Sonntagsgesetz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonntagsgesetz

      Hallo liebe Freunde !

      Die letzten Tage habe ich wieder mal im Buch "Der große Kampf " von EGW gelesen.
      Darin schildert die Autorin wie es in der letzten Zeit zu einer (weltweiten ?) Sonntagsgesetzgebung kommt. Alle die dann nicht diesen Tag als
      göttlichen Ruhetag anerkennen müssen mit Strafe rechnen. Das führt schließlich zur Verfolgung der Sabbathalter (=Adventisten). Durch Gottes
      Eingreifen wird die Gemeinde bewahrt.
      Ich kann vergleichbares in der Bibel nicht finden.
      Hat EGW das in einer Vision gesehen ? Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen ?
      Danke im Voraus.
      Andi
    • @nixwisser

      Was verstehst du unter "Sonntagsgesetz"? Dass der Papst den Sonntag zum arbeitsfreien Tag machen möchte, lesen wir heute in der Zeitung. Und ich denke, die EU wird irgendwann dies umsetzen. Ellen White bescheibt in dem genannten Buch, dass das Sonntagsgesetz langsam eingeführt wird - sowohl örtlich, als auch inhaltlich. Bemerkung: die Endzeitereignisse behandelt ebenso das Buch "Christus kommt bald" (Kapitel 9 "Sonntagsgesetze").

      Ich kann vergleichbares in der Bibel nicht finden.
      Es muss nicht alles in der BIbel stehen, was Gott Schwester White offenbart hat. Es ist die Entscheidung jedes Einzelnen, dies zu glauben oder nicht. Ich glaube es, und es ist mir eine große Bereicherung.

      Hat EGW das in einer Vision gesehen ? Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen ?
      Die Visionen sind in ihrem Kern im Buch "Erfahrungen und Gesichte" zu finden.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • RE: Sonntagsgesetz

      nixwisser schrieb:

      Hallo liebe Freunde !

      Ich kann vergleichbares in der Bibel nicht finden.
      Hat EGW das in einer Vision gesehen ? Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen ?
      Danke im Voraus.
      Andi


      Gott der Schöpfer des Menschen weiß das Ruhe und Gemeinschaft für ihn Lebensnotwendig ist.

      Satan möchte den Menschen versklaven.

      Deshalb auch die Vorstellung Gottes bei den 10 Geboten.

      Der Mensch hat einen einheitlichen Ruhetag eingesetzt der den Sonntag zum "Kirchenbesuch" auffordert. (RKK Kathechismus)
      Leider geht der Trend in die Richtung des Nichteinhaltens des Feiertages.

      Wenn die Bibel schreibt, das am Ende kaum noch Gläubige geben wird, spielt das stärken des Sonntagsgebot für mich eine untergeordnete Rolle.
      Es ist für mich schwerlich zu Glauben, das irgend eine Macht den Israeliten den Sabbat abschafft und in den Sonntag umwandelt...
      Aber bei der Verbreitung des Bösen das sich an keine Ordnung hält, könnte es zu Allianzen kommen über die wir uns noch wundern werden. Dank Internet ist einiges möglich...
      Siehe Russlandkonflikt mit entsprechenden "Sanktionen"..
    • Die Bibel schreibt in der Offenbarung 13 vom Malzeichen an der Hand oder Stirn. Also entweder man ist Mitläufer (zut es, daher rechte Hand) oder man hält bewusst den Sonntag (Stirn, da in unserem Kopf bewusst Endscheidungen getroffen werden).

      der Sabbat ist ein Zeichen zwischen Gott und seinen Nachfolgern:

      Sage den Kindern Israel und sprich: Haltet meinen Sabbat; denn derselbe ist ein Zeichen zwischen mir und euch auf eure Nachkommen, daß ihr wisset, daß ich der HERR bin, der euch heiligt.
      2. Mose 31.13

      und meine Sabbate sollt ihr heiligen, daß sie seien ein Zeichen zwischen mir und euch, damit ihr wisset, das ich der HERR, euer Gott bin.
      Hesekiel 20.20

