Zitate - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Hoffnung
      Mir ist es bisher
      wegen angeborener Bosheit und Schwachheit
      unmöglich gewesen,
      den Forderungen Gottes zu genügen.
      Wenn ich nicht glauben darf,
      dass Gott mir um Christi willen
      dies täglich beweinte Zurückbleiben vergebe,
      so ist’s aus mit mir.
      Ich muss verzweifeln.
      Aber das lass ich bleiben.
      Wie Judas an den Baum mich hängen,
      das tu ich nicht.

      Ich hänge mich an den Hals oder Fuß Christi
      wie die Sünderin.
      Ob ich auch noch schlechter bin als diese,
      ich halte meinen Herrn fest.

      Dann spricht er zum Vater:
      Dieses Anhängsel muss auch durch.
      Es hat zwar nichts gehalten
      und alle deine Gebote übertreten.

      Vater, aber er hängt sich an mich.
      Was will’s! Ich starb auch für ihn.
      Lass ihn durchschlupfen.
      Das soll mein Glaube sein.
      (Martin Luther zugeschrieben)
    • Neu

      Wie wenn das Leben wär nichts anderes

      als das Verbrennen eines Lichts!

      Verloren geht kein einzig Teilchen,

      jedoch wir selber gehen ins Nichts!


      Denn was wir Leib und Seele nennen,

      so fest in eins gestaltet kaum

      es löst sich auf in tausend Teilchen

      und wimmelt durch den öden Raum.


      Es waltet stets dasselbe Leben.

      Natur geht ihren ewigen Lauf;

      in tausend neu erschaffnen Wesen

      stehen diese tausend Teilchen auf.



      (Theodor Storm)
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      Deuteronomium 8:2.

      "Und du sollst an den ganzen Weg gedenken, den der Ewige, dein Gott, dich diese vierzig Jahre in der Wüste hat wandern lassen, um dich zu demütigen, um dich zu prüfen, um zu erkennen, was in deinem Herzen ist..."

      Johannesevangelium 9:39.40.

      "Und Jesus sprach:
      Zum Gericht (Entscheidung) bin ich in diese Welt gekommen, damit die Nicht-Sehenden SEHEN und die Sehenden BLIND WERDEN."

      ".... Sind denn auch wir blind?..."