• Mit dem "Sprechenden"/Logos Elohim in Genesis 1:3. und dem "Sehenden" in Vers 4.

    BEWEGT der/die "schwebende", allgegenwärtige Elohim, Vers 2.

    Den/Die sollte man der Vollständigkeit wegen NICHT UNTERSCHLAGEN!

    So gesehen waren DREI EWIGE (JHWH) Elohim bei JEDEM der sieben Schöpfungsakte ZUSAMMEN wirksam.

    • Offizieller Beitrag

    Wenn du die "Magie" in den Zahlen entdecken möchtest, dann auschließlich auf Basis der URsprachen: Hebräisch, Griechisch, Aramäisch.

  • Das ist nicht die Zahlensymbolik der Prophetie.

    Interessante Erklärung von Zahlen.

    Verborgene Botschaften und Codes
    7 Schöpfungstage, 10 Gebote, 12 Jünger: Zahlen begegnen dem Leser in der Bibel zuhauf. Doch sind sie nicht willkürlich gesetzt.

    Katholisch.de hat sich angesehen, welche Bedeutung sie haben.
    Verborgene Botschaften und Codes - katholisch.de

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Warum wird bei "666" (Offb. 13) NICHT symbolisch gedeutet sondern mittelalterliche "Gematrie" bemüht?

    Ich halte das für ärmlich.

  • Ich halte das für ärmlich.

    Erstaunlich was man zur 7 sagt... Sabbat/Ruhetag kommt da nicht vor......

    Sieben: Für die Vollkommenheit und Fülle in Gottes Heilsplan steht die 7. Sie ist die Summe aus 3 und 4, also aus Vollständigkeit und Ordnung.

    Entsprechend wurde die Welt an sieben Tagen erschaffen (Gen 1.2).

    Die Siebenzahl kommt in der Bibel an unzähligen Stellen vor, nicht nur am Beginn – der Schöpfungsgeschichte –, sondern besonders häufig auch in der durch die Offenbarungsgeschichte dargestellten Endzeit:

    Dort enthält beispielweise die Buchrolle mit den sieben Siegeln alle göttlichen Bestimmungen für das Ende der Welt (Offb 5,1).

    Theologisch weiterentwickelt war die 7 dann auch bedeutsam für die Siebenzahl der Sakramente, die sieben Gaben des Heiligen Geistes oder auch die sieben Freuden und sieben Schmerzen Mariens.

    Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh. 3,16

  • Und "Sechs" die Zahl des Menschen (Adam/Eva/Nachkommen).

    Als "Sechste" Schöpfung, sechs Tage wirst du arbeiten...

    666 (Offb. 13) ist ein durch 10-fingerigen Menschenhände vervielfachtes Streben (= Unruhe) nach "Selbsterlösung", wie bei Kains "Zeichen" (Gen. 4:13.ff.), wie beim Turm-/Städtebau (Gen. 11).

    Die "Sieben" bedeutet ALLE FÜLLE/Frieden des EWIGEN/Verheißung/Segen der VOLLENDUNG.

  • »Zahlen der Offenbarung«

    Gestern waren bei "Bibel und Brezel" die »Zahlen der Offenbarung« dran: 

    Unser Diakon sprach von den 144.000! Kommen nur 144.000 in den Himmel wie es die Zeugen Jehovas sagen? Man müsse wohl hier eher die symbolische Bedeutung dieser Zahl 144.000 sehen, meinte Diakon Riexecker, da in dem kommenden Vers von »der großen Zahl, die niemand zählen kann« die Rede ist! Die 144.000 seien positiv zu werten + seien ein Zeichen der Vollkommenheit: 12 x 12.000 stehe für absolute Vollkommenheit des Reiches Gottes. -----> diese Auslegung unseres neuen Diakon hat mir gut gefallen! Aufgabe von uns Christen ist: „vertrauen – hoffen – lieben –vergeben!” Die Offenbarung wolle daher unser Vertrauen zu Gott stärken! ==> darum geht's! -----> „das ereignet sich von selbst oder halt nicht.” sagte Diakon R. „Wer in den Himmel kommt, darüber entscheidet einzig und allein Gott!” (und damit nicht die Zeugen Jehovas! – Anm. von mir.) so R und weiter: 

    „... dass es nur eine kleine Zahl (144.000) sei, sei höchst unwahrscheinlich!” 