      Hier zumbeispiel eina Aussage eines Kardinals:
      „Natürlich beansprucht die katholische Kirche für sich, diese Änderung durchgeführt zu haben. Dieser Akt (passen Sie genau auf) ist das Zeichen ihrer kirchlichen Macht und Autorität in religiösen Dingen.“!!! — Thomas, H.F., Chancellor of Cardinal Gibbons, in an answer to a letter regarding the change of the Sabbath


      Sabbat ist Gottes Malzeichen an seine Kinder und die Katholische Kirche will mit der verlegeung ihre Macht zeigen. Daher ihr Malzeichen ist der Sonntag.
    • Sonntagsgesetz??

      Die Tendenz geht zumindest im kapitalistischen Westen eher dahin, dass der Sonntag zugunsten der Wirtschaft auch noch als freier Tag aufgegeben wird.

      Die großen Bosse und Konzerne arbeiten schon lange auch sonntags.

      Übrigens ist der Sonntag bereits gesetzlich-verankerter "Frei-tag" im christlichen Abendland.

      Seid doch bitte mal realistisch! Weltweites Sonntagsgesetz? In islamischen Ländern? In buddhistischen Ländern? Im hinduistischen Indien? In Israel?
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Seele1986 schrieb:

      Die Tendenz geht zumindest im kapitalistischen Westen eher dahin, dass der Sonntag zugunsten der Wirtschaft auch noch als freier Tag aufgegeben wird.


      Hallo Seele,
      jetzt haben wir ja wieder die üblichen Verdächtigen beieinander, uns beide eingeschlossen. ;)

      Dass es untrügliche Anzeichen dafür gäbe, dass die Verabschiedung des Sonntagsgesetzes unmittelbar bevorsteht, habe ich zum ersten Mal Ende der 70er Jahre aus adventistischen Kreisen gehört. So richtig glaubwürdig war es damals schon nicht.

      Mittlerweile sind einige Jahrzehnte ins Land gegangen, in denen in der Tat die Sonntagsruhe im christlichen Europa eher aufgeweicht und nicht gestärkt wurde. Dass dennoch einige mit immer wieder den gleichen Argumenten unverändert immer noch die selbe Diskussion führen, hat schon fast etwas Archäologisches.


      .
    • Hallo Babylonier :)

      tja, manche Sachen halten sich beständig durch.

      Ich finde es auch faszinierend, dass sich diese Interpretation des "Malzeichens" immernoch hält bzw. dass man sagt, man müsse EGW "glauben oder nicht glauben", als handle es sich um irgendeine Größe.

      Man muss immer Sachen "glauben oder nicht glauben"; 90% unseres Lebens besteht daraus.

      Und wenn man Dinge als nicht förderlich erkannt hat, sollte man sie abwerfen.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Hallo liebe Freunde !
      Vielen Dank für Eure Antworten.

      @Jacob

      Nach den Schilderungen im GK geht es aber um viel mehr als um die Durchsetzung eines arbeitsfreien Tages.
      EGW beschreibt die Sache folgendermaßen.
      Die RKK und der den Sonntag heiligende Protestantismus vereinigen sich mit der weltlichen Macht. Unter der Führung des Papstes
      versucht diese Allianz mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die Heiligung des Sonntags der ganzen Welt aufzuzwingen.
      Sogar der Satan der Drahtzieher hinter dieser Verschwörung erscheint in der Gestalt Jesu auf Erden und ruft zum halten des Sonn=
      tags und zur Verfolgung der Verweigerer auf.
      Der Konflikt Sabbat-Sonntag ist laut EGW im GK das große Thema der letzten Zeit. Es geht um Tod oder Leben einer ganzen Generation.

      Ich habe gehört das EGW die Verbreitung des GK ein besonderes Anliegen war. Viele Menschen sollten dieses Buch lesen und dadurch
      informiert und auch gewarnt werden.
      Aber auf welcher Grundlage ?

