Können wir sündlos leben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ich denke hier wird wahrscheinlich auch Gesetzestreue mit Sündlosigkeit verwechselt.
      Die Begriffe Heiligkeit, Vollkommenheit, Sünde,Gesetz etc....haben immer eine biblische Definition.
      Aus der heraus und nicht aus unserem gewohnten Sprachgebrauch, kann man
      den Unterschied am besten verstehen.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      jüngerjesu schrieb:

      Lass uns 3 Monate zusammen leben und arbeiten.
      Ich sage dir dann, ob du es geschafft hast und sündlos bist, oder nicht.
      Nein, da genügt unter Umständen ein kurzes Gespräch : Er hat unter Hitler gelitten, aber die SS - Mentalität aufgenommen. Er war der Tonangebende in seiner Gemeinde, hat bis an sein Lebensende alle EGW - Bücher gelesen und alles daraus befolgt - aber - o Angst - vielleicht hat er ein en "Grundstz" überlesen ? - - Vor vielen Jashren ist ein Jgbnednlicher seiner Gemeinde in die Schizophrenie abgerutscht. Er - als I. Diakon befragt mich dazu und beendet das Gespräch mit dem Hinweis auf die "gute alte Zeit" :"Unter'm Hitler hat es da geheissen : "Rübe ab !!" (Es wra halt nicht alles schlecht, was der Gröfaz so durchgesetzt hat !)

      renato23 schrieb:

      Hallo JüngerJesu

      In meinem Umfeld, meiner herkömmlichen und geistlichen Familie ist es schon seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit, nurmehr so zu agieren und reagieren wie es Jesus Christus unseren Vorgängern, also seinen direkten Jüngern als von Gott gesandter Lehrmeister beigebracht hat.. Das ist LEBEN pur und wird rundum sehr geschätzt. :)


      Das schaue ich mir einmal an ! Das ist eine Gruppe, aus deren Kreis ich noch niemanden - was die Durchführung der Behauptung betrifft - kenengelernt habe. Und meine abendliche Bilanz -schon als Kind auf jeden Fall am Silvesterabend - schaut auch anders aus. Ja, jemad . der dies behaupten könnte, im Ausschuss : Es sei einSkandal, dass nach vorhergegangenem Ausschusss eine Putzfrau für die Gemeinde bezahlt würde ! DA solle jeder seinen tatkräftigen Beitrag leisten ! Terminplan her ! - -DAmit man die äusserst verlädssliche Frau zum Putzen des eigegen HAuses freibekommt.

      Pfingstrosen schrieb:

      gegenteiligen Erfahrung, also dass jemand Sünde los wird, indem er ständig auf die Sünde "schaut", kannst du mir persönlich bestätigen?
      Sonst noch jemand hier?
      Ich kann Dir das Gegenteil bestätigen. Aus historisch - politischen Gründen sehr isoliert aufgewachsen wusste ich über alle Sünden und LAster der "Weltmenschen" genau bescheid. Später, mit der Realität draussen konfrontiert, sah auf einmal alles ganz anders aus. Verleumdet im Sinn des § 297 StGb bin ich drei mal worden : Zwei mal in der Gemeinde !

      Goethe : "Willst Du den Menschen der Welt und den Frommen gefallen, so male die Willust, doch male den Teufel dazu !"





      Stofi schrieb:

      jüngerjesu schrieb:

      Lass uns 3 Monate zusammen leben und arbeiten.
      Ich sage dir dann, ob du es geschafft hast und sündlos bist, oder nicht.
      .....du kannst das selbst nach einem oder 1000 Tagen nicht sagen. :)
      ..
      Na, Stofi, da genügt ein Tag, ja ein kurzes Zusammentreffen mit etwas Snalltalk , um eine mich erschüttrende Menschenverachtung serviert zu bekommen, sobald man vom "Adventese" abweicht in die normale Umgangssprache.

      Gott sei es gedannkt ich hatte - in der Familie, Gemeinde und in der "Welt" - ganz andere Vorbilder. dabei intensiv genug durch Haifischteiche geschwommen seiend.. Ich danke dem Alltag mit meinem VAter, dem Vorbild des Grossvaters, dem Vorsteher Schneebauer und seiner Familie, der Schwester x und der Schwester Y - - und einigen meiner Lehrer draussen , ausserhalb des Bereiches der "Higher Adventist Education:"
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Neu

      Ohne die Hilfe des Heiligen Geistes ist eh alles vergebliche Mühe ...!


      Pfingstrosen schrieb:

      Ich denke hier wird wahrscheinlich auch Gesetzestreue mit Sündlosigkeit verwechselt.
      Die Begriffe Heiligkeit, Vollkommenheit, Sünde, Gesetz etc....haben immer eine biblische Definition.
      Aus der heraus und nicht aus unserem gewohnten Sprachgebrauch, kann man
      den Unterschied am besten verstehen.
      Zu den o.g. Begriffen jeweils ein Kommentar von mir und biblischer "Zentralsatz":
      • Heiligung: sollen wir anstreben: Hebr 12,14 Jagt dem Frieden nach mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird,
      • Vollkommenheit: Jesus fordert uns in seiner Bergpredigt auf vollkommen zu sein, wie unser Vater im Himmel vollkommen ist; was das genau bedeutet sagt uns Paulus in Kol 3,14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit
      • Sünde: Die »Neigung zur Sünde« (= Konkupiszenz) ist uns - leider - eingeboren, weshalb wir unser ganzes Leben gegen die Sünde
        ankämpfen müssen! Aber zum Glück haben wirJemanden, der unsere Sünde ans Kreuz geschlagen hat! Röm 3,10 Dasselbe sagt schon die Heilige Schrift: »Es gibt keinen, auch nicht einen Einzigen, der ohne Sünde ist«.(Hoffnung für Alle)
      • Gesetz: Obwohl das Gesetz „heilig und gut ist” (Röm 7,12/ ... 1Tim 1,8 ...) ...und wir es halten und danach leben sollen, werden wir dadurch nicht erlöst, können uns durch das Halten der Gebote nicht das Himmelreich verdienen! Joh 1,17 Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Neu

      Once upon a time in - einer Gemeinde : Der "Gemeindepharisäer" (so sein geheimer Spitzname, hinter seinem Rückengeflüstert) , sehr streng, peinlichst korrekt - - - : "Nein, diese Badeanzugplakate lehne ich strikt ab, da schaue ich gar nicht hin !" ( - zu dem Thema lässt sich eiiges Warnendes sagen !) - - Seine Teeni - Tochter : "Geh, Papa. ,red' net !""


      Da wird nach schönster Freudscher Manier verdrängt, verleugnet, ungeschehen gemacht - -

      Ich tät'euch gerne eine n Themartic Apperception - Test vorlegen ! Was da herauskäme ! (FDie nch allen Regeln der Testdiagnostik durchgezpogene Untersuchung ( Rücklauf 1 6000 ausgefüllte Questionaires = entspricht dem jhrlichen Durchschnitssbesuch ders Sabbatschule) aus den Achtzigerjahren hätte eigentlich zu einer massiven innserseelsorgerlichen Campagne führen müssen !

      Johannes 8,7. : - wer ohne Sünde ist, der werfe den erstenStein - - "

      1. Johannes 1, 8. , 10., ; 2, 1. - 9.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -