Der Geist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • freudenboten schrieb:

      Die "Kirche" steht für das heidnische ZEICHEN des Kreuzes.

      Die Bibel steht für die BOTSCHAFT vom Kreuz. Das sind zwei völlig verschiedene Inhalte.
      Die "Bibel" sind die inspirierten Schriften, die im Leib Christi (Kirche) in den ersten zwei Jahrhunderten nach "Grundsteinlegung" entstanden und gesammelt wurden - dieser Kanon + die Septuaginta waren und sind die "Grundmauern" des gesamten Leibes

      Also soziale Gemeinschaft - Kirche
      Als geistige Richtschnur - Buch

      Das wäre für mich der Unterschied
      Ihr forscht in der Schrift, weil ihr glaubt, dass sie euch das ewige Leben geben kann. Und gerade sie verweist auf mich! Dennoch weigert ihr euch, zu mir zu kommen, damit ich euch das ewige Leben schenken kann. .. (Joh 5, 39.40)
    • Obwohl die Kirche den Kanon der Bibel beschlossen hatte, steht sie deshalb nicht über der Heiligen Schrift!

      Odaij schrieb:

      Die "Bibel" sind die inspirierten Schriften, die im Leib Christi (Kirche) in den ersten zwei Jahrhunderten nach "Grundsteinlegung" entstanden und gesammelt wurden - dieser Kanon + die Septuaginta waren und sind die "Grundmauern" des gesamten Leibes
      Also soziale Gemeinschaft - Kirche
      Als geistige Richtschnur - Buch

      freudenboten schrieb:

      "Inspiration" wird nicht durch die "Auswahl der Kirchenlehrer" in nachapostolischer Zeit festgelegt sondern durch den Inhalt/die Botschaft der Autoren=Jesus+Apostel.
      Jesus = Logienquelle (mündlich bzw. schriftlich überlieferte direkte Worte Jesu! [zu finden in den 4 Evangelien!])/ Apostel = 2 Evangelien der beiden Apostel Jesu (Matthäus Levi und Johannes Zebedäus) + Worte des (Heiden-)Apostels Paulus [zu finden in den 13 Briefen des Paulus im Neuen Testament!], 2 Briefe des Apostels Jesu, von Simon Petrus, 3 Briefe und ein prophetisches Buch des Apostels Jesu, von Johannes Zebedäus [zu finden in 1. - 3. Johannesbrief + Offenbarung!]/ 2 Briefe der Brüder des Herrn, von Jakobus und von Judas/ 2 Evangelien von Zeitzeugen der Apostel Jesu (vom Vetter des Petrus, von Johannes Markus) + von dem Arzt und Begleiter des Paulus, von Lukas (---> siehe „wir” in Apg.27,1ff.!) [zu finden im Lukas-Evangelium + in der Apostelgeschichte!]/ ein Schreiben - vermutlich des Heidenapostel-Kollegen des Paulus, von Josef Barnabas [zu finden im Hebräerbrief!]. ---> Summe: = 27 „heilige” Bücher; von uns allgemein als »DER KANON DES NEUEN TESTAMENTS« bezeichnet!

      Odaij schrieb:

      logisch - aber ausgewählt hat die Kirche.
      Das stimmt!
      Das bedeutet aber nicht, daß deshalb die Kirche, die sich spätestens seit dem 6. Jahrhundert durch viele (kath.-traditionalistische) Irrlehren*** von ihrer "Glaubensgrundlage" - der Bibel als vom Heiligen Geist inspirierter Heiliger Schrift - entfernt hatte, über der Schrift steht! In der Römisch-Katholischen Kirche ist bis heute nicht geklärt ob die Kirche oder die Bibel an erster Stelle steht, im Gegensatz zu sämtlichen protestantischen Kirchen, die - angefangen mit Martin Luthers »SOLA SCRIPTURA«= »ALLEIN DIE SCHRIFT!« - ganz klar die Bibel an die erste Stelle und damit über die Kirche gestellt hatten!
      ===> Gerade weil die Kirche im Mittelalter vom wahren "Apostolischen Glauben" abgefallen war, galt es nach schon vor-reformatorischen (Waldenser/ Wycliffiten/ Hussiten) und reformatorischen Grundsätzen, dass die Kirche - nicht aber die Heilige Schrift - ständig zu reformieren sei! („Ecclesia semper Reformanda!” = „Die Kirche ist ständig zu erneuern!”); denn »MANUS DEUM IN AETERNUM!« = »GOTTES WORT BLEIBT IN EWIGKEIT!«

      -----------------------------------------------------------

      *** Kath. Irrlehren haben vor 1.419 Jahren damit begonnen, dass man um 600 n.Chr. angefangen hat, Gebete an Maria und die verstorbenen Heiligen zu richten.