      Lg Andi
    • Babylonier schrieb:

      Seele1986 schrieb:

      Die Tendenz geht zumindest im kapitalistischen Westen eher dahin, dass der Sonntag zugunsten der Wirtschaft auch noch als freier Tag aufgegeben wird.


      Hallo Seele,
      jetzt haben wir ja wieder die üblichen Verdächtigen beieinander, uns beide eingeschlossen. ;)

      Dass es untrügliche Anzeichen dafür gäbe, dass die Verabschiedung des Sonntagsgesetzes unmittelbar bevorsteht, habe ich zum ersten Mal Ende der 70er Jahre aus adventistischen Kreisen gehört. So richtig glaubwürdig war es damals schon nicht.

      Mittlerweile sind einige Jahrzehnte ins Land gegangen, in denen in der Tat die Sonntagsruhe im christlichen Europa eher aufgeweicht und nicht gestärkt wurde. Dass dennoch einige mit immer wieder den gleichen Argumenten unverändert immer noch die selbe Diskussion führen, hat schon fast etwas Archäologisches.


      .


      Das gleiche dachten die Juden, als vor der Zerstörung Jerusalems gewarnt wurde. Welche Anzeichen, nichts deutet drauf hin, vorallem da die Römer ja eh schon unter uns sind.

      Oder wer hätte gedacht das die Lieben Leute hier in unserem Land so grsusam waren und einen Weltkrieg beginnen würden. Leute die davor gewarnt haben waren Spinner. Niemand hätte 1925 damit gerechnet das man so gestörte Dinge machen kann, wie KZ Lager usw. So dumm konnte doch keiner sein.

      Oder Französische Revolution. Da hätte auch niemand mit gerechnet, das Menschen so grausam und anders werden können.

      Und so ist der Mensch zu allem Fähig, daher auch nicht unmöglich das die Juden, Muslimen etc. Ja zum Sonntag sagen.
    • Da hätte auch niemand mit gerechnet, das Menschen so grausam und anders werden können.

      Und so ist der Mensch zu allem Fähig, daher auch nicht unmöglich das die Juden, Muslimen etc. Ja zum Sonntag sagen.

      Das eine hat mit dem andern nichts zu tun...

      Was hat die grausame Natur des Menschen mit einem Sonntagsgesetz zu tun?

      Wir sollten aktuell eher gucken, dass wir hier nicht bald den Freitag "halten müssen".

      Der liberale Westen würde als erstes schreien, wenn die RKK ein weltweites Sonntagsgesetz einführen würde. Die Theorie ist vollkommen utopisch.

      Der Vergleich mit Jerusalem ist hinfällig.

      Wir sind vor keinem Sonntagsgesetz gewarnt worden. Das ist eine rein adventistische Auslegung, ohne irgendeine Grundlage in der Bibel, sondern gestützt auf eine Pseudo-Prophetin.

      Ich bin kein Bub aus deiner Gemeinde, @Andreas:

      mir brauchst du mit dieser "Du bist ja gewarnt worden"- Methode nicht zu kommen.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Übrigens:

      diese "Der Mensch ist zu allem fähig"-Denkweise ist zwar inhaltlich vollkommen richtig, aber kein sinnvolles Kriterium, um Behauptungen zu stützen...



      Dann könnte ich auch sagen: "Morgen wird mich einer über den Haufen fahren!"... Warum? - Der Mensch ist zu allem fähig!

      So eine Argumentation ist zwar ansich nicht "falsch", aber die Annahme ist ziemlich absurd bzw. wenig sinnvoll...

      Sowas bringt ihr euren Kindern bei. Ich bin entzückt.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Die auslegung beruht auf der Bibel jnd nicht nur auf der wiedu nrinst "pseudo Prophetin".

      Das hab ich auch oben schon mit Bibelversen gezeigt.

      Was soll daran so unmöglich sein, das man den Sonntag als Muslim oder Jude hält?

      Wenn man dessen Religiösen Führer in der Hand hat, so kann man dafür sorgen, das die es ihren Leuten beibringen das der Sonntag der richtigge Tag ist.

