was schaust du gerade?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wegen der Fehlinterpretation der Jesus-Stelle: „Und es gibt Menschen, die verzichten von sich aus auf die Ehe, um sich Gottes himmlischem Reich ganz zur Verfügung zu stellen.” - Hoffnung für Alle - Matthäus 19,10-12.

      In der Urchristenheit mussten die Gemeindevorsteher („Bischöfe”) sogar verheiratet sein! (1Tim 3,2).
      Luther hatte das bibelwidrige Zwangs-Zölibat in seiner Kirche aufgehoben!
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Auf HOPE CHANNEL läuft heute am Donnerstag, 16.1.20 noch 5 Minuten:


      seit

      00:00 Uhr:

      Tischreden
      Sola Scriptura - Allein die Schrift
      Martin Luther berief sich auf die Bibel und machte sie zur Autorität für Lehre und Leben. Ist es berechtigt, der Heiligen Schrift diese Position einzuräumen?
      60 min
      bis 01:00 Uhr
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Augstein und Blome - der wöchentliche Schlagabtausch auf Phönix mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome




      " Donald im Glück: Sind die Demokraten gegen Trump machtlos ? " ( 13 m )






      Ist eigentlich immer ganz unterhaltsam.Der erste eher links , der zweite konservativ - liberal. Es wird meist heftig über alle möglichen aktuellen Themen gestritten , aber mehr mit dem Degen als mit dem Hammer und hinterher können sie allem Anschein nach noch ein Bier zusammen trinken .



      -

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Schwertwal ()



    • Helmut Matthies: Gott kann auch anders – Und was ich sonst noch erfahren habe

      Ob Klimawandel, Energiewende oder Migration: Gern gehen die Kirchen davon aus, daß ihre Positionen dem Willen Gottes entsprechen. Oder interessiert sie der gar nicht mehr? Am 22. Januar 2020 stellte der frühere Chefredakteur der evangelischen Nachrichtenagentur idea, Helmut Matthies, sein Buch „Gott kann auch anders“ vor. Die Kirchen dürften Gottes souveränen Willen nicht aus dem Blick verlieren.
      Liebe Grüße, Heimo
    • Jetzt live 16:00 Uhr auf dem Fernseh-Sender PHOENIX:
      Talk
      Maybrit Illner
      Über Rechtsaußen an die Macht – Tabubruch in Thüringen
      Moderation: Maybrit Illner
      17:05 Uhr : Ende der Sendung.

      Maybrit Illner

      Über Rechtsaußen an die Macht – Tabubruch in Thüringen

      Moderation: Maybrit Illner

      Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD, gratuliert Thomas Kemmerich zum Wahlsieg im Thüringer Landtag Quelle: dpa/Martin Schutt

      Quelle: (Quelle: phoenix) Maybrit Ilner
      Es ist eine historische Zäsur – erstmals kommt mit Thomas Kemmerich ein Ministerpräsident mit Hilfe der AfD ins Amt. Die bislang in Thüringen regierende Linkspartei sprach von einem "Dammbruch". SPD und Grüne reagieren schockiert, dass CDU und FDP „gemeinsame Sache“ mit der AfD machten – ausgerechnet im Freistaat Thüringen, wo der sogenannte Flügel der AfD mit ihrem Vorsitzenden Björn Höcke den Ton angibt.

      Einen Tag nach der Wahl stellt der Thüringer Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) sein Amt wieder zur Verfügung. "Der Rücktritt ist unumgänglich", sagte der FDP-Politiker.
      Was bedeutet diese Entwicklung für Thüringen, für die politische Kultur im Land und für die Große Koalition im Berlin?
      Maybrit Illner diskutiert u.a. mit:
      - Robert Habeck (B´90/Grüne, Parteivorsitzender)
      - Linda Teuteberg (FDP, Generalsekretärin)
      - Michael Kretschmer (CDU, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen)
      - Janine Wissler (Die Linke, Fraktionsvorsitzende Hessen)
      - Alexander Gauland (AfD, Vorsitzender der Bundestagsfraktion)
      - Dagmar Rosenfeld („Die Welt“-Chefredakteurin)
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Kann mir nochmal jemand genau das Problem erklären?

      Soweit ich verstanden habe, ist Kemmerich mit Stimmen von CDU, SPD, Grünen und AfD in sein Amt gekommen. Oder?
      Ich verstehe jetzt den Punkt nicht so richtig.

      Aus der AfD haben ihn welche gewählt, oder?
      Aus der CDU usw. auch.
      Dadurch kam er in das Amt, oder verstehe ich das jetzt falsch?

