Zitate - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Exodus 19:16.

      "Und es geschah am dritten Tag, als es Morgen wurde, da brachen Donner und Blitze los, und eine schwere Wolke auf dem Berg, und ein sehr starker Hörnerschall, so dass das ganze Volk, das im Lager war, bebte...

      Da sprach der Ewige zu ihm (Mose): Geh, steig hinab, und komm herauf, du und Aaron mit dir! Aber die Priester und das Volk sollen nicht durchbrechen, um zum Ewigen hinaufzusteigen..."

      Apostelgeschichte 2:1.ff.

      "Und als der Tag der Pfingsten (Sieben Wochen) erfüllt war, waren sie alle an einem Ort beisammen. Und plötzlich geschah aus dem Himmel ein Brausen... auf jeden einzelnen von ihnen. Und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt..."
    • ... deutliche Parallelen zu...!

      freudenboten schrieb:

      Exodus 19:16.

      "Und es geschah am dritten Tag, als es Morgen wurde, da brachen Donner und Blitze los, und eine schwere Wolke auf dem Berg, und ein sehr starker Hörnerschall, so dass das ganze Volk, das im Lager war, bebte...

      Da sprach der Ewige zu ihm (Mose): Geh, steig hinab, und komm herauf, du und Aaron mit dir! Aber die Priester und das Volk sollen nicht durchbrechen, um zum Ewigen hinaufzusteigen..."
      Man sieht hier unweigerlich eine Parallele zum anderen wichtigen "dritten Tag" - zu Ostern: Auch da gab es "Donner und Blitze" ... und es "bebte" - es gab ein Erdbeben ---> siehe Matthäus 28, 2-3:
      2 Und siehe, es geschah ein großes Erdbeben. Denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein weg und setzte sich darauf.
      3 Seine Erscheinung war wie der Blitz...

      Und auch das „Geh, steig hinab, und komm herauf” findet im Erlösungsgeschehen Jesu eine Parallele: Jesus stieg hinab in das Reich des Todes - wie es im Glaubensbekenntnis heißt - und kam dann herauf aus dem Hades am dritten Tage um aufzuerstehen!
      Ebenso ist das „...um zum Ewigen hinaufzusteigen” eine Vorschattung auf Christ Himmelfahrt 40 Tage später!
      ==> Man sieht somit in Ex. 19,16 deutliche Parallelen zu Karsamstag (Hadesfahrt Jesu), zu Ostern („komm herauf!”) und zu Himmelfahrt („hinaufsteigen zum Ewigen”)!
    • Numeri 11:26.ff.

      "Und zwei Männer (von den siebzig Ältesten) blieben im Lager zurück, ...und auch auf sie kam der Geist... Eldad und Medad weissagen im Lager! Und Josua, der Sohn Nuns, der schon von seiner Jugend an der Diener des Mose gewesen war, antwortete: Mein Herr, Mose, halte sie zurück!
      Aber Mose sagte zu ihm: Eiferst du für mich? Mögen doch alle im Volk des HErrn Propheten sein, dass der HErr seinen Geist auf sie lege!"
    • Tageslosung
      Losung für den 11.06.2019
      Der HERR kennt die Gedanken der Menschen: sie sind nur ein Hauch!
      Psalm 94,11
      Christus möchte ich erkennen und die Kraft seiner Auferstehung.
      Philipper 3,10
      © Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

      Zitat des Tages
      "Wenn die Erde gewürdigt wurde, den Menschen Jesus Christus zu tragen, wenn ein Mensch wie Jesus gelebt hat, dann und nur dann hat es für uns Menschen einen Sinn zu leben."
      von Dietrich Bonhoeffer
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Jesaja 35
      Und es wird dort eine
      Bahn sein und ein Weg, der der heilige Weg heißen wird. Kein Unreiner
      darf ihn betreten; nur sie werden auf ihm gehen; auch die Toren dürfen
      nicht darauf umherirren.
      9 Es wird da kein Löwe sein und kein reißendes Tier darauf gehen; sie sind dort nicht zu finden, sondern die Erlösten werden dort gehen.
      10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • 2.Petrus1
      3 Alles, was zum Leben und zur Frömmigkeit dient, hat uns seine göttliche Kraft geschenkt durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine Herrlichkeit und Kraft.
      4 Durch sie sind uns die kostbaren und allergrößten Verheißungen geschenkt, damit ihr durch sie Anteil bekommt an der göttlichen Natur, wenn ihr der Vergänglichkeit entflieht, die durch Begierde in der Welt ist.
      5 So wendet allen Fleiß daran und erweist in eurem Glauben Tugend und in der Tugend Erkenntnis
      6 und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Frömmigkeit
      7 und in der Frömmigkeit Brüderlichkeit und in der Brüderlichkeit die Liebe.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Was bedeutet es „in der Erkenntnis Mässigkeit zu erweisen”?

      Es ist interessant, dass uns Petrus hier in 2.Petrus 1,6 („...und erweist ... in der Erkenntnis Mäßigkeit”) dazu auffordert in der Erkenntnis
      Mäßigkeit anzuwenden! ---> Das kann doch nur so viel bedeuten, dass wir mit unserer Erkenntnis Gott niemals voll verstehen können und es somit wohl auch unterlassen sollten die Ewige Gottheit (= Jahweh Elohim) bis ins letzte Detail zu ergründen zu versuchen!(?)
      ----> schließt dies aber auch - und das sage ich deshalb, weil gestern das Dreieinigkeitsfest gefeiert wurde - Gottes dreipersönliches Wesen mit ein? Wären dann alle Versuche eines Athanasius und eines Augustinus vergeblich gewesen, das Wesen Gottes - also seine Trinität - halbwegs plausibel zu erklären?
    • 2.Kor.1

      Denn der Sohn Gottes, Christus Jesus, der unter euch durch uns gepredigt worden ist, durch mich und Silvanus und Timotheus, war nicht Ja und Nein, sondern in ihm ist ein Ja geschehen.20 Denn so viele Verheißungen Gottes es gibt, in ihm ist das Ja, deshalb auch durch ihn das Amen
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!