ENDZEITBEGINN 1948? - Wann kommt Jesus wieder?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mögliche drei Etappen der Endzeit

      Zu der Sendung "Tischreden" mit dem Thema "Die Endzeit" habe ich an den Sender HOPE CHANNEL die folgende E-Mail gesandt, die zu diesem Thread passen würde:

      In der sehr interessanten Sendung wurde auch die Frage gestellt, ob man die ENDZEIT nicht weiter einschränken könne. Hierzu bin ich der Meinung, dass durch die Erfüllung der 48 Prophezeiungen des AT, die von der Rückkehr der Juden aus aller Welt nach Israel sprechen, sich das "Ausschlagen des Feigenbaumes" aus Matthäus 24 deutlich ergibt. Der Feigenbaum steht in der Bibel als Symbol für Israel!
      1882 hat die Masseneinwanderung der Juden nach Palästina begonnen - und damit laut dem Bibelgelehrtem Dr. Roger Liebi auch die Endzeit! (MMn. die »Endzeit im weiteren Sinne«!) Ich aber sehe den Beginn der »engeren Endzeit« aber im Jahre 1948 als die prophetische Uhr für Israel wieder zu schlagen begonnen hat und der Staat Israel am 14. Mai 1948 gegründet wurde, was m.E. uns in Jesaja 66,8 prophezeit worden ist! ---> Millionen Juden sind in den 66 Jahren von 1882 - 1948 eingewandert! Und diese Einwanderung hält noch immer an! Und auch die Eroberung von Jerusalem am 7.6.1967 wurde in Jes.66,10 iVm. Jesu Wort aus Lukas 21,24 prophezeit! („Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden, bis die Zeit der Heiden abgelaufen ist!”). ===> Dies hat sich am 7.6.1967 buchstäblich erfüllt, als die israelische Armee im "Sechs-Tage-Krieg" (5.6. - 10.6.1967) Jerusalem mit der Altstadt und der Klagemauer erobert hatte!

      Und wenn wir in der Prophetie von Jesaja 66 weiter lesen, finden wir in den Versen 15+16 mit dem Hinweis auf das Feuer wohl auch die Beschreibung des III. Weltkrieg, den wir auch in Offb.9 beschrieben finden!

      Wenn Jesus sagt "dass diese Generation nicht vergehen wird, bis das (also seine WIEDERKUNFT!) dies alles geschehen wird”, so kann man davon ausgehen, dass hier die Generation seit 1948 bzw. seit 1967 - als die letzte Phase der Endzeit begonnen hat - gemeint sein könnte! Und wenn wir in der Bibel nachschauen, wie lange eine Generation - also ein Menschenalter - dauern wird, so kommen wir auf die Dauer von 70-80 Jahren (in Psalm 90,10) oder von 100 Jahren (in 1.Mose 15,13+16). So können wir - wenn wir von 1948 ausgehen, spätestens im Jahre 2048 mit der Wiederkunft Jesu rechnen! ----> es könnte aber auch noch folgende Rechnung mit 3 Endzeit-Phasen aufgestellt werden:

      Etappe 1: 1882 - 1948 (= 66 Jahre) /
      Etappe 2: 1948 - 1967 (= 7+12 = 19 Jahre) /
      Etappe 3: wieder 66 Jahre - von 1967 - 2033!

      ===> Das wäre ziemlich genau 2.000 Jahre nach dem Tod, der Auferstehung und der Himmelfahrt Jesu im Jahre 33 n.Chr. ! ---> sollte es so kommen, dann wäre das Zeitalter der Gemeinde Jesu bzw. der Kirche genau 2.000 Jahre bzw. nach der göttlichen Rechnung "2Tage" (---> siehe 2.Petr.3,8). Damit träfe auch die Aussage Jesu zu: »Siehe, ich komme bald!« - nämlich nach zwei Tagen, da vor Gott 1.000 Jahre wie ein Tag sind! Woraus man dann ableiten kann, dass dann 2.000 Jahre (33 - 2033) wie 2 Tage sind!

      Auch die ENDZEIT-Zeichen in der Endzeit-Predigt Jesu (---> siehe Mt. 24 / Mk. 13 / Lk. 21) sprechen für die Zeit der Endzeit mit den Kriegen (I. Weltkrieg 1914 - 1918 / II. Weltkrieg 1939 - 1945 / mehr als 200 Kriege seit 1945 bis heute!) , Erdbeben (gewaltige Zunahme im 20./21. Jahrhundert!) und Sturmfluten (Zunamis 2004 und 2011!), die Atombomben vom August 1945 der USA (---> = Das ,,Feuer, das vom Himmel fällt” laut Offb.13,13), die Atomkatastrophen von Harrisburg 1979, von Tschernobyl 1986 und von Fukushima 2011, der Terrorismus (u.a. 11.9.2001!) und die zunehmende Umweltzerstörung, sowie die weltweite Verkündigung des Evangeliums („dann wird das Ende kommen!” sagte Jesus!) sprechen sehr dafür, dass wir bereits in der letzten Phase der Endzeit angelangt sind und wir die Adventhoffnung haben können, dass der Herr Jesus (sehr) bald kommen wird!
      MARANATHA! Ja, der Herr Jesus kommt bald!

