Welchen Stellenwert hat E. White bei STA?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Johannes hat den Atomkrieg in Visionen gesehen!

      philoalexandrinus schrieb:

      Stelle Dir bitte vor, wie Johannes in der Offenbarung Satan und sein Heer aufmarschieren sieht - ... - und Vergleiche, wie wir eine solche Aktion heute im FS sehen : Automatische Waffen, Noricum - Kanonen mit 45 km Reichweite, Raketenabschusseinheiten, Flächenbombardements mit von der Leitstelle fertig eingegebenen Zielkoordinaten
      Ich bin der Meinung, dass genau das, wie es heute ist und wie Du, lieber philo es beschrieben hast, Johannes in seinen Visionen gesehen hat! Nur, weil er nicht wußte was es genau war, umschrieb er dies mit seinen eigenen Worten! Wenn er z.B. in Offenbarung 13,13 davon schreibt, "...dass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen", so ist dies für mich eindeutig die Beschreibung vom Abwurf von Atombomben! Oder wenn wir in Offenbarung 9,9 vom "Rasseln ihrer Flügel" lesen, das sich anhört "wie das Rasseln der Wagen vieler Rosse, die in den Krieg laufen" so kann der moderne Mensch darin durchaus die Beschreibung von Kampf-Hubschraubern erkennen! oder in Offenbarung 9,17 ("aus ihren Mäulern kam Feuer und Rauch und Schwefel") könnte man durchaus die Beschreibung von Kampfpanzern sehen, die aus ihren Panzerrohren feuern.
    • Ja und die Menschen vor knapp 2000 Jahren haben vielleicht Blitzeinschläge gesehen, später Vulkanausbrüche
      und als es noch keine Panzer gab, Kanonen.
      Norbert sieht Atombomben und Panzer (was ist mit dem Napalm?)
      Was die Menschen in 100 oder 1000 Jahren alles sehen, oder gesehen haben, weiß ich natürlich nicht, heiße ja nicht Jules Verne.
      Norbert was meinst du, was die Leute schon alles gesehen haben und noch sehen werden?
      Die Atombombe war sicherlich das Härteste, was bisher vom Himmel geworfen wurde............aber ist auch schon wieder Geschichte und kaum mehr jemand redet davon.
    • Yppsi schrieb:

      Norbert sieht Atombomben und Panzer (was ist mit dem Napalm?)
      Die Napalm-Bomben hätte ich in der Tat auch dazu erwähnen müssen - Versäumnis meinerseits!
      Die Napalm-Bomben werden m.E. auch sehr treffend in den Worten des Johannes aus Offenbarung 8,7 ("und der dritte Teil der Bäume verbrannte und alles grüne Gras verbrannte.") geschildert.
    • Norbert Chmelar schrieb:

      philoalexandrinus schrieb:

      Stelle Dir bitte vor, wie Johannes in der Offenbarung Satan und sein Heer aufmarschieren sieht - ... - und Vergleiche, wie wir eine solche Aktion heute im FS sehen : Automatische Waffen, Noricum - Kanonen mit 45 km Reichweite, Raketenabschusseinheiten, Flächenbombardements mit von der Leitstelle fertig eingegebenen Zielkoordinaten
      Ich bin der Meinung, dass genau das, wie es heute ist und wie Du, lieber philo es beschrieben hast, Johannes in seinen Visionen gesehen hat! Nur, weil er nicht wußte was es genau war, umschrieb er dies mit seinen eigenen Worten! Wenn er z.B. in Offenbarung 13,13 davon schreibt, "...dass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen", so ist dies für mich eindeutig die Beschreibung vom Abwurf von Atombomben! Oder wenn wir in Offenbarung 9,9 vom "Rasseln ihrer Flügel" lesen, das sich anhört "wie das Rasseln der Wagen vieler Rosse, die in den Krieg laufen" so kann der moderne Mensch darin durchaus die Beschreibung von Kampf-Hubschraubern erkennen! oder in Offenbarung 9,17 ("aus ihren Mäulern kam Feuer und Rauch und Schwefel") könnte man durchaus die Beschreibung von Kampfpanzern sehen, die aus ihren Panzerrohren feuern.
      Hallo Norbert !
      Du hast wahrlich eine blühende Phantasie. :verwirrt:
      Ich denke das wir vieles was im Buch der Offenbarung steht erst verstehen werden
      wenn es geschieht. Und es wird sicher etwas ganz anderes sein wie alle Spekulierer
      dachten. Aber sicher kein Krieg.

