Zitate - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Die Schläge des Freundes meinen es gut;
      aber die Küsse des Hassers sind trügerisch.
      (Spr 27,6)

      - Simon Petrus aber hatte ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab.
      (Joh 18,10)

      - und einer von den Zwölfen, der mit dem Namen Judas, ging vor ihnen her und nahte sich zu Jesus, um ihn zu küssen.
      Jesus aber sprach zu ihm: Judas, verrätst du den Menschensohn mit einem Kuss?
      (Lk 22,47.48)
      Und das will ich sagen, wenn mein Tag kommt:
      Ich danke Dir, mein Herr, ich danke Dir für alles.
    • Neu

      Hebräer 4:3.ff.

      "Nun waren ja die Werke von Anbeginn der Welt fertig..."
      "Und Gott ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken."
      "So ist also noch eine Ruhe vorhanden dem Volke Gottes."
      "Darum lasset uns hinzutreten mit Freudigkeit zu dem Gnadenthron, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zu rechtzeitiger Hilfe."
    • Neu

      Offb. 12

      "... es geschah ein Kampf im Himmel, Michael und seine Engel stritten, und der Drache und seine Engel stritten.
      Und es wurde ausgeworfen der alte Drache...
      ... Verworfen ist der Verkläger der Brüder...
      Darum freut euch ihr Himmel...
      .... er weiß, dass er nur noch geringe Zeit hat."
    • Neu

      Ich will den
      Erdkreis heimsuchen um seiner Bosheit willen und die Gottlosen um ihrer
      Missetat willen und will dem Hochmut der Stolzen ein Ende machen und die
      Hoffart der Gewaltigen demütigen,
      12 dass ein Mann kostbarer sein soll als feinstes Gold und ein Mensch wertvoller als Goldstücke aus Ofir.
      13 Darum will ich den Himmel zittern lassen, die Erde soll beben und von ihrer Stätte weichen durch den Grimm des HERRN Zebaoth, am Tage seines glühenden Zorns.

      Jesaja 13
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      Gott könnte sein Ziel, Sünder zu retten, auch ohne unsere Mithilfe erreichen, doch damit wir einen Charakter entfalten können, der dem Charakter Christi gleichkommt, müssen wir zu seinem Werk beitragen. Um zu seiner Freude einzugehen (siehe Matthäus 25,21.23) — der Freude nämlich, Seelen zu sehen, die durch sein Opfer erlöst wurden —, müssen wir an seinem Wirken für ihre Erlösung teilhaben. Das Leben Jesu 127. {DC 11.1}
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      Überall ist die Tendenz zu erkennen, persönliche Anstrengung durch die Arbeit von Organisationen zu ersetzen. Die menschliche Weisheit neigt zur Zentralisierung, zum Aufbau von großen Kirchen und Institutionen. Viele überlassen deshalb das karitative Engagement solchen Institutionen und Organisationen; sie wenden sich so von ihrer Umwelt ab und ihre Herzen werden kalt. Sie beschäftigen sich mit sich selbst und werden gleichgültig. Die Liebe zu Gott und den Menschen erstirbt in ihren Seelen. {DC 13.2}
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      Gleich wie eine Schwangere, wenn sie bald gebären soll, sich ängstigt und schreit in ihren Schmerzen,
      so geht´s uns auch, HERR, vor deinem Angesicht.
      Wir sind schwanger und uns ist bange, und wenn wir gebären, so ist´s Wind.
      Wir können dem Lande nicht helfen, und Bewohner des Erdkreises können nicht geboren werden.
      (Jes 26,17.18)

      eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen.
      Und sie war schwanger und schrie in Kindsnöten und hatte große Qual bei der Geburt.
      (Offb 12,1.2)

      Eine Frau, wenn sie gebiert, so hat sie Schmerzen, denn ihre Stunde ist gekommen.
      Wenn sie aber das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen,
      dass ein Mensch zur Welt gekommen ist.
      Und auch ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz wird sich freuen,
      und eure Freude wird niemand von euch nehmen.
      An dem Tag werdet ihr mich nichts fragen. (Joh 16,21-23)

      Aber deine Toten werden leben, deine Leichname werden auferstehen.
      Wachet auf und rühmet, die ihr liegt unter der Erde!
      Denn ein Tau der Lichter ist dein Tau, und die Erde wird die Toten herausgeben.
      (Jes 26,19)
      Und das will ich sagen, wenn mein Tag kommt:
      Ich danke Dir, mein Herr, ich danke Dir für alles.
    • Neu

      Obwohl sie nur eine ist, kann sie doch alles.
      Und obwohl sie bei sich selbst bleibt, erneuert sie das All,
      und von Geschlecht zu Geschlecht geht sie in heilige Seelen ein und macht sie zu Freunden Gottes und zu Propheten.

      (Weisheit 7,27)
      Und das will ich sagen, wenn mein Tag kommt:
      Ich danke Dir, mein Herr, ich danke Dir für alles.
    • Neu

      Exodus 13:14.

      "Mit starker Hand hat uns der Ewige aus Ägypten herausgeführt, aus dem Sklavenhaus.

      14:11.

      "Hast du uns etwa deshalb weggeführt, damit wir in der Wüste sterben...?"

      14:14.

      "Der Ewige wird für euch streiten, ihr aber werdet still sein."

      Johannes 20:25.

      "Wenn ich nicht in seinen Händen das Mal der Nägel sehe und meine Finger in das Mal der Nägel lege und lege meine Hand in seine Seite, so werde ich nicht glauben."

      20:29.

      "Glückselig sind, die nicht gesehen und doch geglaubt haben!"