      Mit freundlichem Gruß
      Norbert Chmelar

      PS: ich würde mich freuen, wenn sie vom HOPE CHANNEL bitte meine Gedanken den 4 Theologen der TISCHREDEN zum Thema »DIE ENDZEIT« mitteilen könnten! MfG NCH
    • VOM APOSTELKONZIL ZUM II. VATIKANISCHEN KONZIL

      In dem ersten Konzil der Christenheit, dem Apostelkonzil des Jahres 48 zeigt sich bereits schon - so wie es Luther vor 498 Jahren auf dem Wormser Reichstag 1521 sagte - dass »Päpste und Konzile irren können!« ---> Man sieht hier bereits, wie »IRRLEHREN« - denn das sind diese sogen. "Jakobus-Akten" eindeutig!!! - schon sehr früh in die christliche Kirche eingedrungen sind! Nur in der Abwehr der häretischen Gnosis stand die Kirche in den ersten 4 Jahrhunderten zusammen, um diese gnostische Irrlehre bis 451 n.Chr. abwehren zu können. Deshalb - und so sah es bereits Luther - enthalten nur die ersten 4 Konzile keine Irrlehren, alle anderen kommenden aber dann um so mehr! ===> Und so drangen langsam aber sicher ab ungefähr dem Jahre 600 n.Chr. zum Teil schlimme und anti-biblische Irrlehren in die Katholische Kirche ein! ---> Angefangen mit der biblisch nicht belegbaren Himmelfahrt Mariens - welche aber erst 1950 zum Dogma erhoben wurde, über die Heiligen-Verehrung bis hin zum Primat des Papstes 533/538 n.Chr. Ganz zu schweigen von der grausamen Inquisition oder dem Verbot eine Bibel zu besitzen bzw.zu lesen!
      Ca. 600 Jahre lang sammelten sich somit über ein Dutzend kath. Irrlehren an, was dann ab ca. dem Jahre 1200 eine "Reform-Bewegung" innerhalb der Kirche auslöste, um »die wahre Kirche Jesu Christi« wieder auf den biblischen Weg zurückzurufen! ---> Dies begang mit den Waldensern (1), ging über die Lollarden (2) des Engländers John Wycliff und die Hussiten (3) bis hin zu Martin Luther (4)! Auch nach und mit ihm gab es "Reinigungs-Bestrebungen" mit Ulrich Zwingli (5) und Johannes Calvin (6).


      Und im Laufe der nächsten ca. 350 Jahre (~1530 - 1880) kam immer mehr biblisches Licht auf, sei es durch die Wiedertäufer/Baptisten (7), sei es durch die Methodisten (8) oder die Herrnhuter Brüder (9) des Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und durch die schwäbischen Pietisten (10)! Und die letzten "Reformations-Leuchten" waren die Brüdergemeinden (10) (mit der Erkenntnis einer Entrückung und der »ewigen Erwählung« Israels ✡) sowie die Adventisten (11) (mit der Wiederbesinnung auf den biblischen Sabbat!)
      Und als dann die Juden (seit 1882) nach dieser Zeit und seit 1948 mit Millionen von ihnen ins ,Heilige Land’ zurückkehrten und die neue Reform-Bewegung der Messianischen Juden (12) entstand, erschien der vorerst letzte Prophet für eine erneuerte Kirche: der Holländer Wim Malgo (1922-1992), der auf die baldige Rückkehr Jesu mit seinem "Mitternachts-Ruf" (13) hinwies und der »das atomare Feuer in Nahost« und die "Schlacht von Harmagedon" bereits vorausgesehen hatte! ===> Und wir stehen heute - im Jahre 2019 - durch den Konflikt USA ./. IRAN - kurz vor Harmagedon, sodass wir ausrufen können: »Maranatha! Der Herr Jesus kommt bald!«
      PS: Auch die RKK konnte sich einer gewissen "Reformation" nicht entziehen - wenn auch mit über 400jähriger "Verzögerung" (1546 - 1962/1965). Und so leitete Papst Johannes XXIII. mit dem II. VATIKANISCHEN KONZIL (1962-1965) die Reformation in der Katholischen Kirche ein. Auch der jetzige - vermutlich auch der letzte der Weltgeschichte! - Papst (Franziskus) will die RKK radikal (?) reformieren, stößt aber zunehmend auf inner-katholischen Widerstand, der soweit geht, dass manche "Hardliner" ihm offen HÄRESIEN vorwerfen! Uns Christen bleibt nun nur noch auf unsere baldige Entrückung zu warten, die jederzeit stattfinden kann! Die Entrückung ist unsere größte Hoffnung zu unseren Lebenszeiten! MARANATHA!