Ist afrikanische Musik okkult?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist afrikanische Musik okkult?

      beeinflusst traditionelle afrikanische Musik (wahrscheinlich mit vielen Trommeln) das Gehirn und macht es für Satan anfälliger - und ist sie okkult?

      das wird ja öfters gesagt, aber ich habe ehrlichgesagt noch nie so ein Beispiel gehört

    • Mir kommt das stellenweise (von extremen wie Voodoo Musik mal abgesehen) wie Kultur-Imperialismus vor: das was der weisse Mann hört ist gut, das was die Neger hören von vornherein satanisch. Da wird dann ein ganzer Kulturzweig verunglimpft. Nicht alles was wir nicht verstehen und nachvollziehen können ist deshalb schlecht. Mir geht z.b. traditionelle chinesische klassische Musik unheimlich auf den Senkel, die nervt tierisch, aber soll ich dann sagen, weil ich mir nicht vorstellen kann, das Gott sowas gefällt, kann es ihm gar nicht gefallen und deshalb ist das abzulehnen?

      LG

      Klaus.
    • Hallo,


      es gehr hierbei doch gar nicht um gefallen oder nicht gefallen, lieber Klaus, sondern um den Einfluss, die diese Musik auf den Menschen hat. es ist erwiesen, dass dieses Rythmische Trommeln einen in Trance versetzen kann, um mal ein Bsp. zu verwenden. Die Afrikaner haben dies zur Geisterbeschwörung genutzt. Sie sahen damit ihren Körper on außen, indem sie diesen verließen. Soll DAS gut sein? Sicher nicht!!! Ähnlich verhält es sich mit asiatischer Musik, wenn mich nicht alles täuscht.
      Nein, ich will nicht alles vertäufeln, aber man muss sich immer den Hintergrund anschauen. Es gibt sicher auch "normale" traditionelle Musik, die ungefährlich iust. Aber Musik, wie sie hier genutzt worden ist, um Geister zu beschwören, kann nicht gut sein. Wir sollen uns nicht bewusst dem Bösen aussetzen, wir sollen Gott nicht provozieren, heißt es in der Bibel. Ich denke, damit ist eigentlich alles gesagt.

      Liebe Grüße

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • Ist da nicht schon ein bisschen das Vorurteil drin: Rhythmus = Trance = Satanismus? Ist rhythmische Musik immer trance-erzeugend. Muss alles nach Liederbuch und Gebetsbuchmusik klingen damit es für Gott akzeptabel ist. Gibt es ganze Kulturkreise, die per se okkultistisch sind? Was ist schlimmer "Oh happy day" von den Edwin Hawkins Singers (das ist in seiner Form her z.b. auch rhythmisch und von traditioneller afrikanischer Musik beeinflusst) oder die Oper "Die Zauberflöte" (schön europäisch, beim besten Willen nicht rhythmisch aber Freimaurerkultur par excellence)?
    • Hallo,

      ich habe ja extra differenziert und gesagt, dass nicht alle trad. Musik schlecht ist. Genauso, wie nicht alle trad. Musik gut ist. Wie Du die Zauberflöte anbringst. Oder auch der Freischütz von Karl-Mariavon Weber.
      Die Musik, die für solche okkulten Bräuche genutzt worden ist, die IST verwerflich. Andere trad. Musik hat doch entsprechend auch andere Merkmale. Da ist dann dieses extrem rhytmische nicht mehr gegeben. Rythmisch an sich ist ja auch nicht schlecht, sondern immer eine Frage dessen, wie man sie einsetzt.
      Musik ohne Rythmus gibt es nicht. ;)

      Ich weiß, ist grad etwas durcheinander, aber verstehst Du meine Gedanken?

      LG

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • Ne ist schon klar. Ich will ja auch nicht alles für gut heissen was es an Musik so gibt. Ich find´s halt nur ein bisschen gewagt, pauschal über einen ganzen Kulturkreis zu urteilen. Der europäische reicht ja von Walter von der Vogelweide über Händel, Mozart (den ich auch nicht pauschal als untragbar ansehe, er hat auch das Requiem geschrieben), Beethoven über Wagner, bis hin zu Orff, Stockhausen, Maurizio Kagel und darüber hinaus auch noch hin zu Ernst Mosch, Florian Silbereisen, Peter Alexander, Udo Jürgens aber auch Diether Bohlen, den Scorpions, den Beatles, Pink Floyd. Was ich klar machen will, es gibt überhaupt keine typische europäische Musik, es gibt jede Menge verschiedene Richtungen und die gibt es mit Sicherheit genauso auch in Afrika (die traditionelle tunesische oder ägyptische Musik wird sich höchstwarscheinlich von der in Südafrika, unterscheiden und die wieder von der im Kongo). Wie auch sonst im Leben gilt meiner Meinung nach: erst prüfen dann urteilen und wenn nötig verurteilen, aber auch das niemals pauschal.
    • es gibt natürlich sehr verschiede Musikstile innerhalb Afrikas.

      Wir meinen allerdings hauptsächlich die traditionelle Musik, die man leider eh nicht mehr zu hören bekommt.

      Ich kenne eine schönes Trance-Lied mit viel Trommeln: youtube.com/watch?v=3Y2oU2QXm8A

      das traditionellste, was ich gefunden hab:




      und nun kann mir jemand sagen, ob das teuflisch ist und warum?