      Lg Andi
    • christ.ai schrieb:

      Ansonsten sollten alle Märchenerzähler die die Bibel mittels der Zeitung auslegen wollen sich daran erinnern: Oberste Regel in der Auslegung der Bibel in der Adventgemeinde bleibt immer noch : "Die Bibel legt sich selbst aus!!!"
      Ein Bibelkenner sagte mal: "Lest die Bibel! Und dann lest auch die Zeitung! Und ihr werdet staunen!"

      christ.ai schrieb:

      Denn die 5. und 6. Posaue sind bereits längst Geschichte
      Da bin ich aber total baff...! Ich bitte um Mitteilung,
      1. ) Wann dies war und was das war (gewesen sein soll...!)
      2. ) Wer darauf gekommen ist!l

      christ.ai schrieb:

      Wenn dieses Thema aber behandelt werden soll, solltet ihr einen eigen Threat dafür beginnen.
      OK! Wie wollen wir den nennen?
    • Pfingstrosen schrieb:

      Also wenn ich den Einfluss von E.G.White auf mein Leben beschreiben sollte , dann eindeutig damit, dass sie fertige Bilder in mir erzeugt hat.
      Wenn man sie ernst nimmt und was sie schreibt bedenkt und behirnt, dann müssten die Adventisten eigentlich warnender unterwegs sein.
      Hallo Pfingsrosen ist das nichts...

      Editiert: Videos ohne Zusammenfassung des Inhalts und der Aussage sind unerwünscht
    • Pfingstrosen schrieb:

      Ich habe keinerlei Ansprüche erhoben außer jenem, daß ich angewiesen wurde, des Herrn Botin zu sein; daß er mich in meiner Jugend gerufen hat, seine Botin zu sein, sein Wort entgegenzunehmen und im Namen des Herrn Jesus eine klare und entschiedene Botschaft zu verkündigen. {FG1 32.3}
      Leider hat sie sich schriftlich auch zu anderen Themen privat geäußert, die offensichtlich der Erkenntnis ihrer Zeit entsprach aber

      nicht Gottes Botschaft betraf.

      EGW-Amalgamation.pdf
    • Bogi111 schrieb:

      Leider hat sie sich schriftlich auch zu anderen Themen privat geäußert, die offensichtlich der Erkenntnis ihrer Zeit entsprach aber

      nicht Gottes Botschaft betraf.
      So wie ich es lese, war es außer von Gott aufgetragenen Botschaften,eine Art von Tagebuch schreiben...wie ein Chronist der Zeit , bzw. der Adventgeschichte auch. Mit persönlichen Meinungen und Beurteilungen, Gedanken, persönliche Korrespondenzen. Die Frage ist , wer hat den Fehler gemacht alles so gleichwertig zu gewichten?
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • E. Whites eigenes -"Kleines Licht"- "Illuminationsverständnis" ist nicht mit dem Inspirationsverständnis Jesu, seiner Propheten und Apostel vergleichbar. Matthäus 5:17. ff. spricht Jesus vom "i-Tüpfel" der Thora. Wobei das Liebesgebot die Zusammenfassung darstellt. Die 10-Worte sind schon eine Abstraktionsstufe.

      Ich habe früher auch all Lehren E. Whites für biblisch gehalten. Inzwischen habe ich erkannt, nach welchen Prinzipien/Vorurteilen sie Bibelaussagen auswählte. Sie wählte aus den Thesen und Auslegungen der Reformatoren und Adventpioniere diejenigen aus, die ihr fortschrittlich erschienen.
    • Naja, da sieh Dir einmal die Anmerkungen zu den Sabbatschul-Betrachtungen an. der: Die KJV ist nun einmal sehr spracharm: "To know" - dafür gibt es im Grundtext und Deutsch eine Fülle von Bedeutungen. Os, und erinnere ich mich lange zurück, so waren ihre Interpretationen haarscharf auf die KJV zugeschnitten; wir im Lutherdeutsch verstanden das anders.
      Und mein Beispiel "Essig" den zur Salatwürze zu nehmen ist für viele STA eine Sünde. Magensaft hat einen Säurewert logarithmische Säurekonzentration von 2.00-ätzend, schmerzend in derSpeiseröhre bei Aufstoßen, grässlich. Essig rein, ursauer, nicht genießbar hat einen Säurewert von 2,8. Mit Speisebrei geht der Säurewert des Magens auf etwa 4.00 zurück. So, und da sollen die paar Spritzer Essig in der Marinade auf einmal die Magenschleimhaut reizen, zur Entzündung führen, das Blut vergiften- - Lasse dir das einmal von einem Chemiker ausrechnen!
      Aber: Ungesund! Gesundheitsschädlich! Sünde!! (Nach Adventist online ist auch Senf in der Tube derart, weil er mit Essig zubereitet wird !!!)
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Also für Menschen, die eine Histaminunverträglichkeit, bzw.eine Abbauschwäche haben, pass die adventistischen Ernährungstabus sehr gut.
      HISTAMINBASE.at | Histaminintoleranz in Österreich! Histamin, biogene Amine, DAO, Allergie, chronische Hit
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Also für Menschen, die eine Histaminunverträglichkeit, bzw.eine Abbauschwäche haben, pass die adventistischen Ernährungstabus sehr gut.
      HISTAMINBASE.at | Histaminintoleranz in Österreich! Histamin, biogene Amine, DAO, Allergie, chronische Hit
      Und für Diabetikerebenso. Nur bin ich kein Diabetiker (HbA1Ci mmer völlig im Normbereich). Süsses habe ich mir schon vor Jahrzehnten abgewöhnt. - - -Und das mit dem Essig ist ein - Shez. Bitte das ph nachrechnen, der Magen hält eines von 2.o - selbst produziertmn nicht durch Nahrung provoziert. WArumsoll ic ich mit Iabetikerdiät qälen, wenn ich keien habe ? Warum mkit Histaminproblemen, wenn meine Histaminneutralisieung seit eh und jeh bestens funktioniet ? Ich lasse mich nicht zu chronische Leidenden machen !