    Dann ging R. kurz auf die Zahlen 1 – 10, 12 + 5.000 ein – und ganz am Schluss auf die Zahl 666 ... 

    ▶️1 = Absolutheit Gottes 

    ▶️2 = Himmel und Erde 

    ▶️3 = sei von „unbedingt gültigem” die Rede. Z.B. sei der Aaronitische Segen dreifach! Machtvolle Taten waren am 3. Tag ! (z.B. Auferstehung Jesu – aber auch JAHWES ERscheinen am 3. Tag am Berg Sinai – = Anm. von mir) 

    ▶️4 = 4 Himmelsrichtungen // 4 stehe für die vollständige Ausdehnung + zeige sich auch an der Zahl 40: 40 Jahre in der Wüste/ 40 Tage Fasten von Jesus/ 40 Tage Moses auf dem Berg Sinai ===> 40 stehe daher = für Vollständigkeit + Totalität! 

    ▶️5 = das doppelte = 10 – stehe für Wunder: mit 5 Broten speiste Jesus 5.000 Personen = Speisung der 5000! // 10 = Vollzahl der 10 Gebote. / 

    10 Gebote/ 10 Plagen/ 10 Jungfrauen etc. ... 

    ▶️6 = stehe für den Menschen / auch 6 Tage Arbeit 

    ▶️7 = eine besonders "heilige Zahl"! Fülle + Ganzheit // Sabbat + Sabbatjahr...

    Ich hab dann noch darauf verwiesen, dass auch in der Offenbarung die 7 oft vorkomme: 7 Sendschreiben/ 7 Zornesschalen / 7 Plagen... 

    ▶️ 666 = stehe als "Code" für den Kaiser Nero. Andere Teilnehmer von BIBEL UND BREZEL meinten: „666 = die Zahl des Teufels!” (Wenn ich R. Recht verstanden habe glaubt er nicht an die eine Person des Bösen, des Satans, wohl aber an das Böse in der Welt: „Da braucht man nur die Nachrichten anschauen ...!” meinte er.) 

    Ich habe mir dann erlaubt zu sagen: „Als Protestant muss es erlaubt sein, daß man auch auf Luther hinweisen darf, der den Zahlenwert 666 auf den Papst-Titel »VICARIUS FILII DEI« gedeutet hatte! Denn wenn wir die Buchstaben als römische Zahlen – also V = 5/ I = 1/ L = 50/ D = 500 etc – lesen, so ergibt sich auch »666«!” Da haben manche kariert geschaut und Diakon Riexecker meinte: „Das ist mir zu viel Spekulatius ...!” Auch wenn er vorhin Luther positiv zitiert habe (bei seiner Ablegung der Angst, (die ja zum Motor der Reformation wurde! – Anm. von mir) so habe Luther auch vieles gesagt, was er lieber nicht gesagt hätte. „Dass mit 666 Nero gemeint sein könnte, leuchtet mir ein, da ja zu dessen Zeit schlimme Christenverfolgung war!” meinte Herr R. 


    Ja, BIBEL UND BREZEL diese 1½ Stunden (9:30 – 11:00 Uhr) war wiedermal sehr inspirierend! 


    Die nächsten Monatsthemen, die wir uns gewünscht haben, werden sein: 

    ⚫Am Donnerstag, 19. Mai 2022: Petrus 

    ⚫Am Donnerstag, 23. Juni 2022: Jakob und Esau (war mein Vorschlag!) 

    ⚫Am Donnerstag, 21. Juli 2022: Ruth (mein Vorschlag war: Maria Magdalena! ----> wird vielleicht im September nach den Sommerferien dann vielleicht das Thema sein ...!?)