      Ich sehe da kein grosses Problem, denn irgendwie wurden ja auch die ersten Christen zu Moslems.
    • Andreas schrieb:

      Die auslegung beruht auf der Bibel
      Genau. Man kann mit der selben Bibel aber auch zu anderen Auslegungen kommen. Dass manche Adventisten das nicht wahrhaben wollen, ist eine Tragödie unserer Kirche.

      Andreas schrieb:

      Was soll daran so unmöglich sein, das man den Sonntag als Muslim oder Jude hält?
      Die Juden halten seit Jahrtausenden den Sabbat. Seit Jahrtausenden! Trotz aller Vertreibungen, Kriege, Zerstörungen bis hin zum Völkermord: Sie tun es trotzdem noch! Und da soll irgendein Wicht kommen und sie davon überzeugen können, das nicht mehr zu tun?

      Andreas schrieb:

      Wenn man dessen Religiösen Führer in der Hand hat, so kann man dafür sorgen, das die es ihren Leuten beibringen das der Sonntag der richtigge Tag ist.
      Genau. Erstmal alle Rabbiner auf Linie bringen. Und Chuck Norris schafft es, durch Null zu teilen.

      Andreas schrieb:

      Ich sehe da kein grosses Problem, denn irgendwie wurden ja auch die ersten Christen zu Moslems.
      Ich empfehle, sich mit den Geschichtsbüchern zu beschäftigen und über die Herkunft und Ausbreitung des Islams zu lesen. Bildung bringts.
    • Ich empfehle, sich mit den Geschichtsbüchern zu beschäftigen und über die Herkunft und Ausbreitung des Islams zu lesen. Bildung bringts.
      Jap.

      Geschichtsbildung ist auch ganz förderlich, wenn man das Buch der Offenbarung liest, so nebenbei.

      Denn 100 n. Chr. ist nicht 2015 n. Chr.

      Es ist übrigens ein typisches Merkmal für eine gewisse Sorte Leute, dass die Chronik der Weltgeschichte nicht berücksichtigt wird, sondern dass man so tut, als hätten wir Römisches Reich erstes Jahrhundert.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Ich kenne die Schriften von Frau White ja nicht wirklich. Aber dass zuerst sogar noch einer kommt und sagt er sei Jesus und dieser Jemand dann das Sonntagsgesetz einführt ist mir neu. Aber ich nehme jetzt mal an das stimmt. Nun meine Frage an all jene die an diese Sonntagsgesetzprophezeihung glauben: Angenommen es kommt in dieser Nacht einer und sagt er sei Jesus und dies sei der Tag seiner Wiederkunft. Würdet ihr mitgehen oder würdet ihr sagen: Sorry, du kannst nicht Jesus sein, das Sonntagsgesetz ist noch nicht erfüllt.
      Ich weiss ich habe diese Frage hier schon öfters gestellt, aber bisher nie eine Antwort erhalten. Mich würde die Beantwortung dieser Frage aber schon interessieren.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      Angenommen es kommt in dieser Nacht einer und sagt er sei Jesus und dies sei der Tag seiner Wiederkunft. Würdet ihr mitgehen oder würdet ihr sagen: Sorry, du kannst nicht Jesus sein, das Sonntagsgesetz ist noch nicht erfüllt.

      Sorry DonDomi, aber finde diese Fragestellung...naja....wie würdest du dich denn entscheiden, wenn so jemand zu dir kommt und behauptet er wäre Jesus, einigen deiner Glaubensüberzeugungen aber deutlich widersprechen würde? Mal angenommen dieser Jesus würde als Frau kommen, oder mit einer Ehefrau an der Hand oder oder oder...
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • @DonDomi

