Crossover: Was können Gemeinden von Fussballvereinen lernen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Crossover: Was können Gemeinden von Fussballvereinen lernen?

      Crossover, davon spricht man beispielsweise, wenn ein klassischer Sänger erfolgreiche Popsongs interpretiert oder ein philharmonisches Orchester gleiches tut. Überkreuz gewissermaßen -- oder Mut zu mischen beziehungsweise Offenheit von auf den ersten Blick ganz anderen, teilweise aber doch sehr verwandten Darbietungen zu lernen.

      Wovon könnten christliche Gemeinden lernen? Ich schlage ein Gedankenspiel vor:

      Angenommen, Deine Gemeinde wäre ein lokaler Fussballverein, der mit mehreren anderen lokalen Fussballvereinen konkurriert. Was müßte Deine Gemeinde verbessern -- oder erst einführen, um mit anderen attraktiven Vereinen mitzuhalten oder noch attraktiver zu erscheinen als diese?

      Ich wage mal eine Prognose: Keine Eurer Gemeinden hat ein geiles Vereins-T-Shirt. Auch fehlt ein Christus-Fan-Shop und Ihr bietet kein Kuscheltier-Schaf mit einem Umhänger an, auf den "STA Hannover-Süd" oder "Adventisten Wien" steht. Frage: Was habt Ihr gegen Schafe und T-Shirts? ;)

      Ich stelle mir solche Fragen auch deswegen, weil ich als Studie an einer Website für eine STA-Gemeinde arbeite. Allerdings wird sie vermutlich wegen lokaler Empfindlichkeiten nie hier online gehen.

      Als Anregung für solche Überlegungen, was eine christliche Gemeinde zum Beispiel von Fussballvereinen lernen könnte, empfehle ich eine aktuelle Sendung der ARD-Serie "Gott und die Welt". Die Folge kann noch bis 24. Januar 2016 online abgerufen werden:

      • 11 Götter sollt ihr sein
        Der Film zeigt die Bedeutung, die Fußball für das Leben von Fans haben kann. Dabei wird sichtbar, wie viele Analogien es zur christlichen Kirche gibt. Die Liturgie im Stadion ähnelt oft der eines Gottesdienstes.
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19