    Einen heutigen gesegneten Osterfreitag! 


    Norbert

  • Ich habe mir dann erlaubt zu sagen: „Als Protestant muss es erlaubt sein, daß man auch auf Luther hinweisen darf, der den Zahlenwert 666 auf den Papst-Titel »VICARIUS FILII DEI« gedeutet hatte!

    ? Das ist nicht von Luther ...

    ... mag sein, dass das erst die Adventisten Mitte des 19. Jahrhunderts aufgebracht hatten. Aber Luther sagte in den "Schmalkaldischen Artikeln": „Der Papst ist der Antichrist!” – der erste übrigens, der dies sagte, war der Erzbischof Eberhard von Salzburg um 1230 herum!

    ====> Fest stehen dürfte dass 666 sowohl den Kaiser Nero als auch den Papst meint, da nicht nur "VICARIUS FILII DEI" sondern auch "LATINUS REX SACERDOS" oder "IOHANNES PAUL SECUNDUS" 666 ergibt!

  • mag sein, dass das erst die Adventisten Mitte des 19. Jahrhunderts aufgebracht hatten.

    Nein, es ist eine Deutung aus dem Mittelalter, soweit ich weiß.

    Aber Luther sagte in den "Schmalkaldischen Artikeln": „Der Papst ist der Antichrist!”

    Ja, das sagte er. Und zu seiner Zeit war das durchaus treffend.

    Fest stehen dürfte dass 666 sowohl den Kaiser Nero als auch den Papst meint,

    Historisch meinte der Text des Johannes damals Kaiser Nero bzw. allgemeiner den römischen Kaiser und Kaiserkult.

    Dieser Kult und diese Person wurde zu einem Bildnis (ebenso wie Babylon oder Ägypten ja Bildnisse sind und in der Bibel später noch vorkommen, selbst wenn es nicht um Babylon und Ägypten selber geht).

    Daher passt die 666 oft und auch das in der Offenbarung beschriebene System einer Ideologie passt sehr oft.

    Die Ideologie hat Gottheit, Gesandten und Propheten und bildet damit eine antichristliche Trinität.

    Sie ist immer für die Masse, unpersönlich, fürs Kollektiv; die Person verschwindet in ihr;

    das Evangelium ist zwar für die ganze Welt, für jeden begehrenswert, aber immer zugleich für jeden Einzelnen, für die Person.

    Der Kampf, der dort beschrieben wird, findet zwischen Persönlichkeit und Unpersönlichkeit statt.

    Gott richtet sich immer an die Person, an jeden Einzelnen, und wenn´s nur einer wäre;

    die Ideologie richtet sich an die Masse und löscht die Person aus.

  • 1335 Tage (Dan.12,12) sind 44½ Monate zu 30 Tagen!

    44,5 Monate : 12 Monate = 3,708333333333333333333 Jahre; das sind 3 Jahre + 8,5 Monate!

    ===> Es kann kein Zufall sein, dass der Heilandsdienst von Jesus auch genau so lang war!

    Das Jahr von Jesu Taufe Jesu 1. Jahr Jesu 2. Jahr Jesu 3. Jahr Das Jahr von Jesu Tod †
    29 n.Chr. – Taufe Mitte September (16.9.)30 n.Chr. 31 n.Chr. 32 n.Chr. 33 n.Chr. – Tod am 3.4.
    Oktober / November / Dezember 360 Tage 360 Tage 360 Tage Januar/Februar/März/April/Mai (14.5. = Christi Himmelfahrt)
    14 + 31 + 30 + 31 Tage = 3½ Monate12 Monate12 Monate12 Monate31+28+31+30+14 = 4½ Monate
    106 Tage 365 Tage 365 Tage 365 Tage 134 Tage

    ===> 106 Tage + (3 x 365 Tage =) 1095 Tage + 134 Tage = 1335 Tage = 44,5 Monate à 30 Tage 


    Daniel 12 | Lutherbibel 2017 :: ERF Bibleserver

    https://www.google.com/url?q=https://…MhrTOvq_gQ5hDX8

    Daniel 12,12: »Wohl dem, der da wartet und erreicht 1335 Tage!«

    ----> Jesus hat von der Taufe bis zur Himmelfahrt exakt diese 1335 Tage erreicht!