      Würdet ihr mitgehen oder würdet ihr sagen: Sorry, du kannst nicht Jesus sein, das Sonntagsgesetz ist noch nicht erfüllt. Ich weiss ich habe diese Frage hier schon öfters gestellt, aber bisher nie eine Antwort erhalten. Mich würde die Beantwortung dieser Frage aber schon interessieren.
      Gerade der falsche Christus wird das Sonntagsgesetz zum Höhepunkt bringen, wie wir aus dem "der große Kampf" lesen, sodass alle (inkl. Juden und Moslems), die nicht durch die Wahrheit geheiligt sind, verführt sein werden:

      Als krönende Tat in dem großen Drama der Täuschung wird sich Satan als Christus ausgeben. Die Kirche hat lange Zeit bekannt, auf die Ankunft des Heilandes, das Ziel ihrer Hoffnung, zu warten. Nun wird der große Betrüger den Anschein erwecken, daß Christus gekommen sei. In verschiedenen Teilen der Erde wird sich Satan unter den Menschen als ein majestätisches Wesen von verwirrendem Glanz offenbaren, das der von Johannes in der Offenbarung gegebenen Beschreibung des Sohnes Gottes gleicht. Offenbarung 1,13-15. Die Herrlichkeit, die ihn umgibt, ist unübertroffen von allem, was sterbliche Augen je gesehen haben. Es ertönt der Jubelruf: „Christus ist gekommen! Christus ist gekommen!“ Das Volk wirft sich anbetend vor ihm nieder, während er seine Hände erhebt und es segnet, wie Christus seine Jünger segnete, da er auf Erden lebte. Seine Stimme ist weich und gedämpft, doch voller Wohlklang. In mildem, bemitleidendem Ton bringt er einige derselben gnadenreichen himmlischen Wahrheiten vor, die der Heiland einst aussprach; er heilt die Gebrechen des Volkes, behauptet dann in seinem angemaßten Charakter Christi, daß er den Sabbat in den Sonntag verändert habe, und gebietet allen, den Tag, auf dem sein Segen ruhe, zu heiligen. Er erklärt, daß alle, die bei der Feier des siebenten Tages bleiben, seinen Namen lästern, da sie sich weigern, auf seine Engel zu hören, die er mit Licht und Wahrheit zu ihnen sandte. (GK 624.3)
      Wenn der Sturm herannaht, werden viele, die sich zur dritten Engelsbotschaft bekannt haben, aber nicht durch den Gehorsam gegen die Wahrheit geheiligt worden sind, ihren Standpunkt aufgeben und sich zu den Reihen der Gegner schlagen. Indem sie sich mit der Welt vereinigen und an ihrem Geist teilhaben, kommen sie dahin, die Dinge in nahezu dem gleichen Licht zu betrachten wie die Welt, und wenn die Prüfung an sie herantritt, wählen sie die leichte, allseits beliebte Seite. Talentvolle Männer von ansprechendem Benehmen, die sich einst der Wahrheit erfreuten, setzen ihre Kräfte ein, um Seelen zu täuschen und irrezuleiten, und werden die bittersten Feinde ihrer ehemaligen Brüder. (GK 609.1)
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • @Bemo:

      Ich habe diese Fragestellung bewusst so gewählt. Weil ich eben befürchte dass einige, die gewisse Ereignisse für das Kommen Jesu voraussetzen Gefahr laufen, dann nicht dabei zu sein, weil sie auf etwas warten, was vielleicht nie eintreffen wird. Es wäre schade um jede Gläubige Seele. Ich würde auch mitgehen, wenn Jesu als Frau kommen würde oder als mit einer Frau im Arm. Ich glaube es benötigt ein tiefes Sehnen nach der Wiederkunft, dass man Bedingungslos dabei sein kann. Wir werden dann keine Zeit mehr haben zu überlegen, wer bereit ist wird dabei sein und wer nicht eben nicht. Von mir aus darf man gerne an ein weltweites Sonntagsgesetz glauben, aber daran klammern würde ich mich nicht, zu gross ist die Gefahr irregeleitet zu werden.

      Deswegen bin ich auf Antworten gespannt.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Von mir aus darf man gerne an ein weltweites Sonntagsgesetz glauben, aber daran klammern würde ich mich nicht, zu gross ist die Gefahr irregeleitet zu werden.
      1) Auf Sonntagsgesetz muss man nicht warten und erst dann sich Gott übergeben. Sondern man sollte es schon heute tun.