      Wo ist jetzt das Problem?
    • Hallo Simon! Gerne kläre ich auf: nein, der FDP-Mann Kemmerich ist im dritten Wahlgang mit seinen 5 FDP-Stimmen + den kompletten AFD 22 Stimmen und mit 18 von 21 CDU MdL gewählt worden, was zusammen 45 von insgesamt 90 Sitzen im Landtag waren, also genau die Hälfte = 50 %! Der seitherige Ministerpräsident Ramelow von der LINKSPARTEI , der in der Landtagswahl vom Oktober 2019 seine Regierungsmehrheit (= 46 Sitze!) aus LINKEN, SPD und GRÜNEN verloren hatte, bekam mit 44 Stimmen 2 mehr als LINKE (= 29) und SPD (= '8) und GRÜNE (= 5) zusammen hatten (29 + 8 + 5 = 42)! ===> Somit muss er 2 CDU - Stimmen zusätzlich erhalten haben. Ein CDU-MdL hatte sich enthalten! ====> Da in diesem dritten Wahlgang im Gegensatz zu den ersten beiden Wahlgängen die einfache Mehrheit ausreichend war zur Wahl eines Ministerpräsidenten, erhielt also der FDP-Mann Kemmerich eine Stimme mehr, als der bisherige LINKEN-Ministerpräsident Ramelow! ===> Also:

      1. Thomas Kemmerich (FDP) = 45 (22 AFD + 18 CDU + 5 AFD)
      2. Bodo Ramelow (LINKE) = 44 (29 LINKE + 8 SPD + 5 GRÜNE + 2 CDU) Eigentlich ja eine ganz normale demokratische Wahl!

      Wo ist jetzt das Problem? Nun, deren gibt es einige:
      • So gibt es sowohl bei der CDU als auch bei der FDP Parteitags-Beschlüsse, die aussagen, dass man sich nicht mit Hilfe der AFD in politische Ämter wählen lasse! Gegen dieses TABU hat Kemmerich , die FDP und die CDU Thüringens verstossen! Deswegen sprechen die 3 linken Parteien von einem "Dammbruch"!
      • Das zweite Problem war dieses: In allen drei Wahlgängen stellte die größte Oppositionspartei, die AFD - deren erstes Ziel es war einen LINKEN Ministerpräsidenten zu verhindern! - einen Gegenkandidaten zum Amtsinhaber Ramelow von der LINKEN auf: den parteilosen Bürgermeister Kindervater! Dadurch hoffte die AFD auch - weil ihr MP-Kandidat nicht AFD-Mitglied, sondern wie gesagt PARTEILOS war - Stimmen von CDU und FDP zu erhalten! Diese Strategie schien aber sogar aufzugehen, denn im 1. Wahlgang erzielte ihr Kandidat mit 25 Stimmen 3 mehr als es AFD-Sitze gab! Ramelow erhielt 43 Stimmen, 22 Abgeordnete haben sich der Stimme enthalten. ---> 43 + 25 + 22 = 90 MdL. Eine CDU - Stimme bekam somit Ramelow zusätzlich! 3 CDUler stimmten für den AFD - Mann. 17 von der CDU + 5 FDPler enthielten sich! Im 2. Wahlgang bekam Ramelow eine weitere CDU-Stimme und kam somit auf 44 Stimmen, der AFD-Kandidat Kindervater viel wieder auf die 22 AFD - Stimmen zurück und es gab 24 Enthaltungen. Nun erwartete man für den 3. Wahlgang die neue Kandidatur von Kemmerich (FDP) ! ----> jeder politische Beobachter erwartete nun, dass Ramelow mit 44 (Linksbündnis) zu 22 (AFD) zu 5 (FDP) bei 19 Enthaltungen der CDU im 3. Wahlgang die meisten Stimmen erhalten und damit erneut zum MP gewählt werden würde! Nun aber kam es anders als man denkt: Die CDU stimmte nun mit 18 MdL für den bürgerlichen FDP-Mann (5 FDP-MdL) und die geschlossene AFD-Fraktion mit 22 MdL ebenso! Und schwupp-di-wupp hatte Kemmerich mit 45 Stimmen die Wahl gewonnen! Nun war aber die AFD nicht ehrlich! Denn niemand hatte erwartet dass ihr Kandidat Kindervater im letzten Wahlgang gar keine Stimme erhalten würde! Damit hat die AFD CDU und FDP ins offene Messer laufen lassen! Denn nun war Kemmerich (FDP) von einer "bürgerlichen" Mehrheit aus AFD, CDU und FDP gewählt und damit hatten CDU und FDP gegen ihre eigenen Beschlüsse (----> siehe oben!) gehandelt.

      • Die Aufregung innerhalb der deutschen Öffentlichkeit war groß! Die CDU-Vorsitzende Krampp-Karrenbauer (ohne Erfolg!) und der FDP-Vorsitzende Lindner (der den FDP-MP massivst unter Druck setzte für Neuwahlen zu stimmen! - Da fragt man sich wirklich: Wie "frei" und "demokratisch" ist eigentlich die FDP???) reisten nach Erfurt „um zu retten was zu retten ist!” Die AFD aber lacht sich ins Fäustchen und freut sich über ihren "Coup" ...!

      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!