  • Das ist hier alles ein bisschen kabala.

    Solange man keine hinreichende Begründung für eine Deutung hat, die sich dann auch über die ganze Schrift zeigen muss, ist das ja - mehr oder weniger - spekulativ. Aber gut man kann sich auch irren. Gott weiß es.

  • Fehler(rot)–Korrektur!

    ===> der Heilandsdienst von Jesus ---> hier die richtige Tabelle!

    Das Jahr von Jesu TaufeJesu 1. JahrJesu 2. JahrJesu 3. Jahr*Das Jahr von Jesu Tod †
    29 n.Chr. – Taufe Mitte September (18.9.)30 n.Chr.31 n.Chr.32 n.Chr.33 n.Chr. – Tod am 3.4.
    Oktober / November / Dezember360 Tage360 Tage360 TageJanuar/Februar/März/April/Mai (14.5. = Christi Himmelfahrt)
    13 + 31 + 30 + 31 Tage = 3½ Monate12 Monate12 Monate12 Monate31+28+31+30+14 = 4½ Monate
    105 Tage365 Tage365 Tage366 Tage134 Tage

    ===> 105 Tage + (2 x 365 Tage + 366 Tage =) 1096 Tage + 134 Tage = 1335 Tage = 44,5 Monate à 30 Tage * 32 war Schaltjahr mit 29.2. und 366 Tagen.

  • mag sein, dass das erst die Adventisten Mitte des 19. Jahrhunderts aufgebracht hatten.

    Nein, es ist eine Deutung aus dem Mittelalter, soweit ich weiß.

    Aber Luther sagte in den "Schmalkaldischen Artikeln": „Der Papst ist der Antichrist!”

    Ja, das sagte er. Und zu seiner Zeit war das durchaus treffend.

    Fest stehen dürfte dass 666 sowohl den Kaiser Nero als auch den Papst meint,

    Dre Star - Historiker der SDA, Samuele Bacchiocchi, hat zum Ende seines Lebens dann nachgewiesen, dass die berühmte Inschrift auf der Papstkrone - eben nie und nimmer zu finden war. Aber in den USA des ausgehenden XIX. JAhrhunderts gab es j auch einen Pilger ,welcher anlässlich eines Messbeuches im Vatikan - diese Inschrift auf der Krone des Zelebrierenden ( ! ) selbst gelesen hatte - - - (Der hatte wohl Superfalkenaugen, der konnte um das Eck sehen ! (Zelebriert wurde damals mit dem Rücken zur Gemeinde !)

    Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -

    Leider kann ich nicht mit der alleinerziehenden Mutter aufwarten - -

  • ▶️7 = eine besonders "heilige Zahl"! Fülle + Ganzheit // Sabbat + Sabbatjahr

    666 = die Zahl des Teufels!”

    Ich kenne das so, dass man beide Zahlen im Zusammenhang sehen muss. Die 7 ist eine heilige Zahl, das Ganze, die Fülle, die Vollkommenheit betreffend. Auch der Teufel strebt danach. Er möchte die 7 erreichen, doch er schafft es nicht. Er schafft es immer nur bis zur 6 zur dreifachen 6, also 666.

    ...und sie wollten sein wie Gott.

    ... Ich gebe Dir alle Reiche.

    ....

  • Dre Star - Historiker der SDA, Samuele Bacchiocchi, hat zum Ende seines Lebens dann nachgewiesen, dass die berühmte Inschrift auf der Papstkrone - eben nie und nimmer zu finden war.

    Darauf hat bereits der Adventist Le Roy Froom in Ministry, vol. 10, no. 21,. p. 35.,  im November 1948 hingewiesen.

    Darf ich mich auch als Ketzer beteiligen?