      2) Die Wiederkunft Jesu wird global sein, sodass alles Auge Ihn sehen wird. Er wird mit großer Macht und mit Begleitung der Engeln kommen. Die Erlösten werden Ihm entgegen emporsteigen, Nichterlöste werden vernichtet werden.

      3) Wer glaubt, dass das Sabbatgebot seine Gültigkeit hat, wird das Gebot heute bis zum Weltende halten. Daran wird das Sonntagsgesetz nichts ändern.


      (a) Also, wo besteht die Gefahr?

      (b) Was meinst du mit "daran klammern"?

      (c) Beantwortet meine obige Antwort deine gestellt Frage? Wenn nein, bitte die Frage präzisieren.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • DonDomi schrieb:

      Nun meine Frage an all jene die an diese Sonntagsgesetzprophezeihung glauben: Angenommen es kommt in dieser Nacht einer und sagt er sei Jesus und dies sei der Tag seiner Wiederkunft. Würdet ihr mitgehen oder würdet ihr sagen: Sorry, du kannst nicht Jesus sein, das Sonntagsgesetz ist noch nicht erfüllt.
      Ich weiss ich habe diese Frage hier schon öfters gestellt, aber bisher nie eine Antwort erhalten. Mich würde die Beantwortung dieser Frage aber schon interessieren.

      Deine Frage ist vom Ansatz her schon daneben.Ich glaube, dass du dich mit der Begebenheit der Wiederkunft Jesus besser beschäftigen solltest.
      Wenn Jesus wiederkommt, wird er nicht mehr fragen, wer mitgehen möchte, er wird seine Ernte einholen
      Die Einen sind dabei und die anderen nicht.Die Gläubigen werden IHM entgegen in den Himmel gerückt.

      Jacob der Suchende schrieb:

      1) Auf Sonntagsgesetz muss man nicht warten und erst dann sich Gott übergeben. Sondern man sollte es schon heute tun.
      Ich persönlich glaube nicht an die prophetische Auslegung des Sonntagsgesetz von EGW. Diese Auslegung, der anschließenden Verfolgung der Sabbathalter, kann ich in der Schrift nicht erkennen. Die Wiedergeburt, die von Gott kommt, macht einen Christen(Kind Gottes), nicht das Halten des Sabbats
      Eine Christenverfolgung(der Kinder Gottes) gab es schon immer und kann vor der Wiederkunft Jesus nochmal extrem stattfinden. Jeder Christ sollte mit einer Verfolgung rechnen. Dies wird klar und deutlich in Gottes Wort erklärt.Das die Verfolgung, am Ende der Zeit, nur auf Sabbathalter bezogen sein wird, kann nach meinem Verständnis nicht sein.

      Ich möchte nicht versäumen zu erwähnen, dass der Sabbat steht. Er wird in Ewigkeit Gültigkeit haben. Die Argumente für die Sonntagsheiligung sind an den Haaren herbeigezogen. Sie sind geradezu lächerlich. Ebenso der Spott gegen Sabbathalter

      Die falsche Sonntagsheiligung macht blind für die Bedeutung und den Segen des Sabbats.

      Jacob der Suchende schrieb:

      2) Die Wiederkunft Jesu wird global sein, sodass alles Auge Ihn sehen wird. Er wird mit großer Macht und mit Begleitung der Engeln kommen. Die Erlösten werden Ihm entgegen emporsteigen, Nichterlöste werden vernichtet werden
      Die Wiederkunft Jesus wird global sein und für alle sichtbar. Das ist klar. Ich habe die Stelle gesucht, wo steht, das die Nichterlösten, bei der Wiederkunft Jesus, vernichtet werden....Kannst du mir bitte die Stelle zeigen. Ich bin hier mit der Bibelauslegung unsicher.


      Gruß
      Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich
      (Matthäus 19, 26)