      Und wer trägt lange Unterwäsche, so bis Knöchende und Handgelenk ? - Nachlesen : Trägst Du das nicht, sind Deine Extremitten nicht so warm verpackt wie der Körperstamm, dann kühlen Arme jud Bene aus und das But klumpt zusammmen !

      (ich habe solches Unterwäsche zeug nicht einmal beim Skifahren an !)
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von philoalexandrinus ()

    • philoalexandrinus schrieb:

      Und wer trägt lange Unterwäsche, so bis Knöcende und Handgelenk ? - Nchlesen : Trägst Du das nicht, sn Deine Extremitten nicht so warm verpackt wie der Körperstamm, dann kühlen Arme jud Bene aus ujnd ds But klumpt sammmen !
      Angewendet als Prinzip, ist doch gar nicht so falsch. Man bedenke eine Wohnung nur mit Holzofen, vielleicht auch nur ein Zimmer geheizt, der Rest kalt....oder Parterre in einem Berliner Altbauviertel vor 100 Jahren...oder New York oder wo auch immer......brrrrrrr.....mir ist manchmal sehr kalt und Muskeln verhärten sich.......naja.......
      Ich denke vor 30 Jahren hat man falsch diagnostiziert und vor 150 Jahren erstrecht......
      Klar muss man heute mehr lesen als E.G.W. Aussagen über Gesundheit......
      Das macht man doch mit fast allen Autoren aus damaliger Zeit, dass man sich heraus zieht was heute relevant ist.
      Wenn jemand alles eins zu eins nimmt, dann muss man ihn erst hinter dem Mond hervorholen.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Ja, nur die Wärmevertellung ist anders : Eine Weste -der Kälte wegen -hat keie Ärmel. (Körperkern - Körperschale !)


      ABer was anderes :

      Die Histaminopexie - Fähigkeit, überscüssiges Histamin zu neutralisieren - hngt nach Literaturu d Erfahrung auch vond des "Stimmunghslage" ab. ich wäre i einer katstrophalen Situation - un dGrippe noch dazu - beinahe an einer Aspirinallergie gestoben : Glottisoedem, bullöses Lidoedem, heftig jucknder Flush. I d er Krankenpflegeschule habe ich mir im Unterricht immer -eine Handvoll Aspirin bringen lassen und geschluckt : "Shen SIe, ich fühle mich wohl und ausgeglichen ! " Einem lieben Kollegen habe ich einmal gesagt, es gfinge ihm offensichtlich gut - psychisch. Er zeigte keine t - - - - - -Sellerieallergie - wie sonst so oft.



      Wenn Friede mit tmeine Seele durchdringt -- - - - - - - - - -
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Die Histaminopexie - Fähigkeit, überscüssiges Histamin zu neutralisieren - hngt nach Literaturu d Erfahrung auch vond des "Stimmunghslage" ab.
      wirklich? Ich meine es gibt Menschen, die reagieren ganz entgegen der gängigen Lehrmeinungen und Spontanheilungen gibt es auch, aber erklären kann man es nicht und ich sehe sogar eine sehr große Belastung für Kranke, wenn ihnen zur Last gelegt würde, dass sie nur einen´ andere Einstellung bräuchten, um gesund zu werden Auch die Kampfformulierungen......" ich habe gegen den Krebs gewonnen" finde ich sagenhaft bescheuert.
      Ich habe einige "Heilungsbücher" gelesen. Dort scheint es der Glaube oder der Glaube des Heilenden zu sein, der wirkt.
      Mich würde aber die Wirkung in nachweisbarer chemischer Form interessieren.....
      aber das passt besser in das Thema Gesundheit und Denken.......
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      dass sie nur einen´ andere Einstellung bräuchten
      Nach über 12 Jahren in der Pflege kann ich das bestätigen:

      es gibt jene, die demütig ihre Krankheiten tragen (oft sehr schwere), trotzdem Freude und Liebe nicht verlieren; denen wird Respekt gezollt.
      es gibt jene, die jammern und fluchen JEDEN TAG, wie schrecklich alles ist, was für arme Säue sie sind, warum es gerade sie getroffen habe, usw.;
      die beeindrucken nicht, sondern im Gegenteil: sie gehen einem auf Dauer ziemlich auf die Nerven.

      Krank sind beide. Dennoch ist der eine "gesund" und der andere "krank". Alles findet im Geist statt, alles!