  • Ihr wisst aber schon, dass es die Papstkrone nicht gibt, sondern, dass es davon mehrere unterschiedliche gab. Unter Tiara in Wikipedia ist das nachzulesen.

    Papst Paul VI. war der letzte Papst, der mit Krone gekrönt wurde. Er hat sie 1964 zugunsten der Armen gestiftet.

    Seither trägt kein Papst mehr eine Krone.

  • hr wisst aber schon, dass es die Papstkrone nicht gibt, sondern, dass es davon mehrere unterschiedliche gab. Unter Tiara in Wikipedia ist das nachzulesen.

    Es gibt heute angeblich noch über 20 Tiaras, aber darunter keine, auf der die Bezeichnung Vicarius Filii Dei zu finden ist. Vielleicht versteckt man ja die "eine" Tiara auf der das steht, aber das kann man eben nicht nachweisen, es soll ja Zeugen geben, die behaupten eine solche gesehen zu haben. Auffällig ist, dass es eben auf allen, die man sehen kann, nicht steht. Das deutet zumindest darauf hin, dass Vicarius Filii Dei wohl nicht oder sehr selten gebraucht wurde. Von einem "offiziellen" Papst-Titel kann man daher nicht leicht ausgehen.
    Ausgesagt wird, dass Vicarius Filii Dei kein offizieller Papst-Titel ist, im Gegensatz zu Vicarius Iesu Christi (Stellvertreter Jesu Christi). Dass man Vicarius Filii Dei abstreiten würde als Titel, nur weil man daraus 666 berechnen kann, ist auch nicht wirklich wahrscheinlich, weil es eben kein Beweis wäre, dass der Papst das Tier mit 666 ist.
    Von einem nicht offiziellen Papst-Titel auf das 666-Tier zu schließen, ist nicht seriös.
    Sogar von Ellen White gibt es eine Aussage, die andeutet, dass sie die Zahl 666 auf den Protestantismus bezog.

  • Die 666 bedeutet "Caesar Nero",

    bzw. in einer anderen Handschrift, in der 660 statt 666 steht: "Caesar Neron".

    Ist (zumindest seitens der Bibelwissenschaft) keine Frage und keine Spekulation mehr. Das Thema ist dort durch.

    Zum Titel "Stellvertreter Christi": das ist kein offizieller Titel des Papstamtes, richtig.

    Allerdings habe ich das durchaus schon auf VaticanNews gehört, wenn eine Messe oder ein Angelus übertragen wurde, dass die Kommentatorin oder der Kommentator vom "Stellvertreter Christi auf Erden" sprach. Das habe ich durchaus schon mehrmals gehört inzwischen.

    Es ist hier auch etwas unsinnig, darüber zu diskutieren, ob das ein "offiziell geführter Titel" sei, wenn im Prinzip das Selbstverständnis dieses Papstamtes seit Jahrhunderten bekannt und klar ist.

    Die RKK hält sich für den realen Leib Christi auf Erden, also für das, wovon Paulus schreibt, wenn er von dem "Leib mit seinen Gliedern" schreibt.

    Und der Papst ist die reale Vertretung Petri, der die reale Vertretung an Christi statt war; ergo ist er "Stellvertreter Christi".

    Man kann da lange drüber motzen. Es ist halt ein Unterschied, ob eine Kirche im England des 18. Jahrhunderts, im Deutschland des 15. Jahrhunderts oder im Rom des 4. Jahrhunderts gegründet wird und entsprechende Strukturen aufnimmt.

    Das ist halt einfach so. Der Vatikan ist die letzte absolute Monarchie auf Erden, und zumindest bisher funktioniert der Laden (was man von den ganzen protestantischen Richtungen nun nicht behaupten kann); bzw. er funktioniert in seiner schlechtesten Verfassung immernoch mindestens genauso gut wie die protestantischen Richtungen.

    Kann mir irgendjemand IRGENDEINE Kirche zeigen, wo es läuft? Irgendeine, wo man sagen könnte, da hätte man ein Exempel? Gibt es nicht.