      Und dann ging es vor 1.231 Jahren, 788 n.Chr. weiter mit der Huldigung der Maria und der verstorbenen Heiligen; Huldigung vor Statuen, Reliquien wurde nach dem "Irrkonzil" vom 2. Konzil von Nicäa im Jahr 787 entschieden, dass die Verehrung von Ikonen erlaubt sei. ===> Dadurch wurde faktisch das 2. Gebot - das Bilderverbot aufgehoben! Schon 423 Jahre vorher hatte die Katholische Kirche auf einem Konzil in Laodiceä im Jahre 364 n.Chr. durch die Aufhebung des Arbeitsverbots am Sabbat damit quasi faktisch schon das 4. Gebot der Sabbatheiligung abgeschafft!
    • Wenn ihr einfach mal genauer hinschaut, auf die Machtkämpfe innerhalb der Bistümer, auf die Einflüsse der unterschiedlichen Kirchenväter und deren Text-Grundlage, auf all die politischen Hintergründe (an der Gott durch seinen Geist gewiss mit beteiligt war), dann kommt eben auch (!) die Kirche, die ihr so ablehnt, als Einflussfaktor mit hinein.
      Ihr könnt in den ersten Jahrunderten nicht einfach Heilige Schrift - Geist Gottes - Leib Christi trennen. Der Geist Gottes wirkte in Schrift und Leib und von daher finde ich es seltsam, nur die Schrift als inspiriert zu betrachten
      Ihr forscht in der Schrift, weil ihr glaubt, dass sie euch das ewige Leben geben kann. Und gerade sie verweist auf mich! Dennoch weigert ihr euch, zu mir zu kommen, damit ich euch das ewige Leben schenken kann. .. (Joh 5, 39.40)
    • Das war die Grundeinsicht (Sola Scriptura) der bekannten Renaissance-Reformatoren im Mittelalter. Leider war ihr Fokus nur auf der "Papstkirche" und nicht auf der Zeit zwischen Aposteln und Papsttum. Somit wurde die "Reformation" damals nicht vollendet.

      (Offb. 3:1.-3. "... stärke das Übrige..."

      Sicher gab es zur Apostelzeit den "Leib Christi" (Kolosser 2:17./1. Korinther 12:27.ff/Römer 12/Epheser 4:1.-16.), aber nach Johannes kam der "Abfall" (2. Thess. 2:1.-12.)
    • Ist deiner Meinung nach der "Leib Christi" gestorben? Hat der Heilige Geist versagt
      Kann deswegen Christus nicht wiederkommen, weil es keinen wirklichen Leib Christi mehr gibt?

      Du wirst wieder so einen sophistischen Unsinn schreiben, aber seltsam sind deine Beiträge schon.
      Es gibt nur dich? und ein paar Gesinnungsgenossen? die "Übrigen"?
      Ihr forscht in der Schrift, weil ihr glaubt, dass sie euch das ewige Leben geben kann. Und gerade sie verweist auf mich! Dennoch weigert ihr euch, zu mir zu kommen, damit ich euch das ewige Leben schenken kann. .. (Joh 5, 39.40)
    • Odaij schrieb:

      Ist deiner Meinung nach der "Leib Christi" gestorben? Hat der Heilige Geist versagt
      Wenn Du an der Eucharestie teilnimmst und es so glaubst, nimmst Du den Leib Christie in Dich auf....
      Wenn alles festgelegt wird von den Priestern was richtig ist, wieviel Raum bleibt da noch für das Wirken des HL.Geistes?
    • Odaij schrieb:

      Ist deiner Meinung nach der "Leib Christi" gestorben? Hat der Heilige Geist versagt
      Kann deswegen Christus nicht wiederkommen, weil es keinen wirklichen Leib Christi mehr gibt?

      Du wirst wieder so einen sophistischen Unsinn schreiben, aber seltsam sind deine Beiträge schon.
      Es gibt nur dich? und ein paar Gesinnungsgenossen? die "Übrigen"?
      Offenbarung 11:1.-6. "Denn er (der "Tempel" der Gemeinde/des Leibes Christi) ist den Heiden/Nationen gegeben worden, und sie werden die heilige Stadt zertreten 42 Monate."

      Diese historisch-prophetische Zeitangabe bezeichnet dieselbe Epoche wie Daniel 7/12/Offb. 12/13.

      Der Abfall 2. Thess. 2 entspricht dem "Gräuel" Daniel/Matth.24/Offb. NACH Jesus.

      Beitrag von Odaij ()

      Dieser Beitrag wurde von HeimoW aus folgendem Grund gelöscht: keine persönlichen Angriffe / Auseinandersetzungen bitte! ().

      Beitrag von freudenboten ()

      Dieser Beitrag wurde von HeimoW aus folgendem Grund gelöscht: keine persönlichen Angriffe / Auseinandersetzungen bitte! ().