Das religiöse Christus-Bild und die Einwände

    • Das Thema ist in Gemeinden, welche frei beten - also nicht das Glaubesbekenntnis oder "Gerüsset seiest du, Maria,, voller Gnaden - - " eine ständig zu überdenkende Aufgabe :

      Nach Jesu Anweisung : "Was ihr in meinem Namen beten werdet - - " OK, aber bitte auch mit einer jeweils neuen, aktuellen lebendig und ohne Phrasen formulierten Bitte.


      Oder "Gib uns mehr, als wir zu bitten im Stande sind". - "Gib uns über Bitte und Verstehen"

      "Herr, Du weisst und kennst unsere Sorgen- - " und wir sparen uns, erst einmal darüber nachzudenken - -

      "Du kennst sie alle mit Namen -- " und ich spare mir eine tiefe innere Anteinahme im Gebet mit Bruder X un d Schwester y , das ja Gottg überlastend.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von philoalexandrinus ()

    • philoalexandrinus schrieb:

      "Herr, Du weisst und kennst unsere Sorgen- - " und wir sparen uns, erst einmal darüber nachzudenken
      Ja genau......im Angesicht dessen, dass es sowieso anders kommt, als man denkt , möchte, übersehen kann....kann man eigentlich nur beten : Vater halte uns in Jesus geborgen......bitte!
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!